Waldorf mod1

6

Eurorack Modul

  • 3 verschiedene Modulationsquellen in einem Modul
  • einfache Hüllkurven und LFOs bis zu komplexen wiederkehrenden Multi-Stage-Curves
  • Gate- und Triggereingänge
  • 10 Drehregler
  • pulverbeschichtete Metalloberfläche
  • Breite: 30 TE / HP
  • Tiefe: 25 mm
  • Strombedarf: +150 mA (+12 V) / -150 mA (-12 V)
Erhältlich seit Januar 2017
Artikelnummer 389592
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 32 TE / HP
129 €
367 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

6 Kundenbewertungen

3 Rezensionen

DM
Stylishes Modul mit guter Bedienbarkeit
Dr. Mo 26.11.2021
Waldorf ist mit Sicherheit nicht der Platzhirsch auf dem Modularmarkt, aber die wenigen Module, die sie im Angebot haben, sind immerhin optische Hingucker. Wie auch der NW1 ist das MOD1 ein äußerst platzintensives Modul. Ich habe beide Module in ein Nifty-Case eingebaut; da bleibt dann nur Platz für wenig mehr, was aber nicht schlimm ist, da der NW1 allein schon viel Sound bietet. Beim MOD1 habe ich nach dem ersten Testen gleich mal den LFO runtergetrimmt, der ist ab Werk tatsächlich zu schnell. Dass man nur Minimum und Maximum des Temporeglers gleichzeitig trimmen kann, ist natürlich bedauerlich, aber die Range ist trotzdem groß genug.
Die komplexe A3D3SR-Hüllkurve ist natürlich nicht allzu alltäglich, damit lassen sich schon ganz interessante Klangverläufe erstellen; natürlich nur, wenn man entsprechend langsam triggert. Aber auch für normale Bass-Lines taugen die Hüllkurven durchaus, auch die einfachere Zusatzhüllkurve. Natürlich geht mehr Modulation pro Rackspace, aber dafür ist bei dem großzügig bemessenen MOD1 die Spielbarkeit besser, zumal die Potis alle sehr leichtgängig sind. Die Ablesbarkeit könnte besser sein, aber das gilt wohl für alle Waldorfmodule, bei denen das Design offensichtlich ein wichtiger Aspekt ist.
Das MOD1 wird nicht jedem gefallen, aber ich finde es gerade im Zusammenspiel mit dem vielfach modulierbaren NW1 recht stimmig. Der ursprüngliche Preis ist meiner Meinung nach völlig überzogen; mit dem aktuellen Preis sind wir in durchaus realistischen Gefilden angekommen, da überlege ich mir, ob ich mir den Dual-VCA nicht auch noch zulege.
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Waldorf mod1
Thelo 04.07.2021
Wie von Waldorf gewohnt sehr gute Qualität.
In Verbindung mit dem Waldorf KB37 Keyboard eine optisch und funktionell empfehlenswerte Zusammenstellung.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube