Yamaha PSR-SX900

26

Keyboard

  • 61 anschlagdynamische Tasten
  • neue FSB-Tastatur
  • 1337 Voices + 56 Drum/SFX Kits + 480 XG Voices
  • 525 Styles
  • 128-stimmig polyphon
  • Tastatur-Parts bis zu Right Part3
  • zuweisbare Assignable Tasten, Joystick und Live Controller
  • Vocal Harmony und Synth Vocoder Funktionen
  • Expansion Audio Style
  • XG/GM/GM2/GS-Soundkompatibel
  • DJ Styles
  • Arpeggio Funktion
  • 1 GB interner Erweiterungsspeicher
  • Touch Screen Display
  • Audio Link Multi Pads
  • Audio Recorder/Player im WAV und MP3 Format
  • Pitch Shift
  • Chord Looper
  • Bluetooth Audio
  • Kopfhöreranschluss
  • Mic/Guitar Eingang
  • MIDI In/Out
  • USB to host
  • USB to device (2x)
  • AUX Eingang
  • MAIN Ausgang (L/L+R, R)
  • SUB (AUX) Ausgang (1,2 (L/L+R, R)
  • Sustain Pedal Anschluss
  • Lautsprechersystem: 2x 20 W (Sub) + 2x 15 Watt (Mittel-Hochton)
  • Abmessungen (B x T x H): 1017 x 431 x 139 mm
  • Gewicht 11,5 kg
  • inkl. Netzteil (PA-300C), Bedienungsanleitung und Notenpult
  • passender Video-Adapter: Art. 431245 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Schutzhülle: Art. 497394 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit September 2019
Artikelnummer 471242
Verkaufseinheit 1 Stück
Tasten 61
Leuchttasten Nein
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Speichermedium USB to Device, USB to Host
Lyrikfunktion Ja
Scorefunktion Ja
Vocal Harmony Ja
USB Audiorecorder Ja
MIDI Schnittstelle 1x in, 1x Out
Mikrofonanschluss Ja
USB Ja
Sample Player 1
Loop Funktion 1
Video Output 1
Lautsprecher 2x 15 W
Polyphonie 128
Breite 1017 mm
Höhe 139 mm
Tiefe 431 mm
Maße 1017 x 431 x 139 mm
Gewicht 11,5 kg
Mehr anzeigen
2.089 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 3.12. und Montag, 5.12.
1

Ausdrucksstarkes Flaggschiff

Keyboard Yamaha PSR-SX900 von oben

Das PSR-SX900 ist das Flaggschiff unter den Keyboards von Yamaha. Es dient nicht nur dem Spielen von komplexen Songs, sondern auch als Workstation, mit denen komplette Songs intern aufgezeichnet werden können. Diese neue Generation der bekannten PSR-SX-Serie weist eine neu gestaltete Benutzeroberfläche auf, die neue zuweisbare Funktionen, einen Touchscreen, einen Joystick und diverse Live-Controller bietet. So können beispielsweise Modulation und Pitch mit dem Joystick gesteuert werden. Außerdem wurde die Tastatur mit einem erhöhten Tastenwiderstand verbessert – die übrigens nun auch in vier Zonen aufgeteilt werden kann. Dank diesen Features hat man die volle Kontrolle über die Performance, welche mit einer umfangreichen Auswahl an Klängen gestaltet und mit Rhythmen begleitet werden kann.

Bildschirm des Yamaha PSR-SX900, außen herum Knöpfe

Moderne Touchscreen-Kontrolle

Dank des 7"-Touchscreens kommt das Yamaha PSR-SX900 mit weniger Bedienelementen aus als sein Vorgänger, was sich in einer übersichtlich gestalteten Bedienoberfläche zeigt. So können im Touchscreen unterschiedliche Menüpunkte anwählen, bei denen Einstellungen vorgenommen und Funktionen aktiviert werden können. Auf den Tasten unterhalb des Displays können Funktionen abgelegt und per Knopfdruck aufgerufen werden, anstatt diese ständig über das Display suchen zu müssen. Mit weiteren Tasten neben dem Display können Styles und Voices ausgewählt werden. Insgesamt besitzt das PSR-SX900 1337 Voices. Zusätzlich können 56 Drumkits die Kompositionen begleiten – und das in 525 Styles! Sollte bei dieser gigantischen Auswahl an Voices und Styles das passende Style nicht dabei sein, so lässt sich das Repertoire des PSR-SX900 mit den Voice&Style-Expansions erweitern.

Klänge layern und Vocoder für Gesang aktivieren

Das Yamaha PSR-SX900 verwendet eine FSB-Tastatur mit 61 anschlagsdynamischen Tasten. Die Tastatur lässt sich in vier Zonen aufteilen. Dabei lassen sich mit den drei Right-Zonen Klänge übereinanderlegen, also layern. Diese Funktion findet sich rechts neben dem großen Jogwheel. Direkt über der Tastatur befinden sich Buttons zum Steuern des Styles, zum Abrufen von vorgenommenen Bedienfeldeinstellungen im Registrierungsspeicher sowie der Wiedergabe von vorher aufgenommenen rhythmischen und melodischen Sequenzen über Multi-Pads. Zu der Performance kann auch gesungen werden. Hierfür lässt sich ein Mikrofon auf der Rückseite anschließen – oder auch eine Gitarre, deren Klang über die DSP-Effekte in Form gebracht werden kann. Auf den Gesang lassen sich interne Vocal-Harmony-Effekte oder Synth-Vocoder anwenden, um so eine Performance spannend und abwechslungsreich zu gestalten.

Anschlüsse des Yamaha PSR-SX900 auf der Rückseite

Leistungsstarkes und flexibles Keyboard

Das PSR-SX900 richtet sich an alle erfahrenen Keyboarder, die ein leistungsstarkes Instrument für eine ausdrucksstarke Performance suchen. Mit einer gigantischen Auswahl an Klängen und Styles findet sich hier für jeden Anlass der richtige Sound – ob für Hochzeiten, Geburtstage oder Auftritten auf Weihnachtsmärkten. Alle Klänge werden in einer 128-fachen Polyphonie über die speziell eingebauten Lautsprecher wiedergegeben, die einen großen Hörbereich ermöglichen. Zudem kann eine bestimmte Auswahl an Klängen über vier Ausgänge auf der Rückseite ausgegeben werden, was sich im Menü einstellen lässt. So kann beispielsweise der Bass über einen externen Subwoofer wiedergegeben oder Signale an ein Mischpult für den Tontechniker weitergeleitet werden. Im Lieferumfang befinden sich ein Notenständer und ein mehrsprachiges Handbuch für einen gelungenen Einstieg in alle Funktionen des Keyboards.

Lautsprecher und Logo des Yamaha PSR-SX900

Über Yamaha

Yamaha gehört seit vielen Jahrzehnten zu den bekanntesten Herstellern von Musikinstrumenten und Audiotechnik weltweit. Die lange Geschichte des japanischen Unternehmen begann Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Harmonium. Das Portfolio wurde stetig erweitert, sodass Yamaha heute als einer von wenigen Herstellern beinahe die gesamte Palette von Musikinstrumenten anbietet: Von Klavieren und Flügeln über Gitarren, Blas- und Streichinstrumente, Schlagzeug und Percussion bis hin zu elektronischen Keyboards und Synthesizern. Auch in der Tontechnik ist Yamaha als Hersteller von Mischpulten, Verstärkern, PA-Systemen und mehr eine feste Größe. Als Leitmotiv gilt bei Yamaha die Verbindung von traditionellem Handwerk mit moderner Technik.

Individuelle Begleitung erstellen

Über das Menü können Styles im Assembly-Bereich vorgehört und miteinander kombiniert werden. Styles bestehen hier aus verschiedenen Instrumenten, wie etwa Schlagzeug, Bass und Gitarre. Zudem können über den Chord Looper Akkorde aufgenommen und in einer Schleife wiederholt abgespielt werden. Das hat den Vorteil, dass diese nicht mehr mit der linken Hand gespielt werden müssen. So hat man eine Hand zum Steuern von Parametern des Yamaha PSR-SX900 frei, wie zum Beispiel die von Reverb, Chorus und Equalizer. Über den Registrierungsspeicher lassen sich Playlists mit Voreinstellungen für Songs speichern, die dann per Knopfdruck abgerufen werden können. So können individuelle Begleitungen erstellt und Performances gezielt vorbereitet werden, sodass dann beim eigentlichen Auftritt nichts schief geht.

26 Kundenbewertungen

18 Rezensionen

H
SX900 - druckvolles, sauber klingendes Keyboard
Hans-WernerR 24.10.2019
Gerne gebe ich nach kurzer Einarbeitung in dieses Keyboard eine erste Bewertung ab. Ein erster Eindruck nach einer Woche - also nicht endgültig. Mein Hintergrund: Bisher PSR-S950, Life und Midi-Musiker, nie ohne zusätzliche Display / 10 Zoll Bildschirm(e, für DUO).

Vorab: Noch kein Wechsel auf ein Nachfolger ist so leicht gefallen wie zur SX900. Auf ein paar beachtenswerte Einschränkungen komme ich später.

Der Sound ist großartig, die Standard-Abstimmung der Lautstärken sofort spielbar: Rechte Hand klarer, stärker, lauter. Abstimmung zwischen Begleitung, Midi und Voices hervorragend. An die neue Zuordnung habe ich mich schnell gewöhnt: Z B. Keine Saxophone = in Woodwind "versteckt". Alle Daten der S950 wurden perfekt integriert bzw. sind auf USB Stick sofort nutzbar. 4 GB Userspeicher. Einstellungen über Touch-Menü ohne Makel. Vermisst habe ich den alten Song- Creator. Die neuen Funktionen scheinen versteckter, wenn man lange Jahre mit dem Creator gearbeitet hat. Die programmierbaren Tasten für Schnellzugriffe (Assingnable) sind das, was mir bisher gefehlt hat: TALK = ein (zu programmierender) Tastendruck auf eine der Tasten, los gehts. Auch die Multipads scheinen abgestimmter als bisher. Zum Vokoder noch keine Angaben. Expansion ist mit mehreren Dateien nutzbar. Allerdings nur mit dem von Yamaha herunterzuladenden Expansion Manager zu installieren.
Ich will es zu Anfang nicht überfrachten. Was zu beachten ist: Anschluss externer Displays nur über separate Grafikkarten. Wieder ein externe Teile, zusätzlich zum alten, gegen Kabel-Knicken zu schützendem Netzteil. Das Update auf die schon lieferbare Software 1.3 ist in englischer Sprache bei Yamaha beschrieben und hat absolut problemlos geklappt. Die Right 3 Voice Ergänzung für die rechte Hand finde ich Klasse. Aber: wird immer mit Lautstärke 127 voreingestellt, ist also in den Registrierungen oder im Midifile zu sichern. Unbefriedigend finde ich die Voreinstellung für die Score Einstellung. Im Modus Score wird für jedes Midifile die kleinste Noten- und Schriftart dargestellt. Eine Programmierbarkeit oder Registrierbarkeit größerer Einstellung habe ich noch nicht gefunden. Klar, im Midi speichern - bei 2500 möglichen Playlisteinträgen ein Wahnsinn. Die Schriftgrößen im Score Modus betrachte ich als grenzwertig, aus meiner Sicht zu klein.

Wie immer reagiert Fa. Thomann aber schnell auf Anfragen. Der Service ist wie mehrfach erfahren auch hier ausgezeichnet. Bei allen meinen Einschränkungen: Das Keyboard macht von Anfang an druckvollen Spaß.
Ein SUB über die zusätzlichen Ausgänge klingt saustark, lässt sich aber in der Lautstärke nicht vom Keyboard aus steuern.
Hans-Werner
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Yo
Komponisten-Spass
YouTube oktofred 04.10.2020
Der Hammer, toller Sound, viele Styles. Sämtliche Bearbeitungsmöglichkeiten auf allen 16 Sequenzer-Kanälen. Hier kann jeder seinen musikalischen Fantasien freien Lauf lassen. Habe mich nie mit den PC-Musikprogrammen anfreunden können, für mich ein langwieriger Workflow mit den Vorbereitungen; da geht mir jegliche Spontanität verloren. Bei dem Yamaha PSR-SX 900 kann ich, nach kurzer Einschalt-Zeit, sofort "Quick-Recording" ins Touchdisplay eingeben und meine spontane Idee festhalten. Diese kann ich dann im "Multi-Recording" weiter bearbeiten. Als Komponist ist dieses Gerät genau das richtige für mich. Bin nicht der perfekte Pianist, wie die Beispiele auf YouTube, wo fast auch nur Oldies gespielt werden. Diese sind, im Original sowieso besser und sie nachzuspielen ist nicht meine Passion. Nein, bei meinen Kompositionen muss ich viel nachbearbeiten und dazu brauche ich ein Keyboard wie das Yamaha PSR-SX 900.
Die Gebrauchsanweisungen (ja, es gibt 2) sind umfangreich und bedürfen viel Einarbeitungszeit. Auf YouTube gibt es gute Tutorials, die zu empfehlen sind. Das Gerät ist vielseitig. Bringt man die Geduld der Bedienung auf, ist immer wieder was neues zu entdecken und die Zeiten der Langeweile sind für immer beendet (:
Die Bearbeitung seiner eigenen Stimme, mit dem Mikrofon, ist noch mal eine Welt für sich. Auch hier gibt es unzählige Einstellungen, die Geduld fordern.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
2
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Klasse Klang
Thomas637 08.04.2020
Das PSR-SX900 ist mein erstes Keyboard, bisher war ich nur Besitzer eines Digitalpianos.
Der Unterschied ist natürlich eklatant, eigentlich sind beide Instrumente nicht vergleichbar. Das geht schon bei der Tastatur los, sie ist beim Yamaha Keyboard leicht spielbar, die Tasten sind nicht gewichtet. Anschlagdynamik existiert trotzdem.

Den Klang finde ich genial, manche Instrumente klingen verdammt echt. Die Lautsprecher klingen sehr gut und über eine Anlage klingt das Gerät nochmal besser.
Einzig zur Bedienung kann ich noch nicht viel sagen. Die Einstellungsvielfalt erschlägt mich noch, es ist im Prinzip schon ein Computer. Man muss sich damit beschäftigen.

So wirklich Negatives konnte ich nicht finden, außer dass keine Tastaturabdeckung mitgeliefert wird, diese muss man recht teuer extra bezahlen. Es gibt bei Thomann allerdings günstige Alternativen zu Yamaha.

Alles in allem auf jeden Fall eine dicke Kaufempfehlung. Ich bin begeistert, schon allein wegen des Klangs und Spielspaßes!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Yamaha psr sx900
Mens 30.03.2022
Das beste Keyboard was ich in meiner Lebenszeit bis jetzt erlebt habe. SUPER
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube