T-Rex Fuel Tank Classic

Stromverteiler

  • mit 8x 9 V/DC (nicht isoliert) und je 1x 12 V/DC (isoliert) und 12 V/AC (isoliert) Ausgängen bei wahlweise 110 bzw. 230 Volt Eingang
  • Gesamtleistung: 1500 mA
  • 3 Sektionen: 8x 9 V DC mit max. 500 mA gesamt, 1x12 V DC mit 500 mA, 1x 12 V AC mit 500 mA

Enthaltene Kabel:

  • 1x Mains Power Kabel
  • 1x rotes 50 cm AC Kabel mit 2,1 - 2,5 mm Stecker für 12V AC Output
  • 1x schwarzes 50 cm AC Kabel mit 2,5 - 2,5 mm Stecker für 12V AC Output
  • 1x schwarzes 50 cm DC Kabel mit 2,1 - 3,5 mm Mini Klinkenstecker
  • 1x schwarzes Link Kabel mit 5x 2,1 - 2,1 mm Steckern
  • 4x schwarzes 20 cm DC Kabel mit 2,1 - 2,1 mm Stecker
  • 4x schwarzes 50 cm DC Kabel mit 2,1 - 2,1 mm Stecker

Weitere Infos

Gleich-/Wechselspannung AC/DC
Ausgangsstrom in mA 1000 mA
9 V Ja
12 V Ja
18 V Nein
Sonstige Sekundärspannung Nein
Multinetzteil Ja
298 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
lohnt sich
Sörennn, 10.07.2016
Die Funktionalität, Verarbeitung und Materialqualität des Fuel Tanks ist einwandfrei.

Ich hätte das Ding wohl immernoch in Benutzung, wenn ich nicht mittlerweile Strymon und andere Stromfresser auf dem Board hätte. Denn dann hat das Netzteil Probleme die Pedale, trotzdem sie an einer eigenen Buchse hängen, mit genug Saft zu versorgen.

Wichtig ist zu wissen (steht auch in der Produktbeschreibung), dass Ausgang 1-8 insgesamt nur 500 mA an Leistung liefern, auch wenn das Netzteil gesamt bis 1500 mA gehen kann. Also der letzte Ampere ist über 12V abrufbar. Das hat mir auf Dauer leider nicht gereicht.

Trotz fehlender galvanisch getrennter Ausgänge hatte ich nie Probleme mit rauschenden oder brummenden Signalketten.

Ich würde das Netzteil unter einer Bedingung weiterempfehlen: Man hat sein Board ansich schon fertig, und sucht nur noch nach einem passenden Netzteil.

Wer sich das Netzteil kauft und noch nicht weiß, wo die Reise mit dem Board hingeht, der stößt evtl. schon sehr früh an die Grenzen dieses Netzteils.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Nicht gleich die Flinte ins Korn werfen!
Schreckdenfux, 01.03.2020
Verarbeitung:
Ohne Makel, und ziemlich unzerstörbar.

In use:
Vorweg; ich hab den Classic genommen weil ich momentan exakt 8 Pedale verwende und mir war von Anfang an bewusst dass die 9V DC Ports nicht galvatisch getrennt isoliert sind. Bis dato war ich Daisy Chain Nutzer und hatte ehrlich gesagt nie großartig Probleme damit. Die Voodoo Labs mit ausreichend Ports sind mir momentan einfach zu teuer und weil ich schon den T-Rex Tone Trunk Road Case besitze der von absolut überzeugender Qualität ist beschloss ich das Risiko mit den nicht einzeln isolierten ('daisy chain') Ports einzugehen nachdem ich den insgesamten Current Draw meiner Pedale (263mA) berechnet hatte.
Nachdem ich alles verkabelt hatte testete ich zuerst jedes Pedal einzeln und dann in verschiedenen Kombinationsvarianten. Reihenfolge meiner Pedale war zu Beginn: Boss TU-2
 Fender Micro Comp
 MXR M-78
 Boss SD-1
 Boss AW-2
TC Spark Mini
Ammoon Echo
 Digitech Multi-Chorus. Alles funktionierte sowohl einzeln als auch kombiniert ohne irgendeinem Brummen bis auf das Boss AW-2 das einen richtig starken Brummton von sich gab sobald es aktiviert war. Ich hatte auch den Eindruck dass der Boss SD-1 einen ganz leichten Brummton von sich gab. Wissend dass Boss Pedale keinen True Bypass sondern einen Buffer verbaut haben, hab ich einfach die Reihenfolge leicht verändert sodass nicht 2 Boss Pedale hintereinander geschalten waren, siehe da nicht ein Hauch von einem Brummen ist übrig geblieben! Also ich kann das Ding durchaus weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Sorgt für Platz im Effekte-Koffer
Bassmatz, 14.03.2016
Ich benutze den Fuel Tank seit ein paar Jahren, um meinen Effekte-Koffer für den E-Bass aufgeräumt zu halten. Er läuft seit seiner Anschaffung problemlos - er ist ja auch gebaut wie ein Panzer, ich glaube nicht, dass da irgendwann mal etwas dran kaputt gehen könnte.
Der Fuel Tank bietet für meine Zwecke ein Überangebot an Anschlüssen. Ich betreibe damit locker einen Boss Chorus, EBS-Overdrive sowie EBS-Bass-IQ, nen Octaver und nen Memoryman.
Bevor ich den Fuel Tank hatte, musste ich vor jedem Gig bei meist schlechten Lichtverhältnissen in jede dieser Effekte den Pinökel für die Stromversorgung reinfrickeln, was nicht wirklich entspannt war. Nun muss ich bloß noch die Steckdose finden, weil ich das Kaltgerätekabel stets bereits angeschlossen im Koffer dabei habe. Die Versorgungsleitungen zum Fuel Tank habe ich - da sie jetzt stationär sind - im Koffer unter einer Platte (auf der die Effekte draufgepappt sind) verlegen können, wodurch das ganze Arrangement übersichtlicher und weniger fehleranfällig (Stromversorgung raustreten etc) geworden ist.
Wirklich empfehlenswert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Fuel Tank etwas trickey!
Roland59, 16.01.2013
Ich habe dazu die Kabel mit Winkelstecker bestellt, sonst paßt das Teil nicht gut unter mein Board, und war erst mal ziemlich enttäuscht, da ein lautes Brummen hörbar war. Nach einiger Experimentierzeit hatte ich die Lösung: Wenn man, wie ich, nur fünf Effektgeräte anstecken will, sollte man mit der Stromversorgung bei Ausgang eins beginnen, dann zwei, dann drei u.s.w.. Also nicht (wie ich) Ausgang ein und Ausgang acht (für zwei Effektgeräte) belegen, sondern immer schön der Reihe nach. Außerdem sollten die Winkelstecker ausgerichtet sei, alle in die gleiche Richtung. Jetzt ist das Brummen weg - alles wunderbar!

Das Teil ist kompakter als das Thomann-Netzteil, aber ähnlich aufgebaut. Leider auch erheblich teurer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Do, 29. Oktober und Fr, 30. Oktober

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Sennheiser HD 560S

Sennheiser HD 560S Over-Ear Kopfhörer, ohrumschließend, einseitige Kabelführung, leichtes Design, Velours-Ohrpolster, offen, max. Schalldruckpegel: 110 dB SPL (1 kHz, 1V), Impedanz 120 Ohm, Übertragungsbereich: 6 -38000 Hz, Klirrfaktor bei 1kHz

(1)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

Kürzlich besucht
Swissonic Webcam 2 Full-HD AF

Swissonic Webcam 2 Full-HD AF; USB Business-Webcam mit Auto-Focus für Videokonferenzen und Video-Streaming; integriertes Stereo-Mikrofon; Plug & Play ohne Einrichtung; kompatibel mit Mac OS und Windows; multifunktionelle Halterung für stehenden Betrieb oder einfache Montage am Bildschirm; Sichtfeld: 60°; 1080p Full-HD...

(1)
Kürzlich besucht
Strymon Nightsky Reverb

Strymon Nightsky Reverb; Effektpedal; Drei wählbare Reverb-Typen, Mod- und Tone-Sektionen; Voice-Sektion, einstellbare Shimmer-, Glimmer-, Morph- & Pre- oder Post-Drive-Funktionen; einstellbare Reverb-Core Größe, unabhängige Reverb- und Dry-Level Regler; 8-stufiger Sequenzer für rhythmische Tonhöhenschwankungen des Reverbs; 16 Presets von der Frontplatte und...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

(1)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

(1)
Kürzlich besucht
Shure BLX24/SM58BK S8

Shure BLX24/SM58BK S8, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, SM Vocal Serie, UHF Wireless-System mit SM58 Handsender, bis zu 7 Systeme simultan, Pilotton, Mikroprozessor-gesteuertes Antennen-Diversity, Quick-Scan Funktion zum finden freier Frequenzen, dynamische SM58 Mikrofonkapsel, 50 - 15.000 Hz, Niere, Kunststoff-Empfänger, integrierte...

Kürzlich besucht
Warm Audio WA-87 R2

Warm Audio WA-87 R2; Großmembran-Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere, Kugel, Acht; Originalgetreue WA-87-B-50V Kapsel; Goldbedampfte 6 µm NOS Mylar Membran; 100% diskrete Schaltung mit NOS Fairchild Transistoren, WIMA und Nichicon Kondensatoren; Cinemag USA Ausgangstransformator; LoCut: 80Hz; Pad: -10db; max. SPL: 125 dBSPL...

Kürzlich besucht
Larry Carlton H7 CS

Larry Carlton H7 CS; Semi-Hollow E-Gitarre; Korpus: Ahorn; Decke: Riegelahorn; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Ebenholz (Diospyros Crassiflora); Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C-Shape; Einlagen: Squares ; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 40 mm (1,57"); Mensur: 627 mm (24,7"); Griffbrettradius: 305 mm...

Kürzlich besucht
Wampler Belle Overdrive

Wampler Belle Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Der Belle-Schaltkreis basiert auf einem in Nashville bevorzugten Overdrive-Pedal, und Brian Wamplers besondere Version bietet alles, was man erwarten würde: von einem warmen Clean-Boost bei niedrigen Gain-Pegeln bis hin zu transparentem Overdrive/Medium Distortion bei...

Kürzlich besucht
Joranalogue Audio Design Fold 6

Joranalogue Audio Design Fold 6; Eurorack Modul; analoger Wavefolder; enthält serielle und parallele Wavefolder-Schaltungen mit je 6 Stufen; Regler für Fold, Shape und Symmetry; Anschlüsse: zwei Signal-Eingänge, CV-Eingänge für Fold und Shape, Signal-Ausgänge für seriellen Wavefolder (Main) und parallelen Wavefolder...

Kürzlich besucht
Mooer AP10 Air Plug Wireless System

Mooer AP10 - Air Plug Wireless System, digitales Wireless-System für Gitarren, Bässe und akustische Instrumente mit Piezo-Tonabnehmer, 4 schaltbare Kanäle erlauben die parallele Nutzung von 4 Systemen, integrierter, wiederaufladbarer Lithium-Akku, Reichweite bis zu 15 m, weniger als 5 ms Latenz,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.