Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Universal Audio Apollo Twin MKII Duo Heritage

90

2x6 Desktop Thunderbolt-Audiointerface

  • Heritage Edition
  • mit 2 SHARC DSP zur Berechnung der UAD Plug-Ins ohne Belastung der CPU des Host-Computers
  • 24-Bit / 192 kHz
  • Unison Technologie zur Modellierung klassischer Vorverstärker auf Röhren- und Transistor-Basis, Gitarren-Amps und Stompboxen
  • integriertes Talkback-Mikrofon
  • Monitoring-Funktionen wie Monitor-Fernsteuerung und Reglern für Mono, Mute, DIM und ALT Monitore
  • 2 Unison-Mikrofon-/Line-Combo-Eingänge XLR/Klinke 6.3 mm
  • 2 Line-Ausgänge Klinke 6.3 mm
  • Hi-Z Instrument-Eingang und Kopfhörerausgang Klinke 6.3 mm
  • 2 digital gesteuerte analoge Monitorausgänge Klinke 6.3 mm
  • optischer Digital-Eingang S/PDIF / ADAT
  • Thunderbolt Anschluss
  • Netzteilanschluss 12 V DC
  • für Mac OS und Windows
  • inkl. Software Bundle Desktop Heritage Edition und Realtime Analog Classics

Hinweis: Thunderbolt-Kabel nicht im Lieferumfang enthalten

Recording / Playback Kanäle 10x6
Anzahl der Mikrofoneingänge 2
Anzahl der Line Eingänge 2
Anzahl der Instrumenten Eingänge 1
Anzahl der Line Ausgänge 4
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 1
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in Bit 24 bit
Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
Windows Thunderbolt Treiber Ja
Thunderbolt Version 2
Breite in mm 160 mm
Tiefe in mm 149 mm
Höhe in mm 66 mm
Artikelnummer 508036
B-Stock ab 849 € verfügbar
999 €
1.307,81 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 21.10. und Freitag, 22.10.
1
8 Verkaufsrang

Pro-Level Desktop-Interface

Das Universal Audio Apollo Twin MkII Duo ist ein extrem vielseitiges 2-in/6-out Audiointerface im kompakten Desktop-Format, das über Thunderbolt an Mac und PC betrieben werden kann (für Thunderbolt 3 ist ein Adapter erforderlich). Als Klassiker unter den mobilen Apollo-Interfaces kommt es mit zwei Unison-Preamps und zwei Sharc-Prozessoren zur Nutzung der vielfach gelobten UAD-Plugins. Das standardmäßig enthaltene „Realtime Analog Classics Bundle“ und die DAW-Software Luna (Mac only) erlauben den sofortigen Einstieg in die Welt der UAD-Plugins. Der wesentliche Unterschied zum neueren Apollo Twin X liegt in den älteren aber nach wie vor hervorragend klingenden 24-Bit-192-kHz-Wandlern.

Analoger Sound in digitalen Zeiten

Bei der Unison-Technologie arbeitet die Software der UAD-Plugins nahtlos mit der Hardware der internen Mikrofonvorverstärker zusammen und ermöglicht damit eine umwerfend realistische Nachbildung von legendären Vintage-Preamps oder Gitarren- und Bassverstärkern. Mit dem Kauf des Apollo Twin MkII Duo erhält man das „Realtime Analog Classics Bundle“, das den UA 610-B Preamp, den Marshall Plexi Classic Amplifier, den Ampeg SVT-VR Classic Bass Amp und eine Auswahl von weiteren klassischen Effekt-Prozessoren aus der Vintage-Ära zwischen Pultec EQP-1A und Teletronix LA-2A beinhaltet. Während des Recordings lassen sich die Plugins faktisch latenzfrei über die UA Console Software nutzen, und natürlich ist auch die Verwendung beim Mixing in einer DAW-Software wie Cubase, Logic, Live oder Pro Tools möglich.

Ideal für den mobilen Einsatz

Mit seinen kompakten Maßen, zwei Unison-Preamps, einem digitalen ADAT-Eingang, vier analogen Line-Outs und einem kräftigen und hervorragend klingenden Kopfhörerverstärker ist das Universal Audio Apollo Twin MkII Duo ein idealer Reisebegleiter für anspruchsvolle Musiker und Produzenten. Aber nicht nur unterwegs, sondern auch im Heim- und Projektstudio tut das hochwertige 10-In/6-Out Audiointerface einen hervorragenden Dienst. Da es sich sowohl unter macOS als auch unter Windows mit bis zu drei weiteren Thunderbolt-Interfaces aus der Apollo-Serie bzw. mit bis zu fünf UAD-2 Geräten (z.B. UAD-2 PCIe oder Satellite) kaskadieren lässt, kann es ein Bestandteil einer umfangreichen Studio-Peripherie sein, der sich bei Bedarf entkoppeln und unterwegs nutzen lässt.

Über Universal Audio

Wenige Hersteller können aus einer so gewichtigen Audio-Tradition schöpfen: Der UA-Gründungsvater Bill Putnam gilt (zusammen mit seinem Kumpel Les Paul) als richtungsweisender Musikproduzent und Entwickler legendärer analoger Studiotechnik. Putnam hat Chuck Berry, Muddy Waters sowie Sarah Vaughn aufgenommen und war Duke Ellingtons Lieblingstontechniker. Er hat den berühmten 1176 Peak Limiter entwickelt und den Teletronix LA-2A-Level Amplifier vertrieben. Dafür gab es im Jahr 2000 posthum einen „Technical Grammy Award“. 1999 haben Putnams Söhne Bill Putnam Jr. und James Putnam Universal Audio neu gegründet und die analoge Vision ihres Vaters in die digitale Musikwelt transferiert. Der Produktkatalog umfasst Audiointerfaces, DSP-Farmen, eine Vielzahl an Plugins und weiterhin analoge Hardwaregeräte.

Perfekter Klang in allen Situationen

Ein Singer/Songwriter wird mit dem Universal Audio Apollo Twin MkII Duo genauso glücklich wie ein EDM-Producer, der vorrangig „in the Box“ arbeitet oder ein Live-Keyboarder, der ein hochwertiges Interface für die Bühne benötigt. Dank seiner Kaskadierbarkeit mit den weiteren Modellen der Serie ist das Apollo Twin MkII Duo aber auch für Studiobetreiber interessant, die ein „kleines Besteck“ für Unterwegs benötigen, das sich in ein umfangreiches System aus weiteren Apollo-Interfaces und UAD-2 Geräten integrieren lässt. Wer auch „on the road“ den analogen Charme von legendären Neve- oder SSL-Konsolensounds, ikonischen Vintage-Kompressoren, geschichtsträchtigen Reverbs und klassischen Amps in digitale Produktionen bringen möchte, der ist hier an der richtigen Stelle.

Top-Produzent erklärt das Apollo Twin

Im folgenden Youtube-Video erklärt Musik-Produzent und Grammy-Gewinner Fab Dupont der Singer/Songwriterin und Schauspielerin Amber Syke Noyes ihr neues Universal Audio Apollo Twin MKI und die Einrichtung von Interface und Mixer-Software. Fab Dupont hat mit Topstars wie Shakira oder Jennifer Lopez zusammengearbeitet hat, einen Grammy gewonnen und war mehrfach für den Grammy nominiert. Als bekennender Autodidakt ist der Mitbegründer von puremix.net, einem Online-Portal für Tutorial-Videos aus den Bereichen Mixing, Recording und Mastering – das Lehren liegt im also am Herzen, wie man im Video erleben kann!

Die Apollo Heritage Edition

In der Heritage Edition kommt das Universal Audio Apollo Twin mkII Duo mit fünf zusätzlichen UAD-Plugins bzw. Plugin-Kollektionen. Neben allen klassischen Effekten aus dem „Realtime Analog Classics Bundle“ finden sich hier das Pure Plate Reverb und die vollständige UA 610 Tube Preamp & EQ Collection. Zusätzlich werden mehrere klassische UAD-Plugins, die standardmäßig nur in ihren älteren Legacy-Versionen enthalten sind, durch ihre neuen und aufwendiger gemodelten Versionen ergänzt. Dies betrifft den UA 1176, den Teletronix LA-2A und den Pultec EQP-1A. Wer eines oder mehrere dieser Plugins bereits besitzt, kann während der Hardware-Registrierung aus einer Liste von alternativen Angeboten wählen.

90 Kundenbewertungen

5 85 Kunden
4 2 Kunden
3 2 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

AR
Eigentlich das Non-Plus-Ultra, aber....
Achim R, 12.06.2020
... nicht immer unter Windows.

€ditiert am 09.07, nach weiterer Recherche:
ich habe das Interface jetzt über ein Jahr im Gebrauch.
Ich hatte mir damals extra meinen Pc so zusammengestellt, dass ich UAD Thunderbolt Geräte verwenden kann.
Beim Rechner gab es erhebliche Hürden zu nehmen, bis das Interface funktioniert hat (mit Ausnahmen, siehe weiter unten).
Nun wollte ich den Rechner durch einen High End Laptop ersetzen, damit ich mobiler bin.
Tja, leider war es trotz extensiver Arbeit nicht möglich das Interface mit dem Laptop zum laufen zu bekommen, ohne dass extreme Störgeräusche Auftreten. Wie sich herausstellt ist dieses Problem sowohl bekannt, als auch anscheinend unbehebar bei vielen Windows Nutzern. Ich habe sogar versucht eine Art workaround zu basteln, bei der das Audiosignal erst durch einen ASIO geschickt wird, damit nicht die windowseigenen Treiber genutzt werden. Keine Chance.

So nach der lange Vorrede dann Pro/Kontra:

Pro:
- Fantastische Soundqualität (wegen der ich das Interface auch gekauft hatte)
- Die UAD Plugins sind zum Großteil sehr, sehr gut.
- Nahezu latenzfrei
- Ausgezeichnete Qualität der Hardware
- Sehr gute und sinnvoll aufgebaute Hardware mit praktischen Features

Kontra:
- die Windows Treiber sind für vieles furchtbar.
- Kostspielig (sowohl die Hardware, als auch die Plugins)
- UAD Plugins laufen IMMER über denb DSP in der Hardware und funktionieren auch nur, wenn die Hardware angeschlossen ist
- Keine Möglichkeit nicht erworbene Plugins in der Console UI auszublenden oder eine Favoritenliste zu machen, oder zu suchen, was schon mal nerven kann (weil einige Plugins z.B. bis auf "Legacy" oder "version XY" gleich heißen (ist nicht soo schlimm, aber bei dem Preis...)


ich bin leider im Endeffekt nicht 100% glücklich mit dem Gerät, trotz der herausragenden Pluspunkte, aber einen Mac will ich mir dann doch nicht zulegen, nur damit alles richtig funktioniert.

Solltet ihr auf Apple statt Microsoft setzen, kann ich das Gerät allerdings empfehlen, hier sind die Treiber auch ausgereift.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
UAD unter WIndows? Läuft!!
Groni 13.04.2017
Ich richte mich in dieser Bewertung an die Windows User.

Wie wir alle wissen, ist ein Thunderbolt 3 Anschluss an einem Windows PC nur sehr schwer zu finden. Ich hatte bis vor kurzem einen relativ starken Intel i7 mit 2,8 Ghz. Ich dachte ich könnte ihn mit einer Thunderbolt 3 Karte aufrüsten und wurde eines besseren belehrt. Denn das Apollo braucht einen Thunderbolt Anschluss der auf dem Mainboard verbaut ist, da er ansonsten nicht funktioniert bzw. erkannt wird. Und da ich dieses Interface unbedingt haben wollte, habe ich mich dazu entschieden einen neuen PC zu bauen.

