Two Notes Torpedo Live

Loadbox und 1-Kanal Endstufen-, Speaker und Mikrofon Simulator für Gitarre und Bass

  • 100 W RMS reaktive Loadbox mit integriertem 32-Bit DSP
  • 24-Bit / 96 kHz AD/DA Wandlung
  • digitale Emulationen: 32 Gitarren- und Bassboxen, 8 Studio Standard Mikrofone, 4 Verstärkertypen (A-class und AB) mit unterschiedlichen Röhren, EQ

Hardware:

  • Belastbarkeit: 100 W RMS
  • Line-Eingang unsymmetrisch
  • Line-Ausgang symmetrisch
  • Stereo Kopfhörer-Ausgang
  • Lautsprecher Ausgang
  • S/PDIF Ausgang
  • LCD-Display
  • MIDI-Eingang
  • USB-Anschluss
  • Bauform: 19" 1 HE
  • inkl. Torpedo Remote Software für PC/MAC
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Country 4x12 Bogner
  • Doombass 8x10 Ampeg
  • Funkbass 4x12 Hartke
  • Fuzzline 2x12 1965 Vox
  • Hazey 2x12 VHT
  • Progressive 2x12 Roland
  • Rock 2 2x12 Bassman
  • Rockabilly 2x12 Marshall
  • Rockbass 4x12 SWR
  • Rock 2x12 Hiwatt
  • Metal 4x12 V30
  • Stoner 2x12 Sheffield
  • Mehr anzeigen

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Two Notes Torpedo Live
48% kauften genau dieses Produkt
Two Notes Torpedo Live
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
799 € In den Warenkorb
Synergy SYN-2 Preamp
8% kauften Synergy SYN-2 Preamp 899 €
Line6 Helix Rack Guitar Processor
6% kauften Line6 Helix Rack Guitar Processor 1.333 €
HoTone Ampero
6% kauften HoTone Ampero 383 €
Synergy TW/DLX
4% kauften Synergy TW/DLX 399 €
Unsere beliebtesten Gitarren-Preamps
78 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
"Out of the box" nicht für jedermann genießbar
Tom_Bo, 29.07.2017
Zunächst einmal sollte man sich bei Verwendung dieses Gerätes im Klaren darüber sein, dass es (im besten Fall) den Sound eines durch Mikrofonierung abgenommen Gitarrenspeakers wiedergibt, was grundsätzlich erst mal eine ganz andere Wahrnehmung ist als der Sound, den man empfindet, wenn man sich als Spieler im selben Raum wie die Box aufhält ("amp in the room sound").
Wer also partout nicht ohne das Gefühl, sich im selben Raum vom Speaker "anföhnen" zu lassen glücklich wird, sollte von diesem Gerät (und wahrscheinlich auch vom Kemper Profiler !) Abstand nehmen.
Bei mir hat es auch eine ganze Weile gedauert, bis ich mich mit Kopfhörersound im Zusammenhang mit Gitarrespielen anfreunden konnte.

Die bereits im Gerät enthaltenen Boxen- und Speaker- Simulationen gefallen mir "out of the box" allerdings fast überhaupt nicht- da klingt für meinen Geschmack fast alles geradezu steril, dünn und spitz in den Höhen und ohne die warmen Mitten, die für mich verstärkten E-Gitarren-Klang ausmachen.
Man könnte fast meinen, diese Auswahl wurde von "Schwermetallern" für "Schwermetaller" entwickelt, die auf den berühmt- berüchtigten "Badewanne- Sound" (Bässe und Höhen voll rein, Mitten fast komplett raus) stehen.
Etwas besser wird es, wenn man das Gerät an den PC anschließt und Zugriff auf mehrere Klangparameter hat.
Allerdings hat mich auch das nicht nachhaltig überzeugt.
Es bleibt dann die Möglichkeit, sich im Netz kostenpflichtige Impulsantworten diverser Speaker/Boxen- Kombis bei kommerziellen Anbietern herunterzuladen... aber auch hier kam ich selber mir teils vor wie auf der Suche nach der Nadel im Heuhaufen, und meine "Trefferquote" lag bei weit unter 10 %... die meisten Impulsantworten schwankten für mich zwischen zu dumpf / zu höhenreich/ zu indirekt...
Es gibt einfach viele Variablen, die einen mikrofonierten Sound beeinflussen.
Am besten finde ich es daher, selber Hand anzulegen und Impulsantworten der eigenen Box zu erstellen... dies setzt allerdings das Vorhandensein eines Mikrofons und Bereitschaft zum Experimentieren (Position des Mikros, Abstand zum Speaker, etc.) voraus.

Ich persönlich habe mich nun doch für den Kemper entschieden, weil einem damit eine ganze Palette von Möglichkeiten offen steht und ich so z.B. den Sound meines Amps selbst "konservieren" kann und diesen dann nicht herumschleppen muss.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Einfach wow!
Johnny Bonkers, 19.06.2016
Ich habe den Kauf dieser Loadbox ewig vor mir hergeschoben und jetzt wünschte ich mir ich hätte sie bereits vor einem Jahr gekauft.
Für Home Recording hatte ich mir schon früher eine wesentlich günstigere (aber ebenfalls gut bewertete) analoge Loadbox gekauft. Ernüchtert vom Klang habe ich diese sehr schnell wieder verkauft. Umso glücklicher war ich mit dem absolut fantastischen Klang des Torpedo Live.
Ursprünglich wollte ich mit dem Gerät nur Aufnahmen machen, mittlerweile benutze ich es fast täglich für das Spielen/Üben. Es ist ein richtiger Luxus den Röhren-Amp voll aufreißen zu können und über Kopfhörer zu authentischem Sound abrocken zu können. Ich konnte dadurch mein Spiel verbessern, da ich so feine Nuancen hören kann ohne durch einen enormen Schallpegel gestresst zu werden.
Dieses Werkzeug kann jeder Gitarrist gebrauchen.
Die sehr vielen mitgelieferten Profile klingen realistisch und gut. die Bedienung über die Torpedo Remote Software ist recht einfach. Einzig die Bedienung am Gerät selbst bedarf etwas Gewöhnung, da man zur Veränderung der sehr vielen möglichen Parameter (Mikro, Mikro Position, Endstufe, etc.) nur zwei Regler und zwei Knöpfe zur Verfügung hat, aber nach der ersten halben Stunde hat man sich daran gewöhnt. Würde mir mein Torpedo Live abanden kommen , würde ich es mir sofort neu kaufen. Es ist innerhalb weniger Wochen zu einem der wichtigsten Werkzeuge für mich sowohl für das Aufnehmen als auch für das Gitarre spielen selbst geworden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
100 Watt Marshall JMP zu laut für Zuhause? Think again!
12.07.2016
Was macht man mit seinem teuren Kram wenn man grade keine Band hat?
Bei mir stand mein teures Equipment im Proberaum und gammelte vor sich hin. Vieel zu schade, fand ich!
Zuhause habe ich über Guitar Rig 5 gespielt. Aber im Vergleich zu nem echten Amp war das nicht das wahre!

Dank dem Torpedo live kann ich jetzt aber meinen Marshall Zuhause nutzen, praktisch ohne Geräusche nach außen! Lautlos, über Kopfhörer recorden, üben, spielen...warum hab ich das ding nicht schon viel eher endeckt?

Im Proberaum habe ich eine Marshall Greenback Box, selbige simuliert das Torpedo so gut, das ich persönlich keinen Unterschied hören würde zwischen simuliertem Cab+ Mikro und echtem Cab und Mikro. Ich würde sogar soweit gehen den Torpedo live zu nutzen, Bühnenlautstärke ist besser, und der Ton ist immer gleich! Keine verhunzte Mikrofon Position mehr oder ähnliches.

Die Verarbeitung ist tadellos, alles sitzt sauber an seinem Platz, die Software zum einstellen der Mikrofon Position am PC muss man sich selber downloaden. Die Bedienung ist recht schnell gelernt!

Alles in allem bin ich persönlich sehr zufrieden mit dem Torpedo! Wenn ich jetzt mal was recorden will: Torpedo an, Amp an, DAW starten und los gehts. Geil!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Live und Studio überzeugen
Christian R., 12.12.2017
Den Torpedo habe ich seit 6 Wochen. Im Studio macht er die Arbeit einfach und schnell. Und der Sound: So gut abmiken muss man erstmal hin bekommen und die Cabinets und Mics des Gerätes klingen wirklich sehr anmtlich.
Sehr schön für mich: ein Ampsound + dazu passendes Speaker-Cab. ber Amps und Gitarren, wenn der große Einfluss des Speaker-Cabinets wird da oft unterschlagen. Jetzt kann ich endlich mit nur einem Amp (bei mir 65Amps The Producer) amtliche Fender- und Marshallsounds von Vintage bis Modern abrufen - durch verschiedene Cabinets des Torpedo. Auch live ist das über Midi obercool zu realisieren. Zum jeweiligen Ampkanal ein passendes Preset des Torpedo über Midi abrufen. Sehr überzeugend. Cab-switching entfällt.
Ohne Cabinet auf der Bühne geht auch, weil der Torpedo auch noch ne Loadbox beinhaltet.
Vintage-Amps mit Post-FX: Ich nutze für Delay, Reverb den emulierten Out des Torpedo. Von da einfach ins Delay und direkt in die P.A.
Einziges Manko: Der Speaker-thru hat keine Leistungsredizierung. D. h.: den Amp aufreißen und ne Box dran geht also live eher nicht. Da bräuchte man dann eine extra Endstufe.
Die Verarbeitung ist solide, denke ich.
Ansonsten eine absolutes Top-Gerät, das tut, was es verspricht.
Nachtrag: richtig schön wird es erst mit den IRs der Ownhammer-Cabs. Die klingen gleich und besser. Die Werks-IRs sind doch noch intensiv zu bearbeiten, bis es auch für Blues und Keith-Richards Sounds passt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 739 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Ampmodeler
Ampmodeler
"The holy grail of guitar amps" oder "Teu­fels­zeug"? Ampmodeler sind wohl Lieb­lings­streit­thema aller Gitarristen.
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Mikrofon-Preamps
Mikrofon-Preamps
Brauche ich einen Preamp oder doch eher einen Channelstrip? Reicht nicht sogar der Preamp in meinem Mischpult oder Audio­in­ter­face?
 
 
 
 
 
Video
Two Notes Torpedo Live und VB-101
4:03
Two Notes Torpedo Live und VB-101
Rank #9 in Zubehör für Audiointerfaces
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.