Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

XVive Mike

8
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Country Off/On
  • Fingerstyle Off/On
  • Indie Pop Off/On
  • Picking Off/On
  • Resonator Off/On
  • Ukulele Off/On
  • Weniger anzeigen

Effektpedal

  • Mikrofon Simulator / Buffer für Akustikgitarre
  • nutzt IR (Impulse Response) Technologie um die Klangcharakteristika von echten Bändchenmikrofonen einzufangen
  • 9 ungewöhnliche EQ Kurven speziell designt für Akustikgitarre
  • Position 10 aktiviert einen Signalpuffer
  • 10-Wege Tone Drehschalter zum Wählen der IR/des Buffers
  • Bypass Fußschalter
  • 6,3 mm Mono-Klinken Ein-/Ausgang
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (2,1 mm x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromaufnahme 70 mA
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Modelling Nein
Inkl. Stimmgerät Nein
Expression Pedal Nein
Kopfhöreranschluss Nein
USB Anschluss Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
Artikelnummer 431404
49 €
74 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 22.10. und Samstag, 23.10.
1
43 Verkaufsrang

8 Kundenbewertungen

5 2 Kunden
4 4 Kunden
3 1 Kunde
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

l
Piezo+Mike = wirklich gut
littlebigray 24.04.2018
Der Piezo-Akustik-Sound ist ja nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Das gilt sowohl für meine Harley Benton Steelstring als auch für die Godin XtSA/LGX. Direkt in die PA fehlt Volumen. Genau hier hilft das Mike. Es ist erstaunlich. Beim Einschalten und ausprobieren der verschiedenen Klänge dachte ich schon: Ja, kann was. Aber beim Ausschalten dachte ich, meine Gitarre ist tot. Ohne Mike kam mir der Sound flach und leblos vor. Mike wieder an und die Klang-Sonne geht auf.
Aber: Das gilt für die PA und den Monitorsound. Über den Gitarrenamp hilft auch das Mike nicht. Da klingt Piezo immer irgendwie nach E-Gitarre.
Die 9 verschiedenen Presets bringen teilweise sehr unterschiedliche Klänge. Nicht alle gefallen mir mit meinen Gitarren. Ich denke, das wird von Gitarre zu Gitarre unterschiedlich sein. Ob welche zu deiner passen, musst du selbst probieren. Im Endeffekt genügt ja einer, der gefällt und das Gitarrensignal deutlich aufwertet. Bei mir wird das Mike bei den Piezos in Zukunft "always on" sein.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

ML
...darf bleiben
Micha L. 17.06.2019
Bin auf der Suche nach etwas völlig anderem über eine Produktwerbung für das XVive Mike "gestolpert" und hab's aus purer Neugier hier beim "t" bestellt.
Der Rest ging so: 2 Tage später war's da, hab's ausgepackt, mit einer Portion Skepsis angestöpselt (Takamine TNV 460 an kleiner, alter Yamaha Aktivbox MS60), angespielt und dachte: "Was auch immer es genau ist - bei 2 von den 10 Presets passiert soundmäßig etwas, was ich sehr mag und deswegen darf das Teil bleiben.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Die Gitarre muss zum Mike passen
Bernd883 08.07.2019
Das Produkt klingt vielversprechend und soll per Impulse Response die Gitarre wie eine mikrofonierte Gitarre klingen lassen. Ich habe den Mike mit meinen beiden Dreadnoughts ausprobiert, eine Dowina Gitarre, die mit einem L.R. Baggs Stage Pro Element Piezo ausgestattet ist und eine Seagull mit dem magnetischen L.R. Baggs M1. Die Bedienung ist denkbar einfach. ein Preset anwählen und anschlaten, schon geht los. Ein Blendregler wäre schön gewesen, dass man also den Effekt in der gewünschten Dosierung dazugeben kann. Denn der Nachteil ist, sobald das Preset nicht mit der Gitarre harmoniert, klingt der Mike unnatürlich. Gut letzlich reicht ja auch ein passendes Preset und dieses habe ich in der Nummer 7 gefunden und es klang brauchbar. Was mich störte ist, dass ich bei voll aufgedrehtem Volume ein Clipping am Mike habe, welches üble Verzerrungen hinzufügt. Ferner konnte ich den Klang im Bassbereich auch mit radikalstem EQ-Einsatz nicht in den Griff bekommen. Daher geht der Mike wieder. Schade, aber ich denke dass der Mike gerade günstigen Gitarren ein deutliche hochwertigeres Signal liefern kann. Ausprobieren.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

GW
Mix Regler fehlt!
Gitarrenschule Weyhe 26.06.2018
Ich benutze den Mike im parallelen Effektweg und mische das Signal dem PU meiner Yamaha Konzertgitarre dazu. Klingt dann erheblich besser und natürlicher! Das pure Effektsignal ist mir zu "künstlich". Was dem Mike fehlt ist der Mix Regler, dann könnte man sich den Effektweg (oder z.B. einen Lehle Parallel) sparen. Ich hoffe, dass XVive dbzgl. in einem eventuellen Nachfolgemodell nachbessert!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung