Wampler Dual Fusion

Effektpedal

  • 2-Kanal Overdrive
  • Tom Quayle Signature Modell
  • klanglich besonders auf Fusion Gitarristen abgestimmt aber so flexibel, dass er für jede Stilrichtung geeignet ist
  • Regler: (pro Kanal) Gain, Volume & Tone
  • Schalter: Throaty/Natural, Smooth/Fat & Effekt Reihenfolge
  • True Bypass
  • Stromverbrauch: 16-24 mA
  • Stromversorgung mit 9 V Batterie oder über 9 V DC Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen, nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
  • Maße: 88,9 x 114,3 mm
  • made in USA
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Hazey Off On
  • Metal Off On
  • Rock Off On

Weitere Infos

Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Ja
24 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
14 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung

Sehr spezieller Einsatzbereich

ReinhardF, 22.01.2018
Dieses ist mein zweiter Versuch (nach dem Plexi Drive Deluxe) gewesen, mit einem Pedal von Brian Wampler auf der Suche nach einem flexiblen 2-stufigen Overdrive/Verzerrer fündig zu werden. Mit "2-stufig" meine ich nicht die diversen Overdrives mit zusätzlich - nachgeschalteter Boost-Funktion, sondern ein Gerät mit 2 schaltbaren Verzerrungsgraden, die klanglich zueinander passen und verschiedene Musikstile abdecken.

Leider bin ich auch dieses Mal nicht zum Ziel gekommen: Der Kanal 1 ist dem Wampler Euphoria angelehnt und ist für leicht bis mäßig angecrunchte und auch höhenreiche Sounds recht gut zu gebrauchen, wenn auch etwas kantig und kratzig, sobald mehr Höhen im Spiel sind. In den hohen Gain-Einstellungen fand ich diesen Kanal zu matschig. Hier fehlt wohl der Bass-Regler des Euphoria.

Kanal 2 ist extrem dumpf ausgelegt und bietet sehr viel Gain. Allerdings habe ich keine Einstellung (vor Amps mit Fender-artiger Klangregelung) gefunden, die mich irgendwie inspiriert hätte. Das klang für mich wie der komprimierte Santana-High-Gain-Sound der letzten 20 Jahre aber zusätzlich mit abgesenkten Höhen. Möglicherweise sehen das heutige Fusion-Gitarristen anders. Bei Fusion denke ich nicht an Tom Quayle (dessen Signature Modell der Dual Fusion ja wohl ist), sondern eher an Al di Meola mit Chick Corea und seine Solo-Projekte. Ob man für schnelles Spiel, Tapping und Legato-Läufe einen solch "totkomprimierten" und dumpfen Sound braucht, wage ich zu bezweifeln. So etwas geht selbst völlig clean. Man schaue sich mal Gypsy Gitarristen wie Stochelo Rosenberg oder Stick-/Tapping Virtuosen wie Mathias Sorof an. Das aber nur am Rande als Zeichen meiner Enttäuschung über Kanal 2 und natürlich gilt : "jeder nach seinem Geschmack".

Was für mich im Overdrive einigermaßen funktioniert hat war der Kanal 1 mit Gain zwischen Stellung 5 und 7 (Treble 1 zwischen 4 und 7) und damit in Kanal 2 mit Reglerstellung Gain 2 und Treble 10. Das ging in Richtung eines aufgeblasenen Treble Boosters in einen aufgerissenen Vox AC 30 (Nomalkanal ohne Klangregelung) mit völlig runter (dumpf) gedrehtem Cut Regler.
Solch einen Sound habe ich aber bei Bedarf auch bereits mit vorhandenen Pedals - und das in besserer Soundqualität.

FAZIT: Ich erlaube mir kein Urteil darüber, ob der Dual Fusion der universelle Overdrive für den modernen Fusion-Gitarristen ist.
Der Dual Fusion wird aber auch als universelles Overdrive-Pedal für andere Stilarten angepriesen und da möchte ich doch sagen, daß das nicht wirklich zutrifft. Für mich war Kanal 1 einigermaßen brauchbar, wenn der Amp etwas mithilft, Kanal 2 für sich unbrauchbar und die Kombination Kanal 1 in Kanal 2 in spezieller Kombination halbwegs brauchbar. Unter dem Strich hat es leider nicht gepaßt.
Was mich allerdings schon etwas geschockt hat, ist, daß mir beim Auspacken des Dual Fusion als erstes eine kleine Mutter nebst Unterlegscheibe entgegenfiel, die an den Kippschalter für Kanal 2 gehörten. Ansonsten macht auch dieses Wampler Pedal einen soliden Eindruck. Bei 309 Euro für ein Overdrive-Pedal sollten einem aber nicht die Einzelteile engegenfallen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung

Ein tolles Pedal - nicht nur für Fusion

Michael B. 397, 24.11.2013
Das Pedal ist schon etwas "spezieller", heißt es klingt bzw. arbeitet nicht unbedingt so wie man das nun von einem Booster oder klassischen Overdrive her kennt bzw. erwartet. Es ist halt auf den Soundgeschmack von Tom Quayle zugeschnitten, was aber nicht heißt, dass es nicht vielseitig ist. Man muss sich auf die Eigenarten nur einlassen und gewillt sein auszuprobieren.
Durch diesen Umstand dachte ich zuerst "hmm, naja und was soll ich jetzt damit?" :D

Kanal1 Vintage genannt ist sehr höhenreich abgestimmt, Kanal 2 (Modern) ist viel tiefer im Frequenzspektrum. Mit ein bisschen Kurbeln kann man das aber sehr gut auf seine Bedürfnisse abstimmen.

Kanal 1 drückt dem Amp sehr deutlich seinen Stempel auf, heißt der Sound wird merklich entschlackt, transparenter und in den Höhen erweitert (Höhen am Amp wieder etwas zurückgenommen). Ein bisschen ähnlich dem Carl Martin Plexidrive, aber nicht so grätzig in den Höhen. Mit "Smooth" wird dieser Charakter noch verstärkt (da muss man dann gegenregeln) nur die Höhen werden halt zusätzlich noch smoother/süßlicher. Das kann dann sehr edel klingen.

Kanal2 (Modern) liegt viel tiefer im Frequenzspektrum was zunächst seltsam und ungewohnt klingt, ja fast ein bisschen unbrauchbar, weil mir z.B. zu belegt (da merkt man dass das ein Custom-Pedal für einen Fusion-Player ist). Mit einem beherzteren Dreh am Tone, bekommt man das aber weg und man bekommt seinen Sound, nur in der Zerre erweitert (also recht linear) und etwas mehr Dreck. Das gefällt mir sehr gut. Mit dem Kippschalter auf "Throaty" klingt es zunächst wuchtiger, weil mittiger, aber auch enger - ist mehr TS-mäßig aber etwas dreckiger.

Beide zusammen - hier wird es heiß. Man muss nun noch entscheiden, ob man von 1 in 2 stacken möchte, oder von 2 in 1.
Beides klingt anders. Der jeweils 1. Sound dominiert, wobei man bei 2 in 1 schon etwas aufpassen muss, dass es nicht zu undeutlich wird. Besser funktioniert es hier dann bei 1 z.B. den Drive zu zudrehen und nur mittels Volume als booster zu nutzen.

Nach etwas tweaken komme ich super zurecht.
Das Pedal hat auf jeden Fall ne Menge Tone intus. Man fühlt sich wohl beim Spielen. In den zahlreichen Tuben-Videos ist ja immer die Rede von amplike. Das finde ich "nur" bedingt. Das Bogner Ecstasy Blue ist z.B. vom Gainniveau sehr ähnlich, klingt jedoch deutlich "kompletter" vom Frequenzspektrum, was aber auch dann wieder belegter klingt. Das Wampler Dual Fusion klingt viel offener, ich finde auch von der Dynamik her viel besser steuerbar und es klingt auch vor dem bereits crunchenden Amp - macht aber auch vor nem Clean-Amp eine sehr gute Figur!

Ein tolles, universell einsetzbares Doppelpedal, eben nicht nur für den Fusion-Gitarristen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 265 € verfügbar
285 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Sie sind die heimlichen (manchmal auch unheimlichen) Superstars im Effekt­ge­rä­ted­schungel der sai­ten­quä­lenden Zunft: die Verzerrer!
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(5)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Kontrol M32

Native Instruments Komplete Kontrol M32; Kompaktes Controller-Keyboard; 32 anschlagdynamische Synth-Action Mini-Tasten; zwei Touch-Strips für Pitch und Modulation; acht berührungsempfindliche Drehregler; OLED Display; 4D-Push-Encoder; Smart Play; Maschine Integration; Steuerung von Logic ProX,Ableton Live, Garage Band, Cubase und Nuendo; Stromversorgung über USB;...

Kürzlich besucht
Erica Synths Plasma Drive

Erica Synths Plasma Drive; Eurorack Modul; Verzerrer-Modul mit Plasma-Technologie von Gamechanger Audio; Regler für Eingangspegel, Wet / Dry Mix, Verzerrungsgrad (Voltage) und Voltage-CV; Treble / Bass Equalizer; EQ-Bypass-Schalter; zusätzliche Obertöne über Octave Up / Down Schalter; CV-Eingänge für Voltage und...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 2

Native Instruments Komplete Audio 2; USB Audio-Interface; 24-Bit / 192 kHz; 2x Mikrofon- / Line-Eingänge (XLR / TRS Combo-Buchse), auf Hi-Z umschaltbar; 1x Stereo Kopfhörerausgang (6.3 mm Klinke); 1x stereo line output (6.3 mm Klinke); Regler für Lautstärke und Direct-Monitoring-Mix;...

(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10S

Line6 Relay G10S, 2,4 GHz Wireless System für Gitarre und Bass, bis zu 40m Reichweite (freie Sicht), digitale 24-bit Übertragung, robuste Metallkonstruktion, Ausgänge: XLR (symmetrisch) und 6,3 mm Klinkenbuchse, eingebauter Akku, Frequenzauswahl: automatisch oder manuell, Stromversorgung über 9V DC Netzteil...

Kürzlich besucht
ADJ mydmx GO

ADJ mydmx GO, App zur DMX-Beleuchtungsteuerung für iPad oder Android-Tablet, 256 DMX-Kanäle, Kompatibel mit Ableton-Live, DMX über WLAN und USB, Bibliothek von mehr als 15.000 Beleuchtungsgeräten, manuelle Kanalsteuerung, Kalibrierung der Lichtposition, 21 automatische Effekte, 50 benutzerdefinierte Voreinstellungen, Steuerung von Speed/Size/Shift/Fade/Fan...

Kürzlich besucht
Fender FC-1 Classical Guitar

Fender FC-1 Classical Guitar Klassikgitarre, Decke Fichte laminiert, Tone Bar Bracing, Boden und Zargen Linde, Mahagoni Hals, U-Shape, Griffbrett und Brücke Walnuss, Sattelbreite 52mm (2,04"), 19 Bünde, Mensur 650mm, Finish Natur Hochglanz, Originalbesaitung Fender 100 (241736)

Kürzlich besucht
Friedman BE-OD Deluxe Overdrive Ltd.

Friedman BE-OD Deluxe Clockworks Overdrive LTD; Effektpedal; Authentische britische Overdrive-Sounds basierend auf dem legendären ""BE-100"" Röhren Topteil, Inklusive Splitterkabel für 18V-Betrieb (Verbindung zur Stromversorgung über 2 x 9V isolierte Ausgänge); Regler: per Channel (2 x): Volume, Gain, Bass, Middle, Treble...

Kürzlich besucht
Chapman Guitars ML1 Modern Midnight Sky V2

Chapman ML1 Modern Midnight Sky V2, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Riegelahornfurnier Decke, Ahorn Hals, Ebenholz Griffbrett mit Dot Einlagen, Sattelbreite: 42 mm, Radius: 350 mm, 24 Bünde, 648 mm (25,5 Zoll) Mensur, Chapman Sonorous Zero Humbucker Tonabnehmer, Master Volume und Master...

Kürzlich besucht
Orange Pedal Baby 100

Orange Pedal Baby 100 Class A/B Solid-State Amp; 1 Kanal; 10 0 Watt; Lautsprecher Ausgänge: min. 8 Ohm gesamt, 2 x Klinke ; Maße (B x H x T): 30 x 7.7 x 19.5 cm; Gewicht: 3,2 kg; Far be...

Kürzlich besucht
SanDisk Extreme Pro SDXC 128GB

SanDisk Extreme Pro SDXC 128GB; Secure Digital Card SDXC; Class 10 & UHS Class 3 (U3); Datentransfergeschwindigkeit: bis zu 170 MB/s lesen, bis zu 90 MB/s schreiben; Schreibschutzschalter um das versehentliche Löschen oder Überschreiben zu verhindern; sehr gut geeignet für...

(1)
Kürzlich besucht
Korg Volca Modular

Korg Volca Modular; Semimodularer Synthesizer; analoge Klangerzeugung nach Vorbild der "West Coast Synthese"; Dreieck-VCO mit FM-Modulator; "Woggle" Zufalls-Generator; zwei Low-Pass-Gates; Stereo-Reverb-Modul; zwei separate Funktions-Generatoren; Splitter- / Mixer-Modul; Utility-Modul zum Skalieren und invertrieren von CV- und Audiosignalen; interner Stepsequenzer für Tonhöhen...

Kürzlich besucht
MXR M 280 Vintage Bass Octave

MXR M 280 Vintage Bass Octave; Sub Octave Bass Effekt Pedal; basierend auf einem klassischen Sub Octave Schaltkreis; von fettem Growl bis hin zu bebenden Dub Tones; überlegenes Tra cking; zwei unabhängige Sub-Oktav Stimmen; schaltbarer Midra nge Boost bis zu...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.