the t.bone HD 880

1355 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.9 / 5.0
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
37 Textbewertungen
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ganz ok, wenn man vorsichtig ist
11.09.2016
Die ?the t.bone HD-880? Kopfhörer waren bei mir ganz normal am PC im Einsatz. Waren, weil sie ersetzt wurden.
Aber erst einmal zu den guten Seiten:

Der Sound der Kopfhörer war ordentlich mit einem guten Bass, wie ich finde. Die Ohrmusche hat mein Ohr gut umfasst und die Umgebung gut abgeschirmt. Wodurch man auch mal etwas ?abschalten? konnte. Einen Adapter auf 6,3 mm Klinke gab es dazu, zum Anschließen an ein Mischpult oder was für was man es auch immer bracht.

Ja, es ist immer unangenehm... aber leider muss das auch sein:
Bei mir ist ganz schnell ein Kabelbruch in den Kopfhörer entstanden, genau an der Stelle, an der das Kabel aus dem Kopfhörer kommt. Was jetzt aber vielleicht auch einfach nur mein Verschulden war, da ich immer wieder mit dem Kabel in ?kontakt? gekommen bin. Ich bin irgendwo hängen geblieben und habe versehentlich des Öfteren am Kabel gezogen.

Hat man einen PC der auf dem Boden, unter dem Tisch steht und der Audio-Ausgang auch noch am unteren Ende des Gehäuses, dann empfehle ich unbedingt Kabellose Kopfhörer. Zudem wenn man auch noch einen Stuhl mit Rollen hat, dann kann es schnell passieren das das Kabel darunter landet.
Zumindest hätte ich das vorher beachten müssen.
Den ?Kabelbruch? hatte ich dann einfach rausgeschnitten und die Kabel wieder verbunden.

Nun habe ich ein Mischpult, zwar mit anderen Kopfhörern, aber so kann das Kabel nicht mehr unter die Rollen kommen.

Aber was etwas enttäuscht, die Kopfhörer wackeln an allen Seiten. Gut auf dem Kopf merkt man das nicht?
Auch blättert nach einiger Zeit das, wie soll ich sagen, Gummierung(?) vom Fließ der Ohrmuschel ab.

Auch hat bei mir nach kurzer Zeit der linke Lautsprecher so ein rasseln von sich gegeben. Dabei habe ich die Kopfhörer ganz normal in Benutzung.

Wenn man etwas behutsamer als ich mit diesen Kopfhörern umgeht, dann halten sie auch vielleicht etwas länger. Aber auch nur vielleicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Guter Klang aber Schwäche in der Verarbeitung
JürgenR, 21.07.2010
Das Preis/Klang-Verhältnis ist absolut überzeugend. Habe den Klang des Kopfhörers mit einem AKG240 verglichen. Natürlich kommt der T.Bone nicht ganz an die Transparenz des AKG heran - es wäre verwegen das zu behaupten, jedoch ist das Klangbild so ausgewogen, dass ich je nach Musikstil (Klavier, Akustik-Gitarre) zum Nur-hören auch schon mal den T.Bone bevorzuge. Für den Preis bekommt man also einen ausgewogenen Kopfhörer. Die Bässe sind bis hinunter zu 40Hz sehr sauber. Die Höhen sehr klar. Damit hört man jede Kodierschwäche und jedes Rauschen im Signal, womit er sich auch für's Mastering eignet.

Der Tragekomfort ist durchschnittlich. Er liegt nicht sehr fest auf, was angenehm ist, wackelt dafür aber bei jeder Kopfbewegung, da er auch nicht gerade leicht ist. Damit würde ich ihn nicht als Monitor beim spielen empfehlen.

Allerdings hat der Kopfhörer für mich einen Fehler: Drückt man die Kapsel zu fest aufs Ohr, was beim Aufsetzen oder bei Bewegungen schon mal passieren kann, macht es manchmal "klack" und dann klingt der Hörer sehr seltsam. Offenbar klappt die Membran um, durch den Druck der sich aufbaut, wenn man drauf drückt. Drückt man noch mal drauf, springt die Membran wieder zurück und alles ist wieder normal. Hab deshalb schon mal einen umgetauscht, aber es war der gleiche Effekt bei allen (insgesamt 3). Also eine Serienschwäche.

Das Problem lässt sich beseitigen, in dem man den Ohrabschluss minimal undicht macht, so dass ein Druckausgleich stattfinden kann, was übrigens auch angenehmer für's Ohr ist. Dazu müssen unter den Polstern, von der Folie, die die Löcher der Trägerplatte abklebt, 2 Löcher in der Ecke frei gemacht werden. Damit werden tiefe Bässe minmal schwächer, man verliert etwa 5 Hz, aber das Problem ist beseitigt.

Die restliche Verarbeitung ist einfach aber funktional. Die Größenverstellung rutscht nicht und die Kopfpolster sind angenehm.

Fazit: Wer mit der Verarbeitungsschwäche leben kann oder in der Lage ist diesen Fehler zu beheben, erhält für sehr wenig Geld einen guten Klang, einfach nur zum Hören oder auch für einfache Soundbearbeitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sound ... naja
Wolfman Jack, 22.06.2017
Ich habe den HD 880 als Bundle mit einem Stagepiano bekommen. Der erste Eindruck ist positiv, nicht offenkundig billige Verarbeitung, vergoldete Klinkenstecker in 3,5 und 6,3 mm (verschraubt), das einseitig angebrachte Kabel ist dicker und stabiler, als bei manchen "Mitbewerbern" - ach ja: auch der Tragekomfort ist gut. Der erste Höreindruck: mächtig laut, das Teil - ich schätze aber, das hängt mit der Impedanz zusammen und der Anpassung an den jeweiligen Kopfhörerausgang. Die Impedanz des HD 880 ist sehr niedrig, ich meine ca. 20 Ohm, ältere oder vielleicht auch wertigere Modelle von heute sind mit an die 200 Ohm dreistellig.

Aber das alles hilft nichts: Der Sound lässt zu wünschen übrig. Ich habe Pop- und Jazz-Beispiele (Coldplay, Trilok Gurtu) gehört und mit meinem guten, alten MB Quart 30 verglichen. Der hat mal etwa dasselbe gekostet - es ist aber ein bisschen der Vergleich Äpfel mit Birnen, da der t.Bone geschlossen ist und der Quart halboffen. Bei gleicher Abhörlautstärke steckt der Quart den HD 880 in allen wesentlichen Punkten bei weitem in den Sack: Transparenz, Ausgewogenheit, Räumlichkeit, Differenziertheit. Mehr noch: Bei bestimmten Stücken bilde ich mir ein, dass der tBone Bassimpulse wie etwa von der Bassdrum sehr früh verzerrt.

Für laute Umgebung mag es Gründe geben, zum tBone zu greifen - vor allem den Preis. In allen anderen Fällen würde ich eher nach einer Alternative schauen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Dauertest vom Audiostudent
29.07.2014
Ich studiere derzeitig Tontechnik an einer privaten Akademie und arbeite daheim aber mit Kopfhörer aus verschiedenen Gründen - Keine gute Raumakustik & Nachbarn ( aka die STASI ) -

Die t.bone HD 880 Klingen wirklich gut, ziemlich analytische Mitten / Höhen aber dabei auch nicht zu wenig Bass. Leider bekommt man ständig einen Wackelkontakt. Ich musste diese Kopfhörer wirklich alle paar Monate zurück schicken. Thomann hat mir immer super schnell neue geschickt aber irgendwann wurde mir das ewige hin und her geschicke zu blöd. Schade eigentlich denn ich nutze derzeitig ein paar AKG K271 und muss gestehen die "Billig Kopfhörer" von t.bone fand ich für meine Zwecke besser, aufgrund der Basswiedergabe und Bequemlichkeit. Mit meine Zwecke meine ich Beats programmieren, Komponieren, Mixing usw.....( PS wer Audio aufzeichnen möchte sollte unbedingt zu geschlossenen Kopfhörern greifen )

Da ich wirklich sehr viel mit Kopfhörern arbeite habe ich mir nun die Beyerdynamic DT 880 Pro gegönnt, nachdem ich diese beim Kollegen testen konnte. Als Anfänder oder gelegenheits Nutzer möchte man vermutlich nicht zu viel Geld ausgeben aber ich würde dann doch empfehlen im Thomann Online Ratgeber zu schauen und doch ein paar Euros mehr auszugeben. Die t.bone Kopfhörer haben Ihre Zwecke super erfüllt, der Klang ist super und für solch ein Preis "Baam".. doch das Kabelproblem scheint auch laut anderer Meinungen für diese Kopfhörer typisch zu sein. Ich kann diese Kopfhörer deshalb nicht wirklich weiter empfehlen. Man kauft sie ist super zufrieden aber leider nur für kurze Zeit.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
the t.bone HD-880 Kopfhörer
Maartens, 07.02.2019
Der Kopfhörer wurde zum Üben für ein Stagepiano benutzt.
Klang und Handling völlig ok, aber das gleiche Problem, wie bei anderen Bewertungen schon beschrieben: Kabelbruch.

Da dieses Problem offenbar immer wieder auftaucht, sind wir letztendlich auf den Superlux HD-681umgestiegen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
was will man für den Preis erwarten
KRB Records, 09.02.2019
An sich sind die kopfhörer top.

ich weiß nicht ob es nur bei mir so ist, oder es ein produktions Fehler ist.
nach ca. 1 Woche hat die Rechte angefangen zu kratzen und zu scheppern
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Der Mittelweg überzeugt nicht
EricWeber.de, 27.04.2018
Fazit:
Der t.bone HD 800 entspricht klanglich dem HD 200, lässt in der Verarbeitung aber zu wünschen übrig.

Hintergrund:
Auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer für mein Digitalpiano (Korg SP-250), mit welchem man auch mal Musik hören kann, habe ich mir mehrere Kopfhörer in der Preiskategorie bis 99¤ bestellt und probegehört.

Bei diesem Test konnte sich der Samson SR850 als klarer Preis-Leistungs-Sieger profilieren.

Bis in die Preiskategorie von 80¤ konnte ich keine gravierenden Unterschiede in der Soundqualität feststellen.

Bewertung:
Der t.bone HD 880 entspricht klanglich seinem günstigeren Bruder (HD 200). Die Ohrmuscheln sind wesentlich bequemer, leider wirkt die Aufhängung dieser sehr wackelig und nicht sehr haltbar. Als Mittelweg bietet dieses Modell also keine Alternative. Entweder 6¤ weniger (HD 200) für bessere Verarbeitung (aber weniger Komfort) oder 5¤ mehr (Samson SR850) für noch mehr Tragekomfort und solide Verarbeitung ausgeben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Wohlklang mit Einschränkungen
Helmut aus Bev, 18.12.2018
Ich nutze diesen Kopfhörer zur Kontrolle bei Aufnahmen im Heimstudio. Dafür ist er gut geeignet, da er sehr schön geschlossen ist, fast nichts dringt nach außen und damit ans Mikro.
Zum Abhören/Mixen eignet er sich für mich nicht, da er sehr "wohlkingend" ist, Höhen und Bässe betont, im Mittenbereich eher unklar abbildet.
Jetzt aber das große Manko: nach vier Jahren gelegentlichem Gebrauch löst sich die hauchdünne Membran um die Schaumgummipolster komplett auf. hängt nur noch in Fetzen. Und Ersatzpolster gibt es lt. thomann nicht.
Ok, er war nicht teuer, aber schade ist es schon.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Naja
VxnessaxK, 20.01.2018
An und für sich erfüllt das Produkt seinen Zweck. Jedoch hört man jedes noch so kleine Geräusch was in der Umgebung passiert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Auch bei dem Preis muss man nicht jeden Mangel akzeptieren
28.08.2015
Erster Eindruck: Verarbeitung- durchaus solide gebaut, Tragekomfort- wirkt schwer aber nicht unangenehm. Sound- Höhen zeichnen gut durch ohne vordergründig zu werden, sauberer Mitten. Voller Grundton aber etwas brummelig. Insgesamt aber besser als ich erwartet habe und besser als bei manchen vorher gehörten deutlich teureren KH. Unterm Strich: für den Preis gibt es auf den ersten Blick nichts zu meckern. Leider hat sich das Zuleitungskabel als Schwachpunkt herausgestellt.Es bricht nach kurzer Anwendungszeit. Zwar wurden meine Beanstandungen bestens und schnellstens bearbeitet und jedes mal der ganze Kopfhörer getauscht, nur ist das ja eigentlich nicht im Sinne des Erfinders da einen regen Postverkehr zu entwickeln. Ein Bekannter hat mir das Kabel gegen ein Cordial CFS3WW getauscht..... war eine Sache von 15 min. Seit dem keinerlei Probleme mehr
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Geht in Ordnung... für den Preis!
HELLS-BALLS, 30.06.2011
Dieser niedrig-preisklasse Kopfhörer ist natürlich nicht gerade der absolute Überflieger. Er klingt dennoch ganz nett und er gibt Hifi-Sound recht unverfälscht wieder, nur fehlt es (meiner Meinung nach) leider etwas an Bässen. Bei "laut" fängt er dezent an zu kratzen und für Gitarristen im Hochfrequenzbereich (gerade bei Solis) daher nicht unbedingt zu empfehlen. Der Kopfbügel ist recht wackelig und eher für dickere Birnen geeignet. Für den geringen Preis geht dieser Kopfhörer als Hifi-Headphone und zum Abhören des Gesamtsounds aber mehr als in Ordnung. Ein zweites Mal würde ich ihn mir nicht zulegen, da ich als Gitarrist dann beim nächsten Mal doch eher ein hochwertigeres Teil zulegen würde. Versuch macht kluch!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Nichts besonderes
Jochen69, 25.01.2012
Ich hätte besser den etwas teureren HD990 kaufen sollen. Der HD880 ist so wackelig verarbeitet, dass er fast beim hinsehen auseinander fällt. Außerdem ist das Übersprechen störend groß und für hochwertige Studioaufnahmen eigentlich nicht verwendbar.
Der HD990 klingt auch nicht toll, ist aber wenigstens besser verarbeitet und hat ein relativ geringes Übersprechen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Dauertest
07.08.2015
Hallo zusammen,
ich habe den Kopfhörer nun bereits einige Jahre.

Der Sound ist erstaunlich gut.
Viele Details in den Mitten.
Die Höhen eventuell ein wenig zu "spitz".
Der Bass ist meines Erachtens etwas zu stark für einen neutralen Studiokopfhörer.
Trotzdem ist der Bass sehr detailliert - dickes +++ :-) dafür.

Viel Sound für wenig Geld.

Aber.
Der Sitz auf dem Kopf ist nicht wirklich optimal. Irgendwie liegt der Kopfhörer
"quadratisch" und auch nicht wirklich sicher.
Das Gewicht auf Dauer etwas zu hoch.
Kabelbrüche überall.
Der Mini-Jack musste getauscht werden.
Kabelbruch auf der rechten Seite.

Fazit: Toller Kopfhörersound - Verarbeitung aber so schlecht, dass man ihn kaum empfehlen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Nach 2 Tagen defekt
Groka, 20.07.2012
Hatte diesen Kopfhörer im Alesis DM-10 Bundle. War auch ganz ok. Saß ordentlich ohne zu drücken. Der Sound war gut, jedoch mit einem leisen Hintergrund-rauschen. Nach 2 Tagen fiel dann der linke Kopfhörer aus. Wahrscheinlich ein Kabelbruch. Ich bestell was ordentliches...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
T.Bone HD880
Peter aus K., 09.10.2009
Ich habe den THE T.BONE HD880 bestellt, um diesen für mein Roland E-Drum zum leisen üben zu nutzen. Der Artikel war lagernd, daher nach wenigen Tagen schon geliefert. Die Verpackung war ein wenig großzügig, mit viel Luftpolsterfolien.

Der Kopfhöhrer selbst ist einwandfrei verarbeitet. Das Kabel ist ausgesprochen lang, was eine große Bewegungsfreiheit garantiert (speziell beim Schlagzeugspielen will ich, dass das Kabel nach hinten weggeht, um beim Spielen nicht zu stören).

Es wird ein Adapter mitgeliefert, um den Höhrer sowohl an Klinke, als auch an Miniklinke anschließen zu können.
Bein Tragekomfort würde ich mir ein wenig mehr "Spannkraft" wünschen, um den Höhrer besser am Kopf zu halten.
Hinsichtlich Aoundqualität würde ich ihn für ein E-Drum nur bedingt empfehlen, da die Soundwiedergabe ein wenig "dumpf" ausfällt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ein Kopfhörer wie er im Buche steht - sehr gut.
MarcelM, 02.11.2009
Um mir meine Gitarrenaufnahmen am PC anzuhören, habe ich mir den "THE T.BONE HD880" gekauft. Das Erste, was bei einem Kopfhörer auffällt, ist der Tragekomfort beim erstmaligen Aufsetzen. Er umschließt das Ohr völlig, was sehr angenehm ist, da dadurch keine Schmerzen am Ohr entstehen können; die Höhe lässt sich natürlich auch einstellen. Insachen Stabilität lässt der Kopfhörer keine Wünsche offen. Selbst nachdem er auf den Steinboden gefallen ist, waren keine Schäden zu entdecken. Er besitzt einen 6,35mm Klinkenstecker.

Alles in allem kann ich dieses Produkt für Hobby-Musiker und Musikhörer nur empfehlen. Er erfüllt alle Standards, die ein guter Kopfhörer erfüllen muss, ohne Probleme.

Nach mehreren Monaten der Verwendung ist der Kopfhörer nun leider defekt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Billig...
Michal P., 11.02.2013
nach 2 Wochen einen Wackler... was soll man da sagen. werde reklamieren. Sound ist aber duchrauch OK.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Eigentlich OK
Peter280, 08.05.2015
Nach einem Vierteljahr Proberaumnutzung hat das Teil ploetzlich ausgesetzt. Erst kam rechts nichts mehr heraus, dann gar nichts mehr. Ich vermute eine schlechte Lötstelle. Solange das Teil aber funktionierte, war ich absolut zufrieden damit. Ich hab den Kopfhörer jetzt zurückgeschickt zur Reparatur und denke ich kriege ein funktionierendes Teil zurück.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Guter Preis, Guter Klang, Gute Passform - Schlechtes Kabel
Martin442, 21.07.2013
Habe den Kopfhörer im April 2012 gekauft. Er war mit mir auf (DJ) Tour und wurde immer sauber im Metallkoffer verstaut und transportiert. Über die Soundqualität konnte ich nie meckern. Ich würde ihn diesbezüglich auch sofort wieder kaufen. Passform ist ebenfalls sehr gut.

Lediglich das Kabel hat sich jetzt (Juli 2013) verabschiedet. Ein Kanal ist ausgefallen und lässt sich nur durch Wackeln am Kabel wieder kurzzeitig "hinzuschalten". Klarer Fall für die Garantie - Mal sehen wie lange der zweite hält.

Nächster Einschub: Jetzt ist das Kabel wieder kaputt :/ Ich geh wirklich sorgsam damit um. Kann es nicht nachvollziehen. Mal sehen was der Kundenservice dazu sagt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Mittelmäßiger Kopfhörer zum Schnäppchen-Preis
klausss, 26.01.2016
Ich habe den Kopfhörer damals zu meinem E-Piano dazu bestellt. Für Zwecke in denen es nicht um hohe Auflösung, besonders gute räumliche Darstellung usw geht, funktioniert er gut. Aber auch eben nicht mehr.
Definitv kein anspruchsvoller Studio-Hörer. Von Tragekomfort, Verarbeitung und Sound nicht zu vergleichen mit dem Beyerdynamic Original.
Aber für zuhause ok.
Was will man für das Geld mehr!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Leider nur temporär
16.08.2016
Hat nach nem halben Jahr den Geist aufgegeben bzw einen Wackler am Kabel gehabt, den ich nicht reparieren möchte, da ich sonst das ganze Ding hätte aufmachen müssen. Probiere jetzt mal ähnliche Produkte. Sound war für den Preis gut!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Thumps UP für erste Schritte
Robin J., 11.05.2010
Setze die Headphones für Recording und Musikhören über einen IPOD ein. Manchmal auch zum Monitoring während dem USB Recording mit einem BOSS GT10, was dank des mitgelieferten Verschraubbaren Adapters problemlos geht. Mir war wichtig für meine ersten Schritte bei der Aufnahme nicht allzuviel Geld zu investieren, daher griff ich zum HD880.

Natürlich darf man sich nicht die Qualität eines professionellen Studioheadphones erwarten, aber der Preis für jene ist unverhältnismäßig höher. Wenn man diese Highendqualität nicht benötigt, zB für präzises Abhören im Studio, sondern die Headphones mehr für Multimedia und Monitoring einsetzen möchte, liegt hier goldrichtig.

Weiters finde ich noch die mehr als nur ausreichende Kabellänge als sehr angenehm im Vergleich zu meinen früheren HifiHeadphones.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
zum Üben reichts
bilderbuch, 01.09.2011
Ich habe diesen Kopfhörer nun seit 4 Monaten als Lautsprecherersatz an meinem Piano im Einsatz und mein Urteil fällt leider nur mittelmäßig aus. Anfänglich war ich klanglich sehr zufrieden und auch der Tragekomfort war ok. Die Verarbeitung ist leider nicht so prächtig: das Gestell wackelt arg und ich persönliche habe immer Bedenken, dass mir das Teil einfach mal auseinander fällt. Der Tragekomfort ist gleich geblieben, wobei ich auch schon Angenehmeres getragen habe. Klanglich haben die HD880 stark nachgelassen, denn mittlerweile rauschen sie bei stärkerem Anschlag in gewissen Lagen kaum bis stark hörbar, obwohl ich auf adäquater Lautstärke spiele und dabei nie Gain (etc.) übersteuert habe.

Fazit: Zum Üben an sich durch Preis/Leistung zufriedenstellend, ein längerer Einsatz an anspruchsvollen Ohren sollte aber überdacht werden...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Mehr erwartet - aber nicht für den Preis
12.01.2016
Ich habe den einzigen Anspruch für tiefen Bass und relativ klare Höhen, leider beides nicht erfüllt. Vergleichsprodukt: Sony XB500. Aber die Verarbeitung ist erste Sahne, da kannst nix sagen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
ganz in ordnung
Philipp276, 07.01.2010
Also ich benutze die kopfhörer und nehme sie auch manchmal zum musik hören. der sound ist gut aber nichts für leute mit kleinem kopf. dann rutschen die nämlich ganz schnell runter. insgesamt aber ok.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

the t.bone HD 880

21,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BAM200

tc electronic BAM200; Transistor Verstärker Topteil für E-Bass; Ultra Kompakt und leicht, Kopfhörer Ausgang mit Lautsprecher Simulation ; Kanäle: 1; Leistung: 200 Watt; Regler: Gain, Bass Middle, Treble, Master; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), DI Out (XLR), Headphones (6,3 mm...

(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
Arturia V-Collection 7

Arturia V-Collection 7 (ESD); Plugin-Bundle; enthält 24 Arturia Software Instrumente: Analog Lab, ARP2600 V, B-3 V, Buchla Easel V, Clavinet V, CMI V, CS-80 V, CZ V, DX7 V, Farfisa V, Jupiter-8 V, Matrix-12V, Mellotron V, Mini V, Modular V,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.