Wampler Ethereal

30

Effektpedal

  • Reverb & Delay
  • erzeugt inspirierende Ambient-Gitarrenklänge ohne mehrere Effektgeräte mischen zu müssen
  • zwei Delays, einschließlich eines Rhythmic Subdivision Druckknopfes gemischt mit einem Plate-Style Reverb, der mit einem einzelnen Knopf geregelt wird
  • Trails-Taste bietet eine gebufferte Bypass-Option damit der Effekt fortgesetzt wird, nachdem das Pedal ausgeschaltet wurde
  • Regler: Feedback, Tone, Delay Mix, Delay, Reverb Mix
  • Schalter: Delay Mode, Trails
  • Fußschalter: Bypass
  • True Bypass
  • Stromverbrauch: 68 mA
  • Stromversorgung über 9-18 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen, nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 64 x 114 x 38 mm (Höhe ohne Knöpfe und Schalter)
  • made in USA
Erhältlich seit Juli 2017
Artikelnummer 415530
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Nein
Tap-Funktion Nein
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
Ein- & Ausgangs Konfiguration Mono Eingang / Mono Ausgang

Effekt live ausprobieren

Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.

Stompenberg starten
199 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 3.12. und Montag, 5.12.
1

30 Kundenbewertungen

19 Rezensionen

T
Einfach nur gelungen
Tiano 26.07.2017
Was zuerst wie ein Super-Spezial-Effekt aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinhören als Wunderwaffe. Vom gut klingenden Reverb über ein sehr ordentliches Delay bis hin zum komplexen Gepflecht zweier Delays mit ordentlich Hall kannst du alles machen. Es klingt, wie bei Wampler üblich, äußerst rund und stimmig und die Verarbeitung ist top. Das Geniale ist wieder einmal die effektiv-einfache Bedienung. Es klingt immer gut! In 2 Sekunden passt du es deinen Bedürfnissen spontan und intuitiv an.
Wenn du auf Ambientsounds stehst oder Worshipmusik spielst, das steckt zu 100% im Ethereal drin. Aber du kannst auch einfach nur dieses eine Pedal, eine Strat und deinen Amp mit zum Gig nehmen - das wird passen!
Ich persönlich benutze den Ethereal für Ambient-Flächen oder Linien vom Blues-Solo bis zur cleanen Hookline (mit Doerrer Fauxl- Amp). Außer mit meiner Strat setze ich dieses Pedal aber auch gerne für Fingerstyle mit Jazz- oder Nylongitarre ein (dann aber über entsprechende Amps: DV-Mark - Little Jazz, AER- Acousticube 3)
In Kombination mit dem Wampler Ego ist es einfach sensationell!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Genau was ich gesucht habe
Ceekay 12.10.2018
Ich brauchte primär ein Delay für die Lead-Sounds. Das ist bei vielen Delays mit Modulation problematisch, also war ein ganz entscheidender Faktor, dass man die Modulation hier effektiv rausdrehen kann. Ist aber gar nicht nötig, das klingt auch noch mit etwas Modulation gut.

Weiters hat das Ethereal keine exotischen Regler sondern es ist auf einen Blick klar was die Dinger machen. Das On-Board Reverb und die anderen Delay Modes sind ein nettes extra um sich Abseits des Haupteinsatzzweckes ein bisschen damit zu spielen. Das ist ganz gut gemacht, dass man hier Delay und Reverb zusammen, aber auch nur Delay oder nur Reverb nutzen kann. Somit mutiert das Ethereal auch zum Platzsparer weil es zwei Pedale ersetzt, allerdings natürlich mit der Einschränkung dass sich Delay und Reverb die Regler teilen. Das ist aber gut aufeinander abgestimmt.

Auf YT gibt es übrigens ein In-Depth-Demo von Brian Wampler persönlich, das ich jedem nahelegen möchte, der darüber nachdenkt das Ethereal zu kaufen. Das war für mich wirklich sehr hilfreich. :-)

Verarbeitung ist Top. Der Fußtaster ist leichgängig, die LEDs sind nicht übertrieben hell, trotzdem gut sichtbar. Alle Anschlüsse sind oben angebracht - so würde ich mir das generell bei allen Pedalen wünschen weil man sie weiter zusammen schieben kann. Allerdings ist hier auf der rechten Seite ein Push-Button für die Trails, was das wieder etwas zu Nichte macht. Im ausgeschaltenem Zustand kommt man so mit dem Nachbarpedal aber trotzdem bis auf etwa 7 mm heran.

Das Pedal kommt im schicken "Wampler"-Schnürbeutel daher. Das ist perfekt für meinen Minidisc-Walkman, da war auch sowas dabei, das habe ich allerdings vor Jahren schon verlegt/verloren. XD
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Ätherisch ;-)
ThMO 28.12.2019
Vorweg: Diese Bewertung entspringt keinem Vergleichstest, sondern spiegelt lediglich meinen subjektiven Eindruck auf Basis meiner Soundvorstellungen wider.

Also: Ich verwende das Ethereal ausschließlich für Akustik-Gitarre, und habe es mir aus zwei Gründen angeschafft - zum einen wollte ich Delay und Reverb in einem (weil keine endlose Effektkette auf dem Pedalboard), zum anderen eine möglichst leichte Bedienbarkeit ohne Unsummen an Parametern, Presets und Reglern. Zweck sollte es sein, dem hoffentlich möglichst natürlichen, verstärkten Gitarrensound ein wenig Raum zum Atmen zu geben (sozusagen). Heißt: Ein Minimum Delay, ein Minimum Hall, fertig. Gerade soviel, dass man es zwar nicht unbedingt hört, wenn es eingeschaltet, aber vermisst, wenn es ausgeschaltet ist. (Für mich übrigens eine ganz brauchbare Richtlinie, wenn man das verstärkte Signal der akustischen Gitarre behandeln will.)

Glücklicherweise tut das Pedal genau das, und zwar nach ca. 5 Sekunden Einstellarbeit, in meinem Fall mit minimalem Feedback in der Delay Section und dem Tonregler in fast neutraler Stellung. Die getrennt voneinander regelbaren Effekte - gute Idee, dass man auch nur einen von beiden verwenden kann - ungefähr in der 9 Uhr-Position. Das Resultat ist ebenso überzeugend wie unaufdringlich (obwohl das Ethereal natürlich auch ganze Ambient-Kathedralen mit Endlos-Spillover zaubern könnte) und deswegen genau das, was ich gesucht habe. Der Ton der Gitarre wird angereichert, aber nicht verfälscht. Dazu ist das Gerät hervorragend verarbeitet und praktisch geräuschlos (was man bei dem Preis an sich auch erwarten darf).

Fazit: Toller Klang, einfache Bedienbarkeit auf Basis eines sehr guten Konzepts, 1A-Verarbeitung. Es scheint, Meister Wamplers guter Ruf kommt nicht von ungefähr ...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
sehr gut - aber für mich persönlich geht's nicht - warum?
Oeli 02.07.2020
Wampler ist mir sehr sympatisch - ich hab mehrere davon... gesucht habe ich für Country Chickin pickin ein Pedal, dass ein Slapback-Delay und einen kurzen 'schmutzigen' Hall - also eine Art Röhrenamp-Federhall in einem Gerät vereint... ich hätte etwas länger recherchieren sollen - das Ethereal ist viel besser für hochwertige Ambient-Sounds geeignet, für Leute, die sich gerne mit sphärischen oder experimentellen oder auch rhythmisch betonten Klängen beschäftigen... - mein Hauptproblem ist, dass das Reverb ausschließlich einen großen hellen Raum darstellt, der lediglich in der Lautstärke geändert werden kann, und sicher nur die Aufgabe hat, die vielfältigen Delay-Einstellungen zu untermalen und zu verbreitern... ich schreib selten Bewertungen, aber da ich zum ersten mal etwas zurückschicke, dass nicht defekt ist, wollte ich das hier mal erwähnen... :)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden