Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Thomann Rack Case 4U

554

Rack Case 4U

  • aus stoßfestem Hartplastik
  • Einbautiefe: 42 cm
  • 2 Griffe
  • 2 Butterfly Verschlüsse je Deckel
  • Außenabmessungen ca. 56,5 x 57 x 25 cm
  • Deckeltiefe: 7 cm
  • Bauart: 19" / 4 HE
  • Gewicht: 5,6 kg
  • inkl. Schraubensatz
  • passende Ersatzschraube: Art. 294919 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Ausführung 19"
Bauform Double-Door
vertikale Höheneinheiten 4 HE
Nutztiefe [mm] 420 mm
waagrechte Höheneinheiten 0 HE
mit Aufsteller Nein
Rackschiene hinten Ja
Serviceklappe Nein
mit Rollen Nein
Trolley Nein
Shock Mount Nein
Verschlüsse Butterfly
Material Kunststoff
Farbe Schwarz
Erhältlich seit Mai 2010
Artikelnummer 241136
Breite (außen) [mm] 565 mm
Höhe (außen) [mm] 250 mm
Tiefe (außen) [mm] 570 mm
Gewicht [kg] 5,6 kg
Mehr anzeigen
79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 4.12. und Montag, 6.12.
1
2 Verkaufsrang

246 Kundenbewertungen

T
Alternative zum Holzrack?
Thomas776 01.10.2017
Ich habe 2 gekauft, um unser Endstufenrack aufzurennen - wir hatten etliche Gigs mit Treppen zum Veranstaltungsraum und das ging einfach körperlich nicht mehr.
Vorher: 8HE Thon ECO 40 mit 1 Yamaha P7000S für die Tops und 1 Labgruppen FP4000 für die Subs, dazu eine T-Racks Achat DSP24, ein Anschlußfeld und Mehrfachsteckdose. Gesamtgewicht um die 40kg. Das kann vielleicht ein Roadie alleine tragen, aus meiner Band kanns jedenfalls keiner. Wer mit sowas die Treppen rauf- oder runter will, muß schon hart im Nehmen sein. Also habe ich das Zeug zerlegt und nach 2 4-HE - Cases gesucht. Lapgruppen plus Weiche in ein Case, die Yamaha ins andere. Kleine Gigs machen wir eh meistens mit nur 1 Sub und 1 Top, da geht jetzt nur noch die Labgruppen mit, für große Sachen dann die Yamaha zusätzlich. Die Racks wiegen jetzt 21 bzw 17,5 kg, man kann sie "am langen Arm" oder beidhändig wunderbar alleine tragen. Mit Eco 45 wären es pro Stück 2,5 kg mehr gewesen und es hätte 60,- ¤ mehr gekostet.
Die Kunststoffracks tragen nicht nur durch das geringe Gewicht zum besseren Handlng bei, die runden Kanten und eine gewisse Elastizität der Ober-und Unterseite erhöhen den Tragekomfort zusätzlich. Am langen Arm getrgen sind die Griffleisten angenehmer (weil etwas dicker und unten schön rund) als die Klappgriffe. Hinsichtlich der Einbautiefe sind sie für meine Zwecke perfekt.
Kein Licht ohne Schatten: so schön das leichte Nachgeben der Racks beim Tragen ist, beim Stapeln mehrerer Cases wabbelt das Türmchen schon etwas. Also mehr als drei würde ich eher nicht stapeln.

Pro's sind klar das geringere Gewicht der Racks im Vergleich zu Holz, die geringeren Kosten und man kann sie besser alleine Tragen. Die Verarbeitung ist ok, alle Geräte haben reingepaßt, sowohl was die HE angeht, als auch in der Breite. Weiterer Riesenvorteil: Lochschienen vorne und hinten! Man kann also hinten ein Anschlußfeld einbauen. Die kleinen Butterflies sind ok, ich kann auch nicht bestätigen, daß das Case auf dem Verschluß steht statt auf dem angeformten Fuß. Ich finde sie besser als die Schnappschlösser der ECO - Cases. Klingt vielleiht ein bischen übertrieben, aber wenn man einen Sack voll Case-Deckel in den Anhänger schleppt, um sie beim Auftritt aus dem Weg zu haben, ist man nicht unfroh über die Plastik-Teile. Auch wenn man mal aneckt sind die Cases gutmütiger, ein echtes Flightcase hinterläßt schnell mal Macken, wo diese hier noch nachgeben. Wer viel für spielt, wird das zu schätzen wissen. Zu guter Letzt: die Cases stinken nicht.

Nachteile
sind wie beschrieben das etwas wabbelige Türmchen beim Stapeln (wobei die Cases durch entsprechende Ausfornung der Böden/Oberflächen ineinander "Verzahnen" und recht sicher stehen, außerdem schauen sie nach kurzer Zeit ziemlich mitgenommen aus, wenn sie im Anhänger herumgeschoben werden, weil die Oberfläche schnell zerkratzt. Mal sehen, ob man da vielleicht was draufkleben kann.

Fazit- Alternative oder nicht?
für Leute wie uns, die 10 bis 12 Gigs pro Jahr spielen ihr Zeug selber tragen und verladen müssen und keine schweren Teile im Rack haben: ja

Meine Erwartungen sind voll erfüllt, ich habe meine Holzracks weggegeben und würde die Kunststoffteile sofort wieder kaufen.

Tipp für Thomann:
max Gewicht pro Case und die max Stapelhöhe bei der Produktbeschreibung mit angeben. Außerdem vielleicht noch Gleitfüße aus Polyamid oder POM anbieten, die man aufschrauben kann
Stabilität
Handling
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Für Gelegenheitsnutzer völlig ok
Barret 02.12.2015
Ich benutze das Case für ein 19"-Audiointerface. Zumeist steht es an einem festen Ort und dient mehr oder weniger als Mini-Rack. Nur selten muss es für mobile Recordings außer Haus transportiert werden und daher ist es für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend.

Das Case macht insgesamt einen grundsoliden Einruck, ist nicht zu schwer für seine Größe und lässt sich einigermaßen komfortabel tragen. Pluspunkt sind die Tragegriffe auf beiden Seiten, sodass bei Bedarf auch zwei Personen anpacken können.

Nichtsdestotrotz sehe ich ein paar Probleme, die sich Profianwendern und Vielnutzern stellen könnten. Beginnen möchte ich mit der Verarbeitung, die meiner Meinung nach zwar in Ordnung geht, aber dennoch nicht überragend ist. Die Deckel sind im Prinzip zwar untereinander austauschbar, sie sind jedoch nicht exakt gleich. Gleiches trifft auf die Vorder- und Rückseite des Chassis' zu. Das bedeutet, dass der Deckel der Vorderseite nicht gut auf die Rückseite passt (und umgekehrt). Es klemmt oder es bleibt ein kleiner Spalt. Ich kannn damit leben und behelfe mir mit einer Markierung. Da dies mein einziges 19"-Case ist, hält sich die Fummelei ohnehin in Grenzen. Dennoch ein Punktabzug fürs Handlung. Jemand, der mehr Equipment in vielen einzelnen Cases unterbringen will und dies auch regelmäßig tun muss, könnte nervlich auf die Probe gestellt werden.

Zur Stabilität nur soviel: Wer mit gesundem Menschenverstand am Werke ist, muss sich um sein Equipment nicht sorgen. Der Rahmen des Cases ist sehr fest und hält Stöße gut ab. Ein Problem sehe ich bei der Seitenwand, die bei Druck elastisch nachgiebt. Beim Einzeltransport ist das noch nicht ganz so kritisch. Werden viele davon liegend übereinander gestapelt (wofür sie ausgelegt sind), dann kann ich mir gut vorstellen, dass die Wände der unteren Cases bedenklich weit eingedrückt werden. Das hängt natürlich vom Gewicht der enthaltenen Geräte ab und davon, wie viele Gitarren und Bierkästen noch obendrauf gestapelt werden. Allerdings: Sich dieses Mankos bewusst zu sein und dementsprechend mit den Cases zu arbeiten, bannt jedes Risiko. Wer es sich zeitlich / nervlich nicht leisten kann, darauf Rücksicht zu nehmen, greift eher zu einem noch steiferen Produkt.

Fazit: Für Gelegenheitsnutzer ein ordentliches, robustes Case. Profis könnten die leichte Verarbeitungsschwäche und die bedingte Stapelbarkeit im Road-Alltag bemängeln.
Stabilität
Handling
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Stabil und leicht
JanPhil 20.02.2020
Ich habe mir dieses Rack-Case zugelegt, da es auch hinterseitig eine Rackschiene hat, vergleichsweise leicht und auch noch günstig ist.
Ich transportiere darin mein 19"-Audiointerface und eine Racksteckdosenleiste, gelegentlich auch noch ein weiteres 1HE-19"-Gerät. Also eigentlich nicht sehr viel, so lässt es sich sehr bequem tragen.
Das Fach in der Innenseite des einen Deckels (keine Fotos, keine Erwähnung von Thomann in der Produktbeschreibung) sind für ein paar Kabel oder sonstige leichte Dinge sehr praktisch.

Pro:
- eins der leichteren Racks
- stabil genug
- Guter Tragekomfort durch breite Griffe.
- kann auf allen Seiten stabil stehen
- Ein Deckel hat innenseitig ein Fach mit Reißverschluss
- Plastik und runde Ecken federn Stöße minimal ab (bilde ich mir zumindest ein)
- gute Verschlüsse
- Schrauben sind Kreuzschlitzschrauben und keine Schlitzschrauben wie im Link angegeben.

Contra:
- Schrauben nicht kompatibel zu anderen Racks
- Innenseitiges Fach im Deckel ist leicht zu übersehen (besonders ärgerlich wenn dort das eine USB-Kabel für das Interface ist...)
- Eventuell sollte man das Rack nicht allzu häufig über rauhe Böden schrammen, so dick ist das Plastik nun auch wieder nicht. Aber das ist nur eine Vermutung... Bei mir gibt es noch fast keine Abnutzungserscheinungen.
- nicht gut stapelbar: wenig gerade Flächen und das Plastik gibt bei viel Druck etwas nach.
- Rackschraubenunterlegscheiben aus Plastik
- Beim ersten Exemplar war eine Niete locker -> Austausch -> neues Exemplar ohne Mängel!
Stabilität
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Vernünftiges Case für den Preis
Kriskros 15.07.2021
Für den Preis ist das Case super.

Ich hatte ein Problem. Ich habe einen RackDrawer eingebaut und konnte ihn nur ganz oben oder ganz unten im Rack einbauen ohne Probleme.

Da ich den RackDrawer in den mittleren HE gebraucht habe, musste ich auf jeder Seite 4 Löcher bohren für die Schrauben an den Schienen des Draller. Das Case ist wegen der Griffe in den mittleren HE etwas enger, so dass seitlich nichts über die Einbauschienen hinaus ragen darf.

Ansonsten ist es ein gutes Case für diesen geringen Preis.
Stabilität
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung