Varytec LED Studio 150 2900K

6

150 W LED Strahler mit PC Linse

  • gleichmäßige Lichtverteilung
  • hoher CRI Ra > 90
  • wählbare Dimmer-Kurve und Dimm-Verhalten
  • temperaturgeregelte Kühlung mit wählbarem Silent-Modus für komplett geräuschlosen Betrieb
  • Lichtquelle: 150 Watt LED
  • Abstrahlwinkel: ca. 40°
  • Farbtemperatur: 2900 K
  • flackerfrei mit PWM von 11800 Hz
  • Farbwiedergabeindex CRI Ra > 90
  • Ansteuerung: DMX / RDM (1 / 2 / 4 Ch), Master / Slave, manuelle Steuerung über Display
  • DMX Ein- und Ausgang: XLR 3-pin
  • Stromeingang: Power Twist
  • Spannungsversorgung: 100 - 240 V ~ 50/60 Hz
  • Leistungsaufnahme: 130 Watt
  • Schutzart: IP20
  • Gehäuse aus Aluminum-Druckguss
  • Abmessungen ohne Flügeltor mit Bügel nach oben (B x H x T): 193 x 265 x 152 mm
  • Gewicht: 2,9 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Netzkabel und Flügeltor
Erhältlich seit April 2021
Artikelnummer 505149
Verkaufseinheit 1 Stück
Lichtquelle LED
Optik LED Linse
Leistung 150 W
Lüfterlos Nein
Farbmischung / Farbtemperatur 2900
motorischer Zoom Nein
Abstrahlwinkel 40 °
Gehäusefarbe Schwarz
Anzahl der LED´s 1
Leistung der einzelnen LED 150 W
LED-Typ COB
Mehr anzeigen
169 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
169 € 1
168 € 0,6% 2
167 € 1,2% 3
166 € 1,8% 5
165 € 2,4% 6
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 29.09. und Freitag, 30.09.
1

Warmweiß für eine angenehme Bühnenstimmung

So richtig schön leistungsstark für seine Preisklasse kommt der Varytec LED Studio 150 2900K daher. Sein Licht strahlt in einem fest definierten Warmweiß, das eine angenehme Bühnenstimmung verspricht. Besonders leise ist er dabei auch. Wer eher etwas für kaltweiße Tageslichtszenen sucht, wird beim baugleichen Varytec LED Studio 150 6000K fündig. Beide gibt es sowohl im schwarzen als auch im weißen Gehäuse, das übrigens – und das ist keineswegs selbstverständlich – aus robustem Aluminiumdruckguss gefertigt wurde. Der LED-Strahler verfügt über eine PC-Linse für einen relativ klar umrissenen Lichtkegel sowie über ein Flügeltor, das bereits im Preis enthalten ist. Selten sind bei einem Scheinwerfer dieser Bauform außerdem die Gummifüße, die neben der Aufhängung auch einen Einsatz am Boden nahelegen. Nennenswert ist schließlich seine RDM-Fähigkeit, die das Setup erleichtert.

Leistungsstarke, flächige Beleuchtung

Beim Varytec LED Studio 150 2900K ist nicht weniger als eine 150W-COB-LED am Werk – sie bringt eine feste Farbtemperatur von 2900K sowie eine PC-Linse mit. Der Farbwiedergabeindex von CRI Ra >90 kann sich ebenfalls sehen lassen, da er die angestrahlten Objekte äußerst natürlich wirken lässt. Mit einem Abstrahlwinkel von 40° tritt der Spot flächig auf. Bedient wird er entweder mit vier Menütastern unter einem roten Balkendisplay oder per DMX. Dabei begnügt er sich mit einem, zwei oder vier Kanälen, sodass zur Bedienung schon ein ziemlich kleines Lichtpult genügt. Wenn’s ans Aufhängen am mitgelieferten Haltebügel geht, wird man bei einem Gewicht von nur 2,9kg mit dem Varytec LED Studio 150 2900K kaum statische Probleme bekommen.

Für kleine bis mittelgroße Bühnen

Die PC-Optik macht diesen Scheinwerfer zur idealen Aufhellung für klar definierte Teilbereiche auf kleinen bis mittelgroßen Theaterbühnen, wobei der große Abstrahlwinkel flächige Einsätze und die Stroboskopfunktion bei Bedarf Gewittereffekte ermöglicht. Einsteiger können den Strahler direkt am Gehäuse bedienen, wohingegen die DMX-Einbindung in einem größeren Setting eher das Mittel der Wahl sein wird. Hier punktet der Strahler damit, dass er sich mit einem bis vier Kanälen zufriedengibt. Veranstalter von Lesungen und anderen sprachbasierten Darbietungen können über die Menütasten den Lüfter deaktivieren, sodass zwar nur 50W abrufbar sind, der Scheinwerfer jedoch mucksmäuschenstill arbeitet. Was die Farbtemperatur betrifft, ist das Warmweiß als Allrounder für die meisten Beleuchtungsaufgaben geeignet.

Über Varytec

Als Thomann-Hausmarke bereichert Varytec das umfangreiche Sortiment im Bereich Licht. Neben LED-Scheinwerfern, Theaterbeleuchtung und bewegten Lichtern bietet Varytec auch ein reichhaltiges Arsenal an passendem Zubehör an. Stative, Kabel, Stromverteiler und allerlei weitere Komponenten werden, wie auch die Lichtprodukte selbst, von namhaften Herstellern gefertigt. Dennoch können alle Produkte durch den Direktimport ohne Zwischenhändler zu einem hervorragenden Preis angeboten werden. Das Angebot von Varytec umfasst weit über 200 Artikel und erleuchtet vom heimischen Streamer-Schreibtisch über das Fotostudio bis hin zu Theatersälen allerlei Räume.

Die perfekte Ergänzung auf Tour

Wer zwei LED Studio 150 2900K dafür nutzen möchte, das Licht in bestimmten Szenen auf gezielte Stellen zu konzentrieren, kann sie ergänzend zu bereits vorhandenen Scheinwerfern aufhängen. Für Touren bietet sich da das Millenium LST-310 Lichtstativ-Bundle an, dessen zwei Stative je bis zu vier Spots aufnehmen können. Das DMX-Signal wird über Steuerungskabel wie das pro snake TPD-3 10 FM angeliefert. Waren die vorhandenen Halogenscheinwerfer bislang für das komplette Bühnenlicht zuständig, könnte man sie auf zwei DMX-Kanälen zusammenfassen und hätte mit einem preisgünstigen Lichtpult wie dem kleinen Stairville DDC-6 DMX Controller sogar noch vier Kanäle übrig, um alle Möglichkeiten der neuen Varytecs auszureizen.

TA
Thomas A. 848 09.02.2022
super viel licht, ausgewogene ausleuchtung für das geld

verbesserungsmöglichkeiten:
- drehbare, etwas größere flügeltore
- farbfolienrahmen inkludieren (gibts zum nachkaufen)
- lüfter etwas leiser (ist jedoch temperaturgesteuert und abschaltbar - dann reduziert sich allerdings die leuchtstärke)

ps: scheinwerfer, die optisch sehr ähnlich sind gibts auch bei anderen händlern. ich habs probiert. der varytec ist besser.
Ausleuchtung
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Schon viel richtig gemacht
Toc666 04.09.2022
Vorneweg: Für kleine 169 Euro ist bei diesem Scheinwerfer schon viel richtig gemacht worden, wenn auch nicht alles.

Positiv: Mit dem Silent Mode gibt es hier 50W LED-Licht, also irgendwo zwischen 400 und 500W Halogen-Entsprechung im Kompaktformat und ohne Lüftergeräusche. Bei einem Preis von 169 Euro kann man sich dann auch dahingehend behelfen, dass man mehrere davon kauft, braucht man es heller. (Man kann sich eigentlich fragen, ob der normale Modus mit 150W überhaupt Sinn macht, denn wer bei 150W Vollgas in diese Lampe blickt, der riskiert Verletzungen am Auge, so klein und konzentriert ist die Lichtquelle.)

Auch positiv: Es kann die Reaktion langsamer Glühlampen beim Dimmen simuliert werden. Safeties lassen sich im Alu-Gehäuse, das bemerkenswert heiß wird, bequem einklicken. Der Scheinwerfer ist klein und kompakt. An gute kleine Stufenlinsen wie z.B. von Arri kommt er natürlich nicht ran, aber er hat immerhin schon nicht mehr ganz grässlichen Grünstich wie frühere günstige LED-Warmweiß-Quellen. Den meisten Leuten dürfte der Grünstich nicht auffallen. Wer sich daran stört, kann es mit Lee Minus Green versuchen.

Wo wir dann auch bei den Nachteilen wären: Filter-Rahmen gibt es immerhin extra zu kaufen, aber auch bei denen muss man schrauben anstatt einfach reinschieben. Die Torblenden sind nur ein Alibi, denn den Leuchtstrahl begrenzen kann man damit kaum. Die machen eher dann Sinn, wenn man Diffusor-Folie einsetzt, was bei der Helligkeit durchaus eine sinnvolle Idee sein kann.

Auch nachteilig ist, dass der Scheinwerfer so klein ist, dass keine Powercon-Durchgangsbuchse mehr Platz gefunden hat, was eine elegante Verkabelung erschwert. Da müssen also Mehrfachdosen auf die Traverse, entweder Schuko oder der Rigport L1, was zusätzliches Kabelgedöns bedeutet und zusätzliche Kosten.

Mein Fazit: Ich hab gleich 4 Stück gekauft. Für kleine Jobs und/oder kleine Installationen ist trotz der Nachteile dies ein Scheinwerfer mit viel Nutzwert zum vernünftigen Preis. Störend sind die kaum einwirkenden Torblenden. Wer sich an der Lichtqualität stört und LED möchte, muss wohl sehr viel mehr investieren.
Ausleuchtung
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RA
Klare Ansage
Reiner A. 01.09.2021
Habe testweise bestellt und gleich nachgeordert. Nutze sie für Frontausleuchtung meiner Band. Schönes warmweißes Licht mit gleichmäßiger Ausleuchtung. Theatertauglich, da bis 50W auch ohne Lüfter betreibbar. Tolles Feature ist auch die Halogen-Lampen-Imitation, mit der das Nachglimmen eines herkömmlichen Scheinwerfers nachgestellt werden kann. Das Ganze in einem soliden und roadtauglichen Chassis. Ich bin begeistert!
Ausleuchtung
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Tolles Frontlicht mit viel Leistung
ittbaneo 23.08.2021
Ich habe mir 2 Stück als Frontlicht für kleine Bandauftritte gekauft.
Wow.... sehr hell und typische PC Linsen Optik auf der Auftrittsfläche.

Mit kleinen Tricks konnte ich noch mehr aus dem Scheinwerfer rausholen. Diffusionsfolie über die Torblenden gespannt und der Abstrahlwinkel wird massiv. Selbiges kann man natürlich auch mit Farbfilterfolien machen.

Der Lüfter wird bei 100% Lichtleistung schon hörbar, sollte aber gerade bei Bandauftritten nicht störend sein.

Bei Theater & Gala könnte dies schon störend sein, jedoch kann man ja den Silent modus aktivieren. Hier wird der Lüfter deaktiviert und die Lichtleistung auf max. 50W begrenzt.

Zusammenfassend ein sehr guter Scheinwerfer für Frontlicht.
Ausleuchtung
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden