Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Vandoren V16 Mundstück für Tenorsaxophon T7

43

Mundstück für Tenorsaxophon

  • Bahnöffnung 1/100 mm: 270
  • Bahnlänge: lang

Hinweis: ohne Blattschraube und Kapsel

Bahnlänge 27,00 mm
Bahnöffnung 2,70 mm
Kammer Rund
Material Kautschuk
Kapsel Nein
Blattschraube Nein
Artikelnummer 201512
135 €
178,65 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 21.10. und Freitag, 22.10.
1
2 Verkaufsrang

43 Kundenbewertungen

5 31 Kunden
4 11 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 1 Kunde

Ansprache

Sound

Verarbeitung

Sa
Ein Kautschukmundstück auf dem Tenor?
Stefan aus P. 10.10.2009
Ich bin das Gegenteil von dem, was man einen "Materialspieler" nennt. Meine Zeit stecke ich lieber ins Üben. Ein gut funktionierendes Setup spiele ich über Jahre und entwickelt sich auch auf diese Weise weiter.

Wenn nicht neulich ein Saxophonschüler von mir 7 Mundstücke in die Stunde mitgebracht hätte, um mit mir zusammen ein für ihn stimmiges auszusuchen. Alle schieden nacheinander aus, bis das T7 seinen Wohlklang aussandte.

Es gefiel mir so gut, dass ich auch mal probiert habe - und siehe da. Wow. Bisher habe ich ein VanDoren V16 T77 gespielt, auch ein super Mundstück. Das T7 spricht superleicht an, selbst in der tiefen Lage, subtonig sowie straight geblasen. Es spielt sich in Ansprache und Klangfarbe sehr gleichmässig in allen Registern. Unkompliziert und zum Wohlfühlen. Ich spiele es (Berufssaxophonist) für dezente Hintergrundmusik mit Blattstärke 2,5 (VanDoren Java grün) und für mehr Power mit 3,0 oder sogar 3,5 (Van Doren Java grün). Brauche ich einen weichen, luftigen Sound, dann spiele ich VanDoren Java 2,5 rot.

Ich empfehle das T7 jetzt allen Schülern, weil es auch von Schülern hervorragend beherrschbar ist und dennoch alle Entwicklungsmöglichkeiten eines Profimundstückes bietet. Ausserdem ist es preisgünstig!
Ansprache
Sound
Verarbeitung
11
1
Bewertung melden

Bewertung melden

FZ
Begeisterung!
Frank Zappa 10.03.2021
Spiele Swing und Bossa damit, liebe den Vitage-Sound. Leichte Ansprache, freies Blasen, smoothiger etwas dunkler Sound genau wie ich ihn suche. Perfekte Verarbeitung, hübsches Aussehen mit dem Messingring. War so begeistert, dass ich mir das gleich noch aus Metall bestellt habe und dieses somit leider nur noch das Ersatzmundstück. Lustigerweise ist dieses Kautschuk Mundstück etwas heller und dominanter im Klang verglichen mit der Metallversion, obwohl man genau das ja immer vom Metall behauptet, hier ist es also genau umgegkehrt. Fazit, für überschaubares Geld ein vielseitiges und einfach zu spielendes Mundstück, das sich auch für Plasitkblätter (zumindest Legere) eignet.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Ohne Zicken, leicht und voll
Wawie 14.05.2020
Ich spiele das Mundstück auf einem älteren Borgani-Tenor, für das ich einen markanten Ton suchte. Das Vandoren-Mundstück gefiel mir auf Anhieb, ich erhalte einen weichen, voluminösen und kraftvollen Ton in allen Bereichen. Das Mundstück lässt sich hierbei leicht und treffsicher spielen, der Ton ist vielfältig variierbar. Hierzu benutze ich die Ligatur Francois Louis Ultimate Tenor Sax Brass XL und momentan ein AW Reed 722 (Jazz) Stärke 3. Für einen kräftigen Sound mit Durchzug in der Bigband ziehe ich mein altes Selmer Tenorsax Super Action 80 mit einem Ebenholzmundstück von Lebayle (6) vor, in das ich ein Harry Hartmann Fiberreed N Tenor Saxophone M einsetze, verbunden mit der Vandoren Optimum Ligature Tenor Sax PC.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DF
Mundstücke für Tenorsaxophon, Vandoren V16 - T7
Dr. Funk S. 03.03.2019
Ich suchte für mein Thomann MK IV - mit dem ich von Aussehen, Spielbarkeit und Klang äußerst zufrieden bin, ein passendes Mundstück und habe dafür den genialen Service von Thomann in Anspruch genommen und mir einige bestellt, die meinen Soundvorstellungen hätten gerecht werden können. Da ich noch Anfänger bin, sollte es auch gut spielbar sein. Generell schienen mir die Otto-Link Modelle (Tone Edge 6 und Vintage 6*) am leichtesten spielbar und das Vintage kam auch schon in die Nähe meiner Soundvorstellung. Mit den d?Addario Select Jazz-Mundstücken (D6M, D7M) bin ich nicht so zurecht gekommen, aber das ist sicher Geschmackssache. Das Yamaha 6CM hat mich von Spielbarkeit und Sound gar nicht überzeugt. Meine Favoriten waren wegen des Sounds bald die Vandoren V16 T6 und T7, wobei das T6 etwas leichter zu spielen war, das T7 aber noch harmonischer klang und der Übergang von der ersten in die zweite Oktave im positiven Sinne noch unauffälliger war. Mein Sax-Lehrer hat dann im Vergleich auch spontan und überzeugt auf das T7 gezeigt. Eine wirklich sehr schöne Kombination mit meinem MK IV und meinem Ansatz. Die JAVA Blättchen machen den Ton noch stabiler (wenn auch das Spielen nicht leichter...). Sowohl weiche, charaktervolle Tiefen à la SADE als auch kraftvolle Höhen sind drin. Da macht das Spielen Spaß und das Üben lohnt sich.
Kleiner Tipp für nicht-Profis wie mich: nicht zu lange in einem Stück vergleichen - mit der Kaft und Pußte verlässt einen auch der gute Ton. Gleiche Passagen mit verschiedenen Mundstücken aufnehmen und hinterher in aller Ruhe den Klang vergleichen.
Nochmal: eine so komplexe und individuelle Entscheidung wie die Wahl eines Mundstücks ist ohne den großartigen Service von Thomann m.E. nicht möglich. Vielen Dank!!!
Ansprache
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung