Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

the sssnake MCT 8 Multicore auf Trommel

460

Multicore

  • 8-fach Multicore
  • Länge: 15 Meter
  • auf Kabeltrommel mit Integrierter Stagebox in der Trommel
  • Metall-Stage-Box mit 8 Steckern XLR female auf XLR male-Peitsche
Länge 15,00 m
Input 8
Returns 0
Kabelpeitsche Ja
Stagebox Ja
Kabeltrommel Ja
Multipin Stecker Nein
Artikelnummer 204420
59 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1
70 Verkaufsrang

460 Kundenbewertungen

5 259 Kunden
4 150 Kunden
3 34 Kunden
2 12 Kunden
1 5 Kunden

Verarbeitung

Handling

M
Nur 8 Kanäle, 15 Meter... macht das Sinn? Ganz klar: ja!
MirkoS 15.11.2009
In erster Linie habe ich mir das Multicore für kleine Singer-/Songwriter oder kleine A-capella-Konzerte gekauft, wo acht Kanäle völlig reichen und das Pult nie mehr als 10 - 15 m von der Bühne wegsteht. Ohne Multicore lauter einzelne Kabel durch die Gegend zu ziehen ist mir zu chaotisch, ein "richtiges" großes (& schweres) Multicore durch den kleinen Raum zu legen lohnt sich aber auch nicht. In der Vergangenheit habe ich mir dazu von Kollegen immer mal wieder ähnlich kleine Multicores geliehen, die jedoch im Unterschied zum SSSNAKE MCT 8 einen entscheidenen Nachteil hatten: Die Trommel fehlte. Genau diese Trommel war für mich kaufentscheidend und ist der große Pluspunkt - denn Ab- und Aufwickeln gehen in der Praxis wirklich viel schneller & unkomplizierter und deutlich transportfreundlicher ist das ganze auch noch.

Rückkanäle zur Bühne hat das Multicore zwar offiziell nicht - aber mit Hilfe von ein paar XLR-Adaptersteckern an Stagebox und Kabelpeitsche kann man natürlich auch ganz unkomplizier aus dem 8/0-Multicore ein 6/2er, 5/3er oder 4/4er machen. Was will man z.B. bei einem Konzert mit 2 Gitarren, 2 Gesangsmikros und einer kleinen Aktiv-PA mehr? Da ist sogar noch Platz für ein oder zwei Monitorwege ;-)

Aber auch die Anwendung auf großen Bühnen ist natürlich sinnvoll und super unkompliziert - wer einmal aus der Not heraus unzählige 15m-XLR-Kabel quer über eine große Bühne verlegen musste, lernt solche Submulticores, die von der "großen" Stagebox dorthin gezogen werden, wo z.B. viele Micros platziert werden, zu schätzen.

Die Kabeltrommel ist dabei von einer wirklich guten Qualität und um Längen besser verarbeitet, als man dies zum Beispiel von billigen 230V-Kabeltrommeln aus dem Baumarkt gewohnt ist. Auch die Buchsen der in der Trommel integrierten Stagebox wirken stabil und robust, genauso wie die Stecker und die Kabelummantelung. Ich muss klar sagen, daß ich von der Qualität bisher wirklich positiv überrascht bin, denn ich habe schon einige Multicores gleicher Kanalzahl und Länge von anderen Anbietern gesehen, bei denen die Qualität deutlich weniger robust war, obwohl sie 30 - 40 € teuerer waren.

Mein ganz klares Urteil: In dieser Klasse (Kanäle und Länge) hab ich bisher weder was besseres noch was preisgünstigeres gesehen!
Verarbeitung
Handling
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Schlange böse verriegelt, Reparatur ärgerlich, Schmerzen
Toc6 06.03.2016
Beim ersten Einsatz: Eine XLR-Verriegelung an der Stage-Box/Trommel klemmt. Das Problem lässt sich letztendlich nur durch Demontage des eingeklemmten Steckers lösen, wobei die Verriegelung der Buchse am Ende drauf geht und die Buchse ersetzt werden muss, da ohne Verriegelung nichts in ihr hält. Na gut, die verklemmt sich wenigstens jetzt nicht mehr. Erster Eindruck: Grrrr!

Weitere Eindrücke: Die XLR-Stecker sind von nicht sehr hoher Qualität. Ungewöhnlich ist, dass hier keine Zugentlastung über eine Zange stattfindet, die beim Zuschrauben zupackt. Vielmehr sind die einzelnen Kabel in eine Metall-Lasche eingeklemmt wie bei billigen Klinkensteckern. Das ist mir aber lieber wie die "Nichtlösung" bei so manchem dünnen Kabel; also dass de facto gar keine Zugentlastung stattfindet, weil das Kabel zu dünn ist. Ein ganz guter Kompromiss. Hoffentlich hält das billige Plastik der Verschraubungen bei den Steckern lange.

Die einzelnen dünnen Kabel in so netzartige Schläuche zu stecken, erscheint sympathisch. Die Zeit wird zeigen, ob diese Schläuche robust genug für "on the Road" sind.

Um nicht nur zu maulen: Von der Usability her ist dieses Produkt top. Für viele kleinere Beschallungsjobs wäre mir das vorhandene 24/6er einfach zu sperrig und zu lang (30m), deswegen habe ich mir 2 von diesen Kabeltrommeln gekauft. Auf großen Bühnen können die auch als Subcore dienen.

Nachtrag einige Zeit später: Zwei dieser Kabeltrommeln habe ich, beide nutze ich nur selten. Grund: Nach etwa 15 Einsätzen sind beide kaputt. Die billigen Stecker sind nicht das Problem, sondern die Buchsen, deren Verriegelungen über Bord gehen und ohne Verriegelung halten Stecker darin so gut wie gar nicht. Wackelkontakte und riesige Störgeräusche sind daher an der Tagesordnung. Nun habe ich bei der ersten Trommel die defekten Buchsen getauscht gegen billige ohne Verriegelung, die halten um Welten besser. Der Austausch ist frickelig und wenn man die Arbeitszeit rechnet, wäre Wegwerfen mal wieder billiger.

Nachtrag noch später: Nach etwa 20 Einsätzen wackeln so gut wie alle Buchsen, das Produkt ist nicht mehr nutzbar für mich. Wenn die Phantomspeisung wackelt, dann tut es Affenschläge aus der PA, es ist einfach nur schmerzhaft peinlich. Verkaufen kann man sowas guten Gewissens auch nicht mehr, hilft wohl nur wegwerfen. Enttäuschung.
Verarbeitung
Handling
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

E
Vollstens zufrieden
EiflerTonschubseofHell 02.03.2021
Ich habe von diesen Trommeln 3 Stück, die ich mit zu Recordings nehme. Hierfür und auch fest installiert im Bandproberaum sind sie einfach unschlagbar.
Die Verarbeitungsqualität ist gut, die Stecker und Kabel sind auch vollkommen in Ordnung.
Lediglich der Splint zum arretieren der Trommel ist dadurch, das er aus Plastik ist, etwas, naja, billig.
Verarbeitung
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Nur etwas für Bastler
BoSch 23.11.2015
Wir haben 2 der Multicore MCT8 im Einsatz.
Leider hat sich schon nach dem 2. Gig (Partyband, Festzelte) herausgestellt, dass das Core sehr unzuverlässig ist. Die Buchsen sind nicht passgenau und es kommt nicht immer ein Kontakt zustande, bzw. "knackt" bei Erschütterungen auf der Bühne.
Nach einigen Aussetzern und der Reklamation bei Thomann, welche mir mitgeteilt haben, dass Sie die Cores nicht zurücknehmen und keine Garantie auf Kabel besteht, habe ich die Stecker aufgeschraubt und traute meinen Augen nicht! Es gab offen liegende Litzen in den Steckern, da die Zugentlastung (wenn man es so nennen darf) nicht ausreichend ist und die Isolation der dünnen Litzen sich nach hinten gezogen hat. Somit kam es immer öfter zu Kurzschlüssen! ich habe nun alle Stecker nachgelötet.
Selbst von Chinaware hätte ich mir mehr Qualität erhofft.
Fazit:
Meiner Meinung nach nicht für Live Einsätze, außer man kann auf Zuverlässigkeit verzichten, geeignet.
Verarbeitung
Handling
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung