Thomann ACM-01 Mikro

54

Akkordeon-Tonabnahmesystem

  • 2 Diskant- und 1 Basskondensatormikrofon
  • Charakteristik: Kugel (zum Einbau im Akkordeon)
  • Frequenzgang: 50 - 19.000 Hz
  • max. SPL: 135 dB
  • Diskant-/Bass-Regler
  • Klinke-Out
  • Speiseadapter (9V)
  • inkl. Montageanweisung (Klettbandstreifen wird Innenseitig unter Diskant- bzw. Bassverdeck aufgeklebt und die Mikros - die auch Klettverbindung haben - daran befestigt) und Speiseadapter (9V)

Hinweis: die Batterie ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Erhältlich seit März 2000
Artikelnummer 129925
Verkaufseinheit 1 Stück
419 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 5.10. und Donnerstag, 6.10.
1

54 Kundenbewertungen

29 Rezensionen

Ua
THOMANN ACM-01 ausbaufähig
Udo aus E. 25.10.2009
Kürzlich habe ich das THOMANN ACM-01 Tonabnehmersystem für Akkordeon käuflich erworben. Eigentlich habe ich ein Tonabnehmersystem gesucht, bei dem nur ein Stecker am Akkordeon zu sehen ist. Ein solches habe ich aber nicht gefunden. Jedoch das ACM-01 erschien mir dazu geeignet, diesen Gedanken zu verwirklichen. Wie in der Anleitung beschrieben brachte ich die drei Mikrophone an. Für das Bassmikrophon musste ich zwei kleine Löcher bohren, da ich dieses durch den Balg nach vorn zum Diskant führte. Damit bei evtl. Reparaturen das Kabel getrennt werden kann habe ich dieses zweimal mit Cinchsteckverbindungen versehen. In der Diskantabdeckung bohrte ich unten ein Loch und brachte eine Fünfpolsteckerbuchse an. Dort lötete ich die Diskantmikrophone an und wiederum für das Bassmikro ein Kabel mit Cinchsstecker. So dass auch die Diskantabdeckung weggenommen werden kann. Jetzt sind also die drei Mikrophone intern mit einer Steckerbuchse verbunden und sonst ist nach außen hin nichts zu sehen. Dann lötete ich an einem abgeschirmten 6-Pol-Comoputer-Kabel (3 Meter lang) den dazugehörenden 5-Pol-Stecker an (an einem Pin zweimal Masse für Diskantmikrophone). Dieser ist sogar verschraubbar. Am anderen Ende die abgetrennten Klinkenstecker für das Vorverstärkerkästchen und meine Vorstellung von einem Tonabnehmersystem für ein Akkorden war in die Tat umgesetzt. Akustisch gesehen haben die Mikrophone hervorragende Klangeigenschaften. Der Bass kommt besonders gut mit viel Volumen rüber. Jetzt sieht man als nur ein dünnes Kabel, das vom Akkordeon weggeht und sonst nichts. Damit ich nicht auf einen 9-V-Block angewiesen bin habe ich noch eine 3,5er Klinkensteckerbuchse in das Vorverstärkerkästchen eingebaut, so dass auch ein Netzteil angeschlossen werden kann. Der Batteriestromkreis ist dann natürlich unterbrochen. Das Konzept für das ACM-01 sieht vor, dass man mit wenig möglichst Aufwand und Eingriffe am Akkordeon ein Tonabnehmersystem verwenden kann. Jedoch widerspricht es den ästhetischen Grundsätzen, an einem Akkordeon "Anbauten" anzubringen und unnötig mehrere Kabel herum hängen zu lassen. Und schon gar nicht an der Diskantabdeckung ein schwarzes Kletterschlussband für alle Zeiten zu kleben. Für die Mikrophonverdrahtung und die Stromverdrahtung habe ich einen übersichtlichen Schaltplan gezeichnet. Mein Vorschlag wäre parallel zum dem bereits bestehenden System ein zweites ACM-System anzubieten - z. B. ACM-02 - bei dem die oben genannten Veränderungen berücksichtigt werden. Das äußere Kabel jedoch sollte schon fertig mitgeliefert werden. Im Innenraum müssen dann nur fünf Lötstellen und drei Bohrungen angebracht werden. Für technisch versierte Menschen kein Problem. Ansonsten kann Thomann diesen Eingriff in seiner Werkstatt vollziehen. Gern bin ich bereit, den Schaltplan und Photos vom Einbau der Firma Thomann unentgeltlich auf dem elektronischen Wege zu überlassen. U d o
Features
Sound
Verarbeitung
59
4
Bewertung melden

Bewertung melden

JB
Joy Burger 16.07.2021
Letztendlich ist hier schon alles gesagt worden...
Für ein kleines Akkordeon (48Bass) sind die K&K Mikrofone ganz ok. Hier ist der Diskant recht ausgewogen. Die Bassseite allerdings nicht wirklich... Das System kann schnell mal an die Rückkopplung kommen! Der vorgegebene Klett-Anbau ist in der Bühnen-Praxis sicherlich ziemlicher Mumpitz. Mit ein bisschen Geschick lässt sich die ganze Installation aber auch ganz gut fest ein- bzw. anbauen. Schade, verfügt das Steuerkästchen über keine Lötpunkte für die Mic. Kabel. Bei dem Preis sollte eine Batterie-Anzeige drin sein.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Gutes Teil
Anonym 19.02.2015
Habe früher direkt vor dem Mikrofon gespielt. Da waren allerdings nur die Diskanttöne zu hören. Jetzt ist auch der Bass sehr kräftig hörbar. Habe die Mikrofone in meine Hohner Morino eingebaut. Bin mit dem Klang sehr zufrieden. Ich war überrascht, ob des guten Klangs.
Sehr zu empfehlen. Gute getrennte Regelung von Bass- und Diskantlautstärke.
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

SM
Ein brauchbares System...
Stephan M. 22.03.2010
... kann aber leider mit den Marktführern nicht mithalten. Allein der Preis ist natürlich ein Argument für Thomann. Aber der eher komplizierte Einbau, die etwas amateurhafte Optik (bei der Konkurrenz ist alles "unterputz"), und die Anzahl der Mikros (nur 2 für Diskant...) lassen das ACM01 eher in der zweiten Liga spielen.

Aber genug der Kritik. Das System klingt ganz ordentlich, hat einen eher geringen Stromverbrauch ( ein 9volt Block reicht für 2 Gigs) und ist auch schnell eingebaut. Wer aber in den Festzeltbetrieb einsteigen will sollte lieber die ca. 1500.- € für ein "Profisystem" anlegen.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden