the t.amp E4-130

82

Quadro Endstufe

  • Leistung: 4x 130 W an 8 Ohm, 4x 200 W an 4 Ohm
  • Frequenzbereich: 20 - 20000 Hz
  • Eingang: XLR
  • Ausgänge: Speaker Twist
  • Eingangskanäle 1 und 2 sowie 3 und 4 über Schalter brückbar
  • Schutzschaltungen: DC
  • Kurzschlusssicherung
  • Übertemperaturschutz
  • Limiter
  • Standby-Schaltung
  • Netzspannung: 230 V, 50 Hz
  • Abmessungen (B x T x H): 482 x 408 x 88 mm
  • Format: 19" / 2 HE
  • Gewicht: 12,9 kg
Erhältlich seit Dezember 2014
Artikelnummer 348232
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 4 Ohm / Kanal 200 W
Kanäle 4
19" Einbau Höhe 2 HE
Amp Klassen Class AB
2 Ohm stabil Nein
DSP/Frequenzweiche Nein
Konvektionskühlung Nein
Breite 483 mm
Tiefe 408 mm
Höhe 88 mm
Gewicht 12,9 kg
Brückenbetrieb 1
Input XLR 1
Parallel Input 1
Link Out Nein
Output Speaker Twist 1
Mehr anzeigen
249 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 11.10. und Mittwoch, 12.10.
1

Leistungskraft im Viererpack

Überragende Leistung aus vier Kanälen – das ist die Kernkompetenz des Verstärkers E4-130 der Thomann-Eigenmarke the t.amp. Gemacht für den Anschluss passiver Lautsprecher, hat man die Wahl aus verschiedenen Betriebsarten, wozu sogar – und das ist in dieser Preisklasse eine Besonderheit – der Bridge-Modus zählt. Wer noch mehr Leistung möchte, greift zum nächstgrößeren Modell der Serie, dem the t.amp E4-250. Zwar braucht ein solches Kraftpaket eine gewisse Einbautiefe und ist wahrlich kein Fliegengewicht, dafür erhält man aber auch quasi zwei Amps in einem für eine Menge möglicher Beschallungslösungen.

Kräftig geschützt

Der E4-130 bietet im zweifachen Stereobetrieb viermal 130W an 8Ohm bzw. viermal 200W an 4Ohm. Alternativ startet er parallel durch oder liefert im Bridge-Modus zweimal 400W an 8Ohm. Die Betriebsart ist pro Kanalpaar frei wählbar. An vier XLR-Eingängen kann die Class-AB-Endstufe maximal vier unterschiedliche Eingangssignale entgegen nehmen, um sie über vier Speaker-Twist-Outputs an zur Leistung des Amps passende Lautsprecher abzugeben. In dem 482 x 408 x 88mm großen und 12,9kg schweren Stahlgehäuse sind zudem einige Schutzschaltungen wie eine Kurzschlusssicherung und ein Überhitzungeschutz verbaut. Ein zuschaltbarer Limiter begrenzt auf Wunsch den Ausgangspegel.

Macht vierfach laut

Liveclub-Besitzer erwerben mit dem E4-130 einen dank des stabilen Stahlgehäuses langlebigen Verstärker, mit dessen zuschaltbarem Limiter sie ihre Gäste vor unerwarteten Pegelspitzen schützen. Gastronomen können auf vier Wegen Foyer und Gasträume in vier verschiedenen Lautstärken beschallen. Für Bands auf Tour haben die vier Ausgänge einen weiteren Vorteil. Sie realisieren mit dem E4-130 sowohl die Front- als auch die Monitorbeschallung. Dabei bewahrt die Kurzschlusssicherung Neueinsteiger vor den unerwünschten Folgen fehlerhafter Verkabelung. Shop- und Barbesitzern hilft der Standby-Modus weiter, wenn der Verstärker an einer nur schwer zugänglichen Position aufgestellt werden soll. Ist die Standby-Schaltung aktiviert, geht die Endstufe nach 30 Minuten Inaktivität automatisch in den Ruhezustand.

Über the t.amp

Unter der Eigenmarke the t.amp verkauft das Musikhaus Thomann seit dem Jahr 1998 zahlreiche Produkte in den Kategorien Endstufen, passive PA Komplettsets, Keyboardverstärker und Anschlusssysteme. Die gesamte Produktpalette überzeugt durch eine gelungene Kombination aus Qualität, Zuverlässigkeit und einen günstigen Preis. Ob nun ein Jugendclub beschallt werden soll, eine Sporthalle oder ein Kongressraum - the t.amp bietet für jede Situation eine überzeugende und bezahlbare Lösung.

So viele Spielarten

Wer mehrere Räume bzw. Saal und Bühne unterschiedlich laut mit verschiedenen Mixes beschallen möchte, schaltet sowohl das Kanalpaar 1/2 als auch das Paar 3/4 in den Stereo-Modus und bestückt die Inputs mit den gewünschten Eingangssignalen. Zur Clubbeschallung mit Monitorsound verkabelt man die Main Outs des Mischpults in die ersten beiden Amp-Eingänge und für den Bühnensound zwei Monitormixe in den dritten und vierten Verstärker-Input. Wer alles auf die PA setzt, kann alternativ die ersten beiden Eingänge im Stereo-Betrieb für die Satellitenboxen und die weiteren im Bridge-Modus für einen satten Subwoofersound nutzen. An die Verstärkerleistung angepasste Lautsprecher sowie Line- und Boxenkabel sind optional erhältlich.

82 Kundenbewertungen

54 Rezensionen

R
Sehr hochwertig und Super Klang
Robtor 21.03.2021
Ich habe die E4-130 gekauft um 2 Teufel Ultima 40 und Ultima 20 daran zu betreieben, also nicht direkt für PA-Zwecke. Die Klangqualität ist bei geringen sowie bei hohen Lautstärken echt spitze, die Verarbeitung ist echt super, besonders gut finde ich die Lautstärke Drehknöpfe, diese kann man nicht leicht verdrehen und sie machen einen seeehr stabilen Eindruck.
Praktisch ist auch das Auto-Standby, welches man wahlweise auch deaktivieren kann.

Insgesamt bin ich mit der Verarbeitung und dem Klang echt zufrieden.
Überhitzen tut diese Endstufe auch nicht, obwohl ich sie über sehr lange Zeiträume in einem kleinen geschlossenen Schrank betreibe (Das war letzendlich der Grund eine PA-Endstufe anstatt eines HiFi-Verstärkers einzusetzen)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
super Einsteiger-Endstufe
MaxMaifeld 08.05.2019
ich habe mir diese Endstufe zugelegt zum Betreiben einer passiven Thomann-PA und zwei kleineren Monitor-Boxen. Wenn wir ein etwas größeres Konzert haben, bei dem wir unsere große aktive PA mitnehmen haben wir nun 4 separate Monitorwege durch die Endstufe.
Die t.amp E4-130 Endstufe ist zusammen mit einem Soundcraft Ui16 in einem Rack verbaut und wird hauptsächlich für Acoustic-Country benutzt. Der Sound gefällt mir sehr gut, ein Rauschen habe ich bisher nicht feststellen können. Nur die Leistung kommt recht spät, also erst ab ca. 80%. Man muss also schon ein wenig aufdrehen, wir haben aber dennoch genug Headroom zur Verfügung.
Ein Tipp von mir, da ich kurz vorm Zurüclschicken war:
Auf der Rückseite (nur mit Fingernagel zu bedienen) ist wohl werkseitig der Standby-Modus aktiviert, was dazu führte, dass die Enstufe einfach während der Probe ausging und von alleine erst einige Minuten später wieder ansprang.
Ich kann diese Endstufe zu diesem Preis auf jeden Fall weiterempfehlen. Sollten wir uns noch weitere Monitore zulegen wollen, werden wir lieber diese Endstufe nochmal dazu kaufen (ein Platz wäre noch im Rack frei), anstatt einen aktiven Monitor zu bestellen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Nichts vergleichbares in der Preisklasse
djluckys 05.08.2020
Ich bin super zufrieden mit der Endstufe.
Mittlerweile habe ich auch noch eine zweite gekauft.
Und selbst wenn sie in 5Jahren Kaputt geht und ich mir eine neue Kaufen muss habe ich immernoch Geld gespart gegenüber vergleichbarer Markenprodukte.

Das einzige was ich etwas Schade finde ist die Anschlussvielfalt, die ist leider nicht vorhanden und gerade bei Festinstallationen muss man nicht noch unbedingt die teuren Speakons kaufen oder die Teuren XLR Y-Kabel um 2 endstufen Parallel zu betreiben.
Aber seis drum, ich bin rundum zufrieden und würde mir auch noch eine dritte kaufen falls ich sie Irgendwann brauche.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Viel Leistung für wenig Geld
Hardl 27.07.2020
Wir nutzen die Endstufe für die Beschallung unseres Sportheimes. Wird über einen Zonenmixer betrieben und damit optimal einstellbar. Super Sound, satte Leistung!
Vorsicht mit dem Standby-Schalter auf der Rückseite. Könnte eine Fehlersuche hervorrufen, wo keiner ist ;-)
Einzig etwas "negative" ist die doch beachtliche Einbautiefe aber Power braucht eben auch Platz!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden