Yamaha CP88

20

Stagepiano

  • 88 Tasten
  • NW-GH3 Tastatur - gewichtete Holztastatur mit Decklage aus synthetischem Elfenbein
  • alle Funktionen im direkten Zugriff - optimiert für Live-Musiker
  • Seamless Sound Switching (SSS) für unterbrechungsfreie Soundwechsel
  • Klangerzeugung: AWM2, 128 Stimmen
  • 106 Voices
  • 160 Live-Set-Sounds (80 Presets)
  • 23 Insert-Effekte, 2 Delay-Effekte, Reverb, 3-Band-EQ
  • LC-Display (128 x 64 Pixels)
  • Stereo-Ausgang (6,3 mm Klinke und XLR)
  • Stereo-Kopfhörerausgang (6,3 mm Klinke)
  • externer Stereoeingang (6,3 mm Klinke)
  • Fußpedal 1 & 2 (6,3 mm Klinke)
  • Fußschalter und Sustainpedal (6,3 mm Klinke)
  • MIDI Eingang / Ausgang
  • 2x USB-Port (To Host & To Device)
  • Abmessungen (B x T x H): 1298 x 364 x 141 mm
  • Gewicht: 18,6 kg
Erhältlich seit März 2019
Artikelnummer 456988
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 128
Anzahl der Sounds 80
Effekte Ja
Lautsprecher Nein
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 1
Sequenzer Nein
Metronom Nein
Masterkeyboard-Funktionen Ja
Pitch Bend Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Splitzonen 3
Layerfunktion Ja
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Mitgeliefertes Zubehör Netzkabel
Gewicht 18,6 kg
Mehr anzeigen
2.333 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

20 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

14 Rezensionen

M
Top Stage-Piano, (kein Digital-Piano)...
Michael1780 25.07.2019
Zur Einordnung meiner Bewertung: Ich bin am Piano noch Anfänger, komme aus einem Pianisten-Haushalt und habe Geige, Saxophon und E-Gitarre "durch". Ich habe auf dem Roland FP-30 angefangen, das von der Tastatur und dem Piano-Sound dafür schon echt top ist. Das CP88 habe ich mir zugelegt, weil ich einfach mehr Möglichkeiten haben wollte, den Sound zu gestalten, eine einfachere Bedienung (ohne iPad) und bessere E-Piano-Sounds haben wollte, und auch mit dem E-Piano gerüstet sein wollte, um bald mit Anderen ggf. in einer Band Musik machen zu können.

Das CP88 ist top verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck, alle Bedienelemente sind sehr funktional und übersichtlich angeordnet, nur ein Section-Wahlschalter hakt ein klein wenig. Die Bedienung ist fast selbsterklärend.

Die Tastatur ist auch sehr gut spielbar, manches geht mir jetzt leichter von der Hand. Dabei ist sie relativ schwer gewichtet und straff. Nicht 100% an einer Hammer-Mechanik, aber dafür mit schönem Druckpunkt. Es klappert oder wackelt nichts, das Spielgefühl ist sehr konsistent.

Das beiliegende Sustain-Pedal lässt sich sehr gut dosieren. Durch sein Gewicht und die Gummierung steht es stabil und rutschfest.

Die Piano-Sounds sind im Vergleich zum FP30 etwas dünner und höhenlästiger, was wohl der Durchsetzungsfähigkeit im Bandkontext geschuldet ist. Dies lässt sich aber mit dem globale EQ abmildern. Die unterschiedlichen Modelle sind dafür authentisch abgebildet, insbesondere das Upright macht richtig Spaß. Mit den Effekten lassen sich auch die Akkustik-Sounds sinnvoll bearbeiten. Die E-Pianos sind alle Klasse und bieten alle nötigen Effekte und Einstellmöglichkeiten. Sie spielen sich schön dynamisch. Die Subs habe ich nur angetestet. Sie scheinen aber allemal mehr als brauchbar. Die Leads und Drawbars gefallen mir dabei gut, ich sehe mich aber eher als Pianisten und diese als "Zugabe".

An Ausgängen nutze ich im Moment hauptsächlich den Kopfhörerausgang, die anderen habe ich noch nicht ausgiebig getestet. Für meinen 250 Ohm Studiokopfhörer ist der Ausgang aber leider nicht stark genug. Mit KH-Verstärker ist der Klang aber schön voll, lebendig und differenziert.

Durch das integrierte USB-MIDI und USB-Audio-Interface lässt sich die Klangerzeugung z.B. mittels iPad sehr einfach mit wenig Verkabelungsaufwand erweitern - USB-Kabel und Adapter reicht. Wenn der AUX-In noch auf einem eigenen USB-Audio-Kanal wäre, könnte ich ohne zusätzliches Interface auch noch meine E-Gitarre mit dem Rechner verbinden, aktuell wir der Eingang dem Stereo-Ausgang überlagert. Mal sehen, was die versprochenen regelmäßigen Updates bringen.

Das CP88 bietet alles, was man von einem Stage-Piano erwartet und erfüllt sehr gut, was es verspricht, mehr aber auch nicht. Es macht einfach Spaß. Wer "nur" ein fancy Digital-Piano will, ist eventuell mit einem dezidierten Digital-Piano besser bedient.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
19
4
Bewertung melden

Bewertung melden

A
tolles Klavier
Alexander763 14.06.2021
für mich eins der besten Stag Pianos.
Super Tastatur, schwer aber sehr präzise, Klasse !!!
Tolle Idee mit den Schaltern, z.b. Strings an / Strings aus
aber leider keine alten Klaviersounds, wie die vom CP33.
Solo im AB Vergleich klingt ein CP33 wärmer, in der Band macht ein CP88 mehr Sinn - und für einen richtigen fetten Pianosound sind CP33 und CP88 zusammen der Knaller - also wieso hat YamahaCP 88 nicht wenigsten zwei alte schöne CP33 Sounds in das Piano übertragen ??? so schade, dann wärs perfekt gewesen.
Aber Nord Stage ist da auch nicht besser, vom Charakter her klingen die beiden Klaviersounds ziemlich ähnlich. Pseudofett
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
4
Bewertung melden

Bewertung melden

FM
Ein Stagepiano, das seinesgleichen sucht...
Felix Mentele 25.02.2020
Vor einem Jahr habe ich begeistert das brandneue Gerät bestellt, nach einem Lieferengpass seitens Yamahas kam es einige Wochen später bei mir an und ist seitdem in ständiger Benutzung. Zum Transport nutze ich das spezifische Softbag.

Das Gerät ist wertig verarbeitet (und fühlt sich langlebiger an als Konkurrenzgeräte von Clavia Nord), weist einen fantastischen Funktionsumfang auf, der schon zu wahrer Klangforschung einlädt und bietet dementsprechend weder bei der Verarbeitung, noch bei Bedienung oder Klang eine wirkliche Angriffsfläche. Die Klaviatur des CP88 ist ein Traum.

Konnektivität: (Stereo-)XLR, Klinke sowie ein Kopfhörerausgang lassen wenig Wünsche für die Klangausgabe offen. MIDI habe ich bisher noch nicht genutzt, doch Möglichkeiten sind auch hierfür vorhanden.

Das Bedienungskonzept ist einleuchtend, die verbauten Effekte sind qualitativ hochwertig, Live-Sets können haargenau einprogrammiert und individuell benannt werden und sind letztendlich direkt erreichbar.
Vorsicht bei Softwareupdates: Livesets sollten extern gesichert werden, sonst werden diese überschrieben!

Mein einziger Kritikpunkt, bei dem auch schon mit einem Update nachgebessert wurde, ist die Anzahl an zur Verfügung stehenden Klängen. Während im Klavierbereich wenig Wünsche offenbleiben, haben in der Sub-Section auch Yamaha-Keyboards mehr zu bieten, da würde ich mir mehr offiziell integrierte Sounds wünschen.

Zusammenfassend ist das CP88 sein Geld definitiv wert, ein fantastisches Instrument!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Kaput zurück aus der Reparatur
F.E. 11.04.2022
Wunderschönes Keyboard mit (eigentlich) guter Verarbeitung und gutem Sound.

Nur scheint meins leider ein Montagsmodell zu sein. Muss es leider jetzt im ersten Jahr nach Kauf zum dritten mal einsenden, nachdem es nach 2 monatiger Reparatur wieder kaput bei mir ankam. Der ursprüngliche Mängel, klapperige Tasten, wurde zwar behoben, jedoch sind nun nach der Reparatur verschiedene andere Tasten lose.

So schön es auch ist. Ich würde es mir nicht nochmals kaufen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden