Universal Audio Volt 476

3

4x4 USB Audiointerface mit integriertem Kompressor

  • 24 Bit / 192 kHz AD/DA Wandler
  • integrierte Mikrofonvorverstärker mit Vintage Mic Preamp Mode
  • integrieter 76 Compressor (basierend auf dem UA 1176)
  • +48 V Phantomspeisung zuschaltbar
  • Kopfhörerverstärker
  • Direct Monitoring
  • USB bus-powered
  • kompatibel mit PC (Windows 10 64 Bit), Mac (macOS 10.14 Mojave oder höher), iPad und iPhone (iOS 14 oder höher)
  • Abmessungen (B x H x T): 241 x 133 x 175 mm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • inkl. USB-C zu USB-A Kabel

Im Lieferumfang enthalltene Software:

  • Ableton Live Lite
  • Softube Marshall Plexi Classic Amp Softube Time & Tone Bundle
  • Celemony Melodyne Essential
  • Relab LX480 Essentials
  • Plugin Alliance Ampeg SVT-VR Classic
  • Brainworx bx_tuner und Brainworx bx_masterdesk Classic
  • UJAM Virtual Drummer DEEP und Virtual Bassist DANDY
  • Spitfire LABS

Anschlüsse:

  • 2 Mic/Instrument/Line Combo-Eingänge: XLR / 6,3 mm Klinke
  • 2 Line-Eingänge: 6,3 mm Klinke
  • 4 Line-Ausgänge: 6,3 mm Klinke
  • Stereo Kopfhörerausgang: 6,3 mm Klinke
  • 1 MIDI Ein- und Ausgang
  • 5V DC-Eingang für optionales Netzteil
  • USB-C Anschluss
Recording / Playback Kanäle 4x4
Anzahl der Mikrofoneingänge 2
Anzahl der Line Eingänge 4
Anzahl der Instrumenten Eingänge 2
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen USB-C
MIDI Schnittstelle Ja
Word Clock 0
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 2.0
Breite in mm 241 mm
Tiefe in mm 175 mm
Höhe in mm 133 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ C
Erhältlich seit Dezember 2021
Artikelnummer 529080
Verkaufseinheit 1 Stück
Lieferumfang Software Bundle mit Ableton Live Lite sowie USB-C zu USB-A Kabel
Null Latency Monitoring 1
Mehr anzeigen
368 €
439 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 18.01. und Mittwoch, 19.01.
1
246 Beobachter
36 Verkaufsrang

Klassischer Recording-Sound

Das Universal Audio Volt 476 ist ein USB-Audiointerface mit vier Eingangs- und vier Ausgangskanälen. Mit diesem Interface lässt sich dank hochwertigen AD/DA-Wandlern mit 24Bit-Tiefe und detaillierter 192kHz-Abtastung arbeiten. Dazu gesellen sich Mikrofonvorverstärker, die für Aufnahmen einen Vintage-Modus bereithalten. Bei ihm wird der Sound des legendären Mikrofonvorverstärkers UA 610 emuliert. Um Audiosignale noch vor der Digitalwandlung dynamisch "runder" zu machen, ist im Volt 476 auch ein Kompressor verbaut. Mit seiner Hilfe lässt sich das Signal nicht nur auf einfache Weise aufbereiten. Er ist sogar dem Klassiker UA 1176 nachempfunden und sorgt damit für noch mehr klassischen Recording-Sound.

Alles, was man braucht

Das Universal Audio Volt 476 hat alle grundlegenden Features, die ein hochwertiges Audio-Interface heute bieten muss. Neben seinen hochwertigen Wandlern mit Studioqualität ist selbstverständlich auch eine zuschaltbare 48V starke Phantomspeisung mit an Bord. Kopfhörerverstärker und -ausgang ermöglichen latenzfreies Monitoring. Mit seinem USB-C-Anschluss lässt sich das Volt 476 an aktuellen Laptops, iPads und iPhones einsetzen. Über die MIDI-Ein- und Ausgänge lassen sich außerdem MIDI-Controller an die DAW anschließen und MIDI-Instrumente mit Daten und Parametern aus der Studio-Software versorgen. Zum Lieferumfang gehört auch ein Software-Paket mit einer DAW, einem Editier-Programm für Audio-Aufnahmen sowie zahlreiche Instrumente und virtuelle Effekte, vom einfachen Stimmgerät bis hin zu Emulationen bekannter Gitarren- und Bassverstärker.

Für Streamer, Podcaster und Musiker

Dank Mikrofon- und Instrumenteneingängen, die sowohl Klinken- als auch XLR-Stecker aufgreifen können, können Singer-Songwriter mit dem Volt 476 zugleich ihr Instrument und auch ihren Gesang aufnehmen. Zusätzlich können zwei Line-Eingänge genutzt werden. Und dank seiner zuschaltbaren Phantomspeisung ist es auch in Szenarien mit Kondensatormikrofonen einsetzbar. Livestreamer und Podcaster können mit diesem Universal Audio-Interface ohne großen Aufwand professionell klingende Audioaufnahmen machen. Gleich vier Line-Signale können parallel ausgegeben werden. Übrigens können sowohl Windows- und Mac-User, als auch iPad- oder iPhone-Besitzer das Volt 476 nutzen.

Über Universal Audio

Wenige Hersteller können aus einer so gewichtigen Audio-Tradition schöpfen: Der UA-Gründungsvater Bill Putnam gilt (zusammen mit seinem Kumpel Les Paul) als richtungsweisender Musikproduzent und Entwickler legendärer analoger Studiotechnik. Putnam hat Chuck Berry, Muddy Waters sowie Sarah Vaughn aufgenommen und war Duke Ellingtons Lieblingstontechniker. Er hat den berühmten 1176 Peak Limiter entwickelt und den Teletronix LA-2A-Level Amplifier vertrieben. Dafür gab es im Jahr 2000 posthum einen „Technical Grammy Award“. 1999 haben Putnams Söhne Bill Putnam Jr. und James Putnam Universal Audio neu gegründet und die analoge Vision ihres Vaters in die digitale Musikwelt transferiert. Der Produktkatalog umfasst Audiointerfaces, DSP-Farmen, eine Vielzahl an Plugins und weiterhin analoge Hardwaregeräte.

Praktisch – stationär und unterwegs

Das Universal Audio Volt 476 ist wie gemacht für ein übersichtliches stationäres Setup, das dennoch hohen Ansprüchen genügt. Es ist kaum größer als eine DIN-A5-Seite und wiegt nur knapp 1kg. Deshalb ist es auch ein optimaler Begleiter für mobile Recording-Setups, bei denen nicht mehr als vier Kanäle aufgezeichnet werden müssen. Dafür ist auch praktisch, dass das Interface seine Spannung via USB bezieht. Sollten einmal alle USB-Slots belegt sein, kann aber auch ein optional erhältliches 5V-Netzteil verwendet werden. Das ermöglicht auch den Standalone-Betrieb als Mikrofonvorverstärker in einfachen Live-Situationen. Und um den Kompressor des Audio-Interfaces an verschiedene Signalquellen anzupassen, hält das Volt 476 Presets für Gesang, Gitarre und schnell agierende perkussive Instrumente wie Schlagzeug und Percussion bereit. Damit das Interface vor Diebstahl geschützt ist, kann sein Kensington-Lock genutzt werden.

2 Kundenbewertungen

F
Spitzenklasse…
Fränkenfurter 02.01.2022
Nun, ich will hier nicht über das "Holz" oder das Fehlen von Digital I/O sprechen. Da sollte man getrost zu den UAD Interfaces mit DSP greifen.
Klar, UAD will hier ein Statement setzen, und zwar ein großes.
In den Manuals wird ja vom Live Streaming gesprochen.
Mag sein, ich sehe es aber als wunderbares Preproduction-Tool.

Zu den Preamps:
Diese sind, wie gewohnt, UAD Klasse, Spitzenklasse.
Testsetup:
AKG C422 4m entfernt, Pre auf 100%.
Kein Rauschen, nicht das leiseste.
Man hat das Gefühl vor dem Mikro zu stehen, obwohl weit entfernt.
Ein kurzes Stereosetup für Percussions gelingt mit Leichtigkeit.
Man will Linearität im Ausgang, das Mikro macht dann das Übrige.
Und das mit Bravour.

2.) Shure SM58 (TAB)
Klingt wie ein Kondensatormikrofon. ;-)
Was auffällt ist das perfekte Ansprechverhalten.
Kein Klimbim, einfach direktes Monitorung ohne digitalen Umweg.
Die automatische Impedanzerkennung funktioniert wohl perfekt.
Das gilt auch für den HI-Z EIngang !
Kein Rauschen.
Auch nicht bei meinem AKG C451E mit CK28 Kapsel.
Meine, doch sehr professionelle, Analogkonsole kann da nicht mithalten.

Der Preamp hat also genügend Headroom. Die Spezifikationen sind ausführlich im Handbuch aufgeführt !

Das Monitoring ist einfach IN -> OUT (Ohne Computer)
Also IN 1 -> OUT 1 etc.
Will man um-routen, so muss man das mit der Software machen !

Die Wandlung (bis 192KHz) ist ohne Probleme möglich.

DIe Bedienung ist einfach, und braucht eben nicht unbedingt einen PC.
Plug&Play der Extraklasse.

Das Kompressorprogramm ist für Vocals, Guitar, etc. optimiert, lässt sich aber mit dem GAIN Regler dann einfach verändern (Siehe Manual).
Klingt auf jedem Fall ehrenamtlich !

Der Vintage Schalter -> UA 610 Emulation. Färbt also ein bischen "Wärme" rein.

Die Haptik ist Top, auch die "vintage" Knöpfe arbeiten genau.
Die Drehregler sind ebenfalls super verarbeitet, man hat das Gefühl mit einer edlen Konsole zu arbeiten.

Der Headphone Preamp ist ebenfalls sehr gut und bietet genügend Headroom.

Die Meter Bridge ist sehr genau, der Output ist für den Betrieb mit dem Computer gedacht.
Auch hier wieder das Manual genau lesen ;-)

Man könnte hier noch stundenlang philosophieren…

UA hat hier wieder ein Nische für sich entdeckt und bietet mit dem VOLT 476 ganz großen Sound zum guten Preis.
Wer da nun die fehlende Digital I/O bemängelit, sollte sich eben vor dem Kauf fachmännisch beraten lassen ;-)

Für jedes kleines Studio, oder Band ein Non-Plus Ultra… !
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
F
Super interface audio pour enregistrer des microphones
FanOfClash 05.01.2022
Agréable à utiliser, peu encombrante, avec une belle qualité sonore, et un compresseur embarqué qui sonne bien, globalement, c'est une super interface.

Utilisée dans Logic Pro, le son est propre, le compresseur facile à enclencher, et j'adore la présence de boutons physiques pour tout régler, du compresseur au switch mono ou aux sources diffusée dans le casque.

Ce que j'aime le plus :
- retours visuels sur la coque (vu mètre par entrée et par sortie),
- 4 potard vintage, 12 boutons poussoir rétro-éclairés,
- la simplicité des pré-réglages du compresseur 76,
- la présence de l'interrupteur sur la face arrière.

Ce que j'aime le moins : l'absence de description des 3 pré-réglages du compresseur 476 (VOC = Vocal / GTR = Guitare, FAST =rapide).
Le manuel s'abstient de décrire techniquement le compresseur.
Sur le site web d'UA, j'ai trouvé que :
Ratio de compression = 6:1
VOC = Attaque à 2ms / retour (release) à 300ms
GTR = attaque à 1.5ms / retour à à 700ms
FAST = attaque à 30 microsecondes = 0,03ms / retour à 35ms
Je n'ai pas trouvé le seuil (threshold) de déclenchement.

C'était trop difficile de documenter le compresseur ?

Le réglage Vintage est encore moins décrit : c'est un son type préampli à tube type UA 610....
Pour les gens comme moi qui n'ont jamais entendu ce préampli UA 610 comme moi, cette explication, c'est du rien sur du flou.
Même si l'interface audio est abordable, à ce prix un client peut vouloir des données techniques, donc "le son du préampli à tube l'UA 610", c'est un peu court.

En dehors de cet agacement sur cette absence d'information technique, c'est quand même une très bonne interface.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden