Kundencenter – Anmeldung

Two Notes Torpedo Reload

Attenuator/Loadbox/Boxensimulator

  • Leistungsreduzierer, Boxen- und Mikrofonsimulation und Re-Amping-Zentrale in einem Gerät
  • EQ und Effekt-Sektion
  • 4-, 8-, 16-Ohm Impedanz
  • integriertes Netzteil
  • Abmessungen (B x T x H): 304 x 184 x 89 mm
  • Gewicht: 4 kg
  • inkl. Wall of Sound III plug-in

Anschlüsse:

  • Hi-Z Instrumenteneingang frontseitig
  • Re-Amping-"Replay"-Einheit: Line-In und Amp-Out 6,3 mm Klinkenanschlüsse
  • 6,3 mm Klinke Speaker-Eingang (max. 100 W)
  • 2x Speaker-Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Loadbox-Ausgang: XLR symmetrisch
  • DI-Ausgang: XLR symmetrisch

Weitere Infos

Impedanz 4 - 16
Rauschunterdrückung Nein
DI-Box Ja
Lautsprecher Simulation Ja
Dummy Load (Betrieb ohne Box) Ja
41 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Perfektes Universaltool
Thomas793, 30.11.2014
Two Notes Torpedo Reload hat meine Erwartungen in all seinen Funktionen übertroffen: als Hi-Z Eingang in die Soundkarte, als Loadbox und mit seinem Plugin zur Boxen und Mikrofonsimulation.
Ich nehme seit vielen Jahren zu Hause auf und hatte immer das Ziel, auch Nachts mit dem Sound vollen Sound meiner Röhrenamps aufnehmen zu können, ohne irgendwen zu stören. Diverse Versuche mit konventionellen Loadboxen oder Pugins zur Amp-Simulation waren klanglich bestenfalls tragfähige Kompromisse.
Mit Torpedo nehme ich mein direktes Signal aus der E-gitarre direkt in der DAW auf, gebe das Signal aber gleichzeitig über die Soundkarte und Torpedo zurück an den Amp und höre in der DAW das Ampsignal über die Torpedo Boxensimulation ab. Wenn die Gitarrenspur dann in der DAW zu Ende bearbeitet und geschnitten ist, nehme ich einmal mittels Torpedo den Amp über ein Mikrofon als zusätzliche Spur auf. Gemixt wird dann mit den beiden Spuren Mic-Signal und der Boxensimulation, wobei die Boxensimulation als Stereospur von zwei Raummikrofonen eingestellt wird. Das klingt zusammen unglaublich räumlich und hat echte Studioqualität. Die Loadbox klingt tatsächlich nach dem Originalamp und man hat die Möglichkeit, die Einstellungen des Verstärkers im Nachhinein beliebig anzupassen. Die diversen Funktionen der Hardware und der Software sind jede für sich mit Abstand besser, als alles was ich in vielen Jahren probiert habe und funktionieren zusammen einfach perfekt. Der Sound meiner Gitarrenspuren wird schlicht auf ein anderes Level gehoben. Ein seltener Glücksgriff, weil die Versprechungen des Herstellers in diesem Fall einfach mal stimmen. Perfekt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Features Top, Sound OK, Handling Flop
Dr_bakterius, 21.02.2019
Ich habe mir den Two Notes Torpedo Reload als Ersatz für den Jet City Jettanuator gekauft. Ich hatte festgestellt, dass sich mein Verstärker anders verhält, wenn ich als Last eine Loadbox verwende, als wenn eine echte Box als Last dranhängt. Das liegt daran, dass die günstige Jet City Loadbox nur eine ohmsche Last darstellt, während ein Lautsprecher in erster Linie einen frequenzabhängigen Wechselstromwiderstand darstellt (Impedanz). Two Notes wirbt damit, mit ihrer Loadbox einen echten Lautsprecher nachzuempfinden und lässt sich das fürstlich entlohnen. Stolze 700¤ kostet der Torpedo Reload (im Gegensatz zu 140¤ für den Jettenuator). Der Torpedo Reload wartet aber auch mit jeder Menge Features auf. Integrierte DI-Box und Reamp-Box, einstellbare Impedanz, verwendbar als Attenuator, hält 150W aus und gebaut wie ein Panzer.
Als erstes der Klang (bzw. die Klangveränderung). Ich habe getestet den Two Notes Torpedo Reload, den Jettanuator und eine echte Box. Jeweils abgenommen mit einer DI-Box direkt aus dem Lautsprecher-Ausgang (die Last an den Thru und -40dB Dämpfung an der DI-Box). Der Jettenuator als ohmsche Last ist problemlos zu erkennen. Es fehlen Höhen und das Klangbild im ganzen ist unangenehm. Zwischen dem Torpedo Reload und der Box ist im ersten Augenblick kaum ein Unterschied festzustellen. Nach einer Weile ist mir allerdings aufgefallen, dass beim Torpedo Reload die Höhen stark "komprimiert" klingen. Das ermüdet die Ohren sehr schnell und fängt gehörig an zu nerven.
Soweit so gut. Nun zum praktischen Einsatz als Reamp-Station. Geplant ist vom Hersteller, dass ich die Gitarre in den Torpedo Reload stecke und mit dem DI-Ausgang aufnehme. Danach gehe ich von der DAW wieder in den Reamp-Teil des Torpedo Reload und von da in den Amp und nehme über den Loadbox-Ausgang wieder auf. Eigentlich ganz cool. DI-Box und Reamp-Box gespart und außerdem hilft der Reload einem mit einer LED den Reamping-Pegel an den ursprünglichen Pegel anzupassen. Was Two Notes vergessen hat, ist, dass man beim Aufnehmen nicht gerne das trockene Signal von der Gitarre hört, sondern lieber wieder in den Verstärker gehen würde. Dazu fehlt aber ein Thru für den DI-Box Teil. Das macht diesen gesamten Part für mich nutzlos. Schade.
Bleibt noch der Attenuator. Ich nutze so etwas nicht, getestet hab ichs trotzdem und ich muss sagen, dieser Teil des Gerätes ist hervorragend gelungen. Selbst auf Zimmerlautstärke gedrosselt ist der Sound noch akzeptabel. Ich hatte schon andere Atts. zum Test (u.A. Rivera Rockcrusher) aber so gut hat das bei weitem noch keiner hinbekommen.
Der Torpedo Reload geht trotzdem wieder zurück. Die Reamping Funktion ist für mich nicht brauchbar und als Loadbox habe ich mittlerweile die Suhr Reactive Reload und bin sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
gb Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Don't combine the different uses
Busac, 27.01.2018
This is a peculiar little product because it does multiple functions in one box. It can work as a DI, load box, attenuator, has a DI amp out. Also includes the Wall of Sound plugin which is probably the best impulse response loader out there.

My only advice is to make use of one function at a time. As an attenuator it works perfect, and same as a reamp box. But once I tried using all these features at the same time (guitar was first recorded DI with the RELOAD, then reamped to amp head, then back to RELOAD as a load box and recorded amp DI and used Wall of Sound for speaker sim) it introduced a lot of noise. I tried the GRND LIFT switch but nothing seemed to help.

It needs to be said that as individual functions, they are amazing, just dont get too greedy with how you use it.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
fr Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Torpedo
Ludo 667, 16.08.2017
Vraiment super à utiliser ! Rendu sonore vraiment bon ! C'est du haut de gamme !!! Bon, il a fait un petit tour au SAV, ce qui explique le 4 étoile en qualité de fabrication. Je ne sais pas ce qu'il a eu, mais il ne s'allumait plus. Utilisé en Loadbox avec IR derrière.... juste terrible !!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 30.09. und Freitag, 1.10.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.