Toontrack SDX The Progressive Foundry

Erweiterungspack

  • für Toontrack Superior Drummer 3 (Art. 420275) und Superior Drummer 2
  • enthält 5 komplette Drumsets sowie 2 ergänzende Kits mit optional ausgehängtem Snare-Teppich
  • insgesamt 9 Kicks, 17 Snares, 31 Becken, 5 Hi-Hats, 11 Racktoms und 8 Floortoms
  • 8 vorkonfigurierte Mixer-Presets
  • MIDI-Library mit Grooves und Fill-Ins

Systemvoraussetzungen:

  • Toontrack Superior Drummer 2 oder Superior Drummer 3 (Art. 420275 - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • 4 GB RAM
  • 64 GB HD

Weitere Infos

Akustikpianos Nein
Blasinstrumente Nein
Chöre / Vocals Nein
Cinematic / Effekte Nein
Drumcomputer Nein
Drums / Percussion Ja
E-Pianos Nein
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Nachvertonung / Foley Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Nein
Halion Nein
Kontakt Library Nein
MPC Expansion Nein
Reason NN-XT Nein
Rex Files Nein
Soundfont Nein
Steven Slate SSD Nein
Steven Slate Trigger Nein
Toontrack EZX Nein
Toontrack SDX Ja
Ueberschall Elastik Nein
Wave Files Nein
XLN Adpak Nein
Apple Loops Nein
BFD Add-On Nein
EXS24 Nein
Pianoteq Addon Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 10 % sparen!
Toontrack Superior Drummer 3 + Toontrack SDX The Progressive Foundry +
3 Weitere
18 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound/Qualität
  • Rechner Auslastung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Äußerst unschöne Probleme bei Installation
Bastelwastel, 10.08.2017
Es wird nun ziemlich technisch, aber vielleicht sind die folgenden Zeilen für manche frustrierte Benutzer sehr hilfreich:

Ich hatte große Schwierigkeiten, ?The Progressive Foundry? zu installieren. Der mitgelieferte USB-Stick verhielt sich vollkommen merkwürdig. Ein Hardware-Test mit ?HD-Tune? ergab zwar keine Fehler, dennoch konnte die darauf befindliche Toontrack-Installationsroutine nicht auf die eigenen Installationsdateien zugreifen. Der Versuch, die Dateien von Hand auf ein anderes Medium zu kopieren schlug ebenfalls fehl und brach mit der Fehlermeldung ab, dass die Dateien gar nicht auf dem Stick vorhanden seien. Selbst eine bei Toontrack verfügbare neuere Version des Installationsprogramms, welches angeblich alle Probleme beseitigen sollte, versagte kläglich.

Nach einiger Recherche im Internet stieß ich auf den Tipp, TROTZ des gigantischen Datenvolumens von 63 Gigabyte zunächst eine Download-Installation der Software anzustoßen. Der Trick bestand darin, die Download-Installation nach einiger Zeit durch Mausklick zu pausieren, um dann auf der Festplatte das temporäre Unterverzeichnis (\Sounds) zu finden, in welchem die sehr großen Samplecontainer-Dateien (soundbXX.obw) abgelegt werden.

Es stellte sich nämlich heraus, dass auf dem zickigen USB-Stick lediglich die Dateien der Installationsroutine und einige weitere Konfigurationsdateien von der Unlesbarkeit betroffen waren, NICHT aber die sehr mächtigen Samplecontainer (*.obw).

Also kopierte ich die 41 Dateien (fast 59 Gigabyte) manuell vom Stick in das das soeben gefundene temporäre Unterverzeichnis und beendete anschließend durch Mausklick die Pause der Download-Installation.

Es dauerte nicht lange, da verkündete die Download-Installationsroutine, der Download dauere nun doch keine 2 Tage mehr, sondern nur noch wenige Minuten! Zwar unterbrach die Routine ihre Installation noch öfter mit einigen seltsamen Fehlermeldungen, sie ließ sich jedoch immer wieder zur Zusammenarbeit bewegen, bis schließlich alles erledigt war.

Ich wagte es nach den bangen Stunden des Scheiterns und Bastelns nicht zu glauben, aber: ?The Progressive Foundry? lief anschließend vollkommen störungsfrei im Superior Drummer, als hätte es den ganzen Spuk vorher nicht gegeben!

Versuch eines Fazits:
Das Problem tritt vermutlich nicht bei allen Benutzern auf, denn dazu sind die Problemanzeigen im Netz zu vereinzelt. Das Problem ist definitiv plattformübergreifend, denn der Tipp stammte von einem Applenutzer und ich selbst nutze Windows 10.

Ich kann mich noch schwach erinnern, dass ich ein ähnlich gelagertes Problem mit einer anderen SDX-Erweiterung für den Superior-Drummer auf einer Daten-DVD vor einigen Jahren schon einmal lösen musste. Damals hatte ich mir ebenfalls eine aktualisierte Fassung der Installationsroutine von Toontrack aus dem Netz ziehen müssen.

Beim Entpacken stellte sich heraus, dass diese schier unendlich viele Unterverzeichnisse in immer wieder neuen Unterverzeichnissen ablegte, wie bei einer Russischen Puppe. Danach behauptete das Betriebsystem ebenfalls, dass die gewünschten Dateien, obwohl vorhanden, dennoch nicht existent seien!

Damals glaubte ich noch an eine schlampige Programmierarbeit. Nun beschleicht mich so langsam der Verdacht, dass es Teil eines Konzepts zum Raubkopierschutz sein könnte. Anders kann ich mir den Hokuspokus nicht mehr erklären.

Wie auch immer: Toontrack, so geht das einfach gar nicht!
Das müsst ihr dringend abschaffen, sonst wenden sich die genervten Kunden von euch ab.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
WAHNSINNS SDX!
FixxxY, 02.02.2016
Toontrack hat es endlich mal geschafft, nach etlichen, sehr umfangreichen aber dennoch absolut deplaziert und steril klngenden SDX kommt nun doch endlich die Sensation!

The Progressive Foundry ist das erste SDX das sich mE wie ein echtes Schlagzeug verhält!

Der Sound ist unglaublich detaliert und zusammenhängend, die einzelnen Sounds sind perfekt auf einander abgestimmt, es klingt zum ersten Mal wie ein komplettes Drumset und nicht wi einzelne Kit Pieces.

Dies wird auch beim Mixen deutlich, es verhält sich genau so wie ein echtes Schlagzeug und reagiert auf Bearbeitungen mit dem Kompressor und EQ so wie es soll, alles richtig gemacht!

Ein Negativ Punkt fällt mir trotzdem ein.
TPF hat mE viele unnötige Kanäle, die Bassdrum hat alleine 4 die alle sehr ähnlich klingen, bei der Snare sind es noch mehr.

Ich würde mir wünschen wenn man in der Richtung weniger hätte dafür die Spuren die man zur Verfügung hat aber noch etwas weiter ausgreift wären.

Toontrack verfolg seit langem die "so viel wie möglich zusammenklatschen, dann wird es schon irgendwie gut klingen" Philosophie, ich stehe eher auf "weniger ist mehr" vorallem wenn es richtig gemacht is!

Dennoch das was man hat überzeugt deswegen volle Punktzahl!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Ulrich Huf, 12.01.2019
Lange bin ich um diese Erweiterung "herumgeschlichen" um sie mir dann irgendwann doch zu kaufen. Und bereut habe ich es bisher nicht:
Eingesetzt wird die Progressive Foundry natürlich innerhalb des Superior Drummers (2) als VSTi Plugin in Cubase 8 und sie ist mittlerweile auch die Erweiterung, die bei mir in den meisten Projekten vorkommt.
Die Installation ging bei mir recht einfach vonstatten. Die Seriennummer im Toontrack Product Manager eingegeben und bestätigt. Anschließend wollte ich mich daran machen, die enthaltenen DVDs im Zweitrechner als Images zu kopieren, um sie dann am MacBook installieren zu können. Da war aber der Download der 66GB schon gestartet. Das war in ziemlich genau einer Stunde erledigt. Ein Lob an die Infrastruktur bei Toontrack.
Der Klang der Samples an sich ist ziemlich trocken und unbearbeitet, weshalb man klanglich in keine Richtung gezwungen wird, andererseits auch nur wenig zufriedenstellende Resultate erhält, wenn man sich erhofft, "mal schnell" eine Schlagzeugspur zu erstellen. Hierfür ist der EZDrummer sicherlich besser geeignet.
Abgesehen davon sind die Samples - vor Allem bei Verwendung der unzähligen Raumsamples - über jeden Zweifel erhaben.
Bis auf die Snare Drums. Hier hat Toontrack schon deutlich kraftvolleres zu Tage gefördert. Dank der X-Drum Funktionalität lassen sich diese aber auch aus anderen Sample-Libraries "importieren" und entsprechend nutzen. Dennoch gibt es deswegen den Stern Abzug, weil dies in einer solchen "Flaggschiff"-Bibliothek dann doch eine Schwäche darstellt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Wow! Das hatte noch gefehlt! Mega! Nur die Installation ist murks!
YAKUL, 10.02.2020
Kurz vorweg: Die Installation ist richtig grottig! :D Ich habe diese Erweiterung bekommen und im Paket war ein USB-Stick mitsamt Software darauf, allerdings nicht installierbar, wenn man ein 64-bit System hat. Das haben ja nun wirklich fast alle! Also, das ist echt schade, da es sich mit den beiliegenden DVDs tatsächlich genau so verhielt. Fehlermeldung, da kein 32-bit System! Wow! An sich ist das natürlich eine geniale Sache mit dem Stick! Aber da ist Toontrack nicht mit der Zeit gegangen. Vielleicht liegen die ja aber auch schon seit einer Ewigkeit im Lager?! :) Egal, die Installation über Toontracks Product Manager geht ja auch. Nur dauerte die bei 64 GB zum runterladen gute 1 1/2 Tage. Das ist schon eher so ungeil! ;)
Aber gut, das hat alles geklappt und ich bin seeeehr zufrieden mit der Erweiterung! Die Samples sind richtig gut und ich finde auch die Auswahl der einzelnen Kit-Bestandteile sehr gelungen. Im Widerspruch zu anderen Leuten hier, finde ich die Auswahl an Snares total gut. Auch die Becken klingen sehr gut! Da gibt es ja von Toontrack ein paar Samples die echt schlimm phasen! :) Ein update gab es dann auch gleich mit und dadurch war es dann auch nochmal mehr! Super!
Die Midi-Files sind üppig, aber ich nutze die fast nie. Cool finde ich allerdings, dass es schön vertrackte Rythmen gibt! 7/8 oder 5/4 Beats gehen damit also endlich! Für einen "progressiven Beat" sollte das ja auch mal möglich sein. Ebenso -> TOP!
Ich tracke zu Hause Gitarren und Bässe auf programmierten Drums und das passt super. Ich denke, dass man mit SD3 und dieser Erweiterung im Prinzip ausgesorgt hat was Drums angeht.

Absolut Empfehlung! Nur halt etwas Geduld bei der Installation einplanen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
149 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Libraries
Libraries
Libraries sind das (Sound-) Futter für Sampler - ohne sie gäbe es keine natürlichen Klänge bei virtuellen Instrumenten.
Online-Ratgeber
PlugIns
PlugIns
Fügen Sie zusätzliche virtuelle Effekte oder Soft­ware­in­stru­mente in Ihre Audiosoftware ein - wie das geht, lesen Sie hier!
Online-Ratgeber
Software Instrumente
Software Instrumente
Software Instrumente sind beliebter denn je - wer kann schon auf einen Pool von ausgefallenen Instrumenten zurück­greifen, geschweige denn, sie auch spielen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(4)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.