• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Viscount Cantorum VI Set

Set bestehend aus:

Viscount Cantorum VI,Sakral-Keyboard Orgel-Sakral-Keyboard

  • 21 Register
  • mit Druckpunktklaviatur, MIDI, Transposer
  • 61-Tasten
  • 2x 22 W Lautsprecher
  • Digital-Hall
  • Maße: 97 x 36 x 12 cm
  • Gewicht: 15 kg
  • Register: Bass Prinzipal 16' - Oktave 8' - Gedackt 8' . Man.I . Gamba 8' - Bourdon 8' - Vox Celeste 8' - Offenflöte 4' - Nasard 2 2/3' - Zimbel 3f. - Trompete 8'. . Man.II Prinzipal 16' - Prinzipal 8' - Rohrflöte 8' - Oktave 4' - Spitzflöte 4' - Nasard 2 2/3' - Superoktave 2' - Terz 1 3/5' - Mixtur 4f. - Trompete 8' - Oboe 8' - Tremulant

Viscount Keyboard Stand For Cantorum VI Holzkeyboardständer

  • mit Volumenpedal
  • für Viscount Cantorum VI

the t.bone HD 200 Kopfhörer

  • ohrumschließend
  • geschlossen
  • drehbare Ohrmuscheln
  • 57 mm Treiber
  • Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz
  • Empfindlichkeit: 110 dB
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Nennbelastbarkeit: 100 mW
  • 3 m Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker und 6,3 mm Adapter
  • Gewicht ohne Kabel: 244 g
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Demo 1
  • Demo 2
  • Demo 3
  • Demo 4
4 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
2 Textbewertungen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Das ist eine richtige kleine Orgel!

Bilsenmann, 26.03.2011
Das Gerät als Keyboard zu bezeichnen halte ich für falsch, schon vom Gewicht her - ganz schön schwer! Macht aber auch einen hochwertigen Eindruck. Das ist ein richtiges Instrument und macht nicht nur den "Spielzeugeindruck" wie manches billiges Keyboard.

Schon die Hörproben fand ich besser als bei mancher anderen großen Digitalorgel, vieles klingt in meinen Ohren fast echt, wie eine richtige Pfeifenorgel. Da hört man bei den Flötenregistern das Rauschen und Blasen. Das ist gut gemacht. Ebenso bei dem Cembalo, da hört man sogar das Quietschen wenn man die Tasten loslässt! Der Klavierklang ist auch nicht schlecht, die Tastatur spielt sich dann anschlagsdynamisch - fast wie ein richtiges Klavier. Auch der Harfenklang ist echt. Ich habe auch schon mal mit einem elektrischen Klavier oder Cembalo geliebäugelt, aber das brauche ich nun nicht mehr!

Manche hohen Orgel Register klingen ein wenig künstlich, vor allem wenn man zu viel oder ungünstig registriert. Aber es ist nicht so auffallend. Der Bass ist satt und tief. Alles in allem finde ich den Klang wirklich super, da klingt manche echte Orgel in unseren Dorfkirchen schlechter. Ich kenne noch elektronische Sakralorgeln, die nach Elektronischer Klangerzeugung klangen. Das ist bei der Cantorum VI nicht oder nur sehr wenig der Fall. Es ist wirklich eher der Eindruck einer richtigen "Luftorgel".

Auch das Verstärkersystem macht genug Druck. Ein ganz leichtes Rauschen hört man mit dem Ohr am Lautsprecher oder im Kopfhörer, ist aber nicht störend.

Die Tastatur sieht aus wie aus Elfenbein ist wohl schon Plastik aber irgendwie angeraut. Macht auch vom Gewicht und dem nötigen Druck den Eindruck, man spiele auf einer Holztastatur. Sehr hochwertig. Sieht richtig gut aus.

Die Registerwippen sind schön groß und leuchten, wenn aktiv. Allerdings nervt mich etwas, das man unten drücken muss damit es angeht und oben, damit es ausgeht. Da komme ich immer durcheinander. Besser wäre es, wenn es auf der gleichen Stelle an oder ausgeht. Ist aber wohl auch Gewöhnungssache.

Die 9 Orchesterstimmen kann man auf 3 Knöpfe im Manual II und 2 Knöpfe in Manual I beliebig einstellen. Das ist etwas umständlich. Ich habe mir darauf Klavier, Cembalo und Harfe programmiert. Wenn ich jetzt an die anderen Klänge will, muss ich immer einen davon löschen. Besser wäre es, alle auf einzelnen 9 Knöpfen zu haben - Na ja es ist eben eine Orgel und die Orchesterstimmen sind ein gutes Beiwerk. Die Orchesterstimmen kann man einzeln auf jedem Manual auch gemeinsam mit den Orgelklängen spielen.

Ein Klavierhaltepedal und ein Lautstärkepedal kann man anschließen.

Der Köpfhöreranschluss ist hinten ungünstig. Der wäre besser vorn! Wenn man den Stecker rein steckt, schalten sich die Lautsprecher aus.

Gut ist die Bassautomatik. Immer der tiefste Ton, den man mit der linken Hand spielt, wird automatisch als Basston von den 3 Bassregistern mitgespielt. Das ersetzt echt gut das Pedal. Man kann aber auch ein Midibasspedal anschließen (kostet allerdings genau soviel wie diese Orgel) und die Bassautomatik ausschalten.

Nun kann man die Tastatur auch noch teilen und erhält so ein 2. Manual. Damit sich die Manuale nicht überschneiden, muss man natürlich die rechte Hand eine Oktave höher spielen. Dafür kann man den Klang eine Oktave tiefer stellen. Auch für die linke Hand geht das umgekehrt, man kann den Klang eine Oktave höher stellen. Mit diesen Methoden kann man wirklich einen 2 manualigen Klang mit Basspedal simulieren (sozusagen 3 verschiedene Klänge: Bass, Mittelstimmen, Oberstimme). Ich finde das Konzept sehr gelungen.

Der Halleffekt ist stufenlos regelbar und ohne Fehler. Man denkt man spielt in einer großen Kirche, wenn man den voll aufschiebt.

Es gibt 6 Speicher Tasten mit Doppelbelegung, darauf kann man 12 Registrierungen speichern, auch die Orchesterstimmen. Das macht sich gut, wenn man während des Spielens schnell umschalten will.
Allerdings gibt es keine festen voreingestellten Registrierungen (wie bei Cantorum II). Aber darüber kann man streiten, ob das ein Vor- oder Nachteil ist. So hat man mehr Speicherplatz - es könnte aber auch ruhig mehr als 2 Speicherbänke geben.

Fazit: Für jemanden, der wie ich in verschiedenen Kirchen und Gemeinderäumen und zu Hause das Instrument verwenden will, ist diese Orgel super. Sie ist noch allein zu transportieren und klingt dennoch wie eine Pfeifenorgel.

Ich bin begeistert und empfehle dieses Instrument unbedingt weiter!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Stabilität
Verarbeitung
Handling

Top zufrieden

Rolf42, 28.11.2012
stabil, einfach zusammenbaubar, gute Verpackung, ist Preis wert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
1.799 €
Sie sparen 24,09 % (570,90 €)
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-34
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade Roland SH-01A gray Toontrack Superior Drummer 3 Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX Arturia KeyLab Essential 61 Digitech SDRUM Strummable Drums Boss Katana Mini Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele Roland SPD::ONE Wav Varytec LED Theater Spot 100 3000K Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion Arturia KeyLab Essential 49
(5)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade

Toontrack Superior Drummer 3 Upgrade (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; Upgrade von Toontrack Superior Drummer 2 auf Superior Drummer 3; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Roland SH-01A gray

Roland SH-01A gray, Sound des Roland SH-101 Synthesizer durch ACB Technologie; Unison, Chord und 4 stimmige Polyphonie erweitern die Möglichkeiten des Originals; Eingebauter Sequenzer mit 64 Patterns; Arpeggiator mit 3 Playback Modes, Note Hold, 3-Wege Transpose Schalter; CV/Gate Ausgang; Vielseitige...

Zum Produkt
399 €
(1)
Für Sie empfohlen
Toontrack Superior Drummer 3

Toontrack Superior Drummer 3 (ESD), virtuelles Drum-Production-Studio; aufwändig produzierte Drumsoftware, basierend auf akribisch aufgenommenen Samples hochwertiger Drums; aufgenommen in 11.1 Surround von George Massenburg in den Galaxy Studios; über 230 GB natürliche Drumsamples ohne Effekte; 6 Drumkits von Ayotte, Gretsch,...

Zum Produkt
329 €
Für Sie empfohlen
Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX

Stairville RevueLED 120 COB RGB WW DMX, LED-Spot farbiger COB-LED, Sehr gleichmäßige Beleuchtung für Künstler, Aussteller, Messestände und vieles andere. Die RevueLED-120 ist ideal um Lampen der 500 - 650 W Klasse zu ersetzten. Mit dem Flügeltor können Kunden das...

Zum Produkt
289 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 61

Arturia KeyLab Essential 61; USB Midi-Keyboard mit 61 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
249 €
(1)
Für Sie empfohlen
Digitech SDRUM Strummable Drums

Digitech SDRUM Strummable Drums, Drum Computer im Stompbox Format, kreiert Drum Rhythmen basierend auf Scatches und Strums über die gedämpften Saiten, 5 Drumkit Sounds in Studioqualität, 12 verschiedene Hats/Rides Styles, speichert bis zu 36 verschiedene Songs, jeweils 3 Song-Teile programmierbar,...

Zum Produkt
219 €
(2)
Für Sie empfohlen
Boss Katana Mini

Boss Katana Mini, Modeling Combo Verstärker für E-Gitarre, 3 Basis Verstärkertypen wählbar (BROWN / CRUNCH / CLEAN), Analog multi-stage Gain-Schaltung mit 3-Band analog EQ, Kanäle: 1, Leistung: 7 Watt, Bestückung: 1 x 4" Lautsprecher, Gehäuse Konstruktion: geschlossen, Regler: (Mono): Gain...

Zum Produkt
98 €
Für Sie empfohlen
Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele

Kala Spruce Mahagony Sopran Ukulele, Sopran Korpusgröße, 348 mm Mensur, Gesamtlänge 533 mm, Fichte Decke, Mahagoni Zargen und Boden, Mahagoni Hals, 12 Neusilber Bünde, Schwarznuss Griffbrett, Schwarznuss Brücke, chrom-farbene, übersetzte Mechaniken, Aquila Super Nylgut Saiten, seidenmatte Oberfläche, inkl. Sopran Tasche...

Zum Produkt
79 €
Für Sie empfohlen
Roland SPD::ONE Wav

Roland SPD::ONE Wav Pad, eine Gummi Schlagfläche bespielbar mit Stöcken, Händen oder Füßen, 4 GB interner Speicherplatz für maximal 12 Wav-Samples plus jeweils ein Click-Track (gemutet auf dem Masterausgang) (44,1kHz, 16 bits, Mono/Stereo), Lautstärkeregler für Kopfhörer- und Masterausgang, Regler für...

Zum Produkt
279 €
Für Sie empfohlen
Varytec LED Theater Spot 100 3000K

Varytec LED Theater Spot 100 3000K, LED Theaterscheinwerfer mit Fresnel-Linse und 3000K Farbtemperatur, ersetzt konventionelle Stufenlinsen-Scheinwerfer der 500 - 650 W Klasse, einstellbarer Abstrahlwinkel durch manuellen Zoom, sehr leiser temperaturgeregelter Lüfter für geräuscharmen Betrieb, Technische Daten: Lichtquelle: 100 W COB...

Zum Produkt
329 €
Für Sie empfohlen
Darkglass Alpha Omicron Bass Distortion

Darkglass Alpha Omicron Distortion, Effektpedal, bietet die zermalmenden Verzerrung und die Flexibilität des Alpha-Omega aber in einem kleineren, erschwinglicheren Format, mit den beiden Verzerrern bietet es die gleichen harmonisch reiche, vielfältige Klänge, wie sein großer Bruder zu einem Bruchteil der...

Zum Produkt
269 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab Essential 49

Arturia KeyLab Essential 49; USB Midi-Keyboard mit 49 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Zum Produkt
199 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.