Thomann Guitar Case Single Cut Tweed

541

Koffer für E-Gitarre

  • für Single Cut Modelle mit gewölbter Decke
  • stabiles Holzcase
  • schwarzer PVC Griff
  • separates Innenfach mit Deckel
  • Headstock Support System
  • Innenmaterial: schwarzer Samt
  • Gewicht: ca. 3,2 kg
  • Ausführung in Vintage Tweed

Innenmaß

  • Gesamtlänge: 101 cm
  • obere Breite: 26,5 cm
  • untere Breite: 32 cm
  • Höhe: 9 cm
Erhältlich seit März 2007
Artikelnummer 107924
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Tweed
Für ST Modelle Nein
Für T-Modelle Nein
Für Double Cut Modelle Nein
Für V Modelle Nein
Für Semi-Hollowbody Modelle Nein
Für Single Cut Modelle Ja
Für Jazzgitarren Nein
Für sonstige Modelle Nein
89 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

541 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Verarbeitung

335 Rezensionen

A
Prima Koffer
Anonym 12.01.2017
Schönes Design und sozialer Preis! Die Verarbeitung ist gut. Mittlerweile zeigen sich einige Gebrauchsspuren, was die Attraktivität aber noch irgendwie vergrößert - außerdem und vor allem scheint das Teil auch im härteren Langzeitbetrieb etwas auszuhalten. Ich bin viel unterwegs damit, zerre es durch Wind und Wetter und öffentliche Verkehrsmittel - buchstäblich und wortwörtlich "on the road". Ob auf die Gepäckablage des Bahnabteils gewuchtet oder im Nieselregen auf die Verstauung im Bandbus wartend, wo es zuunterst liegt: Die Verschlüsse sind beim Tragen zuverlässig und beim Öffnen und Schließen leichtgängig. Der Griff ist (koffertypisch) etwas unbequem auf längeren Fußwegen, aber recht robust, das teure Lieblingsinstrument ist bestens geschützt. Das Verstaufach könnte ein bisschen geräumiger sein: Mein Einstellwerkzeug passt nur gequetscht hinein und ein Kabel gar nicht mehr. Aber so sind halt Koffer. Dieser erfüllt seinen Zweck ordentlich und sieht dabei besser aus als viele andere - was will mensch mehr? Naja, vielleicht noch weitere Gitarren! Dann gern mit diesem Koffer!
Handling
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Annähernd super.
M10 01.03.2024
Bei vielen Thomann single-cut Form-Cases ist der ansonsten übliche Polsterkeil unter dem Body beim Hals/Korpus-Übergang nicht vorhanden, bzw. nur in abgeschwächter Form. Und genau deshalb habe ich auch auf dieses Case zugeschlagen, weil dieser Polsterkeil selbst bei Les Pauls eigentlich gar nicht zwingend notwendig ist, solange „gesundes“ Instrumentenholz verwendet wird, welches nicht gleich bei jeder kleinen Belastung bricht. Die alte Höfner 164, die in meinem Fall in den Koffer kommt, passt wie angegossen, auch wenn’s eine „Double-Cut“ ist. Den headstock-unterstützenden Polsterkeil braucht man vielleicht für Epi LPs, wo die Hälse gerne an der Stelle brechen – ich brauch ihn nicht und er ließ sich rückstandslos mit Testbenzin raus operieren (=mehr Platz für Zubehör).
Ich habe mich im vorliegenden Fall für die tapezierte Koffer-Variante in Tweed entschieden, da die von vielen Usern ewig nachgeplapperte Kritik, dass die günstigen schwarzen Thomann Tolex-Cases alle „stinken“ würden, Hersteller-seitig zu Folgendem geführt hat: Es wird hier bereits so wenig Kleber verwendet, dass bei Thomann Cases das Tolex oft nur noch auf’s Sperrholz GELEGT (!) und nicht einmal mehr verklebt wird, somit luftig-lustig auf dem Holz flattert und nur noch ggf. durch die Endkappen bzw. die hardware zusammengehalten wird. Den Erzeuger freut’s, er kann so noch mehr Herstellungskosten sparen, und den Händler auch, er kann den Preis immer noch so gestalten, wie’s ihm beliebt.
Ich habe hier in jüngster Zeit annähernd ein Dutzend Cases gekauft: Und KEINES davon – egal, ob Gator, Rockcase oder auch Thomann - hat auch nur irgendwie „gestunken“ oder musste tagelang „auf dem Balkon ausgelüftet“ werden. Auch dieses Tweed Case riecht maximal nach dem neuen Plüsch-Interieur, aber sicher nicht nach Lösungsmittel (Thomann’s schwarze Tolex Cases sind neuerdings in Bezug auf die geringe Menge des verwendeten Klebers aber doch einen kritischen Gedanken wert). Militante Chemie-Veganer könnten sich ja z.B. auch auf andere Hobbies als das Musizieren umstellen, wenn der Geruch von Neuware im Musikalienbereich nicht genehm ist.

Zum vorliegenden Case ist zu sagen: Natürlich kriegt man für 89EUR keine Verschlüsse, die nicht von selbst aufgehen - 2 davon waren bereits bei Anlieferung offen, und auch wenn sie hübsch „gülden“ sind, die sind ein sagenhaftes Klumpert. Allerdings ist es Konstruktions-bedingt - bei Montage einer vernähten Stoßleiste am Deckel – oft gar nicht möglich, dass ein somit zwangsläufig stufig montierter Verschluss genügend Feder-Vorspannung entwickelt, um betriebstauglich geschlossen zu bleiben (Naja - Gator schafft‘s, also warum geht’s bei Thomann Cases nicht (??)

Die Dekor-Naht an der unteren Stoßleiste ist lustig in „Schlangenlinien“ vernäht: – da war die Billiglohn-Kraft wohl besof…äh…alkoholisiert. Und mit 4,77kg zählt dieses durchaus robuste Case auch sicher nicht zu den Leichtgewichten. Beladen mit einer amtlichen US-LP, noch aus richtigem Holz gebaut: 9kg Gesamtgewicht.

Fazit: Es ist also eher ein „Wohnzimmer-Case“, und ganz sicher nix für unterwegs, denn spätestens beim ersten Kratzer aus’m Bandbus herrscht Heulen und Zähneknirschen. Aber es ist gut, passgenau, insgesamt hübsch, wirklich robust und - preiswert. Vielleicht wird’s noch ein Zweites…

Update Mrz 2024:
Beim erneut gesendeten Exemplar waren bei Anlieferung VIER (von 5) Verschlüssen offen. Es ist dringend angeraten, das Case im Transport-Fall abzuschliessen, denn selbst wenn man 10 dieser Verschlüsse montieren würde, ca acht davon würden sich selbständig öffnen - eigentlich pervers. Anstatt drei, vier ordentliche Verschlüsse zu verwenden, montiert man lieber ein Dtz. Schlechte.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Super Optik!
Martin545 28.12.2009
Das Thomann E-Git Case LP-Style Tweed ist ordentlich verarbeitet, sehr stabil und passgenau (mit Epiphone und Harley Benton Paulas getestet). Die vier Schlösser machen einen soliden Eindruck, eines ist abschließbar. Als Schlüssel dient zwar nur eine Art Blechstreifen, aber das ist ok, denn schließlich soll das kein Diebstahlschutz sein (welcher Dieb klaut schon eine Gitarre und läßt das Transportcase liegen?), sondern eher eine Art Transportsicherung gegen ungewolltes Öffnen - oder ein Schutz vor allzu neugierigen Kids, die gerne mal mit Papas bester Gitarre posen wollen.

Das Zubehörfach ist groß genug für Dinge wie Stimmgerät, Ersatzsaiten, Kabel und Multifunktionszange. Der Tweedbezug sieht super aus und hebt sich von dem schwarzen Einheitslook wohltuend ab - wie haltbar er ist, wird sich zeigen, er scheint jedoch einiges aushalten zu können. Das Preis/Leistungsverhältnis ist meines Erachtens sehr gut, wer auf Tweed steht, kann hier bedenkenlos zugreifen!
Handling
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

GK
Kult!
Guido K. 18.12.2009
Verarbeitung:
Die Verarbeitung des Case lässt kaum Wünsche übrig. Einzig der Griff aus Kunstoff ist in keiner Weise gepolstert und das drückt je nach Gewicht der Gitarre und zurückgelegter Strecke doch arg in die Finger. Da muss man oft umgreifen. Die Platzierung des Griffs ist gut gewählt, die Balance stimmt und man hat den gefüllten Koffer gut im Gleichgewicht und eckt nirgends an.

Die Schlösser sind für den Preis ordentlich stabil, allenfalls etwas schwergängig. Ob das Abschließen mit den beiliegenden Schlüsseln letztlich ein Hindernis für Diebe dargestellt, möchte ich aber mal bezweifeln.
Ich habe 2 Paulinen und beide passen da perfekt rein. Man muss die Gitarren schon etwas in die Form hineindrücken, dafür liegen sie aber bombenfest. Praktisch ist das kleine 'Geheimfach' für Saiten, Stimmgerät oder Ähnliches.

Optik:
Das Case ist einfach nur schön! Der Bezug ist wertig, farblich "schön antik" und bis auf vereinzelte Fäden sehr gut verarbeitet. So ein Tweed-Bezug ist allerdings nicht für jeden. Eine Goldtop kommt gut darin an, ein Zakk Wylde Modell dagegen wird wieherndes Gelächter hervorrufen.

Fazit: Würde ich wieder kaufen.
Handling
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden