the t.bone TWS 16 PT 600 MHz

69

16 Kanal UHF- Wireless-System

  • 9,5” Diversity-Empfänger
  • Bodypack Sender (Line/Mic schaltbar) mit 3 pol. Mini XLR Anschluss (AKG kompatibel)
  • 16 schaltbare Frequenzen (606 MHz - 630 MHz)
  • 3 Anlagen simultan betreibbar
  • Squelch regelbar
  • Klinke Output
  • Ext. Netzteil (DC 12V/500mA)
  • Mitgeliefertes Zubehör: 19” Rackmounts (nur in Verbindung mit 2-ter TWS16!), Gitarrenkabel 1m

Hinweis: Frequenzbereich speziell für UK

Erhältlich seit Dezember 2011
Artikelnummer 269808
Verkaufseinheit 1 Stück
Kanäle Gitarre 1
Übertragungstechnik analog
Frequenz 606 MHz – 630 MHz
Sendertyp Taschensender
Receivertyp Stationär
Abnehmbare Antenne Nein
Ladesystem Nein
Integrierter Akku Nein
Sendeleistung in mW 10 mW
wählbare Frequenzen 16
Diversity 1
Akku Sender Nein
Ausgang XLR
Receiverbreite mm 210 mm
Receiverhöhe in mm 50 mm
Receivertiefe in mm 189 mm
Receivergewicht in Kg 0,5 kg
Rackkit Nein
Mehr anzeigen
139 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 22.02. und Freitag, 23.02.
1

Drahtlossystem für Einsteiger

Das UHF-Wireless System the t.bone TWS 16 PT 600MHz besteht aus dem stationären Diversity-Empfänger DS16R und einem Taschensender. Das Funksystem bietet eine Auswahl von 16 Kanälen, denen feste Frequenzen zugewiesen sind. Dadurch ist es besonders einfach zu bedienen. Weil es den Funkfrequenzbereich zwischen 606,225 und 629,825MHz nutzt, kann es außerdem ohne Anmeldung und ohne Gebühren eingesetzt werden. Im Lieferumfang erhalten Drahtlos-Fans alles, was sie zum sofortigen Einsatz des Sets benötigen. Denn ein externes 12V-Netzteil für den Empfänger gehört ebenso dazu wie zwei Klinkenkabel zum Anschließen eines Instruments und Abgreifen des Ausgangssignals. Das Beste aber ist, dass auch ein Kit für die Montage in 9,5-Zoll-Racks beiliegt. Und wer es mit einem zweiten Funksystem der TWS 16-Reihe ergänzt, kann die 1 HE großen Empfänger auch gemeinsam in einem 19-Zoll-Rack montieren.

the t.bone TWS 16 PT 600 MHz

Mit Diversity-Feature, Pilotton und Squelch

Das Diversity-Feature des the t.bone TWS 16 PT 600MHz sorgt mit seinen beiden Antennen dafür, dass der Receiver mit seinen zwei getrennten Empfängern dasjenige von zwei Signalen nutzen kann, das die beste Empfangsqualität hat. Ein weiteres Feature, das zur Sicherheit der Signalübertragung beiträgt, ist der Pilotton. Er sorgt dafür, dass das Signal stabil übertragen und während der Übertragung nicht gestört wird. Obwohl es sich hier um ein kostengünstiges Funksystem handelt, hat der Taschensender des Systems einen 3 poligen Mini-XLR-Anschluss, der kompatibel mit AKG-Steckern ist. Sein Eingang kann zwischen Line- und Mic-Pegel umgeschaltet werden. Und bei ungünstigen Bedingungen für die Funkübertragung verhindert ein justierbarer Squelch das Aufrauschen des Wireless-Systems.

16 Kanal UHF- Wireless-System – Detail

Dynamische Funkübertragung für Gitarristen

Mit seinem von 50Hz bis 15kHz reichenden Audiofrequenzumfang ist das Einsteigersystem the t.bone TWS 16 PT 600MHz eine gute Wahl für Gitarristen, Sänger, Sprecher, Keyboarder, sowie Präsentatoren und Interviewer. Für E-Bassisten ist das Wireless-System aufgrund seines Frequenzumfangs hingegen nicht geeignet. Bis zu drei dieser Funkstrecken lassen sich parallel betreiben. Damit eignet sie sich auch gut für kleine Bandbesetzungen. Und Freunde professioneller Anschlusstechnik wird freuen, dass nicht nur Klinken-, sondern auch XLR-Ausgänge vorhanden sind. Wer mit geringem Budget ein Drahtlossystem sucht, das geringe Verzerrungen (Klirrfaktor <1%) und ausreichend rauschfreien Spielraum bietet (Dynamikbereich: > 96dB), wird hier ebenfalls fündig. Und all diejenigen, die ihren Empfänger ab und an auch mal transportieren möchten, werden gerne hören, dass er gerade einmal 515 Gramm wiegt.

Wireless-System von the t.bone

Über the t.bone

Seit 1994 gehört the t.bone zum Portfolio der Eigenmarken des Musikhaus Thomann. Artikel wie Kopfhörer, Drahtlossysteme, InEar-Ausstattung sowie diverse Mikrofone und passendes Zubehör werden unter dem Markennamen angeboten. Die Produkte werden ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele bekannte Marken produzieren. Klarer Vorteil: Markenqualität zum günstigen Preis. Und Qualität spricht sich rum: Jeder siebte Thomann-Kunde hat schon mindestens ein Produkt von the t.bone gekauft.

Für Lavalier- und Headsetmikrofone geeignet

Das the t.bone TWS 16 PT 600MHz eignet sich für Gitarristen, die ein kostengünstiges Funksystem für den Einstieg in die Welt der drahtlosen Übertragung von Instrumentensignalen suchen. Dadurch, dass sich die Eingangsempfindlichkeit des Senders umschalten lässt, ist das Drahtlosset sogar erweiterbar. Wer ab und an auch mal ein Lavaliermikrofon einsetzen möchte oder muss, kann auch dieses nutzen. Bands, die mehrere Musiker zugleich mit kabelloser Übertragung ausstatten möchten, haben die Möglichkeit bis zu drei dieser Drahtlossysteme simultan zu nutzen. Das erspart im Proberaum Kabelchaos und gibt auf der Bühne Bewegungsfreiheit. Das Drahtlossystem hat eine Sendeleistung von maximal 10mW. Dadurch ist eine Reichweite von bis zu 50m zu erwarten. Damit macht das Wireless-System vor allem in kleinen Locations von Pubs und Jugendzentren bis zu kleinen Club-Gigs und Stadtfesten eine gute Figur.

Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen

Hier sehen Sie, welche Frequenzbereiche von dieser Drahtlosanlage unterstützt werden und in welchen Ländern diese Frequenzen auch in Zukunft für Drahtlos-Anwendungen erlaubt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr!

69 Kundenbewertungen

4.5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Verarbeitung

32 Rezensionen

C
Preis-/Leistungssieger
Cocker65 09.07.2018
Eine äußerst positive Überraschung konnte ich beim Auspacken der TWS 16 PT 600 erleben.
Das Produkt macht für diesen Preis einen sehr soliden Eindruck. Besonders hervorzuheben ist, dass sowohl Befestigungen für eine Rackmontage mitgeliefert werden, als auch ein Instrumentenkabel für den Bodypack, wodurch jedes Instrument mit 6,3mm Klinkenanschluss hier per Funk verbunden werden kann.
Der Empfänger ist auf der Frontseite mit Drehknöpfen für die Kanalwahl und die Lautstärke ausgestattet. Soweit so gut - reicht aus! Auf der Rückseite befinden sich zwei Anschlussmöglichkeiten für den Empfänger mit einem Mischpult/Verstärker zu verbinden. Zum einen eine 6,3mm Klinke und einen XLR-Anschluss - was will man mehr?
Über einen kleinen Schalter kann man die Empfindlichkeit (Mikro/Line) auswählen.
Falls man den Squelch korrigieren muss, benötigt man allerdings schon einen kleinen Schraubendreher - diesen sollte man auch nicht zu weit weg legen, falls man am Bodypack den Kanal wechseln möchte/muss. Dies geht nämlich ausschließlich über einen kleinen Drehschalter, welcher ausschließlich mit einem Schraubendreher bedient werden kann. Aber auch der Bodypack besitzt einen Schalter für die Empfindlichkeit (Mikro/Line).
Bedenkt man dann noch, dass auf den Bodypack u.a. auch jede Menge andere Mikrofone (z.B. AKG) passen, dann stehen einem viele Möglichkeiten offen.
Fazit:
Die Ausstattung ist für den Preis Top. Die Qualität ist auch ordentlich. Die Bedienung könnte etwas freundlicher sein, aber wie schon eingangs erwähnt - vom Preis-/Leistungsniveau auf jeden Fall empfehlenswert
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JC
„Es geht so aber nicht wirklich gut“
Jürgen C 12.02.2024
Knapp 130 Euro werden für dieses Funksystem aufgerufen – also kein Billigstschnäppchen mehr und somit sollte es deutlich besser sein als das Funkset für ca. 50 Euro welchem man verzeihen kann wenn es kaum mehr als ein Spielzeug taugt. Naja, nach meiner Ansicht ist es das nicht wirklich ...

Zunächst mal zur Haptik und Verpackung des Funksets:
Das Funkset kam gut verpackt in einem Karton bei mir an aber es ist kein Transport-Köfferchen wie beim zB Billigfunkset für 50 Euro. Schonmal ein kleiner Minuspunkt gegenüber den anderen Angeboten.
Das Gehäuse des Empfängers sieht auf den ersten Blick solide aus, besteht aber nur aus Kunststoff. Der Sender kommt mit einem klapprigen Batteriefach daher – die Akkus sind schwer herauszubekommen ohne Angst etwas kaputtzumachen. Ein Schraubendreher kann hier hilfreich sein. Immerhin gibt es hier den Mini-XLR Stecker welcher haltbarer als bei dem Billigstset mit der Mini-Klinkenvariante sein sollte.
Auf der Vorderseite des Empfängers sind 5 LED‘s für den Empfang vorhanden. Wenn der Empfang ok ist leuchten alle 5 LED auf – wenn nicht flackert die Anzeige und es erlöschen alle LED-Lämpchen. Die Empfangstärke lässt sich also daran nicht erkennen. Was für ein Blödsinn! Man hätte die Lichterkette besser für die Stärke des Audiosignals verwenden sollen – dieses wird aber nur mit einer einzigen kleinen grünen LED angezeigt.
Die Sendeleistung ist gut: selbst durch mehrere Wände und Etagen leuchten die 5 LED‘s auf. Erst wenn ich außerhalb meiner Wohnung auf der Straße stehe erlöschen alle LED‘S.
Nun zur Signalqualität mit einer Ovation Gitarre: Mit jedem angeschlagenen Ton lässt das Gerät auch ein deutlich hörbares Rauschen durch – insbesondere ist dies mit der tiefen E-Saite zu hören. Daraufhin habe ich unter Kopfhörer ein halbe Stunde lang versucht das Ergebnis mit dem Squelch-Regler auf der Rückseite zu verbessern: erfolglos! Egal wohin ich mit dem beigefügten Schlüsselchen (umständlich!) die Schraube drehte – ich konnte keinen Unterschied hören. Die Rauschfahnen blieben immer dieselben. Letztendlich ist es so dass das Rauschen aber „erträglich“ bleibt wenn man Gitarre in den mittleren Lagen spielt und sich nicht darauf fixiert. (Irgendwo steht zu dem Gerät auch geschrieben dass man es mit einem Bass nicht benutzen sollte – wenn ich die tiefe E-Saite der Gitarre anzupfe wird mir auch klar warum). Immerhin – es gibt keine Aussetzer (wie bei dem Billigset für ca. 50 Euro) sodass man ohne größere Beeinträchtigung mit dem Funkset durchspielen kann.
Zusammenfassung: 130 Euro sind zuviel für ein „geradeso“ Funkset mit dem ich nicht wirklich glücklich werden kann und welches irgendwann später als lästiger Halbschrott in einer Schublade verschwindet (weil man sich scheut 130 Euro auf den Müll zu schmeißen). Mittlerweile ist auch das höherpreisige t.bone free solo PT 863 Mhz bei mir angekommen welches in Bezug auf Soundqualität (Rauschen!) und Bedienung deutlich besser ist und alles in allem mehr Spaß macht. Die 70 Euro mehr sind hier gut angelegt – das hier beschriebene Funkset geht an Thomann zurück.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Für uns wie gemacht
Speeldeel 11.11.2019
Wir verwenden dieses Gerät in Verbindung mit dem T Bone Earmic und sind im Theater total begeistert. Die Tonwiedergabe ist klar und auch kurze Gesangseinlagen werden von der Kombi anstandslos gemeistert.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Nützlich aber mit Schwächen
Commanderfluns 17.01.2024
Hallo zusammen. Wir haben das System geordert, um den Einstieg in die Welt der drahtlos Übertragung zu proben. Wir nutzen das System zur Probe als auch live.
Hier macht es das, was es soll. Wenn alles eingestellt ist, hatten wir keine Probleme mit anderen Frequenzen, Sender oder ähnlichen.

Kritikpunkte sind hier aber das mitgelieferte, viel zu lange Kabel vom Sender zur Gitarre, welches zudem schlecht verarbeitet und sehr starr ist. Hier habe ich ein neues angefertigt. Hier sollte man nachbessern.
Zweiter Kritikpunkt: man sollte die Frequenz und den Gain nicht mit nem Schraubendreher einstellen müssen. Wenn das bei diesen Systemen so üblich ist, dann mag das ja sein aber ich finds blöde.

Ansonsten ist da alles dabei, was es braucht,der Clip des Senders hält überall bombenfest und wer in dieser Preisklasse ein Metal Gehäuse erwartet ist eh schief gewickelt.
Alles in allem eine Kaufempfehlung, wenngleich es irgendwann sicherlich qualitativ hochwertiger werden wird.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden