the t.bone SCT700 + Popkiller

57

Set bestehend aus:

the t.bone SCT 700 Studio Röhren Großmembran Mikrofon

  • 1,07" Gold Membran
  • super warmer Sound
  • Richtcharakteristik Niere
  • Frequenz-Verlauf: 20 - 20.000 Hz
  • Output Impedanz: 200 Ohm
  • Empfindlichkeit: 36+/-2 dB (0 dB-1V/Pa 1000Hz)
  • inkl. Transportkoffer, Windschutz, Spinne und ext. Spannungsversorgung
  • Maße: 59 x 180 mm
  • passendes Kabel zwischen Mikrofon und Spannungsversorgung

the t.bone MS 180 Popkiller zum Anklemmen

  • mit elastischem Arm
  • Armlänge: 20 cm
  • Umrandung: Ø 15,5 cm
  • Nylon-Bezug: Ø 14 cm
Erhältlich seit Dezember 2007
Artikelnummer 203197
Verkaufseinheit 1 Stück
Röhre Ja
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
165 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 24.05. und Mittwoch, 25.05.
1

Röhrensound zum Schnäppchenpreis

Beim SCT 700 handelt es sich um den preiswertesten Vertreter der SCT-Serie von the t.bone und allgemein um eine der kostengünstigsten Möglichkeiten, an ein Großmembran-Röhrenmikrofon zu kommen - und trotz seines geringen Preises kann das Tube-Mic mit einigen beachtlichen Specs überzeugen. So bietet es ein für diese Gattung geringes Eigenrauschen von nur 10,8 dB(A) und zudem eine ausgesprochen hohe Empfindlichkeit von 45,4 mV/Pa. Damit liefert es bei weitem genügend Output, um auch mit den Vorverstärkern günstiger Audio-Interfaces problemlos zusammenzuarbeiten. Der Lieferumfang fällt großzügig aus und schließt einen stabilen Transportkoffer, eine Mikrofonspinne, einen Windschutz und ein externes Speiseteil inklusive 7-poligem XLR-Kabel ein. In unserem Bundle ist zudem ein the t.bone MS 180 Popkiller enthalten.

Warmer Klang durch sanfte Röhrensättigung

Klassische Röhrentechnik steht im Ruf, eingehende Signale durch sanfte Sättigungseffekte zu veredeln, die oft als weich und musikalisch empfunden werden. Im Fall des the t.bone SCT 700 kommt dazu eine 12AT7-Doppeltriode (auch benannt als ECC81) zum Einsatz. Die mit einem Durchmesser von 1,07 Zoll leicht vergrößerte, goldbedampfte Membran spricht für eine grundlegende Tendenz zum Färben des Klangs, die man dem preiswerten Röhrenmikrofon mit seinem ausgesprochen warmen Grundsound durchaus bestätigen kann. Mit einer festen Niere legt sich das SCT 700 auf die im Studioalltag gängigste Richtcharakteristik fest.

Gute Wahl fürs Heim- und Projektstudio

Als kostengünstiges Großmembran-Röhrenmikrofon mit großzügiger Ausstattung ist das the t.bone SCT 700 vor allem für preisbewusste Recording-Einsteiger eine gute Wahl. Wer nach warmem Röhrensound für sein Heim- oder Projektstudio sucht und dabei Wert auf geringes Eigenrauschen und hohe Empfindlichkeit bzw. hohen Output legt, der wird mit dem kleinen Preis-Leistungs-Wunder von the t.bone bestens versorgt. Gerade als klangliche Alternative zu einem neutraleren, reinen Kondensatormikrofon macht sich das SCT 700 mit seiner leichten Färbung und seinem warmen Grundklang ausgesprochen gut.

Über the t.bone

Seit 1994 gehört the t.bone zum Portfolio der Eigenmarken des Musikhaus Thomann. Artikel wie Kopfhörer, Drahtlossysteme, InEar-Ausstattung sowie diverse Mikrofone und passendes Zubehör werden unter dem Markennamen angeboten. Die Produkte werden ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele bekannte Marken produzieren. Klarer Vorteil: Markenqualität zum günstigen Preis. Und Qualität spricht sich rum: Jeder siebte Thomann-Kunde hat schon mindestens ein Produkt von the t.bone gekauft.

Geeignet für Gesang und mehr

Eine der Paradedisziplinen von Großmembran-Röhrenmikrofonen wie dem the t.bone SCT 700 ist die Aufnahme von Gesang. Die leichte Sättigung und gleichzeitig sanfte Kompression der Pegelspitzen sorgt dabei für einen großen, runden und von vornherein etwas kontrollierteren Klang, als es bei reinen Kondensatormikrofonen in der Regel der Fall ist. Von diesen Eigenschaften können auch Instrumente wie beispielsweise eine akustische Gitarre profitieren, wenn sie im Mix mit einer gewissen Prominenz abgebildet werden sollen. Und auch an den Drums ist die Verwendung des SCT 700 durchaus denkbar - beispielsweise als Raummikrofon oder in Front-Of-Kit-Position.

57 Kundenbewertungen

54 Rezensionen

d
Alles andere als universell
db.related 03.01.2010
Ich bin Tontechniker mit professionellem Hintergrund, betreibe aber auch begeistert Homerecording, kann also für beide Welten sprechen. Zunächst finde ich es klasse, dass man mit dem SCT700 eine Röhre für wenig Geld bekommt. Die von Thomann verfolgte Philosophie rettet den Musikbegeisterten mit kleinem Budget-ein hohes Lob dafür!

Die Features des SCT700 sind großartig. Der Koffer kommt solide daher, die Spinne erinnert optisch an Neumann, das Speiseteil erscheint gut verarbeitet. Selbst ein Windschutz aus Schaumgummi ist dabei. (Tipp: Sollte der durch den Koffer verdrückt sein, einfach in Wasserdampf halten, und das Ding sieht aus wie neu) Das Speisekabel sowie das Stromkabel liegt bei, natürlich ist kein XLR-Kabel dabei, wie bei jedem anderen Mic auch. Daher 5 Sterne zu den Features.

Der Sound: Hier kann ich leider nicht verleugnen, auch beim Homerecording genau hinzuhören, sowas gewöhnt man sich nicht ab, nur weil man privat aufnimmt. Generell gilt: Dieses Mikro ist definitiv nicht für alles und jeden geeignet. Die Zufriedenheit mit dem Mikro hängt stark vom Einsatz ab. Es gibt Stimmen, da geht das überhaupt nicht.

Meine zum Beispiel. Hier ist eine nervige Überpräsenz bei 1-3 Khz zu bemerken und-das hab ich vorher noch nie erlebt- eine hörbare, merkwürdige Abspaltung der tiefen Mitten und Bässe, die eine Art eigenen Körper bekommen. Sie fügen sich einfach nicht ins frequente Gesamtbild ein. Klingt komisch, ich weiß. Bei Benutzung eines herkömmlichen Kondensator-Mikros habe ich diese Probleme bei meiner Stimme nicht. Bei anderen Sängern/innen wiederum gibt es diese Probleme überhaupt nicht. Speziell weiblichen Stimmen schmeichelt dieses Mikro ungemein!! Daher lautet die Devise: ausprobieren, ob es der Stimme hilft oder dagegenarbeitet. Man sollte also gegebenenfalls ein anderes Alternativmikro im Ärmel haben.
(Nachtrag: Nach der Fertigstellung meiner neuen Sprecherkabine nochmal mit meiner Stimme getestet. Hier wird eine Korrektur fällig: Durch die optimierte Akustik weiß das Mikro selbst mit meiner Stimme zu gefallen!! Stand 28.11.2010)

Instrumente: Hier ist es das gleiche: Bei Westerngitarren klingt es eher ungeeignet (Mittenüberbetonung!), bei Konzertgitarren sehr angenehm, und genau so pflanzt sich das fort...daher gibts von mir für den Sound 3 Sterne

Die Verarbeitung ist, wie schon angedeutet, erstklassig, nur die Spinne könnte etwas schöner gegossen sein, bei der Feststellschraube sieht man fette Gussnähte. Ansonsten aber Top: 5 Sterne.
Fazit: Da, wo das Mikro geeignet erscheint, tut es seinen Dienst sehr gut. (Heißer Tipp: im Winkel von 45° auf Boden schauend vor die Bassdrum, ca 50-100cm entfernt. Schöner Körper) Da es aber an Flexibilität zu wünschen übrig lässt: 4 Sterne.
Features
Sound
Verarbeitung
24
1
Bewertung melden

Bewertung melden

TS
Top Qualität zum unschlagbaren Preis
Tommy S. 24.10.2009
Da ich auf der Suche nach einem Studio Mikrofon in der mittleren Preisklasse war, habe ich die Angebote der Konkurenz und natürlich auch die von Thomann verglichen und bin schlieslich beim Thomann The T.Bone Sct700 gelandet. Ein Großmembran Röhren Mikrofon in dieser Preisklasse machte mich zuerst stutzig aber ich kann es jedem nur empfehlen.

Der sound ist angenehm "warm" und die Verarbeitung wirklich absolut Top. Das ganze wird in einem schicken und vor allem robusten Aluminium Case geliefert. Auch das mitgelieferte Netzteil sowie die Spinne und der Pop schutz lassen keine wünsche offen. Rundum das perfekte Rundumpaket für den anspruchsvollen Homerecorder.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TW
Ein klasse Mikrofon für kleines Geld
Tony W. 08.11.2009
Die Features:

Im Lieferumfang bzw Transportkoffer sind enthalten: (Transportkoffer) Windschutz, Spannungsversorgung, Kabel und Spinne. Was den Preis mehr als gerechtfertigt.
Leider fehlen hier einige Kabel was ein sofortiges Aufnehmen verhindert, daher sollte man nachrüsten.
Außerdem verfügt das Mikrofon über keinerlei Richtcharakteristiken was ein "sehr zufrieden" verhindert. Jedoch ist dies nur an die Profis gerichtet, Anfänger müssen sich keinerlei Gedanken machen.

Der Sound:

Was einem gleich auffällt,das Mikrofon hat einen wie bereits mehrfach erwähnten sehr schönen runden Klang. Die Stimme klingt warm und angenehm. Das Rauschen hält sich dabei erstaunlich im Grenzen. Für diese Preisklasse ist dies mehr als zufriedenstellend. Sicher gibt es Mikrofone mit noch besserer Klangqualität doch dazu muss man auch tiefer in die Tasche greifen. Doch Anfänger müssen dass wahrscheinlich auch nicht, denn nur echte Profis werden die qualitativen Unterschiede wahrnehmen können. Für Einsteiger absolut zu empfehlen.

Die Verarbeitung:

Das THE T.BONE SCT700 ist Top verarbeitet.
Es sieht elegant und professionell aus.
Die einzige Macke die das Mikrofon in der Verarbeitung hat ist sein Gewicht.
Man sollte sich deshalb ein gutes und robustes Mikrofonstativ zulegen.

GESAMT:

Das Mikrofon weiß zu überzeugen. Der Klang ist überraschend positiv ausgefallen. Das Preis-/Leistungsverhältnis geht absolut in Ordnung und zudem ist das gute Ding auch sehr schön verarbeitet. Und da bei Mikrofonen eh nur die Klangqualität zählt können Anfänger aber auch Fortgeschrittene nichts falsch machen.

+Für den Preis bekommt man einen sehr schönen warmer Klang
+Optisch schick anzusehen
+Es sind viele Extras im Lieferumfang enthalten...

-aber nicht alle.Was ein sofortiges aufnehmen verhindert. Leute die sich das erste mal so ein Mikrofon kaufen, müssen noch mit Kabeln nachrüsten
-Nicht für jedes Mikrofonstativ geeignet,da es etwas schwer ist
Features
Sound
Verarbeitung
9
2
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Sound aus der "Tube" zum absoluten Hammerpreis
Oliver866 18.12.2009
Ein Grossmembranmikro mit Röhre stand schon länger auf meiner Shoppingliste, es hat dann aber doch einige Jahre gebraucht bis ich mich wirklich aufraffen konnte. Zur Auswahl standen, nach ausnahmlos positiven Erfahrungen mit allen (!) bisherigen Produkten der T.Bone Serie (derer ich mittlerweile eine stattliche Sammlung besitze) eben alle Röhrenmikros dieses Herstellers. Einsatzzweck: Heimstudio für private Zwecke und DemoCDs (Rock-Pop Coverband), und Liveaufnahmen vorwiegend im Jazz- und Klassikbereich.
Da ich nicht viel Geld ausgeben wollte und es mir in erster Linie um "Experimentieren" ging, habe ich mich für das Günstigste, eben das SCT700 entschieden. Hier mein Bericht unterteilt in die Anwendungsgebiete:
1. Homerecording:
Ich verwende das SCT 700 im eigenen Heimstudio zur Aufnahme von Sologesang, ... und seither liegen sogar meine zwei alten AKG 414er im Kasten. Das T.Bone schlägt aus meiner Sicht die "Klassiker" um Längen. Zwar lösen die 414erdynamische Unterschiede ein klein wenig besser auf, aber gerade diese kaum spürbare seidige Kompression machen, gerade bei Aufnahmen auf ein digitales Medium, den Unterschied aus. Zu diesem Preis kann ich nur gratulieren - absolute Topklasse!

2. Liverecording, Jazz:
Ich spiele in einem Jazzquartett und verwende das SCT 700 als zusätzliches positioniertes Mikro um später unserem Soloinstrument (Violine!) auf einer eigenen Spur noch ein paar "glänzende, seidige" Nuancen zu verpassen. Das Konzept ging voll auf, absolute Empfehlung meinerseits!

3. Liverecording Klassische Musik:
Und hier habe ich für mich den Haupteinsatzbereich dieses Mikrofones gefunden!
Soloinstrumente, egal welcher Abstammung, bekommen diesen zärtlichen, seidigen und unnachahmlichen Glanz. Beim erstenmal Probehören schleicht sich Gänsehaut über den Rücken. Hohe Streicher (Violinen/Bratschen) werden "weicher", die Schärfe lässt sich (je nach Mischung zur Gesamtaufnahme) abrunden. Tiefe Streicher (Cello und Kontrabass) erfahren eine Anreicherung, Bläser klingen fülliger, ... es liesse sich in Superlativen schwelgen ... und dabei sprechen wir über ein "Billigmikrofon"! Ich habe noch keine Erfahrung mit teureren Röhrenmikros, dieser Einstieg hat mir aber definitiv Lust auf mehr gemacht und es ist nur eine Frage der Zeit wann ich (zB. mit einem gematchten Pärchen) weiter aufrüsten werde.

Für mich heisst es "Daumen hoch" für T.Bone, ich bin begeistert und überzeugt. Absolute Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden