Kundencenter – Anmeldung

Yamaha P-125 BK

135 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Chopin wäre vom Klavierstuhl gefallen...
Edgarov Krachmaninoff, 31.10.2018
Nach umfangreichen Erfahrungen mit einigen portablen Digitalpianos für den praktischen Bühneneinsatz (mehrere Vor/vorgänger des P-125 bis zurück in die 80er Jahre Yamaha CLP-300) und darüberhinaus regelmäßigen physischen Kontakt zu vielen Home-Digitalpiano (Unterricht) bin ich mit dem P-125 sehr zufrieden.

Gewicht ist mit 12kg - perfekt. Die Portability ist für so ein relativ großes Tastengerät mit voller Flügelklaviatur-Spannbreite super klasse.

Klanglich punktet über allem die CF-GrandPiano/Flügel-Voice.
Wenn man sehr (zu) streng urteilt, sind alle anderen Angebote (LiveGrand, BalladGrand, BrightGrand usw.) quasi Kompromisse und verzichtbare Alternativen.

Grundsätzlich ist das P-125 anbetrachts seines Preises (und Gewichtes!) aus der Perspektive Chopins nicht weniger als ein Wunderding.

Nun habe ich außerdem in Frankfurt noch ein Roland FP-30, kürzlich vor der Inflation noch unter 500 Eu zu haben hier, und das spielt in Sachen Klaviatur in einer sehr anderen (Steinway)Liga.

Trotzdem bevorzuge ich derzeit auf der Bühne das P-125 von Yamaha.
Es spielt sich ziemlich - angenehm - weich und leicht (und ist somit meines Erachtens als Übe- und Unterrichtsklavier nicht wirklich geeignet, weil einfach viel zu freundlich).

Die Hall-Effekte finde ich sehr gut. Eine Nach-Verhallung über ein Mischpult ist damit müßig.

Geheimtipp: Der Stereophonic-Optimizer... Hier steht in der Bedienungsanleitung: Voreinstellung EIN.

Im Rahmen eines mehrstündigen Piano-Events (Yamaha EMX-5 + 2x EV ZX-1 90, ich saß direkt im Stereo-Dreieck 3 Meter VOR den Boxen - also perfekte Abhöre!) kam ich zu der Überzeugung, dass der Stereo-Optimizer (welcher eigentlich den ganzen grandiosen PureCF-Engine-Flügelklang des P-125 erst generieren kann) keineswegs ausschließlich via Kopfhörer wirkt, sondern auch über die Stereo-Line-Ausgänge und damit an die externe PA.

Dieses Phänomen behalte ich in den nächsten Monaten konkret exakt im Auge und im Ohr.

Fazit:

Die Entscheidung für das P-125 war - für den Einsatz auf der Bühne - richtig und gut. Es klingt extrem perfekt-glatt - Yamaha eben.

Als Übe-/Studier-Unterrichts-Klavier taugt mir das Roland FP-30 dennoch weit besser, da sich dieses ebend ernsthaft/klassischer und mechanisch profimäßig schwerer spielt und mit dem Steinway-Klang erdig-neutraler und konservatoriumsgerechter aufwartet.

UPDATE/EDIT - 1 Jahr P-125

Nach knapp einem Jahr mit dem P-125 muss ich meine sehr positive Bewertung doch einschränken und relativieren.
Der Yamaha-Flügelklang ist mir einfach zu glatt und laborsteril. Die Dynamik-Range macht irgendwo bei "fortissimo" dicht. Während z.B. bei Roland bei richtig forciertem Reinfassen echtes "ffff" (4faches Fortissimo) mit allen metallischen Authentizitäten wie beim Steinway-D realisierbar ist, kommt beim P-125 nichts mehr.

Die Tastatur ist plastikmäßig, ziemlich klobig, auf eine komische Art weich und teigig. Auf Steinway und dem Roland FP-30 verspiele ich mich so gut wie nie, auf dem P-125 murkse ich permanent...
Mit der Klaviatur (und noch mehr mit dem kalten Klang) der echten Yamaha-Flügel (außer SB-400) kann ich mich auch nicht anfreunden.

Das neue Yamaha-Stage-Piano CP88 finde ich sehr gut (hier gibt es - wohl nach jahrelangem Ringen - dann endlich wie schon längst bei Nord dann auch eine Library mit anderen Flügeln als Yamaha+Bösendorfer).

Das P-125 ist (ähnlich wie ein VW-Golf) meines Erachtens eine 12-jährige Fachelift-Evolution ...P-85 - P-95 - P-105 - P-115 - P125... (und 2020 - ich wette drauf: P-135).

Nach einem 5-stündigen Auftritt mit dem Roland FP-30 im Rahmen der Ochsenfurter Musiknacht 2019 weine ich meinem zwischenzeitlich verkauften P-125 keine Träne nach.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gutes E-Piano, schlechter Lautstärkeregler
Alexander-HH, 19.03.2019
Also, ich komme vom Keyboard, habe aber schon mal am akustischen Klavier und an E-Pianos gesessen. Die Gewichtung ist für mich spielbar, nicht zu schwach, nicht zu stark, ein guter Kompromiss, wenn man sich kein Klavier leisten kann, allein schon wegen der Nachbarn. Die Gewichtung beim Roland fp-30 scheint mir z. B. stärker bzw. straffer zu sein, muss man ausprobieren, welche Gewichtung einem mehr liegt.

Das Grand Piano und das Rhodes sowie das Wurlitzer klingen gut, das war mir wichtig, die übrigen Sounds benötige ich kaum, höchstens mal eine Orgel, klingt auch okay. Gut finde ich, dass alle Sounds über Druckknöpfe anwählbar sind und nicht mit den Tastaturtasten. Selbst über meinen Billigkopfhörer klingt alles gut ohne jemanden zu stören. Die Tasten machen schon Geräusche beim Anschlagen und Loslassen, gerade noch so im Rahmen. Funktionen okay, Metronom ist ohne Display natürlich nicht so glücklich einstellbar im Tempo, aber okay, kann man anscheinend bei knapp 600¤ nicht erwarten. Begleitrhythmen okay, brauche ich nicht unbedingt. Die 2 Klinkenanschlüsse (6,3mm) für den Kopfhörer vorne sind gut positioniert, Line Out hinten ist natürlich ein echter Pluspunkt, findet man sonst kaum in dieser Preislage. Allerdings rastet die Klinke nicht so fest ein in die Kopfhörerbuchsen, da wünschte ich mir mehr Widerstand, auch beim Line Out. Die maximale Lautstärke könnte für mich gerne etwas lauter sein.

Der Lautstärkeschieber wackelt und ist mir nicht robust genug, der wird schließlich oft benutzt. Hier wäre ein Drehregler für mich sinnvoller gewesen. Ich bin gespannt, wie lange der Schieber hält. Das trübt für mich den Gesamteindruck leider, kann ich auch nicht nachvollziehen, das muss Yamaha besser können, andere Hersteller können das auch besser. Da ziehe ich 2 Sterne ab, da kenne ich gar nichts. Ansonsten aber ein ganz vernünftiges E-Piano in der Einstiegsklasse, dessen Optik ich irgendwie seltsam und gewöhnungsbedürfrig finde, sehr hoch.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für meine Kinder und mich genau das richtige Instrument
Pianomnomnom, 06.04.2021
Nach 20 Jahren der "Tastenabstinenz" habe ich mir (mittlerweile uns) mit diesem Portablepiano einen langgehegten Traum erfüllt.

Ich bin sehr angenehm überrascht welche Qualität die Tastatur und die Klänge aufweisen, trotz des vergleichbar geringen Preises.
Die Einstellungen über die Knöpfe und die Klaviertastatur mögen etwas umständlich sein, aber hierbei schafft die Smart Pianist-App in Verbindung mit einem USB-Kabel und meinem iPad absolut Abhilfe.

Alles in Allem komme ich zu dem Schluss, hier genau das richtige Instrument für meine Familie und mich erworben zu haben!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Yamaha P-125
Percuro, 27.04.2020
Spiele schon lange Klavier aber eher hobby-mäßig. Für meine Wohnung hab ich mir das Yamaha P-125 angeschafft und bereue es bisher keine Sekunde!

Top verarbeitet, Klang ist sehr gut, manchmal etwas basslastig. Auch die Bedienung der Funktionen ist übersichtlich.

Habe nichts zu beanstanden und würde es jederzeit wieder kaufen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Preis/Leistung gut
MrMusix, 29.12.2020
Natürlich gibt es bessere Stagepianos, auch mit wesentlich mehr Funktionen. Hauptkriterium war hier aber der Anschlag und der ist sehr angenehm (spiele sonst auf einem Bechsteinflügel)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bin (immer noch) Anfänger, sehr zufrieden!
bfg9000, 25.11.2020
Ich hatte nach einem bezahlbaren e-piano mit gewichteter Klaviatur gesucht. Beim Spielen will ich mich nicht in technischen Details verlieren, deshalb hatte ich mich bewußt gegen ein "1.000-Knöpfe-Modell" entschieden. Es war eine gute Entscheidung, ich würde mir dieses Modell jederzeit wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Viel Piano !
Birdmountainman, 04.05.2019
Das Keyboard wurde für unsere Kirchengemeinde angeschafft.
Beim Auspacken fiel gleich das angehm leichte Gewicht auf. Eine solide Verarbeitung bei kompaktem Gehäuse ist ebenso angenehm. Die Bedienung ist intuitiv, man liest das Handbuch erst später.....
Den Sound gerade der Pianos finde ich für diese Preisklasse sensationell !Die Orgeln sind wirklich brauchbar und die Strings echt klasse. Die Sounds sind auch mit einer sehr dynamischen Spielweise nicht überfordert und klingen in jeder Anschlagsstärke super
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Hervorragende Tastatur, sehr guter Klang.
Hermann R., 04.06.2018
Ich habe das Roland BK-5 mir vor einiger Zeit gekauft. Zum Spielen und zum Ausprobieren ein wirklich gutes Teil. Aber zum Klavierspielen nicht befriedigend. Deswegen wollte ich eine preiswerte Alternative. Genau Das ist das Piano P-125. Wenn Du Ehrgeiz hast , soll und muss es eine Hammermechanik haben. Zudem spielt der Klang eine wichtige Rolle. Musik ohne guten Klang ist ein Graus. Für relativ wenig Geld hast du beim P-125 beides , sehr guter Klang, sehr gute Tastatur.
Gut: 2 Kopfhöreranschlüsse auf der Vorderseite, An/ Aus Schalter in Reichweite oben. Sehr gut auch, das hier wenig Bedienelemente zu finden sind, zu viele Knöpfe halten vom Wesentlichen ab. Nämlich vom Klavier(Piano) spielen. Ein Etwas an Begleitung, ein etwas an
Voices für etwas Abwechselung, so muß es sein. Die Materialanmutung ist noch befriedigend, doch wir sprechen hier von einem sehr günstigem Angebot. Hier wurde beim diesem Preis in erster Linie in Anschlagdynamik und Klang investiert. So kann auch jemand, der nicht so viel Geld hat, professionell üben.
Fazit: Gut, das Instrumente gebaut werden,
die auch erschwinglich sind und trotzdem ein hohes Level haben. 5 Sterne.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gut klingendes Einsteiger-Piano!
Gerold, 28.12.2018
Für mich als Neuling im Bereich Piano musste das E-Piano im wesentlichen zwei Kriterien erfüllen: das Gerät muss im Piano-Modus auch über die eingebauten Lautsprecher gut klingen und die Tastatur muss sich für mich gut anfühlen. Das ist beim P-125 gemessen am Preis absolut gegeben.

Die anderen Klänge bzw. Features waren zunächst zweitrangig. Die E-Piano-Sounds sind aber für meinen Geschmack auch gut gelungen, Streicher, Orgeln etc. nutze ich kaum und kann mir dazu mangels Erfahrung kein abschließendes Urteil erlauben.

Das Bedienfeld ist sehr aufgeräumt, was gut aussieht und nicht ablenkt, aber wenn man z.B. transponieren will, muss man das über eine Kombination aus Drucktaste und einer ausgewählten Tastatur-Taste tun - wenn man's nicht oft macht, muss man in der Anleitung nachlesen. Das ist etwas umständlich - deshalb Punktabzug in der Bedienung ohne Auswirkung auf die Gesamtbewertung.

Fazit: ich bin rundum zufrieden mit dem Kauf!
Großes Lob an dieser Stelle an die Thomänner: ich hatte eigentlich das P-115 bestellt. Da dies nicht mehr lieferbar war, wurde ohne Aufpreis ein Upgrade auf das neue und teurere P-125 gemacht. Super!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super E-Piano!!!
Detlev aus W., 28.01.2020
Hatte bisher nur auf einem 18 Jahre alten Roland-E-Piano gespielt. Dagegen ist die Tastatur des Yamaha P-125 BK strammer gewichtet. Zum Üben ist das die stärkere Gewichtung des Yamaha aber wirklich gut! Der Klang der beiden Kirchenorgeln ist sehr, sehr gut. Der der Pianos auch gut. Nach den Bewertungen im Netz hätte ich da aber noch mehr erwartet. Als ich das E-Piano an Aktiv-Lautsprecher angeschlossen habe, klangen die Pianos erst so richtig gut. Auf jeden Fall für ist das Yamaha P-125 sein Geld wert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein richtig tolles Instrument für Einsteiger
an-ke, 22.12.2019
Ich schreibe bewußt Einsteiger, ich bin einer. Wie es sich später anhört, anfühlt, wird sich später zeigen.
JETZT bin ich rundum zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Digital Piano P 125-BK
Kleiner Mann , 25.09.2018
Das Piano ist in einem sehr guten Zustand. Es sieht sehr edel aus mit den mattierten weißen Tasten und lässt sich auch gut in ein schönes Wohnzimmer integrieren. Die Bedienung ist sehr schlicht gehalten was für mich gut ist da ich nicht so viel Zusatz brauche sondern es zum Spielen benutze. Die Sounds sind soweit ok wobei mir der "normale Flügel-Sound" beim Einschalten nicht so gut gefällt wie der Piano-Sound 2. Dieser ist für mich weicher und passt eher zum Klavier als der normale Sound beim Einschalten. Dieser hört sich für mich ein bisschen klapprig und holprig an und gefällt mir deshalb nicht so gut. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Insgesamt ein gutes Piano wo man doch sehr gut üben kann und auch zur Begleitung sehr gut geeignet ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Geniales Stage-Piano mit tollem Klang, guter Spielbarkeit und attraktivem Preis
Matzi69, 16.09.2019
Klare Kaufempfehlung. Ich bin sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Mehr als zufrieden
HaPeZu, 17.01.2019
Ich bin begeistert vom YAMAHA P-125 BK. Es spielt sich sehr gut. Als gelernter Klavierspieler ist es jetzt eine Freude, auf diesem elektronischen Gerät zu spielen. Die Verarbeitung ist hervorragend.
Die 88 Tasten bringen extes Klavierfeeling. Der Klavierklang ist ausgezeichnet, auch die zusätzlichen Instrumente sind hörenswert, besonders durch die jeweils 3 Abstimmungen je Instrument.
Durch die sparsame Verwendung von Reglern ist die Bedienung kinderleicht.
Die integrierten DEMOS (über Tastatur abrufbar) sind sehr gelungen und animieren zum selbst nachspielen.
Ich würde das Gerät jederzeit wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Yamaha P-125 BK

569 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
 
 
 
 
 
Video
Yamaha P-125
4:26
Yamaha P-125
Rank #76 in Stage Pianos
 
 
 
 
 
Testfazit: