Zum Seiteninhalt
seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Vox Amplug 2 Clean

116

Kompakter Kopfhörerverstärker

  • integrierte 6,3 mm Klinke zum direkten Anschluss an die E-Gitarre
  • Kopfhöreranschluss: 3,5 mm
  • Aux-In für MP3 Player
  • Bedienelemente: Chorus/Delay/Reverb
  • Betriebsdauer: bis zu 15 Stunden mit 2x AAA Batterien (im Lieferumfang enthalten)
  • auch geeignet für schräge Klinkenbuchsen an ST-Style Gitarren
  • Abmessungen (B x H x T): 86 x 31 x 80 mm
  • Gewicht: 40 g
Erhältlich seit Mai 2017
Artikelnummer 406270
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Headphone Amp
36 €
65 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 24.07. und Donnerstag, 25.07.
1

116 Kundenbewertungen

4.3 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

76 Rezensionen

k
Rauschgenerator
kp1234 04.03.2022
Der Sound ist meines Erachtens sehr brauchbar. Die Hallfahne nicht die beste, aber für etwas Räumlichkeit ausreichend.
Leider ist das Grundrauschen sowohl mit einer intakten Gretsch Streamliner und einer Epiphone Sheraton so hoch, dass mir das Gerät dadurch unbrauchbar erscheint. Getestet wurde mit normalen in-ear Buds und beyerdynamic DT 770 Pro 80 Ohm . Bei dem beyerdynamic war die Ausgangsleistung schon grenzwertig niedrig.
Habe zwei der VOX Headphone Amps versucht, beide mit dem gleichen Störgeräuschen. Nun werde ich mich nach Alternativen umsehen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
nicht nur clean
BMay 21.07.2019
Ich habe den Clean, den Blues und zusätzlich noch den Bass, den ich aber nicht mit vergleichen werde. Außerdem habe ich mir die anderen Amplugs genauer angeschaut.

Möchte man nur clean und vielleicht mal etwas angezerrt spielen, dann reicht einem dieser Amplug eigentlich aus. Wenn man gerne von allem etwas möchte, empfehle ich den Blues, der als Einziger clean, moderat verzerrt und stärker verzerrt gespielt werden kann.
Die drei Modi des Clean sind ein recht neutraler Cleansound, ein etwas wärmerer Cleansound und ein leicht angezerrter Modus.
Der Cleanmodus des Blues liegt zum Vergleich ungefähr zwischen den beiden Cleanmodi des Clean und zerrt mehr bei aufdrehen des Gainreglers.

Der Sound dieser Dinger ist nicht überragend, aber gerade zum Üben von Liedern ist es ausreichend. Man sollte aber nicht nur über einen Amplug spielen, sondern auch regelmäßig über einen richtigen Verstärker, der mehr Feinheiten hervorbringt, sonst kommt man sicher irgendwann nicht mehr weiter.

Wie die anderen Amplugs auch hat der Clean auch drei Effekte, die jeweils wieder in drei fixen Einstellungen genutzt werden können.
Man kann aber nur einen Effekt gleichzeit nutzen und man kann auch nicht mal schnell einen bestimmten Effekt einschalten, sindern muss sich immer durchklicken, bis man beim Richtigen ist.
Das heißt, man kann entweder ganz mit oder ganz ohne Effekt spielen.
Da das Gerät laut Anleitung auch mehr Strom verbraucht, wenn die Effekte eingeschalten sind, lasse ich die Effekte einfach weg.

Für mich ist der Amplug auch nur eine Übergangslösung. Wegen einem Umbau sind für einige Monate meine Verstärker von meinem PC-Arbeitsplatz um ein Stockwerk voneinander getrennt.
So spiele ich durch den Amplug mit den Noten am PC mit (über den AUX in des Amplug), bis der PC wieder in Reichweite der Verstärker steht.

Nun gehe ich noch auf ein paar Dinge ein, die bei allen Amplugs gleich sind.
Das Gehäuse ist aus Kunststoff und macht keinen hochwertigen Eindruck.
Die Regler, Knöpfe und Buchsen sind so angeordnet, dass man eine gute Chance hat etwas versehentlich zu verstellen, wenn man z.B. doch nur einen Stecker in die Aux-Buchse stecken wollte. Es reicht aber schon den Amplug einfach in die Hand zu nehmen, um ihn in die Gitarre zu stecken. Passt man nicht auf, verstellt man etwas an den Potis.
Laut Anleitung darf man den Stecker auch nur am Stecker selbst anfassen, wenn man ihn aus der Gitarre ziehen will, da man sonst die Verbindung zwischen dem drehbaren Stecker und dem Amplug beschädigen könnte.
Der Stecker ist so konstruiert, dass man ihn auch in eine Stratocaster stecken kann, was aber auch dazu führt, dass der Amplug nur wirklich in einer Stratocaster halbwegs so gedreht bleibt, wie man ihn hineingesteckt bleibt.
Bei Gitarren mit Buchse plan auf der Front oder an der Seite der Gitarre, führen dazu dass sich der Amplug einfach irgendwie verdreht, wenn mal leicht am Kopfhörerkabel zieht oder einfach weil das Kabel durch sein Eigengewicht am Amplug zieht. Fasst man dann unachtsam nach dem Amplug, sind die Chancen groß, dass man mal wieder etwas unbeabsichtigt verstellt. Also immer erstmal schauen was der Amplug gerade macht, bevor man ihn anfasst.
Der einzige Typ Gitarre, bei dem man außerdem die Einstellungen der Potis an der Gitarre lesen kann, ohne die Gitarre rumheben zu müssen ist eine Gitarre mit planer Klinkenbuchse an der Front, aber auch nur, wenn sich der Amplug nicht von der Schwerkraft hinreißen lässt und sich einfach um 90° nach unten dreht.
Einigen dieser Probleme könnte man mit der kleinen Tischbox für den Amplug entgehen.

Meist verdreht sich der Amplug allerdings so, dass man die Stauts LED besser sehen kann und die lässt einen schnell erkennen in welchem der drei Modi man sich gerade befindet. Hat also auch seine Vorteile.

Wer noch weitere Kaufgründe für den Amplug sucht, den kann ich noch auf die Öse für ein Schlüsselband hinweisen.
Schafft man es also doch irgendwann mal den Stecker abzubrechen, kann man den Amplug noch als stylischen Schlüsselanhänger weiterverwenden.

Wirklich praktisch ist aber, dass man die Amplugs kompakt verstauen kann, ob in der Schublade, im Rucksack oder im Gitarrenkoffer.

Warum meckere ich nun soviel über das Gerät und vergebe trotzdem noch vier Sterne?
Das liegt daran, dass ich auch den Zweck des Gerätes betrachte und welchen Nutzen es mir bringt.
Ich finde, dass dieses Gerät nicht beeindrucken muss und dass es über die Effekte schon mehr kann, als es eigentlich müsste. Ich will damit für mich etwas üben, aber das Ausprobieren und das Arbeiten an den Feinheiten erfolgt weiterhin am großen Verstärker. Und den Zweck, den es für mich erfüllen muss erfüllt es auch.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Super Teil!
JazzT 09.07.2017
Ich habe mir den Vox Amplug 2 Clean zugelegt, da ich in einer kleinen Wohnung lebe und mein alter 65W Fender Frontman Verstärker wesentlich zu laut ist. Da ich mir keinen neuen 15W Verstärker (~100¤) zulegen wollte, habe ich mich für einen Kopfhörerverstärker entschieden.

Sound:
Die "Clean" Version des Amplug 2 bietet 3 Soundvariationen an.
Pure Clean: Sehr schöner unverfälschter Cleansound
Twin Clean: Schwierig zu beschreiben. Etwas "dumpfer" als der Pure Clean. Bislang nicht mein Favorit
Boutique OD: Leicht angezerrter Sound. Super für Soli.

Ich habe lange hin und her überlegt, welche Version ich mir zulegen soll. Ich hatte befürchtet, dass ich einen verzerrten Sound vermissen würde. Dem ist mit dem Boutique OD nicht so!

Tipp: Auf der offiziellen Vox Website gibt es Klangbeispiele für jeden Amplug 2 mit jedem Sound und Effekt! Hat mir auf jeden Fall bei der Entscheidungsfindung geholfen.

Die Effekte sind in 3 Intensitätsstufen einstellbar. Standardmäßig ist Stufe 2 eingestellt.

Das Plastikgehäuse macht auf mich einen soliden Eindruck. Lediglich die Aussparungen an den Rädchen für Gain, Tone und Volume sind etwas groß - wie ich finde - und somit anfällig für Staub o.ä.

Fazit: Super Teil! Kauf nicht bereut. Bereitet mir viel Freude! Klare Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

l
Guter Übungsverstärker
larss899 17.10.2019
Ich verwende den Vox Amplug 2 Clean vor allem als Übungsverstärker zur späten Stunde und dazu reicht er auch vollkommen aus.

Sehr positiv ist, dass er durch seine 3 Kanäle neben Clean noch Crunch und eine überraschend starke Distortion bietet. Allerdings darf man hiervon nicht allzu viel erwarten. Die Zerre ist dem Preis und der Größe aber vollkommen angemessen.

Des weiteren bietet der Verstärker auch noch drei eingebaute Effekte: Reverb, Delay und Chorus. Diese übertreffen sogar die Erwartungen, auch wenn man hier natürlich keine tonalen Wunder erwarten kann. Die Effekte kann man leider nicht genauer einstellen. Das heißt: Beispielsweise kann man beim Delay nicht das Mod Level etc. einstellen, was mich persönlich aber nicht weiter stört. Was hingegen ein wenig stört ist die Tatsache, dass die Effekte nicht kombiniert werden können und so immer nur einer eingeschaltet sein kann. Ebenfalls wünschenswert wäre ein Indikator dafür, welcher Effekt grade aktiv ist.

Das einzige wirkliche Problem ist, dass der Amplug in allen Kanälen ziemlich stark rauscht. Auch bei Humbuckern ist es immer noch laut genug, um durchaus zu stören.

Alles in allem ein guter Verstärker um Abends im heimischen Wohnzimmer über Kopfhörer zu üben ohne Nachbarn oder Mitbewohner zu stören allerdings auch nicht mehr.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden