Vermona DRM 1 MKIII Drumsynthesizer silber/schwarz

Drum-Synthesizer

  • achtkanaliger Drumsynthesizer
  • Silber/Schwarz Edition mit silberner Frontplatte und schwarzen Potiknöpfen
  • rote LEDs
  • voll analoge Klangerzeugung
  • 9 Regler pro Kanal
  • Anschlüsse: Summenausgang und acht Einzelausgänge/Inserts, Kopfhörerausgang, Midi In, Thru
  • integriertes Netzteil
  • Features MK III : KICK Kanal statt Drum-1 Kanal für druckvollere und härtere Bass Drums
  • DRUM Kanäle werden bei jedem Trigger synchronisiert
  • anstelle des DISTORTION Parameters in den DRUM Kanälen gibt es jetzt ein WAVE Parameter zum stufenlosen überblenden der Oszillatorwellenform von Sinus nach Rechteck
  • Bauform: 19", 5 HE

Weitere Infos

Bauweise 19", 5 HE
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Thru
Speichermedium Keine
USB Anschluss Nein
Effekte Nein
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 10
Digitalausgang Nein
Display Nein

Bundle-Angebot 1

Sie sparen 18 €
819 €
73 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Original, keine Kopie!
MarkusCologne, 18.10.2017
Die DRM hat bei mir die Jomox Xbase 888 ersetzt. Mit der bin ich nicht warm geworden, weil die Bedienung krude war. Ich weiß, der Vergleich hinkt.
Von der Vermona bin ich restlos begeistert! ?One knob per Function? und ein eigenständiger, kraftvoller Klang ohne zwanghafte 808-Anwandlungen! Natürlich kann die DRM auch ganz gut nach 808 klingen, aber ich kann diese Sounds nicht mehr hören. Sieben Soundparameter pro Instrument plus Panorama und Lautstärke machen diesen Drumsynthesizer zu einer unerschöpflichen Klangquelle. Will man ein Setup speichern, muss man entweder auf die Smartphone-Kamera oder das wunderschön anachronistische Patch Sheet zurückgreifen, das Vermona zum Download bereithält. Achtung! Bleistift benutzen, dann kann man radieren!
Die Soundparameter haben im wesentlich sinnvoll gewählte Stellbereiche, allerdings geht mir BEND etwas zu heftig zur Sache. Da ist etwas Fingerspitzengefühl gefordert, um milde Bendings einzustellen. Besonders cool sind die Einzelausgänge pro Sound, die auch als Inserts eingesetzt werden können. Ideal zum Einschleifen von Kompressoren, Verzerrern, Filtern etc.
Die DRM wird bei mir vom Arturia Beatstep Pro-Sequencer angesteuert - ein echtes Dream Team! Ich habe die MIDI-Variante ohne Trigger-Inputs, weil nur über MIDI Anschlagsdynamik übertragen wird.
Fazit: Endlich mal Drumsounds schrauben ohne Hindernisse!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Made In Germany
Dirk aus W., 02.11.2009
Ich hatte vor kurzem endlich meinem alten Wunsch nachgegeben, mir irgendwann einmal einen vollanalogen Klopfgeist zu kaufen. Vor allem aus Budgetgründen bin ich zunächst einmal bei einem MFB 522 gelandet, der für seinen kleinen Preis wirklich zur vollsten Zufriedenheit aufspielte. Ein tolles Teil aus deutschen Landen. Am Sound gab es mal gar nichts zu mäkeln, und die Hosentaschengröße inkl. Verarbeitung im Plastikgehäuse kann man angesichts des Preis-Leistungsverhältnisses auch nicht ernsthaft kritisieren.

Allerdings sehnte ich mich persönlich danach, etwas mehr "Gerätmasse" mit größerer Robustheit an meiner Seite zu haben. Die klanglichen Features des Vermona DRM1 MKIII in Verbindung mit dem Metallgehäuse und nicht zuletzt dem wunderschön schlichten Design haben mich dann sehr sehr neugierig auf das Gerät gemacht. Da ich beim MFB trotz des intern vorhandenen Sequenzers trotzdem meistens per Software-Sequenzer getriggert habe, gab es für meine Zwecke bei Vermona auch keinen Punktabzug nur weil diesen nicht besitzt.

Schließlich habe ich mich für den nächsten Schritt entschieden und mich von meinem geliebten MFB getrennt und mir hier den DRM1 MKIII besorgt. Der eine konnte den anderen zwar nicht 1:1 ersetzen da die Geräte doch einen recht unterschiedlichen Soundcharakter produzieren. Das heisst nicht dass der eine besser als der andere klingt, diese Frage hängt einzig und alleine vom persönlichen Geschmack ab. Fett klingen beide, der Vermona ist allerdings fast genau doppelt so teuer. Was bietet er also mehr?

Zum einen bietet der ebenfalls aus der Heimat stammende Vermona deutlich mehr Parameter (nämlich sieben pro Instrument), um die einzelnen Klänge zu gestalten. Das ergibt in der Summe ein wortwörtliches Meer an Möglichkeiten. Midi In und Midi Thru runden das klare Konzept ab, ja über Midi wird auch die Lautstärke dynamisch getriggert, sehr fein. D.h. die Funktionalität und die Klangqualität lassen für lange Zeit ganz sicher keine Wünsche offen wenn man analoge Rythmen zaubern mag. Spielfreude ist garantiert!!

Na ja, und die Verarbeitung und das Design ist wirklich große Klasse, das macht wirklich auch was fürs Auge her. Da ich kein Rack habe um den DRM1 MKIII einzubauen, benutze ich ihn als Desktopeinheit. Schön steht er da!! Ich habe mir noch die Holzseitenteile bei Vermona nachbestellt, so wird er ein richtiges Schmuckstück werden.

Kurzum: Ich war vorher zwar auch nicht unzufrieden, aber ich habe diesen Schritt nicht bereut. Der Vermona DRM1 MKIII lässt mein Herz einfach noch mehr hüpfen. Das ist Liebe! :0)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Eine Drummaschine für den besonderen Sound
17.02.2016
Wer einfach irgendeine Drummaschine haben will ist hier falsch!
Wer allerdings die Standartsounds wie 909, 808 und Co satt hat und einfach etwas mehr experimentieren möchte ist hier richtig :D
Sound ist sehr sehr geil, ordentliche Verarbeitet und viele schöne Parameter garantieren Spaß :)
Ich lass ihn persönlich einfach als Drumrack von Ableton antriggern. Klappt auch ohne Probleme.

Alles in allem eine Kaufempfehlung für welche die einfach etwas anders wollen und keine TR8 oder ähnliches. Man sollte aber sich vorher im klaren sein das es EXTERN ANGESPIELT WERDEN MUSS.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Glanzstück!
15.11.2016
Ein riesen Lob an die Vermonaer! Die Maschine klingt sauber und präziese. Sie kommt ohne unnötigen Schnickschnack, wie USB, Softwareeditoren und ähnlichen Kram aus. Sie tut was sie tuen soll und das sehr, sehr gut!
Rundum eine Empfehlung, wenn man nicht auf Effeckthascherei steht, sonder ein musikalisches, elektronisches Drumtool sucht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
639 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(4)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.