Thomann Tibetan Zen Singing Bowl 1200g

32

Tibetische Zen-Klangschale

  • handgefertigt
  • Gewicht: 1200 - 1300 g
  • Durchmesser: 21 - 24 cm
  • für Klangmassage auf dem Körper geeignet
  • sehr intensive Schwingungen bei Anschlag mit weichem Schlägel
  • gut zum Anreiben geeignet
  • inkl. Kissen und Schlägel (Farbe kann abweichen)
Erhältlich seit September 2016
Artikelnummer 387637
Verkaufseinheit 1 Stück
Größe >1000g
Art Tibet
Therapieklangschale Ja
129 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 5.07. und Mittwoch, 6.07.
1
M
Sehr empfehlenswert
MeissMo 21.11.2020
Wir sind von dieser Klangschale begeistert. Sie hat ein sehr umfangreiches Klangspektrum und einen intensiven Klang, der sehr lange nachschwingt.
Prompte Lieferung. Alles super!
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Empfehlenswert
Silberklang 11.04.2022
Eine sehr schöne Klangschale – wenn man weiß was man will.

Sie kommt mit Stoffhülle (für Lagerung und Transport), Schlägel/Anreibeholz und Kissen. Letztere beiden sind qualitativ weniger überzeugend aber in Ordnung, daher lasse ich sie nicht in die Bewertung einfließen.
Die Schale hatte einen Durchmesser von 23 cm, eine Materialstärke von ~ 2 mm (Masse wurde nicht bestimmt) und einen Grundton von ~100 Hz und die erste signifikante Oberschwingung bei ~286 Hz und ist reich an weiteren Obertönen die ihr einen schön gestimmten, glockenartigen Charakter verleihen.

Ein Hinweis bezüglich der Lautstärke des Grundtons die andere Rezensenten angesprochen haben:
Das Intensitätsverhältnis zwischen Grundton und Oberschwingung ist anhängig von der Anreibetechnik, insbesondere aber der Stellung der Hand beim Festhalten oder der Auflagefläche: Um so größer die durch das Halten mit den Fingern nicht freischwingende Fläche um so stärker wird der Grundton (insbesondere beim Anreiben) unterdrückt. Durch die Bauform (den für die Masse recht hohen Masseschwerpunkt) ist das gezielte Anreiben des Grundtons auf weichen Oberflächen schwierig, da die Schale sich zu sehr bewegt. Auf harten (und rutschfesten) Unterlagen oder dem Halten auf den drei mittleren Fingern kann man der Schale den Grundton gut entlocken, auch wenn das Handling etwas eingeschränkt ist. Deutlich ist aber der Lautstärkeunterschied je nach Position der Schale zum Ohr: Der Grundton breitet sich – wohl bauweisebedingt – besonders in der Horizontalebene aus, das heißt: hat man die Schale auf Höhe des Ohres ist er deutlich zu hören und die Schale sehr laut. Befindet sie sich unter- oder oberhalb des Kopfes wird sie, insbesondere aber der Grundton, deutlich leiser. Gerade wenn die Schale bei anderen auf dem Körper angewendet wird ist die subjektive Lautstärkewahrnehmung sehr unterschiedlich.
Dieser Eigenschaften des Klangs sollte man sich vor dem Kauf eventuell bewusst sein, falls man doch eher etwas anderes sucht.

Für die Verarbeitung gibt es einen Stern Abzug, da die Oberfläche recht –für meinen Geschmack schon zu – grob gebürstet und nicht patiniert war, wie ich allerdings anhand der Bilder erwartet hatte (jetzt nachträglich ist die grobe Bürstung beim Vergrößern der Bilder zu erahnen).
Das Material selbst hat – da Handarbeit – herstellungsbedingt ein paar winzige oberflächliche, längliche Löcher (in Durchmesser und Tiefe kleiner als 1 mm), die aber weder dem Klang noch der Bespielbarkeit schaden. Um die schönen sichtbaren Hammerschläge zu betonen, mit denen die Schale getrieben wurde, und da ich mit der Bürstung nicht ganz zu frieden war, wurde die Schale poliert und außenseitig versilbert, was sowohl die Optik, das Handling als auch den Geruch an den Fingern deutlich verbessert.
Da lediglich meine persönliche Erwartung nicht dem aus der Beschreibung hervorgehenden Aussehen der Schale entspricht dennoch insgesamt 5 Sterne und eine klare Empfehlung: mit dieser Schale macht man nichts falsch und Freunde und Bekannte waren von ihrer Wirkung sehr positiv angetan.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Sound leider enttäuschend
Cacik 16.08.2018
Thomi bietet eine Fülle an Videos und Soundfiles die für uns Kunden von unschätzbarem Wert sind. Meistens stimmt auch die Richtung und man weiss, was einen soundmäßig erwartet. Auf die Thomann Tibetan Zen Singing Bowl 1200g trifft das leider nicht zu. Wenn ihr euer Ohr dicht an die Schale klebt, habt ihr annähernd den Sound des Files. Aber wer klebt sein Ohr an die Schale? Was ihr vor selbiger sitzend hört, ist dünn. Es macht nur Pinnnnnnnng. Kein tiefes Gunnnnnng. Mit den Mikros bei der Aufnahme so dicht an das Instrument zu gehn ist in dem Fall Irreführung im Amt. Auch ein Ridebecken hat sehr tiefe Frequenzen. Aber die hört man beim Spiel nicht. Es sei denn, man klebt sein Ohr ans Becken. Mikrofonabstand von einem halben bis einem Meter hätte ein realistisches Klangbild geliefert. Ein Rezensent hat etwa folgendes geschrieben: "Dreht die Lautstärke runter auf ein Minimum - dann habt ihr den Klang der Schale." Und der ist dünn.
Qualität:
nix negatives zu berichten.
Fazit:
Wer bereits metallene Klangschalen besitzt dürfte wissen, was diese leisten und was nicht. Die Entäuschung sollte geringer ausfallen als bei mir, der ich von dem vollen Klangzauber meiner Crystal Bowls verwöhnt bin. Meine Entäuschung bezieht sich auch auf die 2000 Gramm Schale, die ich ebenfalls bestellt hatte.
Wenn ihr noch nie Kristall Klangschalen gehört/gespielt habt, kann ich euch nur raten, diese mal anzutesten.
Sound
Verarbeitung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Toller Klang
Sheepiieee 06.02.2020
Begrüßung für den Tag mit klarem Klang...
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden