Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Thomann Flow-Ball

172

Flow-Ball

  • übt auf spielerische Weise eine konstante Ausatmungsphase
  • zur Verbesserung des Lungenvolumens
  • für exspiratorische Atemübungen
  • kleiner Preis - große Wirkung
  • der FlowBall ist ein kleines und preiswertes Atemtrainingsgerät
  • durch seinen Spielzeugcharakter besonders für junge Blasmusiker geeignet
  • ein Styroporball muss durch den eigenen Atemstrom in der Schwebe gehalten werden, um so eine möglichst konstante Ausatmungsphase zu trainieren
  • durch ein regelmäßiges und ausdauerndes Training lässt sich auch ein größeres Lungenvolumen erreichen
  • Farbe: Schwarz

Der Artikel ist aus hygienischen Gründen vollständig von der Rückgabe ausgeschlossen (AGB §4 Absatz 5)

Artikelnummer 227683
2,50 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
2,50 € 1
2,40 € 4,0% 5
2,30 € 8,0% 10
2,10 € 16,0% 50
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 19.10. und Mittwoch, 20.10.
1
1 Verkaufsrang

172 Kundenbewertungen

5 111 Kunden
4 42 Kunden
3 15 Kunden
2 4 Kunden
1 0 Kunde

Ansprache

Handling

Passgenauigkeit

Verarbeitung

B
Therapeutisch sinnvoll (betr. Blechbläser)
Bernhardt 30.03.2010
Widerspruch gegen die Bewertungen, die den Flowball als Spielzeug abtun:
- Nur wenn der Luftstrom möglichst widerstandslos von der Lunge zum Flowball gelangt steht der Ball still in der Luft. Sobald mit dem Luftstrom etwas nicht stimmt (Hals zu, Zunge im Weg, schwankender Druck) wackelt der Ball oder fällt sogar runter. Selber ausprobieren wers nicht glaubt.

- Der Ball (Ersatz ist spottbillig im Bastelgeschäft zu bekommen) kann auch gegen Tischtennisbälle oder gegen Luftballons ausgetauscht werden. Das ist perfektes Training der (Aus-)Atem-Funktionen ohne dass der Schüler sich dessen bewusst ist und sich auf Muskelgruppen konzentrieren muss, die er meist sowieso nicht bewusst ansteuern kann.

- Der Flowball ist gut geeignet, um falsche Angewohnheiten zu verdeutlichen und ggf. zu therapieren (entsprechenden Willen des Schülers vorausgesetzt): Dicke Backen, Luftpolster in den Lippen, fehlender Zungenstoß...

- Das Mundrohr (Anm.: der Flowball ist zweiteilig) kann mit Tape durch ein Instrumentenmundstück ersetzt werden. Auch dann ist - mit oder ohne Ton - die ruhige Lage des Balls in der Luft das Ziel der Übung.

- Meiner Erfahrung nach zeigen sich die meisten Bläser-Probleme (schlechter Ton, schlechter Stoß, ...) sehr deutlich und visuell am Flowball.

- Negativer Punkt: Ohne Tape löst sich das Kopfstück bei kräftigem Blasen vom Mundrohr. Das macht den Schülern zwar Spaß, ist aber nicht Sinn der Sache.
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Absolut einfach aber überraschend hilfreich.
Ralf383831 23.08.2021
Das ist wirklich eine geniale (und darüber hinaus günstige) Übungsidee um den so wichtigen -gleichmäßigen- Luftstrom aufrechtzuerhalten. Kann ich wärmstens empfehlen. Es verdeutlicht dem Schüler, wie elementar ein konstant starker Luftstrom beim Spielen eines Blasinstrumentes ist.
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Preiswert und sehr sinnvoll
Musikoldie 17.09.2021
Jeder Anfänger auf einem Blasinstrument wird es kennen: Immer zu wenig Luft. Es dauert eben eine Weile bis man lernt Luftvolumen und Blasdruck zu kontrollieren, an sinnvollen Stellen zu atmen und damit erfolgreich sein Instrument zu spielen. Genau hier setzt der Flow-Ball an. Es sieht aus wie ein Spielzeug - ist es aber nicht. Als Lehrer von Blasinstrumenten kann ich bestätigen dass es den Erfolg unterstützt wenn regelmäßig damit geübt wird. Eigentlich ist es simpel: mittels kontrolliertem Blasdruck die kleine Kugel in der Schwebe halten. Jeden Tag nur 5 bis 10 Minuten und der Erfolg wird sehr bald da sein.
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AM
Hilfreiches Übungsgerät mit großem Funfaktor!
Arne M. 09.04.2011
Der THOMANN FLOW-BALL.

Zuerst muss ich sagen das ich allgem. ein sehr großer Freund von Atemtrainern bin. Das ist nicht jedermanns Sache aber Atemtraining allgem. empfinde ich als sehr wichtig. Das erste mal habe ich diese Gerät (man könnte Spielzeug sagen ;-) ) bei einem Professor für Posaune gesehen bei dem ich Unterricht habe.

Es macht auf anhieb Spaß und der Effekt ist groß. Man kann damit perfekt Ein- und Ausatmung, Luftsrtrom und Luftgechwindigkeit spielerich trainieren. Ich verwende auch noch andere Geräte aber das macht am meisten Spaß. Für junge Musiker in der Ausbildung ein wunderbares Gerät für sehr wenig Geld mit viel Effekt, genial. Aber es ist nicht zu unterschätzen, auch ältere erfahrene Bläser finden durchaus Verwendung. Allerdings ist zu sagen das es meiner Meinung nach auch nur eine nette Ergänzung zu "normalen" Atemübungen ist.

Ich habe es immer dabei. Denn wenn man gerade mal nicht spielen kann, kann man ja immer noch ein paar Atemübungen machen.

Von mir, Daumen hoch!
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung