Thomann Westerngitarrencase

1819

Koffer für Westerngitarre

  • auch passend für Super-Shallow-+ Contour / Deep-Bowl Roundback Gitarren
  • Gewicht: ca. 5 kg
  • Innenmaße (L x B x H): ca. 105,5 x 40 x 15,5 cm
Artikelnummer 122212
Verkaufseinheit 1 Stück
Für Dreadnought Modelle Ja
Für Jumbo Modelle Nein
Für Deep Bowl Modelle Nein
Für 12-saitige Modelle Nein
Für sonstige Akustikmodelle Ja
79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 8.07. und Samstag, 9.07.
1
BM
Koffer-Raum
Big Mat 07.12.2009
Welches Case hätten's denn gern?

Wär doch auch mal ne tolle Idee für ne TV-Quiz-Show, oder?

Denn so viele Gig-Bags und Koffer für so viele Instrumente von so vielen Herstellern ... Und Thomann hat ja viele von denen.

Da kommt dann die berühmte Qual der Wahl auf, und wer ein schmaleres Büdget hat, der schaut ja eh noch auf den Preis.

Ging mir auch so, als ich mir vor ca. zwei Jahren mal eine schöne Yamaha FGX 720 in Schwarz gekauft hatte, und zwar direkt vor Ort, in Stair Village. Und wer eh da ist, wird wissen, wie das ist mit den Verlockungen. Klar, da musste dann auch noch ein nettes Case her. Aber wo die Gitta doch schon nen Vierhunderter verschlungen hatte, sollte der Koffer dann wenigstens nicht noch den imaginären Kreditrahmen sprengen.

Hab zwei, drei versch. Modelle ausprobgiert, um mich dann am Ende für den Thomann-Behälter zu entscheiden: Schwarz-neutral, genarbte Oberfläche, solide aufgebaut, 5 Schnappschlösser, samtweiche Innenpolsterung, großes Staufach für die vielen kleinen Utensilien. Und der Preis ging und geht noch immer absolut in Ordnung.

Die Gitarre hatte ich damals, nach dem Probiermonat, wieder zurückgeschickt: War nicht so die Durchsetzungskraft, die ich mir unverstärkt versprochen hatte (rein für die Bühne dennoch ein sehr schönes Teil). Den Koffer habe ich aber bis heute. Denn inzwischen ist meine kl. Gitarrenfamilie um zwei Mitglieder gewachsen: Eine Ovation Celebrity Deluxe KOA und eine Yamaha CPX aus der Kompass-Serie mit Cutaway.

Beide Instrumente passen hervorragend in den Koffer. Also auch kein Stress mit der Halbrunden von Ovation (für die plane ich aber doch über kurz oder lang einen Original Ovation-Case - muss einfach sein zu dem Teil!).

Warum ich dann nur vier Sterne vergeben habe? Es sind ein paar Details, welche die Freude inzwischen ein wenig stören:

1. Der Formschwerpunkt des Koffers: weil der Tragegriff rel. weit vorne liegt, tendiert der Koffer beim Tragen ein wenig zu sehr nach unten (der Koffer kommt also beim Treppensteigen den Stufen stets gefährlich nahe, sodass man ihn anheben muss). Das ist bei anderen Fabrikaten besser gelöst.
2. Das schwarze Innenfutter hat eine starke Neigung, Staub ansich zu ziehen. Einmal natürlich, weil es schwarz ist, da sieht man eh jeden Fussel. Zum andern, weil es sich stark elektrisch auflädt, klar, es ist ja 100% Kunststofffaser.
3. Die Oberflächenbespannung weist bereits jetzt, obwohl der Koffer nur selten außer Haus im Einsatz ist, erste Auflösungserscheinungen auf. Es entstehen Formdellen an Stellen, an denen sich die Bespannung von der Unterlage löst. Sieht nicht wirklich schlau aus. Aber es hält sich noch in Grenzen. Schade, dass das erst jetzt, nach Ablauf der Garantie, auftritt.

Wie gesagt: Kleinigkeiten vielleicht, aber man ärgert sich trotzdem später. Insgesamt bin ich zwar mit dem Thomann-Koffer zufrieden. Denn wenn ich die angesprochenen kleinen Mängel nicht haben wollte, müsste ich sicher min. das Doppelte in so einen Klampfen-Container investieren. Beim nächsten Mal würde ich aber wohl doch zu einem anderen Fabrikat greifen.
Handling
Verarbeitung
11
2
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Ein Case für alle Fälle
Anonym 07.03.2016
Ich habe mir den Koffer im September 2015 zusammen mit einer günstigen Gitarre ins Ausland bestellt, um nach dem Aufenthalt die Gitarre sicher im Flugzeug mitnehmen zu können. Die Gitarre habe ich am Ende dann doch verkauft und im Koffer stattdessen meine Mandoline transportiert.
Die hat den Flug unbeschadet überstanden und auch der Koffer hat außer vielleicht ein paar minimalen Kratzern nichts abbekommen.
Überhaupt macht er trotz des niedrigen Preises einen stabilen Eindruck, die Verschlüsse schließen wie sie sollten und zum Tragegriff kann ich sagen, dass ich meine Gitarre darin über weite Strecken zu Fuß durch die Stadt getragen habe, was dem Griff bei dem Gewicht viel abverlangt. Alles kein Problem, der Koffer hat bei mir alles mitgemacht: Lange Fußmärsche, Bahnfahrten, Metro, Fernbus. Auch wenn ich mal zusätzlich zur Gitarre noch den restlichen Platz im Koffer mit diversen anderen Sachen ausfüllt habe. Dieses Case hat mich bisher nicht im Stich gelassen.
Handling
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

j
Filigran geht anders
jaycob 26.05.2017
Also vorweg genommen: ich finde den Koffer ok und er ist sicherlich sein Geld wert. Der Gesamtzustand scheint sehr robust zu sein und ich denke er verträgt auch den einen oder anderen Stoß. Die Polsterung ist üppig und relativ geruchsneutral-für meine Nase-und genug Schlösser bzw. Schnappverschlüsse oder wie auch immer gibt es auch. Diese sind allerdings ein bißchen zu leichtgängig finde ich, also ungewolltes öffnen beim hinterhaken ist nicht ausgeschlossen. da sollte man doch den Schlüssel benutzen und vorher abschließen.
Zum Negativen:
für mein Empfinden ist echt das Leer Gewicht von dem Teil viel zu hoch! Ich hab keine Ahnung was die verbaut haben aber echt nicht das leichteste Material. Vielleicht ist es ja gut so und muss so sein wegen der soliden Art . Achso ich hab den Koffer für meine Framus Westerngitarre gekauft und die passt stramm rein, ich denke das wird noch besser und die Polsterung gibt bestimmt noch nach.
Handling
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Aa
Der Passt
Albert aus M. 24.08.2017
- Cort Earth 100 NS
- Clarity Roundback (hier aber noch ein trockenes Tuch mit rein damit nix wackelt)
- CLD-1048SCEHarley Benton Custom
- James Neligan DEV-ACFI
passen alle problemlos rein.
Der etwas chemischen "Geruch" kriegt man am schnellsten mit einer 1/2 Tasse und gemahlenen Kaffeepulver weg (nur 1-2 Tage rein stellen). Wer einen guten Raum dafür hat, noch ein Geschirrtuch in den Deckel klemmen das man einen 1cm Spalt offenen Deckel hat...fertig.
Mein Koffer hatte auf der Oberfläche ein paar Flecken, die sich rückstandslos wegputzen ließen.
Der Koffer ist für den Preis sehr gut verarbeitet und dient zu 100% seinem Zweck.
Da werde ich mit demnächst noch einen dazu holen.....
Handling
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden