Yamaha MODX7

37

Kompakter Music Synthesizer

  • 76 Tasten
  • halbgewichtete Tastatur (anschlagdynamisch)
  • Motion Control Synthesis Engine
  • sample-basierte AWM2 Synthese mit 128 Stimmen
  • 5,67 GB Waveform-ROM & 1 GB Flash-ROM für User-Waveforms
  • FM-X Synthese mit 64 Stimmen
  • 8 Operatoren und 88 Algorithmen
  • Super Knob steuert bis zu 128 Parameter gleichzeitig
  • 7" Color-VGA-Touchscreen
  • 2.000 Preset-Performances
  • 640 User-Performances
  • 4 Assignable Knobs
  • 4 Sliders
  • 2-In/10-Out-Multi-Channel-USB-Audio-Interface für PC/Mac/iOS
  • USB-Host und -Device Anschlüsse
  • MIDI Input/Output
  • 2 Pedal Eingänge
  • 2 Fußschalter Eingänge
  • 6,3 mm Stereo Eingang
  • 6,3 mm Stereo Ausgang
  • 6,3 mm Kopfhörerausgang
  • Abmessungen: 1144 x 331 x 134 mm
  • Gewicht: 7,4 kg
  • inkl. Netzteil (12V DC) und Steinberg Cubase AI DAW-Software für PC/Mac
  • passender Koffer: Art. 497942 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Anzahl der Tasten 76
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Keyboard Split Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 128
Tonerzeugung AWM2 + FM-X
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium Flash-ROM
USB Anschluss Ja
Effekte Multieffektprozessor
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Ja
Erhältlich seit September 2018
Artikelnummer 448198
Verkaufseinheit 1 Stück
Pedal Anschlüsse 1x Sustain
Maße 1144 x 331 x 134 mm
Optionale Expansion-Boards Keine
Gewicht 7,4 kg
Mehr anzeigen
1.399 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 18.01. und Mittwoch, 19.01.
1
82 Verkaufsrang

33 Kundenbewertungen

Na
Ein echter Volltreffer
Norbert aus F. 08.10.2018
das Teil steht jetzt gerade mal 5 tage bei mir und ich habe das Gefühl als hätte er mir schon immer gehört. Die Tastatur ist in dieser Preisklasse einfach sensationell und nur durch die Montage-Tastatur zu übertreffen. Die Soundvielfalt habe ich längst noch nicht ganz erkundet, aber schon alles gefunden was ich so brauche. Die Bedienung schein im ersten Moment etwas undurchschaubar. Wenn man sich damit nur mal ein paar Stunden auseinandersetzt, muss man feststellen, dass genau diese Zusammenstellung der Bedienelemnte für die Lifemusik ein Traum ist. Der Montage setzt da sicherlich noch eins drauf, kostet aber ja auch mehr als das Doppelte.
Auch sollte man sich die Angebote der Soundfactories im netz mal anschauen. ich bin da im Punkt Orgel und Lifesounds fündig geworden. 1GB Samplespeicher - noch lange nicht ausgereizt.
Nach nicht so guten Erfahrungen mit anderen Kandidaten dieser Preisklasse habe ich meinen Begleiter fürs Leben endlich gefunden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

v
MODX7 - ein Montage für Arme
vulcan 10.10.2018
erstes Resumee:
Das Gerät ist ein wahres Füllhorn für Soundtüftler, gerade im FM-Bereich. Das Gerät entspricht technisch weitgehend dem Montage. Insoweit kann auf die dortige Bewertung verwiesen werden. Für die Soundbearbeitung gibt es 5 von 5 Sternen, ebenso für den Kaufpreis im Verhältnis zu den Konkurrenzprodukten.
Wenn ich jetzt lästere, ist das angesichts des Preises zu relativieren. Die Auswahl der Presetsounds ist sehr umfangreich, deren Qualität ist gut, aber nicht hervorragend, da zum ausdrucksvollen Spiel auch der Aftertouch fehlt. Die Organ Auswahl fällt qualitativ ab, die Leslie-Simulation ist nicht überzeugend. Da ist Software-Zukauf empfehlenswert. Die Tastatur mit angenehmen Hub ist nur schwach gewichtet und erzeugt daher leise Klappergeräusche. Die beleuchteten Schalter wirken billig. Der Ein-und Ausschalter an der unzugänglichen Rückseite ist umständlich zu erreichen, auch die dortige USB-Device Buchse gehört mE auf die Vorderseite. In der Haptik fühlt man das Plastikgehäuse, jedoch nicht in visueller Hinsicht. Die manuelle Bedienung des SuperKnop ist nix für mich, die Bedienung über ein Schwellerpedal ist besser. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und werde das Gerät behalten.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Viel Workstation fürs Geld, wenn man sie denn bedienen kann
midi 27.12.2020
Es ist schon Wahnsinn, was man hier an Sound-Vielfalt und -Qualität und weiteren Möglichkeiten für sein Geld bekommt. Dazu gibt es etliche Quellen für weitere Sound-Packages im Internet (auch die alten Motif-Sounds funktionieren) und von anderen Usern, z.B. über die Plattform Soundmondo.
Die Vielfalt an technischen Details und Beeinflussungsmöglichkeiten will allerdings auch bedient werden. Und da ist der MODX nicht gerade intuitiv. Ich finde Funktionen nicht da, wo ich sie erwarten würde, man kommt von einem Fenster oder Tab zum nächsten und weiß nicht mehr, wo man ist oder hergekommen ist. Ich habe mittlerweile mein Studio umgestellt auf virtuelle Instrumente, habe einen großen Monitor, eine Maus und eine Tastatur und frage mich, warum es noch Hardware-Workstations gibt, wahrscheinlich nur noch für den Live-Betrieb. Wer sich in der Yamaha Workstation Welt auskennt, für den ist der MODX sicher ein feines Gerät.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Grundsätzlich ein gutes Gerät
Christoph118 11.12.2018
Tolle Sounds, jedoch reagiert das Touchdisplay nicht richtig, sodass man oft einen anderen Bereich auswählt oder "berührt" wie gewünscht. Anfangs muss man sich an die Bedienung gewöhnen. (Wenn man von der Firma Clavia Nord verwöhnt ist) ist die Umstellung von der Art der Bedienung enorm, vielleicht werden die 3 Sterne bei der Bedienung jedoch noch zu 4, wenn man das Gerät länger hat und das Ganze schlüssiger wird.
Sounds sind top. Ich kann nur mit einem Nord Stage vergleichen, daher ist der Synth Umfang natürlich selbsterklärend deutlich besser.
Jedoch auch der Brass Bereich ist hervorragend, sowie Pads und Streicher.
Die Orgel ist durchschnittlich.
Klavier, Epiano top.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube