Two Notes Torpedo C.A.B. + Impulse Pack

Pedalboard Speaker-, Mic- und Endstufen-Simulator

  • 22 Gitarrenboxen
  • 10 Bassboxen
  • 18 Mesa/Boogie und Celestion Cabinets kostenlos im Erweiterungspaket enthalten
  • 8 Mikrofontypen und bis zu 512 Impulsantwort-Slots
  • 5-Band EQ mit Gitarre- und Bass-Modus
  • 8 verschiedene Reverbs
  • 128 Speicherplätze
  • AD/DA 24-Bit/96 kHz
  • LCD-Display
  • Gitarren-Eingang
  • Line-Eingang
  • symmetrischer Line-Ausgang
  • AMP Gitarren-Ausgang
  • Stereo Kopfhörerausgang
  • MIDI-Eingang
  • Kopfhörerausgang: 6,3 mm Klinke
  • USB-Anschluss für die Steuerung mit spezieller Software am Computer (Mac/PC)
  • Abmessungen (B x T x H): 178 x 128 x 56 mm
  • Gewicht: 750 g
  • inkl. Netzteil, USB-Kabel und Expansion Pack Software als Download
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Clean Preamp
  • Crunch Preamp
  • Overdrive 1 Preamp
  • Overdrive 2 Preamp

Weitere Infos

Bauweise Floorboard
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Nein
Inkl. Stimmgerät Nein
Expression Pedal Nein
USB Anschluss Ja
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI Schnittstelle Ja
Line Out Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Two Notes Torpedo C.A.B.+Expansion Pack
43% kauften genau dieses Produkt
Two Notes Torpedo C.A.B.+Expansion Pack
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
262 € In den Warenkorb
Line6 HX Stomp
12% kauften Line6 HX Stomp 555 €
HoTone Ampero
8% kauften HoTone Ampero 375 €
Nux Cerberus
8% kauften Nux Cerberus 215 €
Mooer GE 200
4% kauften Mooer GE 200 252 €
Unsere beliebtesten E-Gitarren Multieffekte
76 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top Dingens!
bareknuckle, 19.01.2013
Das Torpedo CAB hat keinen Platz auf meinem Floorboard - der Sinn ständig andere Amps und Speaker hin und herzuschalten ging bisher an mir vorbei.
Ich nutze es in Kombination mit ENGL e530 Preamp, einem TC Major und diversen Tretminen. In Studio, bei Bandproben und Live spiele ich direkt in DAW, inEar und Pult und war daher auf der Suche nach einem "Finalizer", der Poweramp und Boxen ersetzt. Nach diversen Versuchen mit Line-Outs, RedBox und Attenuatoren bin ich auf TwoNotes und deren Lösungen gestossen.
Ich stehe eigentlich auf Analog und Röhre, war deshalb relativ voreingenommen und beim ersten Anspielen echt überrascht von der Natürlichkeit des Sounds. Das CAB reproduziert Poweramps und Speaker ziemlich gut, das Ergebnis von Clean bis Brett reicht für meine Zwecke aus. Wer alle gebotenen amtlichen Amps und Speaker selbst spielt und wirklich weiß wie diese in bestimmten Situationen klingen, ja der mag wohl die Unterschiede hören - aber ganz ehrlich: darauf kommt es mir nicht an. Im Gegenteil, ich bin nach wie vor dabei ganz in Ruhe verschiedene Einstellungen auszuprobieren: Röhren, Speaker und Mikrofone in diversen Konstellationen. Und dabei mache ich mir ein Bild davon, welche Sounds mir zusagen und was ich von einem "echten" Stack erwarten würde. Die Zeit dazu hast Du im Laden einfach gar nicht.
Abgesehen davon: das was aus dem Torpedo line kommt - klingt schon mal ziemlich geil. Wir haben das vor einem mittleren Club-Gig beim Soundcheck probiert, der Triple Recti mit nem 1960 und SM57 schaffte es nicht, einen druckvolleren oder differenzierteren über die PA abzuliefern als es das Engelchen über das CAB tat.
Und mit den ReAmping Ergebnissen in Logic kann das CAB allemal mithalten - ohne spürbare Latenzen.
Wer auf der Suche nach einer Line-Lösung für einen Röhren-PreAmp ist, sollte das Torpedo CAB unbedingt mal antesten.

Ach ja, noch eins: macht unbedingt Gebrauch von der Torpedo Remote Software - in Verbindung mit "well known" Abhören kommt man schnell zu guten Ergebnissen und findet die SweetSpots bei der Mikrofinpositionierung wesentlich besser. Die Potis und das Mäusekino ist ok für kleinere Anpassungen während des Jams, aber ich hab mir die Stacks lieber am Mac zusammengebastelt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Die schwere 4x12er kann man getrost verkaufen
jozh, 24.04.2018
Habe eine Lösung gesucht, um meine Gitarrenanlage zu verkleinern und trotzdem den gewohnten Sound zu haben. Zusammen mit einer Yamaha DBR10 kann man selbst mit Amp-Simulations-Pedalen (z.B. von Wampler) sehr nahe an die Originale kommen oder gleich per Röhrenverstärker über ein Torpedo Captor.
Man muss sich nur an den neuen Klang eines abgenommenen Verstärkers etwas gewöhnen, aber so hören wir es ja auch Live oder aus dem Studio.

Positiv:
- Reale Sounds, mMn noch besser, wenn man IRs anderer Hersteller nimmt, die sind "noch" besser. Es lohnt sich auch die anderen Cabs auf der Online-Seite zu testen
- Symmetrische Ein- und Ausgang
- Verzögerungen durch AD-DA Wandler sind zu vernachlässigen, dafür ist der Monitor näher am Musiker
- schaltet sehr schnell zwischen den Programmen um
- per Midi steuerbar
- Amp-Simulationen
- Raum-Simulationen
- EQ
- ...

Negativ:
- nur ein symmetrischer Ausgang, der Kopfhörerausgang hängt auch am Volumenpoti. EIn separater Ausgang unabhängig vom Volumen (mit Pad) wäre für FoH wünschenswert.

Kann ich nur empfehlen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Recht gut mit Abstrichen
ReinhardF, 05.10.2016
Während die meisten Kommentare über das Torpedo CAB sehr gut bis überschwänglich sind, möchte ich doch auf Schwächen aus meiner Sicht hinweisen.

Meine Bewertung bezieht sich ausschließlich auf den Einsatz beim Homerecording. Als Speaker-Simulator für E-Git und Bass habe ich seit einigen Jahren ein analoges Gerät im Einsatz, daß als Eigenbau entstanden ist und auf verschiedenen Schaltungskonzepten basiert, die ich modifiziert und regelbar umgesetzt habe.
Die allgemeine Begeisterung um das Torpedo CAB und seine größeren Brüder hat mich dann doch zweifeln lassen, ob ich noch auf der für mich richtigen Schiene bin, was Klangqualität und Flexibilität angeht. Die Vorteile der Impuls Responses und entsprechender Geräte sind ja grundsätzlich auch einleuchtend. Allerdings braucht Software auch immer eine hochwertige Hardware (digital und analog), um im Audiobereich wirklich punkten zu können.
Leider hat der Torpedo CAB keinen digitalen Signalausgang. Das Signal wird also am Eingang AD-gewandelt, dann im Prozessor bearbeitet, dann DA-gewandelt und gelangt über analoge Ausgangsstufe in das nachgeschaltete Audio-Interface, wo es über analoge Eingangsstufe erneut AD-gewandelt wird und so schließlich im Computer und der DAW landet.
Mit einem Digitalaudgang wäre es nur eine AD-Wandlung.
Weder lange Signalwege noch wiederholte AD/DA-Wandlungen sind dem Audiosignal zuträglich.
Beim Recording zeigte sich nun, daß das Torpedo CAB gegenüber dem o.a. analogen Simulator Artikulation, Punch und Details vermissen ließ. Da hilft auch die Röhrenendstufensimulation kaum. Die Aufnahmen klangen nicht schlecht aber eben auch nicht so gut, wie ich es im Vergleich zu meiner analogen Alternative erhofft hatte.
Dieses ist "Kritik ("Meckern") auf hohem Niveau" aber bei allen Vorteilen des Torpedo CAB betreffend Flexibilität und Vielzahl der Boxen/Mikrofone/Positionierung möchte ich doch keine Verschlechterung in der Grundklangqualität, wenn ich zu einem neuen Gerät und einer neuen Technologie wechsle.

Davon abgesehen habe ich einige Speaker/Boxen und Mikrofone im Torpedo CAB gefunden, die mir grundsätzlich zusagten.
Ich denke, mit einem digitalen Ausgang (wie beim Torpedo Live und dem Torpedo Studio) würde der Klangverlust nicht in dieser Größe auftreten - allerdings ist man dort auch in einem anderen Preisbereich.

Für den Einsatz zum Üben zu Hause (mit Preamp oder vorgeschalteten Bodentreter-Effekten) ist das Torpedo CAB eine sehr brauchbare Lösung. Gleiches gilt für den Einsatz Live, wenn man direkt ins Pult gehen will/muß.
Für den Recording-Einsatz muß man die beschriebenen Abstriche hinnehmen.

