Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Waves NLS Non-Linear Summer

24

Channelstrip Plug-in (Download)

  • simuliert den Klang drei legendärer analoger Konsolen mit über 100 individuell modellierten Kanälen und Bus-Amps

Informationen zur Lizenzierung und Installation finden Sie unter "Downloads"

Systemvoraussetzungen
  • Lieferform: E-Mail
  • Lizenzgültigkeit: Unbegrenzt
  • Kopierschutz: Online-Aktivierung
  • gleichzeitige Freischaltungen: 1 / 2 mit aktivem Waves Update Plan
  • Windows: ab 10 (64-Bit)
  • Mac OS (64 Bit): 10.14.6, 10.15.7, 11.5.2
  • CPU min.: AMD Quad Core / Apple M1 / Intel Core i5
  • RAM min.: 8 GB
  • Festplattenspeicher min.: 16 GB
  • Display: 1024 x 768
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: Internetverbindung für Installation und Aktivierung
Unterstützte Formate
  • AAX native 64-Bit
  • AU 64-Bit
  • VST2 64-Bit
  • VST3 64-Bit
Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Delay Nein
Dynamics Nein
Effektfilter Nein
Encoder / Decoder Nein
Equalizer Nein
Gitarrenamps / -effekte Nein
Metering / Analyse Nein
Modulationseffekt Nein
Multieffekt / Plugin-Host Nein
Overdrive / Distortion Nein
Preamp / Saturation Nein
Psychoakustik / Enhancer / Exciter Nein
Restauration Nein
Reverb Nein
Special-FX Nein
Summierer / Konsolen Ja
Tape-Simulation Nein
Pitch Shifter / Harmonizer / Timestretching Nein
Transientenbearbeitung Nein
Vocoder / Stimmeffekt Nein
Masteringwerkzeug Ja
Hardwarecontroller Nein
Erhältlich seit Oktober 2016
Artikelnummer 398101
Downloadversion 1
29 €
inkl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar

Für dieses Produkt können wir Ihnen sofort nach dem Kauf eine Download-Lizenz per E-Mail zusenden.

Informationen zum Versand
91 Verkaufsrang

13 Kundenbewertungen

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

S
Grossartig !
Schenzer 17.03.2019
Ich nutze diese Plugins meist für Drums, für den Drumbus aber auch für andere Instrumente. Gibt dem ganzen noch eine Portion ,,Dreck'' oder auch ,,Wärme und Saturation'' mit.
Gerade für komplettes ,,In the Box Mixing'' kann man mit diesen kleinen Helferlein den Sound etwas mehr in Richtung ,,wärmer'' und ,,voller'' verändern.
Gerade bei komplett digitalen Mixen kann man hier etwas nachhelfen um einen sehr ,,sterilen'' und ,,kalten'' Sound zu vermeiden.
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Der Kleine aber feine Unterschied
Christian514 23.11.2012
Man muss schon genau hinhören, um definieren zu können, was genau sich am Sound ändert. Tatsache: Durch bloßes Einfügen in die Insert Slots der einzelnen Kanäle und des Masterbus wird der Sound schon besser.
Interessant ist, wie sich der Sound verändert, wenn man zwischen den 3 emulierten Konsolen schaltet. Man kann so gut die Konsole dem Stil des Songs anpassen, vom oldschool dreckigen Rock sound bis hin zum moderneren cleanen etwas aggressiveren Pop. Das Ergebnis klingt aber immer lebendiger als der Mix ohne dieses Plugin.
Jedenfalls einem teureren "günstigen" mittelmäßigen Hardware Summierer vorzuziehen.
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Sehr zufrieden
Maze39 27.10.2020
Lässt meine Beats besser und voller klingen!
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

f
Es geht nicht mehr Ohne...
freiRaum/Essen 05.10.2012
Ich hatte eigentlich überlegt mir einen Hardware Summier und ein Mehr-Kanal-Audio-Interface zuzulegen. Dann wurde das NLS-System der Firma Waves angekündigt. Ich habe es sehr früh bestellt und bin begeistert, da ich eigentlich lieber im Rechner mische als extern. Alle Mixe werden breiter und man bekommt das Gefühl, die Signale liegen ausserhalb der Boxen-Aufstellung. Die Färbung der einzelnen Pulte ist edel. Für jede Instrumentengruppe sollte man etwas mit den Kanälen und Bussen experimentieren. Ich mag besonders die Mike-Variante, die sehr warm klingt und vom Eindruck die Lautheit des Signals anhebt (Perfekte Wärme für zu sterile Synth-Sounds). Ratsam ist es sich beim Einstellen auf seine Ohren zu verlassen, denn meistens erreicht man die besten Klangverbesserungen schon ohne das alle Nadel im Anschlag sind. Für die Interaktion der Kanäle und Busse muss man sich beim Einstellen schon etwas Zeit nehmen. Am Anfang bin ich schon mal über das Ziel hinausgeschossen. Ich benutze zusätzlich noch das Eddie Kramer Tape mit einer dezenten Einstellung in der Summe.

Das Ergebnis ist dann so, wie ich es mir persönlich vom einem "echten" Summier gewünscht hätte. Das wird Analog-Puristen nicht überzeugen, aber um schnell in der DAW zu arbeiten ist es eine sehr gute Lösung. Zur Entlastung des Rechners sollte man alle Instrumenten-Plug Ins in vernünftig ausgesteuerte, neutrale Audio-Spuren umwandeln. Ich verwende in Logic (auf einen aktuellen IMac, Quad Core) ein 12-Spur NLS-Remix-Set (96kHz) mit 4 Bussen. Um Performance zu sparen, mache ich meisten von allen Drums einen Stereo Vorab-Mix. In den Kanäle des NLS gibt es die Möglichkeit zwischen 2 x Mono oder Stereo zu wechseln. Es lohnt sich zu hören, was im Einzelfall besser klingt.

Ich kann das NLS-Plug In nur empfehlen. Das neue Freischalt-System von Waves funktioniert einwandfrei und ohne ILok. Der Preis ist für das gebotene eigentlich sehr moderat.
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung