Walrus Audio MAKO D1

15

Effektpedal

  • digitales Stereo Delay Pedal
  • für Live- und Studioanwendungen
  • Stereoeingang und Stereoausgang
  • 5 Delay-Programme: Digital, Mod, Vintage, Dual und Reverse
  • "Digital": transparentes Delay z.B. für Rhythmusgitarre
  • "Mod": zufällige Tonhöhenmodulation des Echos für unkonventionelle Sounds
  • "Vintage": inspiriert von analogen Delays mit komplexer Filterung
  • "Dual": zwei parallele Delays mit unterschiedlicher rhythmischer Unterteilung
  • "Reverse": Delay-Speicher wird rückwärts ausgelesen
  • alle Delay-Programme umfangreich individualisierbar
  • "Tweak" steuert Modulation, Tone und "Age" (regelt Vintage-Charakter)
  • "Attack" ermöglicht weicheren Attack der Echos
  • Subdivisions: Viertel-, Achtel- und punktierte Achtelnoten
  • 9 Presets direkt am Pedal wählbar
  • 128 Presets über MIDI wählbar
  • MIDI Ein- und Ausgang (DIN-Anschlüsse)
  • Tempomodi: Global und Preset
  • Tap-Tempo-Taster
  • Bypass-Schalter mit "Momentary" Funktion
  • Drei Bypass-Modi: True Bypass
  • DSP+ True Bypass und DSP Bypass
  • Stromversorgung: 9 V DC (Netzteil nicht enthalten), Minuspol innen, min. 300 mA
  • Abmessungen (T x B x H): 12,1 x 6,6 x 4,1 cm
  • made in USA
Analog Nein
Tap-Funktion Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
Erhältlich seit Februar 2020
Artikelnummer 482728
327 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 10.12. und Samstag, 11.12.
1
33 Verkaufsrang

11 Kundenbewertungen

C
Gutes Pedal mit haptischen und ergonomischen Mängeln
Cables 25.09.2021
Nach kurzem A/B Test mit UA Starlight geht das D1 zurück. Fast ein wenig schade, da bei Sound / Einstellmöglichkeiten / Features richtig vieles gemacht wurde. Haptikerwarnung: das Pedal ist sehr klein, das rumschrauben an den Potis macht daher nur begrenzt spass. Das obere Poti / die Potikappe eiert auch so stark (1 mm off axis, kein Witz), dass auch hier das Gehirn mir immer zwischendurch ein „nein, nein, nein“ durch die Synapsen feuert (Vergleich UA: solide wie für den Preis zu erwarten). Leider ist das Gehäuse auch uncool, da fassen wieder mal zwei gekantete Stahlteile (fühlt sich an wie Alu…?) ineinander und an den Kanten entsteht bodenseitig eine Lücke die für jeden Silberfisch ein Stadttor ist (gerade noch mal nachgeschaut, jawohl Stadttor) (Vergleich UA: solider, fugenlos gefräster Alublock). Und die zwei LEDs sind megahell, das nervös blinkende Tap LED tut beim reingucken manchmal schon weh, besonders in dunkler Umgebung (Vergleich UA: wunderschön erotisierendes HAL 9000 rot). Alle die sagen, es käme auf den Sound und die Möglichkeit der Inspiration an haben natürlich größtenteils recht. Andererseits hat man neben den Ohren eben auch Augen. Und Hände. Was ich gegenüber dem UA Starlight vermissen werde: Max. Delayzeit 2S / gut eingestellter Tonregler (Höhen) / Attack (gute und sinnvolle Idee) / 3 x 3 Presets / vielleicht Midi.
Hoffe diese Bewertung hilft, habe mich bewußt auf die Dinge konzentriert die nirgendwo Erwähnung zu finden scheinen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
schönes delay, sehr guter sound, input vol etwas heiss
motow 08.11.2021
an sich ein sehr schön klingendes delay mit überraschend vielseitigen delay effekten und modulationen. einzigartig ist der attack regler der den sound weich bis gefadet erscheinen lässt. einzig störend der fehlende input level regler oder dipswitch oder sonstig was schaltbares.. in meinem setup zerrt der input des delays früher als alles andere in meiner kette. -3db oder - 6 db input wählbar würde das teil für mich flexibler und leichter einsetzbar machen. sound ist top!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

j
Kreativ-Tool
jojono 07.07.2020
Ich nutze das Delay hauptsächlich für ambient Musik und post-rock.

Um es kurz zu machen, es hat alle meine Erwartungen erfüllt:
+ einfach, schnell und intuitiv zu bedienen (hat keine tausend Untermenüs)
+ Stereo
++ inspirierender Klang (ja, hier gibt's ein Doppelplus)

Eine Sache, die mir gut gefällt, ist der Attack-Knopf. Der Regler macht die Transienten weicher bzw. wenn man den Regler voll aufdreht hat man einen Volume-Swell. Gerade für ambient Musik gut zu gebrauchen. Insgesamt kann man damit die repeats "runder" bis "flächig" machen.

Kombiniert man den Delay mit einem Reverb bekommt man "traumhafte" Klangflächen.

Ein Kritikpunkt habe ich. Ich hätte die Tweakfunktionen (Mod/Tone/Age) gern auf drei separate Knopfregler verteilt. Platz für zwei weitere Knöpfe ist vohanden. Meckern auf hohem Niveau.

Fazit: Ein kompaktes Stereo Delay-Pedal, das man intuitiv bedienen kann und inspirierende Sounds liefert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

a
Überragend!
avocaduuu 22.07.2020
Überragendes Pedal! Ich verwende es sowohl mit Gitarren, als auch mit Synths. Detailreich, toll verarbeitet, intuitiv zu bedienen und geniale Soundsculptingmöglichkeiten. Absolute Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung