Walrus Audio 385 Overdrive

22

Effektpedal für E-Gitarre

  • Overdrive
  • authentische Modellierung des Röhrenendstufen-Sounds eines Filmosound-Projektors der 50er Jahre
  • Regler: Volume, Gain, Bass und Treble
  • 1 Klinkeneingang
  • 1 Klinkenausgang
  • passendes Netzteil: Art. 409939 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich

Erhältlich seit September 2016
Artikelnummer 398524
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
199 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

22 Kundenbewertungen

13 Rezensionen

A
Alter Filmprojektorsound im Pedalformat - Genial!
Anonym 05.01.2017
Ich nutze den 385 als erstes Drive Pedal auf meinem Board für niedrigerer Gain geschichten. (Git: Reverend Double Agent, meistens neck p90 und Vox AC30 der fast in die Vorstufen-Zerre geht). Für meinen Gain-Lastigstens Sound Lasse ich den 385 in den Walrus Audio Voyager laufen.

Wie alle Walrus Audio Pedals kommt das 385 orentlich Verpackt an und ist grund-solide Verarbeitet. (Das Design/der Stempel-Druck sind wie immer bei WA sehr gelungen). An Qualität lässt das Pedal nicht zu wünschen übrig. Die LED ist sehr hell, aber angenehm.

Die Features des 385 mögen erstmal beschränkt wirken (wie soll es bei Drive Pedals dieses Formates anders sein). Schön ist, das die EQ-Sektion in Low und High aufgeteilt ist, und vor "den Gain" geschaltet ist, was eine große Bandbreite an möglichkeiten bietet den EQ mit der Zerre interagierren zu lassen. Was zusätzlich noch mehr vielseitigkeit bietet ist die Tatsache, dass der 385 unglaublich Dynamisch ist. Über den Anschlag lässt sich bereits ein (im vgl. zu den meisten anderen Drive-Pedalen) großes Spektrum an Zerre kontrollieren. Der sound selbser ist (für meinen Sound) ideal, da er die Mitten (nicht wie ein TS808) betont, aber trozdem schön hervorhebt. Der Drive-Sound selbst ist dabei aber sehr unterschiedlich zu gängigen Drive Pedals aufgrund der Inspiration durch einen alten Röhrenverstärker in Ben&Howell 385 Filmprojektoren. Wer also einen vielseitigen und sehr dynamischen Overdrive haben will, der gleichzeitig noch einen ganz eigenen Drive-Sound hat, ist hiermit sehr gut bedient!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

a
Always on.
anarchyreloaded 13.07.2021
Man bekommt für gutes Geld ein großartiges Overdrive, das sehr dynamisch reagiert und sich sehr stark wie ein Röhrenamp anfühlt.

Das geht dahin, dass ich mich fast wundere, warum das Ding überhaupt einen Schalter hat? Bei mir ist es jedenfalls immer ein, der Anschlag reicht als Steuerung : Haut man fest in die Saiten, dann cruncht und kracht es wunderbar, ohne zu rauschen, oder störrisch zu werden, zupft man zart kommen, leicht angezerrte Licks, bis cremige Cleans, es ist aus meinem Rig nicht mehr wegzudenken. Ein richtiger Amp in a Box.

Es gibt zwar noch einige andere Overdrives, die das können, aber ich hätte noch keines gefunden, dass diesen Sound und diese Dynamik um diesen Preis liefert. Und ich denke damit ist dem Pedal am besten gedient, auch wenn sich Walrus Audio hier bemüht hat, durch das Voicing nach alten Röhrenprojektoren eine Nische zu bedienen um sich von der Masse der Zerrer abzuheben.

Auch die Verarbeitung und das Finish lassen nichts zu wünschen übrig, die Haptik ist ein Traum. Guter Einstieg in die Welt der Verzerrer. Tipp: Gain Stacking mit anderen Pedalen ist mit diesem Wunderding auch einen Versuch wert. Klingt großartig.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MF
Walrus Audio 385 Overdrive
Marco Franke 26.05.2021
Ein Overdrive der Extraklasse mit so viel Dynamik, dass er bei sanften Anschlägen nahezu unsichtbar agiert und bei mehr Betonung röhrt bis richtig beißt. Flexible Einstellbarkeiten ermöglichen ein breites Spektrum an Sounds. Absolute Kaufempfehlung für Puristen, die mit möglichst wenig auskommen möchten, aber eben nicht am Ton sparen wollen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Absolute Spitzenklasse
Anonym 23.02.2017
Ich habe sehr viele Distortion-Verzerrer-Conditioner. Dieses Ding ist wirklich herausragend. Obwohl es einem "Bell and Howell 385 Filmosound film projector" nachempfunden wurde der eine Röhren"endstufe" hatte ist der Verzerrer sehr vielseitig und hat doch ein eigenständiges Klangbild. Unter meinen ungefähr 30 Verzerrern hat er einen Sonderplatz eingenommen. Jede kleine Veränderung an den Tonknöpfen oder dem Grad der Verzerrung fördert eine neue Geschmacksrichtung zum Vorschein, von Blues bis Röhren am Anschlag, alles dabei. Hervorragend auch für Hendrixfans und besonders Wah-freundlich. Einer der wenigen wirklich hervorragenden Verzerrer aus meiner Sammlung.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden