Two Notes Le Bass Dual Channel Preamp

2-kanaliger Bass Röhren-Vorverstärker

  • im True High Voltage Design (200 Volt) mit Fusion-Modus (Cold & Hot)
  • massives, trittsicheres Metallgehäuse
  • Regler für Kanal A: Gain/Volume/Bass/Treble
  • Regler für Kanal B: Gain/Sweep/Volume/Fusion/Bass/Mid/Treble
  • Kopfhörer-Ausgang mit schaltbarer Lautsprechersimulation
  • Schalter für A/B/Cold-Hot Fusion/SPKR SIM/Ground Lift
  • MIDI IN & OUT um den Preamp z.B. als Controller für einen TWO Notes Torpedo C.A.B. ((Art. 283612 - nicht im Lieferumfang) zu nutzen
  • symmetrischer DI-OUT mit Ground Lift
  • FX-Loop hinter dem EQ
  • THRU-Ausgang zum Ansteuern eines zusätzlichen Verstärkers
  • Abmessungen (T x B x H): 189 x 124 x 50 mm
  • Gewicht: ca. 1 kg
  • inkl. 12 VDC/500 mA Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Doom Off On
  • Doom Emulated Off-On
  • Funk Off-On
  • Fusion Emulated Off-On
  • Fusion Off-On
  • Metal Emulated Off-On
  • Metal Off-On
  • Slap Emulated Off-On
  • Slap Off-On
  • Funk Emulated Off-On
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Bauform Floorboard
Röhre Ja
Amp Modeling Nein
Integrierte Effekte Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Direkt Out Ja
MIDI-Schnittstelle Ja
Integriertes Expression Pedal Nein
Anschlüsse für Pedale oder Fußleiste Nein
Aux-in Nein
Integriertes Stimmgerät Nein
USB Anschluss Nein
32 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Alternativlos
Nobb Miller, 31.01.2017
Das Teil ist die Vollendung meines Basssounds. Es "röhrt" ob MODERN CLEAN oder VINTAGE oder GEZERRT........ Das Teil macht aus jedem Transistor-Amp einen gefühlten Vollröhren-Amp.

Ich hatte vorher die Valve-Drive von EBS am Start. Das Teil war bis jetzt die einzige Alternative dahingehend, um aus leichtgewichtigen Transistorsoundgerätschaften einen vollwertigen Röhrensound zu generieren. Allerdings hat mich das Teil über die Jahre hinweg immer wieder im Stich gelassen. Der Bypass-Schalter ging regelmäßig kaputt. Das war auch der Grund, warum ich mich überhaupt neu orientiert- und aktiv nach Alternativen umgeguckt habe. Dieses Teil ist nicht nur einfacher und vielseitiger nutzbar, als das EBS Valve Drive, sondern verwandelt jede Bassanlage - bei Bedarf - in ein wahres "Headroom-Monster".

Ich muss dazu sagen, dass ich vor dem Two Notes noch einen EBS Multi-Comp und eine Mesa Subway Bass DI-Preamp fahre. Der Two Notes Röhren Preamp ist sozusagen die Krönung in meiner Effektkette. Mit dem Teil ist mein Pedalboard endlich "fertig". Egal an was ich an meine "Effektkette" andocke, es klingt immer unglaublich.

Egal welchen meiner Bässe ich einsetze! Es gilt nur mehr Kabel einstecken und die Eigenheit jedes Instrumentes, in Verbindung mit einem gefühltem "Vollröhren-Amp", inklusive gefühltem Lautsprecherboxenturm, gefüllt mit einem Sammelsurium aus den besten Lautsprechern des Marktes, genießen.

Endlich brauch ich mich nur noch ums Wesentliche kümmern = SPIELEN, statt nach dem perfektem Sound suchen. Den hab ich nach Jahrzehnten für MICH gefunden.

Auch dank Thomann, Fender, Music Man, Sandberg, EBS, Two Notes, Mesa Boogie, Ampeg, Eich Ampflicationen ... :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mein neuer bester Freund!
16.02.2016
In diesem Fall muss ich sagen, dass mir die Winter-NAMM 15/16 gerade recht kam. Ich hatte vor diesem Gerät schon einige Preamps im Bodentreterformat in der Anwendung. Dazu zählten Namenhafte Hersteller wie Aguilar, Tech 21, Hartke, EBS und weiter. Außerdem habe ich bis dato eigentlich alle Preamps im Bassbereich getestet (auch die, die eigentlich für Gitarre gedacht sind) die man ohne größere Umwege im freien Handel so findet.

Sehr viele von denen machten und machen auch heute in anderen Haushalten ihren Job sehr, sehr gut, aber mein "BOOOM" Sound, den ich immer wollte, hat bis vor kurzem gefehlt.

Und da hörte ich von einem Gerät welches auf der NAMM präsentiert wurde. Röhre, 2-Kanal, FX-Loop, Speakersom., alles was das Herz begehrt. Nun also bestellen. Ich beziehe mich hier vorwiegend auf den Sound. alles andere ist im größten deutschsprachigen Bassistenforum in einem Review zu lesen.

Kanal 1: Sehr moderner Sound der durch die Röhren doch etwas an Wärme gewinnt. Sehr geile und hat mich echt überrascht.

Kanal: 2: Schöne angenehme Zerre, besser als jeder Transistor-Preamp das könnte. Kann aber auch sehr aggressiv. Highlight was mir bei vielen Preamps fehlt ist der Mittenregler mit Sweepregler (Steuerung der Frequenzen des Mittenregler). Sehr fein und zurückhalten, aber unfassbar effektiv.

Hot&Cold: Dient in erster Line als Booster. Bin mehr als begeistert von dem Hot, der zwar ein wenig knifflig zu handeln ist, aber nach einer geringen Testphase ein erstes Wunderwerk an Sound vollbracht. Der Sound wird in der Hot-Einstellung ein Zerrsound mit Bauch würde ich mal sagen.

Die Cold-Einstellung ist etwas humaner und gibt dem ganzen eher ein wenig kraft im Cleanbereich.

Kurz gesagt: Meines Erachtens der beste Preamp im Bodentreterformat auf dem Markt und sehr starke Konkurrenz für die etablierten Hersteller in diesem Segment. Er ist absolut übersichtlich, bis auf die Hot-Einstellung sehr einfach zu bedienen. Man bekommt auch als Anfänger sehr schnell unfassbar gute Sounds raus.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Sound großartig - Bedienung umständlich
Schratze, 03.02.2020
Ich benutze den Two Notes Le Bass zusammen mit einem Fender Player Series PF Precision Bass in meiner Hardrock-Band. Egal ob vor einen Amp oder vor eine Monitorbox geschaltet, oder direkt ins Mischpult, das Ding klingt immer großartig. Die eingebaute Boxensimulation macht besonders In-Ear-Monitoring sehr angenehm.

Kanal A klingt sehr sauber, warm, und basslastig. Kanal B liefert eine schöne Röhrenverzerrung. Ich nutze die meiste Zeit über beide Kanäle über die Cold-Fusion-Funktion. Die Einstellungen über die Volume/Gain der beiden Kanäle sowie den Fusion-Regler ist leider ein wenig umständlich. Das hätte auch simpler gelöst werden können. Zwischen Cold und Hot wechseln geht auch nur über den kleinen Knopf zwischen den Potis - ist während eines Songs also nicht drin.

Eine ärgerlichste an der Bedienung ist, dass der Fusion-Modus nur über gleichzeitigen Druck auf beide Fußschalter aktiviert werden kann - also mit beiden Füßen gleichzeitig. Es wäre sehr viel intuitiver und benutzungsfreundlicher gewesen, einfach jeden Kanal individuell zu- und abschalten zu können.

Trotzdem ist der Le Bass alles in allem ein extrem prakisches und toll klingendes Gerät, das ich ab sofort nicht mehr vermissen möchte. Für Konzerte auf gut ausgestatteten Bühnen stecke ich mir lieber dieses ein paar hunder Gramm schwere Ding in die Basstasche, als gleich einen Fullstack verladen zu müssen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super Idee und eigentlich ein geiles Teil
Andrue, 01.03.2019
Mein subjektiver Eindruck ist:
Alles gut bis spitze, nur der Sound kommt nicht so rüber wie ich es mir wünschen würde. Trotz allerem bleibt das Teil bei mir im Bestand.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Basspreamps & -Effekte
Basspreamps & -Effekte
Was ist eigentlich mit Basseffekten? Hier erfahren Sie alles über Preamps und Mul­tief­fekt­ge­räte für Bässe.
Online-Ratgeber
Ampmodeler
Ampmodeler
"The holy grail of guitar amps" oder "Teu­fels­zeug"? Ampmodeler sind wohl Lieb­lings­streit­thema aller Gitarristen.
Online-Ratgeber
Bassverstärker
Bass­ver­stärker
Alles könnte so einfach sein, schließlich geht es doch nur darum, den Bass laut zu machen - oder? Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Bass­ver­stärker!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO

Line6 Pod GO; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), integriertes Expressionspedal, kompaktes, ultraportables, leichtes Design, Free...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
Nektar MIDIFLEX 4

Nektar MIDIFLEX 4; USB Midi-Interface mit Merge- und Splitfunktionen; 4 Port Autosense Betrieb; Flexible Betriebsarten 1 In/3 Out, 2 In/2 Out oder 4 Out; Mehrere MIDIFLEX 4 kaskadierbar; kann im Standalone-Modus als 2 in 1 Merger oder 1 auf 3...

Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

Kürzlich besucht
Ortega NL-Walker-WH

Ortega NL-Walker-WH Konzertgitarre, Traveler Serie, Cutaway, Agathis Korpus, Mahagoni Hals, Sonokelin Griffbrett und Brücke, Mensur 625mm, 19 Bünde, Sattelbreite 43mm, B-Band A1.2 Pickupsystem, Farbe Weiß Hochglanz, inkl. Gig Bag, Originalbesaitung Savarez 510CJ

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
JHS Pedals Bender - Fuzz

JHS Pedals Bender - Fuzz, Effektpedal aus der 'Legends Of Fuzz' Serie von JHS Pedals, basiert auf dem 1973 MK3 Silver/Orange Tonebender, breites Spektrum an möglichen Sounds durch flexible Klangregelung, schaltbarer JHS Mode gibt dem Signal mehr Gain und einen...

Kürzlich besucht
Klark Teknik Mic Booster CM-2

Klark Teknik Mic Booster CM-2; Dynamischer Mikrofon Booster; 25 dB Verstärkung; Phantomspeisung, 48 V Phantomspeisung; 2 XLR Ein-/ Ausgänge; Frequenzbereich 10 Hz to 20 kHz (± 1 dB); Abmessung 65 x 39 x 85 mm; Gewicht: 0.37 kg

Kürzlich besucht
Fender LTD Trad. Japan Strat LH FRD

Fender Limited Traditional Japan Strat Lefthand Fiesta Red, Stratocaster E-Gitarre, Limited Edition; Korpus: Linde; Hals: Ahorn; Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia); Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: U; Einlagen: White Dots; 21 Vintage Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51");...

Kürzlich besucht
Crumar Mojo Desktop

Crumar Mojo Desktop; Orgel Expander; Klangerzeugung: Physical Modeling; 9 Zugriegel-Controller; beleuchtete Tasten für Percussion, Chorus/Vibrato und Rotary Speaker control; Encoder für Chorus/Vibrato Auswahl; 3.2" berührungsempfindliches Farb-Display; Import/Export Funktion von Soundbänken und Presets via USB; Anschlüsse: 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.