Ich bleibe vorest bei meinem vorhandenen analogen Speakersimulator, da der Torpedo CAB in der Grundklangqualität nicht mithält und mir Torpedo Live und Studio preislich zu hoch liegen - für das, was ich möglicherweise an Vorteil bekomme.

Für viele Gitarristen dürfte das Torpedo CAB sehr nützlich sein, mich hat es unter dem Strich für mein Recording-Scenario nicht überzeugt und geht zurück.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wow! Top Lösung für Live und Studio
MacOSatch, 13.03.2013
Mit dem Torpedo CAB bin ich extrem zufrieden! Ich war mit Axe FX (Ultra/II) was Spielgefühl und (zum Teil) Sound nicht zufrieden. Zumindest gelang es mir nicht schnell zu guten Ergebnissen zu kommen. Deswegen war ich auf der Suche nach anderen Optionen Gitarre aufzunehmen.

Torpedo überzeugt voll! Die Qualität der Aufnahme ist absolut top und professionell. Bedienung extrem einfach. Dadurch, dass ich davor einer meiner Amps spiele ist Spielgefühl so wie gewohnt. Mit dem Gerät kann ich genau den Sound einfangen, den ich auch Live habe, zusätzlich durch Änderung des Cabinetts (Simulation) kann ich noch weitere interessante und vor allem sehr natürliche Ergebnisse erzielen.

Dadurch dass ich schon ein Palmer PGA-04 besitze brauche ich zum Aufnehmen nicht Torpedo Live - das wäre eine Alternative wenn ich auch Load Box Funktion brauchen würde.

Was ich sicher ausprobieren werde ist Torpedo CAB auch Live zu benutzen - statt der Mikroaufnahme des Amps. Nämlich hier kann man seinen gewünschten Aufnahmesound (Cab+Mikro eventuell +Endstufe) schön einrichten und ist man nicht vom Mikrowahl des Tontechnikers abhängig.

Ich habe schon vorher die redwirez-IRs gekauft und Torpedo CAB kann sie auch laden. Damit sind noch bessere bzw. variantenreichere Ergebnisse möglich.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Online-Rat­geber gerade recht.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Two Notes Torpedo CAB
3:35
Two Notes Torpedo CAB
Rank #56 in E-Gitarren Multieffekte
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500

Hercules DJ Control Inpulse 500; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1 x VU-Meter, Play/Pause, Cue, Shift, Sync, Jogwheels mit Touch-Erkennung, 8 x Pads x 8 Modi (Hot Cue, Loop,...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

Kürzlich besucht
Zoom G 11 Guitar Multi Effect

Zoom G 11; Multieffektprozessor für Gitarre; Effektpedal; Integriertes Pedalboard mit separatem Verstärker-Bedienfeld; fünf Fußschaltern und einem Expression-/Lautstärke-Pedal; Farbige LCD-Touchscreen-Oberfläche mit Drag-and-Drop- und Wischfunktionalität für eine einfache und schnelle Bedienung; Effektketten mit bis zu neun Effekten plus Verstärker-Emulation; " Einzigartige Amp-Modeling-Kombinationen;...

Kürzlich besucht
Ortega NL-Walker-WH

Ortega NL-Walker-WH Konzertgitarre, Traveler Serie, Cutaway, Agathis Korpus, Mahagoni Hals, Sonokelin Griffbrett und Brücke, Mensur 625mm, 19 Bünde, Sattelbreite 43mm, B-Band A1.2 Pickupsystem, Farbe Weiß Hochglanz, inkl. Gig Bag, Originalbesaitung Savarez 510CJ

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Pro-Ject Debut RecordMaster white

Pro-Ject Debut RecordMaster white; Audiophiler Plattenspieler mit Hi-Res Aufnahme; Präzisions-Riemenantrieb mit Synchronmotor; elektronische Motorsteuerung mit Umschaltung 33/45 (78) und überragende Drehzahlstabilität wie "Speed Box"; Plattenteller: 300 mm Metall mit Filzauflage; Eingebaute MM Phono-Vorstufe mit USB Ausgang; Ortofon OM5e Tonabnehmer vormontiert;...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

Kürzlich besucht
Fender LTD Trad. Japan Strat LH FRD

Fender Limited Traditional Japan Strat Lefthand Fiesta Red, Stratocaster E-Gitarre, Limited Edition; Korpus: Linde; Hals: Ahorn; Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia); Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: U; Einlagen: White Dots; 21 Vintage Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51");...

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.