Für alle die auch vorhaben dieses Interface zu kaufen. Ihr braucht für optimale Leistung mindestens einen i7 der siebten Generation. Von Universal Audio wird als Mainboard ein "Gigabyte GA-Z170X" empfohlen. Ich habe den Nachfolger "GA-Z270X UD5" sowie 16 GB DDR4 Ram. Zwei Dinge die mich im Vorhinein gestört haben, war die Tatsache das man ein Thunderbolt Kabel, welches komplett (Apple typisch) überteuert ist, dazu kaufen muss und zusätzlich noch einen Adapter von USB-C (Thunderbolt 3) zu Thunderbolt ( Startech Thunderbolt 3 to Thunderbolt Adapter, 85¤, Amazon).

Nachdem mein ganzer Kram dann endlich hier war, habe ich meinen Rechner zusammengebaut und dann kam der große Moment. Ich steckte den Adapter in meinen Thunderbolt 3 Anschluß, und daran das "Schnäppchen" Tunderbolt Kabel. Von hier zum Apollo...Ich registrierte das Apollo auf der UAD Seite und installierte die UAD Software in der Version 9.1. Das Twin wurde ohne Probleme erkannt und alle Funktion am Gerät passieren ohne Latenz in der Software Console.

Das Gerät ist solide verarbeitet und macht einen extrem wertigen Eindruck. Die Plugins die mit dem Gerät kommen reichen vollkommen aus um die ersten Produktionen zu starten. Der Klang ist überragend!!

Abschliessend liste ich einfach mal meine Pro?s und Con?s auf.

+ Top Verarbeitung
+ Tolles Software Paket
+ Unbeschreiblich guter Klang
+ Perfekter Workflow dank Monitor Control und Talkback
+ Tracking mit Kompressor, Reverb, Delay, Preamp in
Echtzeit.
+ Unzählige Funktionen über die Konsole

- Fehlendes Thunderbolt Kabel
- Preamp Plugin ist sehr DSP hungrig
- Nerviges Knacken beim auschalten des Talkbacks
- Leider nur ein Kopfhörer Ausgang.

Fazit
DAS Interface wenn es um profesionelles Recording geht. Solides Gerät mit kleinen Schwächen, die aber durch den gewaltigen Mehrwert an Bedienung, Sound und Ausstattung eigentlich nicht erwähnenswert sind.

Für alle die daran gezweifelt haben ob das Apollo Twin an einem Windows PC ohne Probleme läuft....Es läuft!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
12
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Super!!!
Welat47 09.06.2021
Ich bin zufrieden mit dem Produkt und kann es nur weiterempfehlen
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Das Herz vom Sound
Pollon 06.05.2020
Audio Interfaces gibt es unendlich viele und rein klanglich gesehen unterscheiden sich die günstigeren nicht mehr so sehr von den teureren wie ich finde. Das UA Apollo unterscheidet sich in Sachen Klang und "Feel" aber deutlich von allen anderen.

Ich war immer auf der Suche nach Möglichkeiten, digitale Produktion mit einem analogen, echten Feeling auszustatten. Oft kam dabei nur eine mit Plugins "simulierte" Wärme heraus und so richtig zufrieden war ich nie...

Das Apollo klingt sofort echt (neutral, aber organisch) und mit den abartig guten Plugins lässt sich sowohl im Recording, als auch im Mix, als auch im Mastering warme Wunder erzeugen. Das ist natürlich komplett subjektiv, aber wenn ich EDM Tracks oder alte Proberaumaufnahmen von Bands mit dem Apollo remastere (z.B. mit dem Pultec EQ), dann geht einfach sofort das Herz auf - die warmen runden Tiefen kommen hervor, von denen ich immer dachte, dass man sie nur auf alter analoger Studio-Hardware erzeugen könnte. Fühlt sich für mich absolut echt an.

Recording mit Mikrofonen ist extrem flexibel wenn man z.B. das Manley VoxBox Plugin nutzt, ich bin nicht wahnsinnig erfahren mit Mikros, aber mein Eindruck ist, dass man damit aus fast jedem Mic einen geilen Sound bekommt!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung