the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

437

USB Studio Großmembran Mikrofonset

  • mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer
  • keine zusätzlichen Treiber notwendig
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Frequenzbereich: 30 - 18.000 Hz
  • Empfindlichkeit: 25 mV/Pa
  • maximaler Schalldruck: 140dB (bei 1 kHz = 1% T.H.D)
  • 16 Bit / 48 kHz
  • Kopfhörerausgang mit direct-Monitoring
  • Mute Knopf
  • inkl. PVC Koffer, Spinne, USB-Kabel, Schaumstoff-Windschutz, Popkiller und Tischstativ
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Ja
Erhältlich seit Januar 2019
Artikelnummer 439002
Tischmikrofon 1
Kopfhöreranschluss 1
Mehr anzeigen
59 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 10.12. und Samstag, 11.12.
1
220 Beobachter
3 Verkaufsrang

Studio im Koffer

Das SC 420 USB ist ein Rundum-sorglos-Paket für Einsteiger, Homestudios und Podcaster gleichermaßen. Es braucht lediglich einen USB-Anschluss und schon ist das Studio für die Stimme fertig eingerichtet. Auch einen Kopfhöreranschluss für das Monitoring bringt das SC 420 USB bereits mit. Ein Popschutz gegen Plosivlaute, eine Spinne zur geräuschlosen Aufhängung des Mikrofons und ein Tischstativ runden das Gesamtpaket ab. Das alles gibt es zu einem Preis, der es jedem möglich macht, Aufnahmen in professioneller Qualität zu machen.

Satter Klang

Großmembran-Mikrofone wie das SC 420 USB werden geschätzt für ihre hohe Auflösung und Detailabbildung. Dazu bieten sie einen ausgeprägten Nahbesprechungseffekt. Die Stimme wirkt also wärmer und voller, je näher in das Mikrofon gesprochen oder gesungen wird. Das gilt ebenso für Gitarren oder Klavieraufnahmen. Ein Großmembran-Mikrofon ist ein echter Allrounder und sollte Grundstock in jedem Studio sein. Auch Podcaster schätzen den satten und unverfälschten Klang, den ein Großmembraner der Stimme verleiht.

Einstecken und loslegen

Der USB-Anschluss des SC 420 USB macht Interface, Preamp und jede Menge Verkabelung überflüssig. Ideal also, wenn man direkt loslegen will oder viel unterwegs ist. Das Mikrofon funktioniert dank Plug&Play mit Windows und Mac ohne Treiber. Der eingebaute Kopfhöreranschluss verfügt über Direct Monitoring. Das Eingangssignal ist also direkt über die Kopfhörer hörbar – ganz ohne Latenz. Das Paket richtet sich in erster Linie an Podcaster und Sänger, die im Homestudio ihre Stimme aufnehmen möchten. Entsprechend gibt es im Bundle noch einen Popschutz, ein Tischstativ und eine Spinne dazu.

Über the t.bone

Seit 1994 gehört the t.bone zum Portfolio der Eigenmarken des Musikhaus Thomann. Artikel wie Kopfhörer, Drahtlossysteme, InEar-Ausstattung sowie diverse Mikrofone und passendes Zubehör werden unter dem Markennamen angeboten. Die Produkte werden ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele bekannte Marken produzieren. Klarer Vorteil: Markenqualität zum günstigen Preis. Und Qualität spricht sich rum: Jeder siebte Thomann-Kunde hat schon mindestens ein Produkt von the t.bone gekauft.

Ein Retter in jeder Lage

Der Frequenzgang des SC 420 USB weist einen leichten Boost um 10 kHz auf, der in der Stimme eine angenehme Brillanz hervorhebt. Das ist der Klang, den man aus professionellen Aufnahmen kennt. Dazu hat das SC 420 USB eine Nieren-Richtcharakteristik, was bedeutet, dass Geräusche und Einstreuungen von hinten und von den Seiten stark gedämpft werden. Raumklang und Nebengeräusche werden also auf ein Minimum begrenzt, auch wenn das Homestudio noch nicht die perfekte Raumakustik aufweist.

302 Kundenbewertungen

SS
klasse Rundumlösung für Streamer
Sebastian S. 824 27.05.2020
Ich benutze dieses Mikrofon zum Streamen und für voicecalls und bin extrem zufrieden; mir fehlt nur eine Kleinigkeit (dazu später mehr).

Folgende Punkte sind mir als Streamer wichtig und sie alle wurden zu meiner vollen Zufriedenheit erfüllt:
- ein Mikrofon mit Nierencharakteristik
- eine (subjektiv) gute Aufnahmequalität
- ein vernünftiger Stumm-Schalter (ist mir sehr wichtig)
- ein guter Standfuß inklusive Spinne
- ein Popschutz

Neutral: ich habe meine Kopfhörer nicht im Köpfhörerausgang des Mikros stecken, weil ich für die Lautstärke einen Regler bräuchte (deshalb habe ich meine Kopfhörer in ein paar einfache Boxen mit Lautstärkeregelung gesteckt), weil ich kein direct monitoring meiner Stimme zum Streamen brauche und was schon ein paar Leute angemerkt haben: ich habe ein leichtes Rauschen in meinen Ohren wenn ich die Kopfhörer direkt ins Mikro stecke. Zur Entwarnung: es kann an der Verkabelung innerhalb meines Computers liegen weil ich mit meinen Boxen auch ein sehr leichtes Rauschen habe, aber durch das Mikro ist es halt etwas mehr als durch meine Boxen. Es ist nicht "laut", aber es ist "vorhanden".

Zum Aufbewahren oder transportieren wird das Mikro in einem kleinen Koffer geliefert, was dem Mikro einen gewissen Hauch von Professionalität gibt (im Vergleich zu einem 08/15 Mikro in einer Pappschachtel).

Feedback meiner Hörer / Gesprächsteilnehmer: Ich habe durchweg positives Feedback bekommen. Der Klang ist voller als durch mein headset und ich kann meine Stimme aktiver einsetzen: ein "mmmm-hmmmm" oder dicht an den Popschutz gehen und leise ins Mikro sprechen hat schon für so manchen (positiven) Gänsehautmoment gesorgt und ich werde hin und wieder gefragt, das doch "bitte noch einmal zu machen".

Fazit: Für Streamer eine klare Kaufempfehlung, wenn man etwas vernünftiges in der Preisklasse von 50 - 150€ sucht. Die Audioqualität gefällt mir, die Verarbeitung wirkt einfach gut und es ist ein Rundumpaket mit allen wichtigen features (guter Standfuß mit Spinne, Stummschalter und Popschutz).
Das einzige Manko (aus Sicht eines Streamers; kann sein, dass das aus Sicht eines Sängers absolut sinnfrei wäre; ist halt nicht mein Gebiet) ist das Fehlen eines Lautstärkereglers am Kopfhörereingang und das etwas erhöhte Rauschen im Vergleich zu meinen einfachen Boxen (kann wie gesagt mit der Verkabelung innerhalb meines PCs zusammenhängen, aber erwähnen muss ich es).

Subjektive Meinung: Wenn ich die Wahl zwischen einem "blue yeti" und dem "t.bone" habe, dann werde ich mich definitiv wieder für das "t.bone" entscheiden (auch, wenn ich eins der beiden geschenkt bekommen würde). Begründung: Das "Blue Yeti" ist das Standardmikrofon von vielen Streamern, die etwas Geld ins Mikro investieren, aber dort bekommt man für 100€ mehr (70€ vs 170€) keinen Popschutz und keine Spinne (sprich: die Vibration eurer Tastenanschläge wird viel besser aufgenommen, wenn man keine Spinne hat). Auf die verschiedenen Aufnahmecharakteristika wie "2 Richtungen" oder "omni / 360° " kann ich als Streamer gerne verzichten und der Lautstärkeregler rechtfertigt den deutlich höheren Preis für mich nicht.
Features
Sound
Verarbeitung
15
1
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Guter Sound für die Videokonferenz
Kunstkopf 11.06.2020
Im Home Office verbringe ich viel Zeit in Videokonferenzen und möchte nicht immer das Headset tragen. Das hat zwar ein brauchbares Mikro, drückt aber mit der Zeit zu sehr auf die Ohren. Das Mikro in der Kamera klingt lausig und ist zu weit weg.

Also musste "was Gscheites" her. Ich fragte zwei Bekannte (beide Musiker) um Rat und die empfahlen mir ein Großmembran- Kondensatormikro mit Popschutz, aber mit XLR Anschluss und einem Audiointerface à la Focusrite Scarlett. Das fand ich zwar auch cool, denn damit hätte man noch viele andere Anwendungsmöglichkeiten. Aber irgendwie wollte ich mir nicht so viel Equipment auf den Schreibtisch stellen und auch keine spezielle Software und USB Treiber für das Audiointerface installieren.

Dann besann ich mich nochmals auf den eigentlichen Zweck, den ich mit dem Mikro abdecken wollte: entspannes Videokonferencing und fallweise Erklärvideos vertonen. Und dafür ist ein Mikro mit direktem USB Anschluss optimal. Wichtig für Video Anwendungen ist ein Modus mit 48kHz Abtastrate (DVD Quality), da manche Video-Editoren nur von solchen Quellen direkt aufnehmen.

Das t.bone SC 420 USB Desktop-Set deckt die genannten Anforderungen einfach optimal ab. Das Set ist gut ausgedacht und komplett, da braucht man sonst nichts mehr extra besorgen. Einfach zusammenbauen, anstecken und los geht's.

Ich habe ein paar Gesprächspartner gefragt wie meine Stimme rüberkommt und alle haben bestätigt, dass der Sound super ist.
Dass das Mikro "nur" Nierencharakteristik (und keine Superniere) hat, gibt mir etwas mehr Freihiet für die Kopfposition beim Sprechen. Trotzdem gibt es bei vernünftiger Laustärke keinerlei Rückkopplungen, wenn ich statt dem Kopfhörer die PC Lautsprecher benutze.
Die Mute-Taste am Mikro ist sehr praktisch, denn in Videokonferenzen muss man oft muten/unmuten und man muss dann nicht immer zur Maus greifen und einen Button ansteuern. Außerdem kann kein Konzerenz-Host mein Mikro von Remote einschalten, wenn ich es nicht in der Software, sondern per Taste am Mikro gemutet habe.

Leider hatte das Mikro genau mit der Mute-Taste ein Problem. Aber der Thomann Support hat vorbildlich reagiert und mir unkompliziert und schnellstens einen Ersatz zukommen lassen. So muss Service sein!
Features
Sound
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Fingolfin74 29.08.2020
Genau das, was ich für mein Homestudio gesucht habe: ein sauber verarbeitetes aber kompaktes Mikrofon.

Klanglich bekommt man eine gute Basis, die dem Preis absolut angemessen ist. Ich bin mit den Aufnahmen sehr zufrieden. Der Klang ist natürlich, klar und ausgewogen. Ich denke "neutral" beschreibt es am besten.

Der Vergleich mit deutlichen höherwertigen und teureren XLR-Micros und A/D-Wandlung in Audio-Interfaces verbietet sich aber natürlich - aber das ist auch nicht die Zielgruppe.

Das Zubehör bietet alles, was man zum Start benötigt. Der Ständer ist sehr massiv und die Spinne zum Entkoppeln des Mikrofons hochwertig und aus Metall. Hier habe ich schon viele, deutlich schlechtere Kunststoffspinnen gesehen.

Der Poppschutz kommt an einem Gelenkarm, der sehr stabil ist und ohne Probleme in der gewünchten Stellung bleibt - Topp!

Kritikpunkt für mich: Der Poppschutz hat direkt beim Auspacken schon einen kleinen Schaden. Die Lagerung im mitgelieferten Koffer ist eigentlich so stabil, dass es nicht beim Transport passiert sein kann sondern eher ein Produktionsfehler sein muss. Hier könnte die Qualittässicherung höhere Masstäbe anlegen und so etwas bei der Produktion aussortieren.

Ansonsten würde ich das Mikrofon jedem Starter weiterempfehlen.

P.S. der fehlerhafte Poppfilter wurde vom Kundenservice klaglos ersetzt. Für Service vergeben ich 5 von 5 Punkte.
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
rauschfreies Home-Schüler-Bespaßing!
Graf36 03.02.2021
Das Mikrofon war ein (zugegeben total eigennütziges) Überraschungsgeschenk an meine Frau. Diese ist Grundschullehrerin und derzeit viel damit beschäftigt für ihre Schüler Lernvideos aufzunehmen. Ich mache für sie die Nachbearbeitung (ja, liebe Eltern da draußen, so ein Video ist nicht in 5 Minuten fertig!) und die war dank Laptop-Mikro bisher echt bitter nötig.

Mit diesem Mikro ist die Tonqualität um Längen besser (Sound: 5/5), dank USB-Anschluss Plug-and-Play, ohne dass man mit einem Mischpult hantieren muss und dank des kleinen Koffers auch gut aufzubewahren.

Das einzige kleine (!) Manko ist die fehlende Regelbarkeit des Kopfhörersignals, aber das fällt bei dem Preis kaum ins Gewicht. Dafür trotzdem einen nur 4/5 Feature-Sternchen.

Der Aufbau ist sehr stabil, die massive Bodenplatte mit Filzring verkratzt den Tisch nicht und Pop-Killer, sowie die gedämpfte Aufhängung tun einen guten Dienst. Verarbeitung 5/5

Alles in Allem hat das Mikrofon klar 5 Punkte verdient und gerade für jemanden, der nicht professionell aufnimmt ein absoluter Gewinn im Vergleich zu dem was eben zum Beispiel das Laptopmikro hergibt.

Wir sind begeistert!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung