Varytec Colors StarBar 12

28

LED Bar

  • mit 12 warmweißen Beam-LEDs und 12 RGB-Segmenten
  • ideal als Eye-Catcher auf Bühnen und in Diskotheken
  • leichte und robuste Bauweise
  • dezentes graues Soft-Frost Cover

Technische Daten:

  • Lichtquelle: 12x 3 Watt WW LED + 72x 5050 SMD RGB LED
  • Abstrahlwinkel: 3° (Beam LEDs)
  • Farbtemperatur: 3050 K
  • Ansteuerung: DMX (6/8/12/52 Kanäle), Master / Slave, integrierte Programme, Musik-Steuerung
  • LC-Display mit vier Tasten
  • DMX Ein- und Ausgang: XLR 3-pin
  • Strom Ein- und Ausgang: Power Twist
  • Spannungsversorgung: AC 100 - 240 V ~ 50 / 60 Hz
  • Leistungsaufnahme: 85 Watt
  • schwarzes Metallgehäuse
  • Abmessungen ohne Bügel (B x H x T): 1000 x 71 x 91 mm
  • Tiefe mit Bügel: 165 mm
  • Gewicht: 3,5 kg
Erhältlich seit Januar 2020
Artikelnummer 472657
Verkaufseinheit 1 Stück
Outdoor fähig Nein
Anzahl der LED´s 12
Leistung der einzelnen LED 3
Farbmischung WW
LED-Typ x-in-1 + Einfarbige LED´s
Lüfterlos Ja
Fernbedienung nicht möglich
kabelloses DMX Nein
Gehäusefarbe schwarz
einzeln ansteuerbare LEDs Ja
Länge 1 m
139 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 1.03. und Samstag, 2.03.
1

28 Kundenbewertungen

4.4 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Lichtausbeute

Verarbeitung

21 Rezensionen

p
Auch als Blender einsetzbar
pcpanik 11.10.2021
Ich habe mir zwei dieser Leisten für meine 3m breite Millenium-Traverse gekauft. Sie zeigen direkt in Richtung Publikum. Die warmweißen LEDs reichen dabei durchaus als einfacher Blender-Effekt aus. Das war das, was ich mir davon in erster Linie versprochen hatte. Auch, wenn der Abstrahlwinkel sehr schmal ist, der Effekt ist gut.

Die hinter der matten Verkleidung verborgenen bunten RGB-LEDs sind reiner Effekt, ansonsten zu Schwach in der Lichtleistung.

Ich steuere die Leisten mit einem einem Thomann DMX-Joker 1024 Modul an. Daher sind die 52 Kanäle kein Problem und es ist klasse, wenn jedes Segment einzeln steuerbar ist. Das Profil musste ich allerdings erst einmal dafür erstellen.

Im 52-Kanal-Modus kann man dafür aber auch integrierte Lauflicht-Programme aufrufen und in der Geschwindigkeit variieren.

Im 9- oder 12- Kanal Modus ist der Dimmer nicht zw. Buntem Effekt und Warmweiß getrennt steuerbar. Er wirkt immer auf alles. Das sollte man wissen.


Die mitgelieferten Stromkabel mit Power-Twist Steckern sind gegenüber anderen Leuchten und Leisten mit Kaltgerätesteckern, die ich besitze, ausgesprochen kurz ausgefallen. Strom muss in unmittelbarer Reichweite vorhanden sein. Gut: es sind zwei vernünftige Safety-Ösen vorhanden.

Alle in Allem gefällt mir die Leiste und ich finde Preis und Leistung okay. Mit zwei davon kann ich schon nette Effekte Richtung Publikum gestalten und z.B. einen sich öffnenden oder schließenden Lichtvorhang mit den Warmweißen LEDs generieren.
Lichtausbeute
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MR
Top Bar zum fairen Preis! / Vergleich mit BeamZ LCB14 und F&G LW14
Mario R. 930 26.10.2021
Ich habe verschiedenen Bar's mit diesem "Effekt" WW Beams + RGB Background getestet und diese war, meiner Meinung nach, mir Abstand die beste.

Die Bar ist gut verarbeitet und macht einen sehr stabilen Eindruck.
Bei einer der vier Bar's schlägt allerdings die Griffschraube zum verstellen des Winkels an einer Schraube leicht an, nicht dramatisch, geht aber besser, deswegen einen Punkt Abzug.

Die Helligkeit ist ordentlich, könnte jedoch noch etwas höher sein, sowohl bei den WW Beam LED's wie als auch die RGB Background LED's.
Im Vergleich zu anderen Bar's sind hier allerdings schon 6 anstatt oft nur 4 RGB LED's je Segment verbaut und die Helligkeit ist dadurch bereits deutlich höher als bei den Konkurrenzprodukten.

Ich kann die Bar absolut empfehlen, in diesem Preissegment definitiv ganz vorne mit dabei, jedenfalls habe ich nicht's gefunden was gleichwertig ist.

Ich habe die Bar mit einer BeamZ LCB14 und einer China/AilExpress F&G LW14 verglichen und ein Video dazu aufgenommen: was soll man sagen, wer "billig" (ca. 110€!) kauft, kauft zweimal...
finger Weg von F&G! Im wahrsten sinne des Wortes! Schutzerde/PE ist hier auch gleich mit eingespart worden.
Lichtausbeute
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Netter Effekt
JensDr 23.07.2023
Ja, ein netter Effekt. Mit ein paar davon kann man schon einen schicken Background bauen Die warmweißen Beams sind einzeln etwas kraftlos. 10W hätten der Sache besser gestanden. Nett wäre auch gewesen, wenn das Bar gaaanz leicht nach außen gebogen wäre, damit damit die Beams leicht auseinander zeigen. Stattdessen sieht es so aus, als wäre das ar leich nach innen gebogen. Nach vier fünf Metern bekommt man fast nur noch einen Punkt. Gemessen am Preis ist das aber alles noch im Rahmen.

Was allerdings unverständlich ist: Die praxisfernen DMX-Modi. Grade der 52kanal-Modus. Wer kommt auf sowas? Wenn jemand jeden Pixel einzeln ansteuern will, braucht er keine Macros, sondern ist interessiert, möglichst viele Geräte auf ein Universum zu bekommen. Ohne Macrokanälewären acht Geräte möglich. So sinds sieben, eine blöde Zahl, undein Haufen Kanälen liegen brach. Auch, dass der jeweilige Beam immer direkt hinter dem RGB-Pixel liegt, ist ziemlich dämlich, erschwert die Programmierung unnötig. Kein Mensch will den Beam als „weiß“ zum RGB ansteuern! Natürlich könnte man das per Firmware-Update beheben… aber eine USB-Buchse oder ähnlich ist nicht dran, und ein Update per DMX wie z.B. bei Martin wird vermutlich nicht möglich sein.
Lichtausbeute
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
SLTex 03.05.2022
Preis-Leistungs-Verhältnis ist super.
Wir nutzen die Bar im Theater als Effektlicht hauptsächlich bei Konzerten und Tanzabenden.
Die Dim-Kurven sind für Theaterverwendung nicht optimal, aber durchaus akzeptabel.

Wir verwenden es an einer GrandMa2 und wollen natürlich die volle Kontrolle über alle Segmente. Wir fahren es also im 52-Kanal-Modus. Die Erstellung eines brauchbaren Fixtures war sehr aufwendig. Es wäre wünschenswert, dass diese "ab Werk" zur Verfügung stehen.
Lichtausbeute
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden