Yamaha CP4 Stage

Stage Piano

  • 88 Tasten
  • Natural Wood Graded Hammer Tastatur
  • weiße Tasten aus Holz
  • schwarze Tasten aus Kunststoff
  • 128-stimmig polyphon
  • SCM und AWM2 Tonerzeugung
  • 433 Presets
  • 11 Effekte
  • 128 Performances
  • Pitch- und Modulationsrad
  • Split- und Layer-Funktion
  • LCD-Display
  • Line-Ausgang (L/R): 2 x 6,3 mm Klinke
  • Kopfhörer-Ausgang
  • 2 x Fuß-Pedal und 2 x Fuß-Controller-Anschluss
  • MIDI In/Out
  • USB
  • Abmessungen (B x H x T): 1332 x 161 x 352 mm
  • Gewicht: 17,5 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Church Organ
  • Clavinet 1
  • Clavinet 2
  • E-Piano 1
  • E-Piano 2
  • Fute & Strings
  • Organ
  • Piano 1
  • Piano 2
  • Piano 3
  • Vibraphone
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 128
Anzahl der Sounds 433
Effekte Ja
Lautsprecher Nein
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 1
Sequenzer Nein
Metronom Nein
Masterkeyboard-Funktionen Ja
Pitch Bend Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Splitzonen 4
Layerfunktion Ja
MIDI Schnittstelle 1x in, 1x Out

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 4 % sparen!
Yamaha CP4 Stage + Millenium KS-2000 + AKG K-240 Studio +
4 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.799 €

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Roland RD-2000
12% kauften Roland RD-2000 2.269 €
Yamaha P-45 B
12% kauften Yamaha P-45 B 389 €
Kawai ES-8 B
11% kauften Kawai ES-8 B 1.329 €
Yamaha P-255 B
10% kauften Yamaha P-255 B 1.217 €
Unsere beliebtesten Stage Pianos
18 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
14 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Wohl nicht ganz die eierlegende Wollmilchsau

erpukeru, 17.07.2015
Im Prinzip hätt's mein Yamaha P250 Stagepiano noch lange getan, wenn das Ding nicht so schwer wäre. Sein Nach-Nachfolger CP4 ist eine Erleichterung für alle, die ihr Instrument selber ins Auto hieven müssen.

Notisten -- Vorsicht! Der Notenhalter muss separat gekauft werden. Bei meinen älteren Yamaha-"P"s war das noch inklusive.

Ich nutze meine Keyboards für den Einsatz in Jazzclubs, für Unterhaltungsmusik solo oder in kleinen Ensembles, aber auch im Blasorchester, wenn es dort gebraucht wird (da sind dann auch Orgel, Celesta, Harfe usw. gefragt). Ich verwende jetzt 2 Mackie-Aktivboxen, die super transportabel sind und klanglich doch noch einiges aus dem CP4 herauskitzeln.

Was mir so bei den ersten Kontakten/Einsätzen mit dem CP4 auffiel:
Das Bedienfeld des Instruments erscheint aufgeräumt, der Umstieg vom früheren Yamaha-Stagepiano fällt zunächst leicht, wenn auch die Logik der Programmierung eine andere ist.
Die fehlenden Lautsprecher sind kein großer Nachteil, die hat man auch schon auf kleinen Clubbühnen sowieso nicht mehr gehört.

Die Tastatur des CP4 scheint zwar nobel, ist aber nicht unbedingt ein Quantensprung gegenüber dem P250. Nur die weißen Taten haben einen Holzkern.

Die XLR-Ausgänge sind ein Feature, das man anderswo vergeblich sucht. Sie bieten ein deutlich differenzierteres Output-Signal als die Klinken-Ausgänge. Leider fehlen Audio-Input-Buchsen, und der (m. E. zu leise ausgelegte) Kopfhörer-Anschluss ist auf der Geräte-Rückseite angebracht.

Bleiben wir bei den Äußerlichkeiten: Der mattschwarze, an Tolexfolie erinnernde Kunststoff ist sehr empfindlich. Schon trockene oder nicht ganz saubere Hände hinterlassen weiße Staubschlieren, die deutlich sichtbar sind.
Das winzige Blau-Weiß-Display ist nicht sehr ergonomisch, zumal die Benutzerfreundlichkeit durch Abkürzungen und unübersichtlich gestaffelte Menüs sehr leidet.

MIDI-Funktionalität ist aufgrund fehlender General-MIDI-Sounds in eine Richtung stark eingeschränkt. Der USB-Speicher kann nur Audiosignale in CD-Qualität aufnehmen und abspielen, also keine höher aufgelösten Wavedateien oder MP3 verarbeiten, ein MIDI-Sequencer ist nicht vorhanden.
Es gibt nur einen Splitpunkt der Tastatur, der zwar frei gewählt werden kann, aber die Zuordnung der Sounds zum Tastaturbereich (rechts/links) ist festgelegt: Haupt- und Layersound rechts, der dritte Sound links.

Zu den inneren Werten: Wer noch Dave Grusin kennt und schätzt, findet wahrscheinlich wie ich zunächst mit Begeisterung eine ganze Reihe seiner Pianosounds in dem Instrument wieder.
Hervorzuheben sind die vielen E-Pianos, bei denen endlich keine Velocity-Sprünge mehr zu hören sind. Ein solches Dyno-Rhodes z. B. hatte ich vorher auf noch keinem Digitalpiano hingekriegt (selbst programmiert natürlich). Wurlitzer- und Hohner-E-Pianoklänge sind nach einigem Programmieraufwand auch passabel.

Die Cembali klingen gut, wenn man denn mal eines braucht, aber nur nach einigem Suchen in den hinteren Presetplätzen zu finden.
Kirchenogel-Sounds lassen sich aus den wenigen Grundsamples unter Einbeziehung der Layerfunktion vielfältig und überzeugend erstellen -- ein uneingeschränkter Pluspunkt, allerdings für eine kleine Gruppe von Anwendern.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe: Der doch wichtige DX7 und seine FM-Verwandten (aus dem Hause Yamaha!) sind nicht unbedingt genial gesamplet.

Die Orgeln, die den eingebauten Leslie-Effekt nutzen, sind für mich als Gelegenheits-Orgelspieler akzeptabel, sie lassen sich trotz der Pianotastatur einigermaßen gut spielen. Man braucht unbedingt ein Volume-Pedal dazu.

Streicher sind nicht übel für manche Gelegenheiten, aber die Bläser sind subjektiv eher schwach.

Nun zu den Flügelklängen. Das CP4 muss zwingend in Stereo verstärkt werden, sonst ist es mittenlastig und fad. Das ist der größte Kritikpunkt für mich an dem Instrument. Das alte P250 (ja, ich habe es noch) ist einfach spritziger und voller im Klang, auch wenn es einmal nur in Mono verstärkt werden kann. Bei den Demovideos zum CP4 auf Youtube usw. fällt dieses Manko nicht auf, wohl da diese direkt aufgenommen sind.

Die unergonomische Software-Architektur des CP4 fällt vor allem dann ins Gewicht, wenn man die Presets verändern möchte. Es ist einiges an Sound-Verbesserung drin, wenn man weiß wie. Ich habe es nach 2 bis 3 Wochen intensiver Beschäftigung mit dem Instrument geschafft, brauchbare Klaviersounds zu programmieren, allerdings musste ich die Bedeutung der Filter und Parameter (sowie die krude Speicherfunktion) durch Versuch und Irrtum selbst herausfinden, es gibt keine hilfreiche Dokumentation dazu, nirgends.
Die Presets sind permanent, auch wenn man sie vielleicht nicht so mag, und damit nach dem Einschalten immer auf den vorderen Plätzen. Dass es auch anders geht (ging) zeigt das P250. Bei dem gibt's für Notfälle eine Reset-Funktion zur Wiederherstellung der Werkspresets, aber ansonsten ist man frei in der Speichertastenbelegung. Der CP4-Userspeicher lässt sich nur als Ganzes via USB sichern, beim Zurückinstallieren kann man allerdings einzelne Programme auswählen und den User-Speicherplatz selbst bestimmen.

Fazit: Das CP4 ist ein gut transportables Digitalpiano mit etwas empfindlicher Hardware. Viele sind begeistert von der Spielbarkeit und den Klaviersounds, auch meine Mitmusiker finden es gut. Ich bin noch nicht ganz überzeugt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Tolles Stage-Piano

Horst131, 14.08.2014
Die A/E Piano Sounds sind sehr gut ebenso die Tastatur.Als ehemaliger CP70 Spieler
suchte ich diesen Sound und bin begeistert.Auch Live setzt sich das Piano sehr gut durch.
Durch die unterschiedlichen Varianten der Flügel ist für jede Stilrichtung etwas dabei.
Rhodes und Wurlizer sind gut gelungen.Ebenso die anderen Sounds,wobei der Schwerpunkt dieses Instruments natürlich bei den Pianos liegt.
Gewicht aufgrund des Kunstoffgehäuses super,zum Transport sollte man sicherheitshalber ein Cases verwenden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
1.719 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Live-Übertragung aus der Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Auswahl.
Abteilung besuchen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Live-Übertragung aus der Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunschequipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
Masterkeyboards
Masterkeyboards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Masterkeyboards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Slate Digital ML-2 Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Alesis Nitro Kit Mesh Kit Slate Digital ML-1 DPA 4066-OC-A-F10-LH JHS Pedals The Bonsai Zynaptiq Intensity Sennheiser ew IEM G4 A-Band Korg KONNECT Sound Devices MixPre-6M Tech 21 DP-3X Harley Benton Dynamic-HSH FMT Charcoal
(2)
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-2

Slate Digital ML-2; Kleinmembran Kondensatormikrofon; optimi ert für Slate Digital VRS8 Thunderbolt Audiointerface und Sl ate Preamp; ähnlicher linearer und flacher Frequenzgang wie das Slate Digital ML-1; ermöglicht Mikrofonplatzierungen, d ie für ein größeres Mikrofon schwierig oder unmöglich sind; seitlich...

Zum Produkt
159 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple

Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Pro Serie, ST-shape E -Gitarre, comfort body contour w/matched headstock, Korpus: Mahagoni, Decke: ultra flame maple veneer, Hals: roasted Ca nadian Flame Maple, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: m odern-c, Griffbrett: roasted ahorn, Einlagen: DOT, 24 Medium...

Zum Produkt
399 €
Für Sie empfohlen
Alesis Nitro Kit Mesh Kit

Alesis Nitro Mesh Kit, E-Drum Set für Einsteiger, Tom und Snare Pad mit Mesh Fellen ausgestattet, Nitro Drum Modul mit 385 Sounds, 25 Preset Kits, 15 User Kits, 60 Songs, Metronom, 6,3mm Mono-Klinken Ausgänge (L/R) zum Anschluss an Lautsprechern oder...

Zum Produkt
379 €
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-1

Slate Digital ML-1, Großmembran-Kondensatormikrofon, neutral es ML-1 Kondensatormikrofon welches auf die VMS Hard- und So ftware abgestimmt ist (VMS Vorverstärker optional - nicht im Lieferumfang enthalten); VMS-Plugin-Software kann die Klang charakteristik vollständig ändern, auch nach der Aufnahme; V irtuelle Auswahl...

Zum Produkt
849 €
Für Sie empfohlen
DPA 4066-OC-A-F10-LH

DPA 4066-OC-A-F10-LH, d:fine CORE 4066 Omni Headset Mic, professionelles Headsetmikrofon mit abnehmbaren und verstellbaren Nackenbügel für links - rechts Anwendung, Kugel, 20 - 20.000 Hz,+3 dB Präsenzanhebung von 8 - 20 KHz, 144 dB SPL max., speziell für Sprache, TA-4F...

Zum Produkt
719 €
(1)
Für Sie empfohlen
JHS Pedals The Bonsai

JHS Pedals The Bonsai 9-way Screamer, Overdrive Effekt Pedal, 9 Tube Screamer Overdrive Modi, 5 klassische TS Schaltkreise und 2 populäre Mods, analoge Arbeitsweise, True Bypass, Regler für Volume, Sustain und Tone, 9-Wege Drehregler zum Wählen zwischen Tube Screamer Modi...

Zum Produkt
259 €
Für Sie empfohlen
Zynaptiq Intensity

Zynaptiq Intensity (ESD); Enhancer-Plugin; neuartiger Algorithmus erhöht Detailreichtum, Klarheit, Dichte und Lautheit von Audiosignalen; geeignet für Einzelspuren, Gruppen, Mixbus oder Mastering; übersichtliche Bedienoberfläche für einfache Handhabung; ergänzender Softknee-Limiter mit Sättigung im Ausgang; unterstützte Formate: VST2 / VST3 / AU /...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
Sennheiser ew IEM G4 A-Band

Sennheiser ew IEM G4 A-Band, Evolution Wireless In Ear System bestehend aus UHF Bodypack Empfänger (EK IEM G4), 9,5" Sender (SR IEM G4) und IE4 Ohrhörer, Stereo- / Focus- / Mono - Mode, bis zu 1680 Frequenzen in 42 MHz...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
Korg KONNECT

Korg KONNECT, Tragbares, leistungsfähiges Stereo-PA System, 6,5" Woofer, 2 x 1" Tweeter, Kanal 1: Mic Buchse: XLR (symmetrisch), 6kOhm, Nominalpegel -20dBV, Line Buchse: 6,3 mm Mono-Klinkenbuchse (unsymmetrisch) mit MIC/LINE-Schalter, LINE: 3,5kO, Nennpegel -20dBV, MIC: 7,5kO, Nennpegel 0dBV, Kanal 2: Mic-Buchse:...

Zum Produkt
414 €
Für Sie empfohlen
Sound Devices MixPre-6M

Sound Devices MixPre-6M; portabler Multitrack Audio Recorder und USB Audio Interface; max. 12 Spuren davon 6 gleichzeiti g; Kashmir Mikrofon-Vorverstärker mit 76db Gain; Eigenrausch en: -128dBu max (A-Gewichtung, Gain=76dB, 150 Ohm Quellenimp edanz); Limiter pro Kanal; Low Cut Filter 40Hz...

Zum Produkt
949 €
Für Sie empfohlen
Tech 21 DP-3X

Tech 21 DP-3X, Preamp für Bass Gitarre, dUg Pinnick Signature Effects Pedal, Regler: Volume, Chunk, High, Mid, Low, Comp, Drive. Gain Taster, Mix Taster, Chromatische Tuner, XLR DI.Ausgang, Klinken ein/ausgang, Headphone ausgang. Maße: BTH 19,7cm x 6,4cm x 3,2cm

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton Dynamic-HSH FMT Charcoal

Harley Benton Dynamic-HSH FMT Charcoal Pro Serie, ST-shape E-Gitarre, comfort body contour, Korpus: Mahagoni, Decke: ultra flame maple veneer, Hals: Canadian hard ahorn, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: modern-c, Griffbrett: ebony, Einlagen: clay DOT, 24 Medium Jumbo Stainless Steel Bünde, Sattel: nu-bone,...

Zum Produkt
249 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.