the sssnake SRR2010

1088

Audio-Kabel

  • 2x Cinch (RCA) auf 2x Cinch (RCA)
  • Länge: 1 m
  • Farbkodierung: Rot/Weiß
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Februar 2002
Artikelnummer 151617
Verkaufseinheit 1 Stück
Länge 1 m
Von Stecker Cinch (RCA) male
Auf Stecker Cinch (RCA) male
3,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.04. und Donnerstag, 18.04.
1

1088 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

262 Rezensionen

P
Zufriedenheit im günstigsten Preissegment
Peppermint 28.03.2019
Das the sssnake SRR... Cinch-Kabel ist angenehm »fleischig« verarbeitet und überzeugt optisch sowie haptisch. Wer ein Kabel aus dem günstigsten Preissegment sucht, ist hiermit überaus gut beraten!

Das Kabel ist relativ weich und liegt, fällt, schmiegt sich daher gut in seiner Umgebung (betrachtet im Vergleich zu härteren, steiferen, manchmal aber auch zu formungsresistenten und allzu widerspenstigen Kabeln). Die Verarbeitung wirkt insgesamt sehr solide. Der Kontakt zu Buchsen und Adaptern erwies sich stets als stabil und belastbar; kein lästiges Wackeln oder Abrutschen in meinen Anwendungsfällen. Allerdings haben die Stecker einen relativ großen Durchmesser, was bei einigen eng montierten Cinch-Anschlüssen dazu führen kann, dass die Stecker sich berühren, was dann wiederum leichte, mechanische Spannung auf den Buchsen erzeugt. (Workaround/Hack: Die Farbringe lassen sich sehr einfach entfernen und durch schlankere, selbst kreierte L/R-Markierungen ersetzen...)

Zur klanglichen Qualität kann und möchte ich kein Urteil fällen, denn das scheint eine Wissenschaft (oder ein Glaube) für sich zu sein und ist zudem stark Kontext-abhängig. In einer »Million-Dollar-Signalkette« wirkt das Kabel sicherlich etwas deplatziert -- an einer gewöhnlichen HiFi-Anlage etwa erfüllt es seinen guten Zweck. Es verhält sich wünschenswert unauffällig, sowohl optisch als auch technisch. »You get what you pay for« .. aber im absolut positivsten Sinne!
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Sehr "Community"-Lastig!
Ma´REPPI 15.11.2023
Also, gleich vorweg: Ich gebe der Gitarre eine Chance und behalte sie, da ich demnächst viel Reise und ich die ME PLAY als Reisegitarre benutzen werde.
Akustisch klingt sie ein wenig dumpf. Mal sehen, wenn man ordentliche Saiten aufzieht, ob sich dann gibt. Spielbar ist sie recht gut, wenn auch mit ordentlich Neck-Dive am Gurt, was die linke Hand belastet.

Ich kürze mal ab, euch interessiert sicher nur das...

..FAZIT:
Das ist schon etwas teuer für ein Spielzeug, bei dem man erstmal jede Menge "Workarounds" erkunden muss, um zielgerichtet (!) zu musizieren. Denn alles läuft über PRESETS und ein Bedinekonzept, welches verspielt wirkt und leider nicht so klar funtkioniert, wie man es von anderen Herstellern gewohnt ist.
Außerdem besteht das "Infotainment" dieser Gitarre zu 50% aus "Community"-Funktionen: Präsentiere dies, oder jenes doch der Welt und messe Dich im Wettkampf mit anderen und wenn Du nicht spielen kannst, benutze den internen Gitarrenlehrer.
ERGO: Wer auf Reise das Gitarrespielen erst erlernen möchte - BINGO!
Wer auf das Leben in einer virtuellen "Kommune" steht: BINGO!
Wer aber keine Geduld hat sich zu überlegen, wie er die eigenen Ideen mit dieser Gitarre und ihren speziellen Bedienkonzept umsetzt (Alles läuft über templates, die man abwandelt. From Scratsch scheint nix zu gehen und wie man eigene Rhythmen einbaut oder einfach nur den Looper ohne Drumtemplates nutzt... UND SO WEITER...) Kurz: Wer kein Bock auf "Jugend Forscht" hat, für den ist das Ding nix.

Beispiel: Es naht Weihnachten. Man droht Weihnachtslieder spielen zu müssen. Finde mal einen einfachen Walzer, der zu Heilige Nacht passt, oder getragene 4/4 und so... und Improves dahingehend müsste man sich doch auch irgendwoher laden können? Woher? Wie?

Apropos Rhythmen: Es hat den Anschein, dass diese bei einem richtig brauchbaren (!) - Mit PEDALBOARD sogar Hands-Free!- 3-Part-Break-Outtro doch schlecht geloopt sind - oder was auch immer da schief geht: Denn es "klickt" in manchen Rhythmen, wenn die "einmal rum" sind!

So auch der Looper: Den muss man anhalten und neu auf Aufnahme drücken, um zu dubben... kommt live nicht so geil, wenn man nicht straight forward den Song aufbauen kann, sondern abbrechen muss...

Für all dies gibt es eventuell Workarounds, oder nicht - Anleitungen sind rar und oberflächlig, Videos gibt es wenige... Jugend Forscht für 500 Euro ist "EIGENTLICH" zu viel für das Gebotene!

Aber das PRINZIP dieser Gitarre ist halt so, dass der Einäugige unter den Blinden König ist! Das PRINZIP macht wirklich süchtig, aber die Umsetzung frustriert teilweise. Eventuell entwickelt sich das noch oder man lernt im Laufe der Zeit die "Kniffe" sich das "DING" Untertan zu machen.

(OKAY! SORRY! Abgekürzt war wohl nix... )
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Ordentliches Kabel
AdelLukas 04.03.2022
Dieses Chinch-Kabel erfüllt seinen Zweck und das auch noch einwandfrei!
Mit der Länge von 1 Meter eignet es sich super zum Verbinden von Geräten die nicht weit auseinander stehen.
Für den Preis bekommt man nichts besseres!
Klare Kaufempfehlung!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Preis-/Leistung unschlagbar!
DerFred85 19.10.2021
Für den Preis bekommt man nirgends ein ebenso gut verarbeitetes Kabel. Macht, was es soll, scheint langlebig zu sein und Störgeräusche sind mir keine aufgefallen. Kann man immer brauchen! Klare Kaufempfehlung.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden