Yamaha MODX8

Kompakter Music Synthesizer

  • 88 Tasten
  • GHS-Tastatur (anschlagdynamisch)
  • Motion Control Synthesis Engine
  • sample-basierte AWM2 Synthese mit 128 Stimmen
  • 5,67 GB Waveform-ROM & 1 GB Flash-ROM für User-Waveforms
  • FM-X Synthese mit 64 Stimmen
  • 8 Operatoren und 88 Algorithmen
  • Super Knob steuert bis zu 128 Parameter gleichzeitig
  • 7" Color-VGA-Touchscreen
  • 2.000 Preset-Performances
  • 640 User-Performances
  • 4 Assignable Knobs
  • 4 Sliders
  • 2-In/10-Out-Multi-Channel-USB-Audio-Interface für PC/Mac/iOS
  • USB-Host und -Device Anschlüsse
  • MIDI Input/Output
  • 2 Pedal Eingänge
  • 2 Fußschalter Eingänge
  • 6,3 mm Stereo Eingang
  • 6,3 mm Stereo Ausgang
  • 6,3 mm Kopfhörerausgang
  • Abmessungen: 1333 x 404 x 160 mm
  • Gewicht: 13,8 kg
  • inkl. Netzteil (12 V DC) und Steinberg Cubase AI DAW-Software für PC/Mac
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Drums
  • FM
  • Guitar and Bass
  • Keyboard 1
  • Keyboard 2
  • Motioncontrol
  • Motionsynths
  • Orchestra
  • Organ
  • Spiralizer Synths
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 88
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Keyboard Split Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 128
Tonerzeugung AWM2 + FM-X
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium Flash-ROM
USB Anschluss Ja
Effekte Multieffektprozessor
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Yamaha MODX8 + the t.bone HD 880 + Millenium KS-2000 + the t.pc USB Stick 64 Gb +
5 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.599 €

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Yamaha MODX7
27% kauften Yamaha MODX7 1.349 €
Yamaha MODX6
17% kauften Yamaha MODX6 1.195 €
Behringer DeepMind 12
10% kauften Behringer DeepMind 12 699 €
Moog Subsequent 37
5% kauften Moog Subsequent 37 1.414 €
Unsere beliebtesten Synthesizer
8 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
5 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Sehr guter Synthesizer

Steve2, 02.10.2018
Der MODX ist klanglich praktisch identisch zum Montage. Ich konnte Performances und Libraries aus dem Montage direkt in den MODX laden. Der Klang ist für mich nicht unterscheidbar.

Damit ist der Klang einfach überwältigend gut. Die Mischung aus AWM2 und FM-X sorgt für sehr flexible und sehr gute Klänge. Die Samples sind sehr gut und man findet praktisch alles, was man für die verschiedensten Musikrichtungen benötigt schon in den mehreren tausend Presets. Zusätzlich gibt es natürlich viele Libraries für den Montage und man kann praktisch alle Libraries des MOXF, des Motif XF und des DX7 / TX816 laden. Damit hat man eine gigantische Auswahl aus freien und kostenpflichtigen Klängen zur Verfügung. Dabei ist Platz für 640 mal 9 Performances (1 mal User und 8 Libraries), die jede aus 8 spielbaren Parts bestehen können, die mit der Performance abgespeichert werden. Im Gegensatz zu früheren Yamaha Synthesizern verweisen die Performances nämlich nicht auf Voices sondern enthalten diese, sodass alle Parts in allen Performances verschieden sein könnten.

Jede Performance kann wie gesagt aus 8 über die Tastatur spielbaren Parts bestehen, jedes Part wiederum aus 8 Elementen. Im Extremfall kann man also 64 Stimmen auf eine Taste legen. Oder man kann beliebig komplexe Splits und Layers erstellen. Besonders ist noch, dass bei der AWM2 Klangerzeugung jedes Element einen eigenen Filter hat, der aus den verschiedensten Filtertypen ausgewählt werden kann. Bei der FM-X Klangerzeugung ist ein Filter pro Part vorhanden.

Es sind sehr viele verschiedene Effekttypen vorhanden. Dabei stehen für jede der 8 Parts 2 eigene Effekte und zusätzlich zwei Equalizer zur Verfügung. Jede Performance hat noch zusätzlich 2 Effekte und einen Mastereffekt sowie einen voll parametrischen Equalizer. Gerade, dass 2 Effekte für jedes Part vorhanden sind ist sehr hilfreich, wenn man komplexe Splits oder Layers erzeugt, da die Parts aus vorhandenen Parts anderer Performances eingefügt werden können. Dabei bringen Sie ihre Effekte mit. Da die Effekte in vielen Fällen einen starken Einfluss auf den Klang eines Parts haben können, gehen diese nicht verloren, wenn man eine Performance aus verschiedenen anderen Performances zusammenfügt. Das ist z.B. ein grosser Vorteil gegenüber dem Vorgänger MOXF.

Die Verarbeitung ist, obwohl es sich nicht wie beim Montage um ein Metallgehäuse handelt, sehr hochwertig. Nichts fühlt sich billig an. Etwas schade ist, dass man von oben guckend nicht die Beschriftungen der Anschlüsse lesen kann. Das ist beim Montage besser gelöst. Ein grosser Vorteil gegenüber dem Montage 8 ist das Gewicht und die Grösse: Der MODX 8 ist nur halb so schwer wie der Montage 8. Damit ist er im Gegensatz zum Montage 8 noch für mich tragbar. Auch die etwas kleinere Größe ist dafür von Vorteil. Diese wird aber durch eine ungünstigere Platzierung der Wheels und diverser Taster erkauft. Diese sind dadurch deutlich schlechter zu erreichen als beim Montage. Jeder muss selbst für sich entscheiden, ob er damit leben kann.

Die Tastatur empfinde ich als sehr gut spielbar. Sie ist sehr ähnlich zu diversen E-Pianos, die ich in der Vergangenheit gespielt habe. Leider gibt es im Gegensatz zum Montage kein Aftertouch.

Die Bedienung über den Touchscreen ist sehr gut. Das Editieren geht leicht von der Hand. Die Menüs sind für mich sehr logisch aufgebaut, man findet alles ohne langes Nachdenken und ohne die Bedienungsanleitung bemühen zu müssen. Allerdings fehlen im Vergleich zum Montage Buttons, um die Parts und Elements direkt anwählen zu können. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber kein Riesenproblem. Ebenso sind im Vergleich zum Montage nur 4 Knobs und Fader vorhanden (Montage jeweils 8). Diese haben auch keine LEDs, die den derzeitigen Zustand zeigen, was etwas schade ist. Aber irgendwo muss der wesentlich günstigere Preis ja herkommen. Und durch kleine Änderungen in der Anzeige im Touchscreen kann man das auch verschmerzen.

Wie beim Montage auch gibt es keinen Sequenzer wie ihn z.B. der MOXF und der Motif XF hatten. Es gibt nur einen Performance Recorder ohne grosse Edit-Möglichkeiten. Manche Leute empfinden das als Nachteil. Allerdings kommt der MODX mit einer Cubase AI Lizenz, so dass man den Computer stattdessen nehmen kann. Für mich ist der Performance Recorder aber eher ein Vorteil: Er ist sehr einfach zu bedienen, wesentlich einfacher z.B. als der Sequencer des MOXF. Dadurch ist er für mich ganz leicht für das schnelle Aufzeichnen von Idee nutzbar. Weiteres passiert dann im Computer.

Zusätzlich zum Montage gibt es noch zwei nützliche Erweiterungen:
Ein USB Lautstärkeregler, mit dem man die von einem Computer hereinkommenden Audio Signale in der Lautstärke regeln kann. Ich wünschte, der Montage hätte das auch. Ausserdem gibt es einen "Rhythm Pattern" Button, mit dem man schnell ein Drumpart auswählen und zur Performance hinzufügen kann. Das nützliche ist daran, dass man dann aus 8 Arpeggios, die zu diesem Drumpart passen sehr schnell auswählen kann. Sicherlich etwas, dass der Montage auch bald als Softwareerweiterung bekommen wird.

Im Vergleich zum Montage fehlen auch 2 zusätzliche Ausgänge, die Ausgänge sind nicht symmetrisch. Der Speicher für eigene Samples ist statt 1.75 GB nur 1 GB gross, es gibt nur 64 statt 128 FM-X Stimmen. Die Anzahl der USB Ausgänge und die USB Sampling Frequenz sind im Vergleich zum Montage limitiert. Das sind aber alles Features, auf die viele Musiker verzichten können - mich eingeschlossen.

Für den MODX gibt es noch (kostenpflichtige) Editoren von John Melas. Insbesondere den Waveform Editor kann man sehr empfehlen zum Bearbeiten und Organisieren von Samples!

Alles im allem kann ich den MODX 8 absolut empfehlen. Klang, Flexibilität und Klangvielfalt sind unbeschreiblich gut. Im Vergleich zum Montage gibt es ein paar Nachteile, die aber durch den Preis und auch durch das Gewicht wettgemacht werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Gibt es ein besseres Live-Keyboard?

Döbi, 03.10.2018
Ich habe bisher einen Yamaha MX88 als Live-Keyboard verwendet, mit dem ich sehr zufrieden bin. Nachdem ich allerdings vom MODX8 gelesen habe, habe ich mir das Gerät sofort bestellt, da der MODX8 doch wesentliche Vorteile biete (allerdings bei fast doppeltem Preis):
- die Sounds bieten eine noch breitere Vielfalt (insbesondere mit dem
DX8!) und eine nochmals gesteigerte Qualität sowie eine vollständige
Editierbarkeit.
- die Möglichkeiten der Controller sind wesentlich umfangreicher und
entsprechend dem Montage einfach fantastisch!!!
- es können nicht nur 2-fach, sondern 8-fach Layer verwendet werden!

Sehr ähnlich sind die gute Tastatur, das Gehäuse und insbesondere das
geringe Transportgewicht von ca. 14 kg. Das schafft auch mein Rücken noch.

Etwas schwierig findet ich die Editierung mittels des Touchscreens. Zwar sind alle Parameter bis ins letzt Detail zu erreichen, aber - auch bedingt durch die Größe des Displays und der dadurch erzwungenen vielen, vielen Screens - ist die Programmierung darüber doch recht kompliziert und benötigt eine längere Einarbeitungszeit um die einzelnen Parameter schnell über die verschachtelten Displayseiten zu erreichen. Dennoch von Yamaha sehr gut gemacht.
Da kann ich nur zusätzlich den Software-Editor von John Melas dringend empfehlen - einen Computer vorausgesetzt. Einzelne Detailänderungen im Proberaum oder auf der Bühne (Master-EQ etc.) stellen natürlich auch ohne Laptop kein Problem dar!

Negatives habe ich bisher noch nicht entdeckt.

Insgesamt für mich das beste Live-Keyboard aller Zeiten und absolut empfehlenswert!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
1.522 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 8-9 Wochen lieferbar
In 8-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
HoTone Ampero

HoTone Ampero; Effektpedal; Modeling Dual-DSP Effektprozesso r, bis zu 9 Effekte gleichzeitig, 244 Effekte, 64 Amp Models , 60 Cab Models, über 100 Pedal Models, 198 Presets, Mikrofo ntyp und -Position Modeling, Unterstützung von zusätzlichen (Drittanbieter) Impulse Responses (IR Loader)...

Zum Produkt
399 €
(9)
Kürzlich besucht
PRS MT 15 Amp

PRS MT 15 Amp, Mark Tremonti Signature Topteil für E-Gitarre, 15 Watt Leistung, auf 7 Watt reduzierbar, 2 Kanäle, Regler im Gain Kanal für Gain/Master/Treble/Middle/Bass, Regler im Clean Kanal für Volume/Treble(Pull Boost)/Middle/Bass, 6x JJ EC83S Vorstufenröhren, 2 JJ 6L6GCMS Endstufenröhren,...

Zum Produkt
549 €
Kürzlich besucht
KRK RP5 RoKit G3 White Noise

KRK RP5 RoKit G3 White Noise - Limited Edition, Aktivmonitor, 5" Glas-Aramid-Tieftöner, 1" Textil-Hochtöner, 50 Watt, Class A-B Verstärker: LF30 Watt HF 20 Watt, Frequenzbereich: 45 Hz - 35 kHz, Eingang: Cinch, XLR und 6,3mm Klinke, Magnetisch abgeschirmt, Auto Standby,...

Zum Produkt
125 €
(2)
Kürzlich besucht
Fender Kingman Bass V2 JTB

Fender Kingman Bass V2 JTB Akustik Bass, California Serie, Concert Bass Form, Cutaway, massive Fichtendecke, Boden & Zargen Mahagoni, Scalloped X-Bracing, Mahagonihals, Walnusgriffbrett, 20 Bünde, Block Einlagen, Graph Tech NuBone Sattel, Sattelbreite 38,1 mm, Mensur 770 mm, offene mechaniken, Nickel...

Zum Produkt
528 €
Kürzlich besucht
Kala Journeyman U-Bass Matte Black

Kala Journeyman U-Bass Matte Black; elektro-akustischer U-Ba ss; 4-Saiter, 518 mm / 20 3/8" Mensur; Gesamtlänge 746 mm / 29 3/8"; Mahagoni Decke (Entandrophragma cylindricum); Maha goni Zargen und Boden (Entandrophragma cylindricum); Venezia nisches Cutaway; Cream binding; Mahagoni Hals (Aucoumea...

Zum Produkt
295 €
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Fusion-II HSH Roasted FBB

Harley Benton Fusion-II HSH Roasted Bengal Pro Serie; ST-sha pe E-Gitarre; comfort body contour; Korpus: Mahagoni; Decke: ultra flame maple veneer; Hals: Roasted Canadian Flame Hard Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: modern-c; Gri ffbrett: Roasted Canadian Flame Hard Ahorn; Einlagen: DOT;...

Zum Produkt
399 €
Kürzlich besucht
ADJ Startec Rayzer

ADJ Startec Rayzer, zwei Partyeffekte in einem Gerät, rote, grüne und blaue Laserstrahlen für Effekte im Raum, RGB-Cluster(3-IN-1) mit SMD-LEDs für einen intensiven, satten Wash-Effekt, mehrere Betriebsmodi: Musiksteuerungs-, Show-Modus oder DMX-Steuerung, aufregende integrierte Shows mit Farb-Wash-Effekten und Lasermuster, Stand-Alone oder...

Zum Produkt
179 €
(1)
Kürzlich besucht
the t.racks DSP 4x4 Mini

the t.racks DSP 4x4 Mini, ultrakompakter 4-Kanal DSP, Eingänge: 4x 6,3 mm Klinke symmetrisch, Ausgänge: 4x 6,3 mm Klinke symmetrisch, Programmierung über USB, Spannungsversorgung: externes Netzteil 12 V DC (plus innen), Gewicht: 0,6 kg, Abmessungen: 160 x 150 x 40...

Zum Produkt
79 €
Kürzlich besucht
tc electronic TC8210-DT

tc electronic TC8210-DT; Hall-Plug-in mit Desktop-Fernbedienung; 8 hochwertige tc Hall-Algorithmen (TC Hall, Ambient, Room, Plate, Spring, Live, Club, Box); alle wichtigen Parameter im direkten Zugriff über die Fernbedienung; editierbare Parameter: Color, Modulation, Decay Time, Pre Delay, Early Reflections / Reverb...

Zum Produkt
99 €
Kürzlich besucht
Revv G4 Distortion

Revv G4 Distortion, Effektpedal, Der Red Channel 4 Ton von Revv ist jetzt für jedermann in einem weniger teuren Pedalformat erhältlich, ein fettes Gain-Monster, mit Röhrenamp ähnlicher Verzerrung das auch Oldschool-Töne abdecken kann, Regler: Gain - Volume - Bass -...

Zum Produkt
229 €
Kürzlich besucht
Hercules DJ Monitor 32

Hercules DJ Monitor 32, DJ-Monitor aktiv / passiv, 3" Tieftöner, Ausgangsleistung: 2x 15 W, Übertragungsbereich: 60 Hz - 20 kHz, integriertes Netzteil, RCA Audio-Eingang, Gehäuse aus 6 mm MDF, Abmessungen: 19,5 cm x 13,5 cm x 15,5 cm (H x...

Zum Produkt
78 €
Kürzlich besucht
tc electronic TC1210-DT

tc electronic TC1210-DT; Plug-in mit Desktop-Fernbedienung; Simulation des bekannten TC 1210 "Spatial Expander + Stereo Chorus / Flanger" als Plug-in; aussergewöhnliche und musikalische Stereo-Modulationseffekte wie Chorus, Flanger, Vibrato oder Stereo-Basisverbreiterung; 5-stufige Pegelanzeigen für Eingänge und Ausgänge; Stromversorgung über USB micro...

Zum Produkt
149 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.