Wampler Tumnus Overdrive V2

53

Effektpedal für E-Gitarre

  • V2 (neues Design, ansonsten unverändert)
  • legendärer Overdrive/Boost Sound
  • kompakte Größe
  • integrierter Buffer der auch in ausgeschaltetem zustand aktiv ist
  • Regler: Gain, Level, Treble
  • Fußschalter: Effekt Bypass
  • Eingang: 6,3 mm Klinke
  • Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Netzadapteranschluss: Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen
  • Stromaufnahme: 20 mA
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 38 x 89 x 38 mm
  • Gewicht: 390 g
  • made in USA

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Erhältlich seit Oktober 2019
Artikelnummer 470339
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
149 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 5.10. und Donnerstag, 6.10.
1

53 Kundenbewertungen

39 Rezensionen

O
Tip Top, Sound, Verarbeitung, Flexibilität
Oliver115 09.12.2020
Habe mir den Tumnus gekauft weil ich einen Low Drive, Zerrer haben wollte, der den Sound der Gitarre NICHT verbiegt. Der sich gut mit anderen Zerrern stacken lässt und der kaum komprimiert. Macht bisher mein Fulltone OCD perfekt.
Der Tumnus macht genau das auch, kann aber auch mehr. Z.B. gehen seine Gainreserven bis in den oberen Overdrive Bereich. Klingen tut's sehr amplike, cremig, sehr ausgewogener Frequenzgang, keinen hörbaren Mitten Nöck. Nicht so Rauhbautzig wie der OCD und feiner einstellbar. Ich habe ihn mit meinem OCD, Zendrive, und Bogner Ecstasy gestackt. Getestet vor meinem 50W Vollröhrenamp, vor meinem Roland Cube, vor meinem Yamaha THR5, jedesmal geil!
Er kann pur Lautstärke boosten und von ganz fein aufgelöster Zerre bis schönem Rocksound mit tollen Höhen und gutem Bass äußertst angenehm tönen. Bei wenig Zerre (14:00h) mit meiner Strat (HSS) ein always on Pedal.Volume leicht zurück und man kann schöne Reggae Rhythmen schrammeln, ohne dass es zu stark ausfranst. Pickings klingen schön perlig und haben "smack" und wenn man das Vol Poti aufdreht klingts schön bauchig, bluesig. Humbucker am Steg kann dann schön solieren. Ich habe mir verschieden reviews angeschaut, vergleiche mit KLON und entsprechenden Clones. Ich habe mich für den Tumnus entschieden weil er a.) klein ist, b.) die Bässe nicht abschneidet c.) günstig ist d.)Wampler drauf steht ;)
Meine range liegt zwischen Jazz und Pop.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

R
killt die Dynamik
Robert_H. 10.12.2020
Ich habe verschiedene Overdrive-Pedals getestet, unter anderem auch dieses. Leider überzeugt mich das Pedal nicht.

Getestet wurde mit einer Mexiko Tele und einer PRS Custom 22, an einem Blackstar HT-5.

Der Overdrive-Sound selber ist sehr schön, vor allem mit Humbuckern klingt es schon ziemlich fett. Leider scheint in dem Pedal noch eine Kompression enthalten zu sein, die jegliche Dynamik hinrichtet.
Sowohl die PRS als auch die Tele kenne ich als sehr vielseitige Gitarren. Gerade bei der Tele kann man in jeder Lebenslage hören, welcher Tonabnehmer gerade aktiv ist. Das ist durch dieses Pedal nicht mehr möglich, es ist komplett egal, welchen Tonabnehmer man benutzt. Die sehr lebendige Natur von PRS und Tele bei ganz dezent gezupften oder nur gestreiften Saiten geht komplett verloren.

Für jemanden, der das Pedal für High Gain als Vorstufe nutzt, oder auch für jemanden, der Power Chords spielt, mag das Pedal nützlich sein. Für mich ist es aufgrund der Dynamik absolut nichts.

Immerhin ist die Verarbeitung tadellos, die Drehregler sind angenehm schwergängig. Die Drehregler sind vielleicht etwas nah aneinander, aber das ist nicht so schlimm.

Meinen Test gewonnen hat das Mooer Blues Mood, falls jemand nach dieser Bewertung ein dynamisches OD-Pedal sucht...
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
4
3
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Kann jeder brauchen
Bernot 18.03.2021
Das Wampler Tumnus Overdrive V2 befindet sich bei mir am Ende der Signalkette. Es erfüllt bei mir dort den Zweck, den Geamtsound abzustimmen. Bei Bedarf kann ich allerdings immer noch einen leichten Overdrive zufügen.
Die Meisten unter uns werden das Pedal wohl am Anfang (nach dem Tuner) einsetzten. Ehrlich gesagt, habe ich mich damit noch nicht ausreichend beschäftigt, da bei mir dort von Wampler das Belle seine Dienste verrichtet.
Insgesamt ein Teil, mit dem sicherlich jeder was anfangen kann.
An der Qualität der Wampler Pedale gibt es nichts auszusetzen.
Die Lesbarkeit der Reglerbeschriftungen lässt aber etwas zu wünschen übrig. Das ist aber meistens bei den Mini Pedalen so.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PG
Der bessere TS9
Peter G. 711 31.07.2020
Hatte den Overdrive eigentlich als Low Gain OD direkt vor einem cleanen Amp geplant. Klang etwas muffig und ich wollte das Gerät zurückschicken. Dann habe ich mir das Wampler Video bis zum Ende angesehen und den Tumnus anstatt meines TS9 vor die anderen Overdrives als Booster gesetzt. Dort wirkt das Teil wahre Wunder. Die 2nd stage Overdrives waren Okko Diabolo, OCD und Wampler Plexi Drive. Ich konnte aus den Overdrives die auf low bis medium Gain eingestellt sind mittels des Tumnus einen perfekt definierten, dicken fetten Monstersound mit viel Sustain herauskitzeln. Unglaublich! Habe es bis jetzt nicht mit einem angezerrten Amp probiert, denke aber, dass das genauso funktioniert. Fazit: Als Booster ist das Teil fantastisch, wer ein ähnliches Setup hat und den TS9 oder TS808 zum anblasen nimmt , unbedingt dieses Teil ausprobieren, es lohnt!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube