Toontrack EZ Drummer 2

Virtuelles Drum-Production-Studio

  • aufwändig produzierte Drumsoftware und Plug-in
  • mit 5 hochwertigen kompletten Drumsets
  • zusätzliche 5 Kicks und 9 Snares
  • ergänzende Percussion-Sektion mit Tambourine, Shaker, Maracas, Handclaps und Fingerschnipsen
  • von Profi-Drummern eingespielter MIDI-Library mit zahlreichen Grooves und Fills
  • MIDI-Songwriting-Tools und Song-Creator zum automatischen Arrangieren
  • Timeline-Arranger zum Erstellen kompletter Drumtracks inkl. Aufnahme
  • Edit-Play-Style zum intuitiven Erstellen von Groove-Variationen
  • Tab2Find-Funktion
  • Meta-Suche
  • Mixer-Sektion mit Effekten
  • erweiterbar mit Toontrack EZX Expansions

Hinweis: Softwarelizenz ohne Datenträger - Download erforderlich.

Weitere Infos

Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Akustik-Keys / Klaviere Nein
Beatproduction / Drummachines Nein
Blasinstrumente Nein
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Ja
E-Pianos Nein
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Nein
Saitenbässe Nein
Sampler Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Nein
Vintageklassiker Nein
Hardwarecontroller Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 10 % sparen!
Toontrack EZ Drummer 2 + Toontrack EZX Electronic Edge +
3 Weitere
246 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound/Qualität
  • Rechner Auslastung
Gesamt
Genau das habe ich gesucht
20.03.2015
Ich gehöre als Gitarrist zur typischen Zielgruppe für dieses Programm und muss sagen, ich bin begeistert. So wie es versprochen wird, sind vernünftig klingende Drums, mit gewisser Flexibilität und sehr wenig Zeitaufwand möglich! Die Einarbeitungszeit ist ebenfalls sehr gering. Bisher habe ich nur das Basispaket und derzeit reicht es mir vollkommen.

Positiv hervorheben möchte ich explizit den Workflow in Zusammenhang mit der Tap2Find-Funktion, die wirklich super ist:
Abgesehen davon, dass man bestehende Patterns in das Suchfeld DragDroppen kann, kann man auch ein zu suchendes Patternprinzip von Grund auf eingeben. Es läuft dann einfach ein Klick-Loop ab, in den man über jede Wiederholung weitere Drum-Elemente hinzufügen kann, um den gewünschten Beat zu erstellen. So kann man auch einem bereits reingezogenen, vorgefertigten Pattern noch Dinge hinzufügen. Das tolle daran ist, dass man alles, was im Suchpattern erstellt/variiert wurde, wiederum einfach in die Timeline des Songs reinschieben kann und es somit direkt als weiteres Pattern verwenden kann. Da man sich auch benutzerdefinierte Ordner erstellen kann, in welchen man songspezifische Pattern sammeln kann, entsteht sehr schnell ein individuelles Set pro Song.

Sehr positiv ist ebenfalls die Möglichkeit, Patterns vorne oder hinten durch einfaches Zusammenschieben zu verkürzen und ggf. immer wieder auf die ursprüngliche Länge aufzuziehen. Das verwende ich sehr oft und ermöglicht wirklich schnelle Anpassungen an Songs und Part-Längen.

Ebenfalls sehr positiv ist die Kleinigkeit, dass der Play-Button für Patterns und Songs so unmittelbar funktioniert, dass man problemlos Tracks in anderen Programmen (z.B. aufgenommenes Riff in DAW) parallel abspielen kann und zu gewünschtem Zeitpunkt einfach das EZ-Drum-Pattern starten kann, ohne ständig eine Startverzögerung einrechnen zu müssen. So kann man schnell und komfortabel passende Patterns für eine Vorauswahl suchen, ohne sie vorher aufwendig exportieren und in die DAW werfen zu müssen.

Einzig negativ finde ich bisher, dass die Patternbezeichnungen in den Darstellungen irgendwie nicht ausführlich genug angezeigt/benannt werden. D.h. es gibt z.B. ein Pattern "Hi-Hat Tight Edge" "Verse 01" in einer bestimmten Beat-Gruppe. Ein so benanntes Pattern, kann es aber auch in anderen Beat-Gruppen geben. In der Timeline sieht man dann als Patternname "Hi-Hat Tight Edge" mit der Mouse-over-Info "Verse 01". Davon habe ich dann teilweise mehrere in der Timeline, die sich unterscheiden und aus anderen Gruppen kommen, visuell aber nicht zu unterscheiden sind. Man kann sie zwar über eine Find-Funktion wieder im Pattern-Browser anzeigen lassen, aber das empfinde ich als unnötigen Umweg. In den benutzerdefinierten Ordnern werden die Pattern dann auch nur mit dem letzten Kurznamen gelistet (z.B. nur "Verse 01" und die dann ggf. mehrfach). In diesen Ordnern kann man Patterns zwar umbenennen, aber das kann teilweise wirklich sehr unübersichtlich sein, wenn man sich da nicht sofort drum kümmert. Eine grundsätzlich stärkere Differenzierung in den Namensanzeigen von Patterns wäre wünschenswert.
Dies ist also ein kleiner negativer Punkt in Sachen Organisations-Workflow.

Schließlich sei noch erwähnt, dass natürlich absolute Individualisierung von Patterns eher nicht möglich ist, aber ich denke, dafür ist eher die "Superior"-Version gedacht. D.h. wer sich für dieses reduziertere Produkt entscheidet, braucht auch keinen detaillierten Einfluss auf jede Kleinigkeit im Pattern.

Die Rechnerauslastung (im Sinne von geringer Belastung) ist anscheinend gut, denn da habe ich bisher nichts negatives festgestellt und ich habe meist mehrere Programme gleichzeitig auf.

Alles in allem hält es aber, was es verspricht und ich kann mich mehr mit dem Song beschäftigen, als mich frustrierend mit Drum-Programmierung zu beschäftigen.
Außerdem hilft es schließlich dabei, dem echten Drummer sehr schnell zeigen zu können, was ich meine. ;)

Preis-Leistung: TOP

Zusätzlicher Hinweis: Es gibt auf youtube eine über einstündige, ausführliche und deutsche Produktvorstellung (scheinbar von Toontrack selbst) die mir für die Kaufentscheidung auch sehr geholfen hat.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Der unsichtbare Freund
Eibensang, 14.05.2018
Generationen von Musik-Softwareprodukten fast aller Art haben mich im Laufe der Zeit zum erklärten Hardware-Fan gemacht. Hier ist die löbliche Ausnahme: Der EZ-Drummer 2 ist wirklich gut. Bedienbar, Super-Klang, reichhaltiges Angebot, bester Support - hier stimmt alles. Tadellose Einbindung in die DAW (selbst, wenn man wie ich so Exoten benutzt wie Acoustica Mixcraft) - und auch im Alleinbetrieb ist ganz rasch mal die passende Arrangierskizze gerendert. Einziges Manko: Die Grafik ist nicht skalierbar, das macht die Bedienung etwas fummelig. Dafür sind die Möglichkeiten ebenso umfassend wie durchdacht - und praxisgerecht: Du kannst echt tief eintauchen und sozusagen bis ins Mitquietschen des Drumhockers hineineditieren (nur leicht übertrieben gesagt) - musst aber nicht. Tempo einstellen und mit drei Mausklicks Patterns und Sound wählen und nochmal umschalten, weil das andere Kit doch passender klingt - geht auch und klingt alles gut. Und ziemlich genau so, als hätte ein unsichtbarer Freund am echten Schlagzeug gesessen - der das Ganze auch wie nebenbei perfekt mikrofoniert hat. Echt eazy: Du musst dich nicht groß mit der Technik arrangieren, sondern arrangierst Musik - sofort und ohne Ächz und Ach. Insofern bin ich überzeugt, dass ich die echten Finessen des Programms noch gar nicht ausgeschöpft habe - weil es so verdammt leicht und verführerisch war, mal eben einen Song nach dem anderen mit genau den Drumkits und Parts auszustatten, die den sprichwörtlichen Kick brachten. Außer der Nichtskalierbarkeit finde ich nichts zu meckern. Hier haben Profis für Musiker produziert - und mitgedacht. Uneingeschränkte Empfehlung für alle, die kein Schlagzeug im Reisegepäck oder Studio haben, aber trotzdem Drumkit-Groove wollen wie eingespielt vom Kumpel. Oder besser.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Guter Groove
Johannes19, 13.05.2021
Bin (leider?) kein Drummer.. also muss das zu Hause ein Plugin erledigen.
Das Finden von passenden Grooves ist nicht immer einfach, aber wenn, dann sind es Patterns, die auch über mehrere Takte gehen und die gut klingen.
Bin zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
EZD2 als eDrum MIDI -> VST: Bin ich der erste Drummer ....
Plauzentiger, 15.04.2020
... der diese Software bewertet?

Ich (m, 39) benutze sie seit Weihnachten '19 um die Sounds des eDrum Kit Millenium MPS-850 aufzuwerten. Meine Frau schlug so ein eKit vor. Sei doch nett für die Jungs. Als ProgMetal Drummer hab ich gesagt... äh, nee! eDrums suck! Bis ich gesehen haben, aha, eDrum USB->MIDI->EZDRUMMER2!!!
Also der Knaller! Echt. Super Sounds und der Preis war vor Weihnachten inkl. 1 EZX Erweiterung bei 79€, Cubase Elements bei 80€. Keine halben Sachen, alles bestellt und mir fielen bald die Ohren ab.
Ich hab jetzt 4 Erweiterungen, hab mir auch mal die "Post-Rock" gegönnt. Toontrack hat jetzt immer so Weekend Deals und es ist wie Schuhe kaufen bei der Frau. Toll! Ich habe jetzt auf Mapex, Tama, Gretsch, Pearl, DW, Sonor Kesseln "gespielt". Im Bandraum hab ich ne 80€ Pearl Export Snare oder so stehen. Cymbals, ohne Ende! Mit der feinsten Mikrofonierung in den weltbesten Studios! Naja, oder zumindest kennen die Leute sich aus...

Ihr Gitarristen wisst das gar nicht zu schätzen, glaube ich!!!
Also zum Workflow kann ich nichts sagen, ich benutze die Songwritig Tools nicht (die MIDI Bibliotheken sind enorm), aber die Sounds sind total super Klasse.

Es gibt noch andere solche VSTs aber die sind 1. teurer und 2. wegen der vielen Einstellungsmöglichkeiten, die ich nicht brauche.

Die HiHat Engine funktioniert mit CC04 Daten und ist besser als ich es je von nem Trigger-Kit er wartet hätte. Der HiHat Controller liefert genaue Daten, aber das MPS-Modul interpretiert die etwas ruppig manchmal. Aber bitte... 600 € keine 6000 €. Mit dem EZDrummer2 und MPS-850 wird kein Laie merken, dass alles aus der Dose kommt.

Was fehlt sind so Details: Man kann eben keine Dämpfung der Toms oder sagen wir Fellart einstellen (Clear, Coated, Pinstripe), oder Stickart (Holz, Nylon, Besen), Holzart der Kessel, Position Sensing wird auch nur bei manchen EZX unterstützt (Progressive, auch über CC Daten), das macht das MPS-850 aber sowieso nicht. Aber diese Features sind für die Nicht-Drummer vermutlich eh irrelevant.

Also für das Geld vermutlich besser als jeder Wald und Wiesen Drummer+Hobby-Studiomann! Oh-oh-oh! Ich bin weg ...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
149 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 20.05. und Freitag, 21.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Libraries
Libraries
Libraries sind das (Sound-) Futter für Sampler - ohne sie gäbe es keine natürlichen Klänge bei virtuellen Instrumenten.
Online-Ratgeber
Sampler
Sampler
Sampler haben die Musik des 20. Jahrhunderts revo­lu­tio­niert. Ihre Musik auch?
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
Online-Ratgeber
PlugIns
PlugIns
Fügen Sie zusätzliche virtuelle Effekte oder Soft­ware­in­stru­mente in Ihre Audiosoftware ein - wie das geht, lesen Sie hier!
Online-Ratgeber
Software Instrumente
Software Instrumente
Software Instrumente sind beliebter denn je - wer kann schon auf einen Pool von ausgefallenen Instrumenten zurück­greifen, geschweige denn, sie auch spielen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

3
(3)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Golden Reverberator

Universal Audio UAFX Golden Reverberator; Stereo Reverb Pedal mit Spring, Plate und Vintage Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
PRS SE Zach Myers MC

PRS SE Zach Myers Signature MC Myers Blue, E-Gitarre, Zach Myers Signature Modell, Semi-Hollow, Mahagonikorpus (Khaya Ivorensis), geflammte Ahorndecke, Mahagonihals (Swietenia Macrophylla), Wide Fat Halsprofil, 622 mm Mensur, Palisandergriffbrett (Dalbergia Latifolia), 22 Bünde, Birds Griffbretteinlagen, Korpus-, Hals- und Kopfplatten Binding,…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.