Trace Elliot ELF Basshead

Transistor-Topteil für E-Bass

  • Leistung: 200 W an 4 Ohm und 130 W an 8 Ohm
  • Eingangslevel mit Signalpegelanzeige
  • Ultra-High Vorstufeneingangsimpedanz speziell für passive Bässe
  • 3-Band EQ-Filter für klassischem Trace-Sound
  • Post EQ XLR DI Ausgang
  • Ground-Lift Schalter
  • Kopfhörerausgang: 6,35 mm
  • Abmessungen (H x B x T): 3,4 x 17,1 x 10,4 cm
  • Gewicht: 0,73 kg
  • inkl. Trace-Elliot Nylon-Tragetasche

Weitere Infos

Leistung 200 W
Equalizer 3-Band
Kompressor Nein
Limiter Nein
Effektprozessor Nein
Externer Effektweg Nein
Lautsprecheranschluss Klinke
Kopfhöreranschluss Ja
DI-Ausgang Ja
Tuner-Out Nein
Rackformat Nein
50 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
klein, grün und jede Menge Bums
Bernhard892, 06.08.2020
Mega Sound für Mini Price und Micro Weight.

Die Daten sind bekannt, 200W@4Ohm und 130W@8Ohm und das verpackt in einer grünen Zigarrenkiste mit einem Gewicht von 0,73 kg.

Solid State von Trace Elliot macht es möglich.

Vorteile:
- Trace Elliot Sound
- Ultr-High Vorstufenimpedanz
- genug Bums
- absolut tragbar (0,73kg)
- DI (post EQ)
- internes Netzteil
- Nylon Tragetasche
- super Kombi mit der 208

Nachteil:
Dadurch, dass das Ding so klein ist, sind die Potis sehr nah beieinander und die Bedienung etwas fummelig.

Zu meiner Beurteilung:
Als Bassmann, der viel unterwegs ist, bewegt man so einige Zentner pro Auftritt. Die Zeiten sind aber nun vorbei!
Dank der Kooperation von englischen und amerikanischen Mitarbeitern der Firma Trace Elliot wurde der typische britische Bass-Sound der 90er Jahre neu designed und in China hergestellt.
Wer die alten AH und GT Modelle der Firma Trace Elliot kennt, die grün auf der Bühne leuchteten und genügend amtlichen Bass-Sound erzeugten, der muss beim ELF Basshead nur auf den Lichteffekt verzichten. Nur eine kleine grüne LED erinnert heute noch an den grünen Lichteffekt der damals mit Schwarzlicht-Röhren produziert wurde.

Doch der ELF hat alles was ein Bassmann braucht. Durch den empfindlichen Eingang, werden passive Bässe super klar mit viel Tiefe verstärkt.
Die Bedienung ist zwar fummelig, aber einmal eingestellt arbeitet das Transistor Topteil hervorragend.
Im Umkreis von zwei Metern hört man den kleinen Lüfter, der beim ersten Basston aber untergeht.
Die weiteren Features sind auch hervorragend, die da wären:
Kopfhörerausgang
DI (post EQ)
Ground lift Schalter
gut erreichbarer Netzschalter
mit der 208 von Trace Elliot ein leichtes Stack mit viel Bums

Fazit:
Wer ihn nicht hat, ist selbst schuld.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Der Elf ist ein klasse Amp, mit Trace Sound!
Ringo Star, 25.10.2017
Der Elf ist ein toller Microamp, ich bin mir sicher, dass er eine Erfolgsgeschichte schreiben wird.

Schon vor einigen Monaten bin ich auf den ELF aufmerksam geworden und war neugierig auf diesen Amp. Nach diversen Lieferungsankündigungen, war er dann endlich lieferbar.
Ich habe ihn bestellt und war ersteinmal über das relativ große Paket überrascht. (Der Amp war gut verpackt)
Als ich den Elf in der Hand hielt, war ich durch die geringe Größe, dem Gewicht und der wertigen Verarbeitung überrascht.
Der Amp ist sehr klein und das gefühlte Gewicht doch recht hoch.
Die Materialanmut ist hervorragend. Die Potis sind griffig, laufen leicht und alles wirkt irgendwie wertig.
Ich habe den Amp mit unterschiedlichen Boxen und Bässen getestet.
Der Klang des Trace war in jeder Konstellation gut bis sehr gut!
Der Amp ist für die geringe Größe sehr laut!
Der Ton bleibt lange stabil, bei höheren Laustärken fängt der Amp an kontinuierlich zu färben, was aber nicht unangenehm ist.
Der ELF zeigt ein Klangbild, welches älteren Trace Amps ähnelt und für einen Class D- Micro Amp aus meiner Sicht sehr attraktiv ist.
Der Sound ist tendenziell klar, Crisp und dabei alles andere als steril.
Blues, Rock und ähnliche Generes sollten ihm liegen, wenn es nicht zu laut sein muss.

Wo ist der Elf gut aufgehoben?
Eigentlich überall, denn der ELF hat keine wirkliche Schwäche!
Den Amp mal schnell ins Gigbag und eine 210 in der Hand und schon kann es los gehen!
Der Elf macht einfach Spaß. Meine Erwatungen wurden voll erfüllt und das Preis/Leistung Verhältnis ist durchaus sehr gut!

Nachtrag I:
Habe den Trace ELF jetzt länger im Gebrauch und er wird irgendwie immer besser.
Es ist häufiger von einem lauten Lüfter zu lesen. Bei meinem Exemplar ist es so, dass der Lüfter kaum zu hören ist, als Wohnzimmer Amp ist mein Trace gut nutzbar.
Dafür dass der Elf wirklich winzig ist, klingt er wirklich hervorragend und der Amp ist für das vorhandene Format unglaublich potent!
Der Amp ist wirklich relativ laut und er hat echt Charakter!
Der Elf ist ein klasse Gigbagamp und auch für Basser gut die sehr fexibel unterwegs sein wollen. Der Sound passt einfach.
Ich spiele den Trace gerne mit einer Marbass New York 151 oder einer 102P in beiden Fällen, ist das Ergebnis um Klassen besser, als der Klang eines guten Bass Combos.
Meine Bass Combos, u.a TC BG 250-210 oder EBS 120 Classic, kommen da nicht hin, wo der Trace mit den MB Boxen spielt.
Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dass die Einstellungen der Regler fast null zu erkennen sind. Ich würde den Trace Elliot ELF wieder kaufen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Überwältigend !
Zan, 15.02.2018
Ich mag mittlerweile kleine Amps sehr gerne und habe für die Gitarre einige solcher Exemplare. Wenn man keinen Roadie, dafür aber Rücken hat oder es gar nicht soweit kommen lassen will, ist "klein" eben doch besser und praktischer.
Und in den ganzen 35 Jahren ist mir bislang noch niemand begegnet, der nach dem Gig gesagt hätte: Wäre dein Amp ein bisschen grösser gewesen, hätte mir dein Sound besser gefallen.. geschweigedenn, daß es irgendwen überhaupt wirklich interessiert hätte WELCHER Amp da steht.

Der Amp ist nicht nur klein, leicht, tragbar etc. sondern hat alles was man als Bassist braucht (inkl. EQ und XLR).
Der Sound ist subjektiv gut.

Band/Bühnentauglich: Absolut. Betreibe ihn mit dem AMPEG Classic Preamp (Nutzsignaloptimierung) davor und er ist laut genug für Rockmusik in einer Band. Sowohl im Proberaum als auch live. Wer Stadien bespielt hat eh andere Amps, aber für normale Musiker ist er m.E. laut genug. KLARO: eine ordentliche Box muß schon dran, damit er sich entfalten kann. Mit dem Cab Merger von PALMER (28,-) kann man auch zwei x 8 Ohm Boxen dranhängen und er fetzt mit vollen ehrlichen lauten 200 W.
In meinem Fall 1x 15" Mesa Boogie und 2x12" AMPEG.. beide Boxen sind jeweils für 200 W ausgelegt, also passts.
Der ELF ist nicht besser als meine anderen grossen schweren Amps, aber er ist definitiv auch nicht schlechter. Er bleibt. KAUFEMPFEHLUNG.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Lange gewartet ... nicht entäuscht
Michael463, 13.11.2017
Die britische Traditionsmarke Trace Elliot hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. In den 1980ern und 1990ern setzte sie Standards im Bereich der Bassverstärkung. Wurde erst an Gibson, dann an Peavey verkauft. Und dann wurde es erst einmal still um sie. Ich muss dazu sagen, dass ich seit ca. 25 Jahren TE Equipment benutze und dessen Zuverlässigkeit schätze.

Der Amp kommt in einer edel aussehenden, schwarz-grünen Box. Das Innenleben besteht aus schwarzem Schaumstoff. Ein bisschen Eye Candy muss sein. Sieht nicht schlecht aus.

Das Gerät selbst ist für seine Größe doch erstaunlich schwer. Solide gebaut und wertig. Die Regler laufen sehr sauber. Das Ganze macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Der erste Test verlief zu Hause mit Kopfhörer. Klingt gut der Kleine. Zum Üben ist er bestens geeignet. Die Dreiband Klangreglung überzeugt und kommt dem bekannten Sound schon recht nahe. Aufgrund der extrem kompakten Bauweise fehlen natürlich Features, die bei aktuellen Amps Standard sind, wie z.B. Speakon und Tuner Ausgang. Damit kann man aber leben.

Im Proberaum machte er ebenfalls eine gute Figur, Ich vermisste aber den Druck und das Volumen meines aktuellen Arbeitsgerätes. Dieser hat allerdings auch 500 Watt. Nach einem Betrieb von 3 Stunden wurde das Gerät schon recht warm. Der Lüfter arbeitet permanent. Das Geräusch störte mich aber nicht wirklich.

Fazit: Tja, ist das nun ein richtiger Trace Elliot oder nicht? Mit den bekannten Amps der Marke hat dieser hier freilich nicht mehr viel zu tun. Die Zeit schreitet voran und der Trend sind nun mal digitale Verstärker. Wir haben hier einen Kleinstverstärker, der meiner Meinung nach heutigen Maßstäben etwas an Leistung zu wünschen übrig lässt. Allerdings überzeugen das Handling und das Gewicht. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Bassist 30 kg schleppen musste. Der ELF ist ein extrem kompakter, vollwertiger Bassverstärker. Und wie immer im Leben, ob man den Sound mag oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Dazu gibt es mittlerweile auf YouTube verschiedene Review Videos. Ich werde ihn vornehmlich zum Üben benutzen, vielleicht auch bei der Probe. Defintiv ist er aber auch Live einsetzbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
262 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Youtube
Trace Elliot ELF Bass Amplifier | Review
Trace Elliot ELF Bass Ampli­fier | Review
Guitar Inter­ac­tive - The Free Online Guitar Maga­zine
 
 
 
 
 
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Bassverstärker
Bass­ver­stärker
Alles könnte so einfach sein, schließlich geht es doch nur darum, den Bass laut zu machen - oder? Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Bass­ver­stärker!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
iZotope RX 8 Standard Crossgrade

iZotope RX 8 Standard Crossgrade (ESD); Audiorestaurations-Software; Crossgrade von jedem bezahlten iZotope- / Exponential Audio-Produkt auf RX 8 Standard; tief gehende Prozesskontrolle mit umfangreichen Eingriffsmöglichkeiten und wenig Artefakten; Guitar De-noise zum Entfernen bzw. Reduzieren von Verstärkergeräuschen und -interferenzen sowie Saiten-...

Kürzlich besucht
Marshall Electronics VS-PTC-200 PTZ

Marshall Electronics VS-PTC-200; PTZ-Kameracontroller; 4D-Joystick ermöglicht die gleichzeitige Steuerung von Schwenken, Neigen, Zoom und Fokus; 128 voreingestellte Positionen mit stufenlos einstellbaren Übergangsgeschwindigkeiten; Steuerung von Brightness, Back Light, Mirror/Flip, Freeze Capture mit einem Tastendruck; Vollduplex RS-232 & RS-422 Interface; unterstützt VISCA...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Presonus Revelator

Presonus Revelator; USB-C Mikrofon mit Effekten; bus-powered USB-C-kompatibles Mikrofon für Podcasts, Streaming, Homerecording usw.; Richtcharakteristik; Niere, Kugel und Acht; 2x Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler und latenzfreiem Monitoring; 96 kHz / 24-Bit-Betrieb; 6-In/6-Out-Audio Interface; virtuelle 4-in/4-out-Streams für die Aufnahme und Wiedergabe von...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
Warwick Gnome

Warwick Gnome - Pocket Bass Amp Head, extrem kompaktes, leichtes Bass-Verstärker Topteil, Transistor-Schaltung, Class D Endstufe, 200 W an 4 Ohm / 130 W an 8 Ohm, 3-Band EQ mit +/- 15 dB Cut/Boost je Band, 6,35 mm Kopfhörer-Ausgang für...

Kürzlich besucht
tc electronic DYN 3000-DT

tc electronic DYN 3000-DT; Dynamics-Plugin mit USB Hardware-Controller; vielseitiger Kompressor und Gate auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; natürlich klingende Präsenz-Anhebung frischt die Höhen subtil auf; einstellbare Sidechain-Filter; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf alle wichtigen Parameter über...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Artist 11 Upgrade AI

Steinberg Cubase Artist 11 Upgrade von Cubase AI (ab Version 6); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); 32-Bit Integer und 64-Bit Float; unbegrenzte Audio-, Instrumenten- und MIDI-Spuren; bis zu 32 physikalische Ein- und Ausgänge; über 70 Audio Effekt-PlugIns und MIDI-Effekte; virtuelle Instrumente wie HALion...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

(2)
Kürzlich besucht
NANO Modules ONA

NANO Modules ONA; Eurorack Modul; analoger VCO/LFO auf CEM3340-Basis; Oktav-Wahlschalter (Regelbereich: 8 Oktaven) und Fine-Tune-Regler; Wahlschalter für VCO- und LFO-Mode; Wahlschalter für lineare oder exponentielle FM; CV-Eingänge für FM und Pulswidth mit Abschwächern; Hard-Sync Eingang; Wellenform-Ausgänge für: Sinus, Dreieck, Sägezahn,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.