Thomann E-Bass Koffer ABS

1319

E-Bass Koffer

  • ABS-Kunststoff
  • rechteckig
  • passend für zahlreiche E-Bässe mit verschiedenen Korpusformen
  • dicke weiche Innenpolsterung aus schwarzem Plüsch
  • innenliegendes Zubehörfach
  • gepolsterte Halsstütze
  • 4 Schnappschlösser, eins davon verschließbar
  • ergonomisch gestalteter Tragegriff
  • Innenmaß (L x B x H): 119 x 34,5 x 7 cm (Korpuslänge: 53 cm)
  • Gewicht: 5,0 kg
Erhältlich seit Mai 2005
Artikelnummer 177638
Verkaufseinheit 1 Stück
Modell Univseral
Finish Kunststoff
Farbe Schwarz
75 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 7.12. und Donnerstag, 8.12.
1
A
stabile Stinkbombe
AliD 29.07.2016
Das erste was mir an diesem Koffer auffiel war der beißende Geruch. Bevor ich das erste Instrument verstaute, lag der Koffer 14 Tage auf der Terrasse zum Auslüften. So was geht eigentlich gar nicht. China hin, billig her, man weiß einfach nicht, was man da einatmet beim Öffnen des Koffers. Nach einigen Wochen ist es jetzt einigermaßen akzeptabel.
Ich habe den Koffer für einen 5 Saiter Sadowsky Metro Vintage RV5 gekauft. Der Bass hat zwar ganz gut gepasst, aber es war eben doch etwas Luft in der Länge und Breite. Ich habe aus Holz und Leder Formen gebastelt, so dass das Instrument jetzt wirklich passgenau in den Koffer geht. Vielleicht hätte ich den Koffer besser zurückschicken sollen, ein paar Scheine drauflegen, und dann was geruchsneutrales, passgenaues kaufen sollen. Beim nächsten Mal....
Ach ja, der Koffer ist stabil, der Griff liegt gut in der Hand und die Schnallen sind leichtgängig und verheddern sich nicht. Für das Instrument bietet der Koffer einen guten Schutz.
Nachtrag:
Nach 3 Jahren im rauhen Bühneneinsatz ist es soweit! Ich hab den Koffer kleingekriegt! Besser gesagt Ein Windstoß. Der Koffer wat samt Bass an einer Bierzeltwand hochkant abgestellt. Eine kräftige Böe ließ das Zelt wackeln und der Koffer fiel auf den Asphalt. An einem Eck ist ein Stück herausgebrochen, er hat einen Riss und die Passgenauigkeit von Boden und Deckel ist an der Längskante dahin.
Aber:
Der Bass blieb heil! Kein Kratzer! Nicht einmal verstimmt!
Der Koffer hat also den Sturz abgefedert und das Instrument gerettet. Mehr kann man nicht verlangen. Wie in der Formel 1 : Monocoque gebrochen, Fahrer unverletzt...
Handling
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Größere Dimensionen - schwerere Aufgaben
Anonym 08.10.2016
Dieser Koffer hat über viele Jahre nur einen gewöhnlichen P-Baß transportieren müssen. Diese Aufgabe hat er erfüllt.
Aber er hat - dank der Hebelgesetze - seine kleinen Macken abbekommen.

Ich hätte mir gewünscht, daß ein Instrumentenkoffer bündig schließt, auch nach mehrmaligem Gebrauch. Ganz zu Anfang war das kein nennenswertes Problem, aber schon nach den ersten zwei Jahren war es vorbei damit.

Ebenso hat es ziemlich bald die "Seile" aus der Verankerung (=Klebestelle) gerissen, die neben den Scharnieren den Deckel mit der "Wanne" verbinden sollten.

Zugute halten muß ich diesem Koffer allerdings, daß sein Inhalt niemals zu Schaden kam.
Außerdem war der Baß stets zuverlässig so gelagert, daß ich ihn nach Entnahme nie hätte stimmen müssen.

Das rechteckige Design hat zugleich Vor- und Nachteile.
Der Baßkoffer kann stabil stehen und gestapelt werden, nimmt aber auch eine größere Raumdiagonale beim Verladen ein, als konisch designte Modelle es täten.

Der günstige Preis in Verbindung mit der aktuell immernoch erhaltenen Funktionstüchtigkeit sprechen klar für ihn. Die kleinen Macken, die (auch für ein günstiges Modell) recht früh zum Vorschein kamen, beschädigen sein Gesamtbild ein wenig.

Wer aber einen einfachen Baßkoffer sucht, an den er keine allzu großen mechanischen Ansprüche stellt, kann hier nicht viel falsch machen.

Es gibt übrigens Bässe, die nicht hineinpassen!
Dem Konfliktfall kann der geneigte Käufer vorbeugen und sich rechtzeitig die Maßangaben betrachten! ;-)
Handling
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Unüberwindbarer Gestank
Anonym 03.09.2016
Ich habe das Bass Case für meinen Sire Marcus Miller 5-Saiter Bass gekauft. Das Case macht einen soliden Eindruck und der Bass passt auch wie angegossen, was zunächst positiv erscheint.

ABER schon beim ersten Öffnen des Koffers hat sich ein chemischer Gestank breit gemacht der unerträglich war(wahrscheinlich Weichmacher für das Plüsch). Auf Grund dessen, dass der Koffer auf Platz eins der verkauften E-Bass Cases steht habe ich mir trotz des heftigen Gestanks gedacht, dass sich der Geruch nach Tagen/Wochen verflüchtigt.
Nach fünf Wochen in denen der Koffer offen in meinem Keller gelegen hat ist der Geruch zwar wesentlich weniger penetrant aber er sitzt fest in dem Stoff. Ich habe auch versucht den Geruch zu mildern indem ich Kaffeebohnen in das Case gelegt habe, da mir das empfohlen wurde...
Doch nichts hat geholfen. Jedes mal wenn ich nun den Bass aus dem Koffer nehme vergeht mir direkt die Lust zu spielen, weil der Geruch auch am Bass selbst hängen bleibt.

Fazit:
Ich würde diesen Koffer wirklich nicht weiter empfehlen, denn der Geruch ist unerträglich und haftet selbst am Bass an. Funktionell gesehen ist der Koffer zwar vollkommen zufrieden stellend aber wenn man keine Lust mehr hat sein Instrument in die Hand zu nehmen bringt das auch nichts. Dann lieber ein paar Euro mehr investieren.
Handling
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Preis-Leistung Top!
GibbsdeBone 19.11.2009
Für 55€ erhält man mit dem Thomann E-Bass-Case einen soliden Koffer, mit dem man seinen Bass sicher von A nach B transportieren kann.

Ich durfte leider schon erfahren, dass das Kunststoffgehäuse auch einen härteren Stoß aushält und konnte danach meinen Bass unbeschadet wieder in den Händen halten. Selbst nach diesem Sturz funktionieren die Verschlüsse noch einwandfrei und das Case hat lediglich einen leichten optischen Schaden davon getragen, was eine gute Verarbeitungsqualität zeigt.

Dabei bietet der Koffer einen guten Kompromiss zwischen Geräumigkeit und Handling und durch seine rechteckige Form finden auch ausgefallenere Bassmodelle gut Platz. Neben den zwei mittleren Fächern, in denen sich problemlos Stimmgerät, Saiten oder auch ein 5m Kabel verstauen lässt, eignet sich auch der Platz unter der Mechanik des Basses um einen Din A4 Hefter zu verstauen. Das kommt z.B. einem Musikschüler sehr entgegen.
Handling
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden