Kundencenter – Anmeldung

the box PA12ECO MKII Fullrangelautsprecher

Passiver Fullrangelautsprecher

  • Bestückung: 12" Lautsprecher und 3" Konushochtöner
  • Frequenzbereich: 65 - 15.000 Hz
  • Schalldruck: 113 dB max. SPL
  • Belastbarkeit: 140 W RMS / 560 W PEAK
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Abstrahlverhalten: 90 x 90°
  • Stativflansch
  • 6,3 mm Klinken/Speaker Twist Kombi-Anschluss-Buchsen
  • Abmessungen: 300 x 380 x 510 mm
  • Gewicht: 12,5 kg
  • passende Schutzhülle: Art. 243786 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Gewicht 12,5 kg
Bauform Standard
Monitorschräge Nein
Farbe Schwarz
Tieftöner 12"
Tieftöner Anzahl 1
Leistung RMS 140 W
Impedanz 8 Ohm

Partykracher zum Einsteigerpreis

Ob Livemusik oder DJ-Set - dieser Lautsprecher gibt ordentlich Gas. Die Einsteiger-Box wurde mit einigen praktischen Profi-Features ausgestattet, die in dieser Preisklasse selten anzutreffen sind. Dazu zählt unter anderem ein Stativflansch, mit dem die Box auf ein Lautsprecherstativ gestellt werden kann. Die PA15ECO ist größer als mancher Konkurrent, zu denen auch das kleinere Schwestermodell the box PA12ECO MKII gehört, und kann die Location mit einem vergleichsweise hohen Schalldruck in einem großen Abstrahlwinkel beschallen. Eine weitere Besonderheit dieser Box ist, dass in ihr Gehäuse Kombibuchsen eingebaut sind. So findet der Speaker besonders leicht Anschluss an bereits vorhandene Verstärker.

Amtliche Features für erste Gigs

Der the box PA15ECO MKII ist ein passiver Fullrangelautsprecher, in dem eine ebenfalls passive Frequenzweiche das Signal an den 15-Zoll-Tief- bzw. den 3-Zoll-Hochtöner schickt. Bei einer Impedanz von 8Ω sind 200W (RMS) und 800W (Peak) drin. Auf die Ohren gibt’s dann maximal 115dB in einem Abstand von einem Meter zur Box. Der anschlussfreudige Speaker kommt mit einem In- und einem Output daher, die beide als 6,35-mm-Klinke-/NL4-Kombibuchsen ausgeführt sind. So können - einen passenden Amp vorausgesetzt - mehrere Lautsprecher an einen Verstärkerausgang angeschlossen werden. In die Location getragen wird die 17,5 kg schwere Box, deren Gehäuse mit Filz überzogen ist, an zwei seitlich angebrachten Tragegriffen.

Für Clubraum und Partykeller

Wer eine erste eigene Beschallungsanlage, die durchaus ordentlich Druck macht, zum Einsteigerpreis sucht, erhält mit dem the box PA15ECO MKII Lautsprecher einen kräftigen Speaker für mobile Einsätze und Festinstallationen. Kommt es bei der nächsten Party mal zum Kontakt zwischen Box und Gästen, werden sowohl der robuste Schutzgrill als auch die verriegelbaren Speaker Twist-Anschlüsse das so leicht nicht krumm nehmen. Veranstalter in Locations mit hohen Decken, Podesten und Emporen können dank des großen Abstrahlwinkels und der Möglichkeit, die Box auf ein Stativ zu stellen, auch höher stehende Besucher gut mit Schalldruck versorgen. Inhaber kleiner Multifunktionsräume und Bands auf ihrer ersten Clubtour verstauen den Lautsprecher gern in einer passenden Schutzhülle, die aus wasserabweisendem Nylon hergestellt ist.

Über the box

Bereits seit 1998 gehören die Produkte von the box zum umfangreichen Thomann-Sortiment. Ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, stehen die Produkte für hervorragende Qualität und Haltbarkeit. Preisbewusste Kunden greifen häufig zu den aktiven und passiven Lautsprechersystemen, Bassboxen, Keyboardverstärkern oder Drum Monitor Systemen - jeder vierzigste Thomann-Kunde hat bereits mindestens einen Artikel von the box gekauft.

Geburtstagsparty leicht gemacht

Um kleine Veranstaltungsstätten oder den heimischen Partykeller von zwei Seiten zu beschallen, stellt man zwei the box PA15ECO MKII auf Lautsprecherstative. Soliden Halt bieten beispielsweise die Boxenständer Gravity SP 2511 ACB, die darüber hinaus mit einer internen Luftfeder komfortabel in der Höhe eingestellt werden können. Als preisgünstiger und passender Verstärker bietet sich der the t.amp E-800 an, mit dem die Leistungsstärke der Speaker voll ausgenutzt werden kann. Jetzt nur noch mit zwei Lautsprecherkabeln wie beispielsweise den pro snake 14450 - 10m die beiden Outputs des Amps mit den Eingängen der Speaker verbinden - schon ist die PA bereit für die Gäste.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
356 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
die Erwartungen wurden durch und durch übertroffen!
Ruhrpott, 04.02.2013
In der Nacht zum Donnerstag bestellt, per Paypal bezahlt und Freitag um 11 Stand auch schon der DHL-Wagen vor der Tür. Die Auftragsabwicklung ist wieder einmal thomanntypisch exzellent verlaufen! Soviel zum Allgemeinen.

Zur Box lässt sich ebenfalls nur Gutes sagen. Ich schwankte, ob diese günstige PA-Box meinen Ansprüchen gerecht werden könnte, da ich in HiFi-Foren nach Boxemempfehlungen suchte und über PA-Boxen dieses
Preissegmentes durchweg Negatives vorfand.

Mein Hauptaugenmerk liegt auf Partybeschallung des Partykellers. Dabei kommt neben Metal auch die ein oder andere Rockballade zum Einsatz. Meine Ansprüche an die Boxen waren, diese Musikrichtungen klar und deutlich darzustellen: Ausreichendes Bassfundament, um auch die
Doublebass zwischen den Drop-Tunigs der Gitarren bei z.B. Deathmetal wie Bolt Thrower heraus zu hören, im Kontrast dazu aber klare Höhen, um auch Bon Jovis "Wanted dead or alive" dynamisch und druckvoll zu intonieren.

Hätte ich den HiFi-Foren Glauben geschenkt, wäre eine solche PA-Box, wie diese hier für solche Zwecke gänzlich ungeeignet. "Wer sich nur besaufen will, dem reicht sicher eine solche Box zur Partybeschallung" oder "wer keinen Spaß an Musik hat, kann sich gern eine PA-Box dieses Preissegmentes kaufen" hieß es dort. Aussagen, die mich doch etwas einschüchterten und mich meine Idee überdenken ließen. Nach Tagen des Grübelns und zigfachem Lesen der sehr zufriedenstellenden Bewertungen hier auf thomann.de, bestellte ich schließlich doch ein Paar dieser PA12-ECO MK2 Boxen. Zwischenzeitlich kam ich zwar ins Schwanken und überlegte, doch eventuell die nächstgrößeren PA15er zu bestellen, doch der erste Testlauf mit den 12er Boxen zeigte, dass diese mehr als ausreichend für meine Zwecke dimensioniert sind und alle Erwartungen in Sachen Qualität übertreffen!

Mein Setup lautet wie folgt: Quelle -> Preamp -> Endstufe -> 2x PA12Eco MK2

Der besagte Partykeller ist ein 30m² großer Raum eines Einfamilienhauses. Als Endstufe nutze ich the t.amp E800, welche ich in Verbindung mit einem kleinen Kopfhörerverstärker als Preamp lediglich bis zur sechsten Potirasterung aufdrehe, um bereits eine sehr druckvolle, mehr als ausreichende Lautstärke zu erhalten. In Verbindung mit dieser Endstufe sind die Boxen sicherlich etwas unterdimensioniert, um die Endstufe komplett auszureizen, aber dies ist auch gar nicht nötig, um der Box das zu entlocken, was man verlangt: guten, lauten Klang mit klaren Höhen und tiefen Bässen. Ein weiterer Testlauf bei Halblast der Boxen zeigte, dass diese Dinger das Potential haben, auch 3 Etagen höher noch deutlich wahrgenommen zu werden - und dabei wurden sie nichtmal komplett ausgereizt. Soviel zur Quantität.

Was die Qualität des Klanges betrifft, so lässt sich bis jetzt auch nur Positives berichten. Auch ohne EQ klingt die Box erwartungsübertreffend. Ein weiterer Test mit PC als Quelle haute mich regelrecht vom Hocker. Ein paar Einstellungen im EQ von Winamp und diese Boxen erreichen m.E. HiFi-Niveau. Sie klingen sogar so gut, dass ich sie testweise an den Fernseher hing. Insbesondere bei Actionfilmen kommen Explosionen und Geräusche klar rüber, dass man einen Subwoofer nicht vermisst. Auch Sprache wird klar übermittelt.

Man merkt gar nicht, dass es sich hierbei um eine PA-Anlage handelt. Die Box klingt so gut, dass ich ihren Aufgabenreich mittlerweile erweiterte: War sie ursprünglich als robuste Partybox gedacht, nutze ich sie nun auch als Hifibox.

Im Sommer wird sie ihre Stärken auch Outdoor beweisen müssen. Wenn sie dort auch so gut klingt, könnte ich mich in diese Box verlieben!

Was den Aufbau der Box angeht, so macht sie einen robusten Eindruck. Lediglich die Filzschicht neigt dazu, Staub und Schmutz magisch anzuziehen und wirkt nicht sonderlich fest - daher lediglich 4 Sterne für die - sonst sehr gute - Verarbeitung. Der Frontgrill ist aus robustem Metall und hält auch einem unabsichtlichen Fußtritt stand. Mit einem geringen Gewicht von knapp 13Kg und zwei seitlichen Griffen lässt sich die Box einfach und ergonomisch transportieren. Ein Stativflansch ist vorhanden. Lediglich Schutzecken wären wünschenswert gewesen, lassen sich aber einfach nachrüsten.

Zusammenfassend:
+Klang (prägnante Bässe, wasserklare Höhen)
+Lautstärke
+Gewicht und Handling
+Verarbeitung
-Filzschicht könnte robuster sein

Wer eine günstige Box mit gutem Klang für alltägliche Beschallungsaufgaben sucht, sollte hier zuschlagen und den Rat von HiFi-Enthusiasten nicht all zu hoch bewerten. Diese neigen leider oft dazu, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Dass diese Box nicht mit einer sündhaft teuren Highend-Hifi-Box vergleichbar ist, sollte jedem von vornerein klar sein. Wer jedoch weiß, was er sucht und nicht all zu hohe Ansprüche hat, wird mit dieser Box mehr als glücklich werden.

Es empfiehlt sich aber, einen EQ zu verwenden. Selbst ein Software EQ, wie der eines Mediaplayers (z.B Winamp) liefert bereits gute Ergebnisse und steigert die eh schon gute Klangqualität nochmals.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Flexibel
Ich bins, 08.02.2013
Ich hab die Boxen jetzt kapp 9 Monate in meinem Besitz und konnte sie in dieser Zeit in verschiedensten Bereichen einsetzen:
- als kleine PA Boxen nur zur Drumabnahme
- als Ersatz Bassboxen, als der Ashdown mal wieder durchgebrannt war
- als Gesangsanlage,
- als zweite Gitarrenanlage auf Sessions
- als Partybeschaller
- und zuguterletzt in meinem Wohnzimmer!

Was soll ich sagen? In jedem Einsatzbereich punkten die Kleinen dadurch, daß sie alles richtig machten!
Im Proberaum: Anfangs über T Amb S 150 und Yamaha MG 102c Mixer laufen lassen, später dann über den kleinen Harley Benton Bassverstärker und Mixer.
Bei der Drumabnahme geht es mir in erster Linie darum, die Bassdrum etwas zu pushen, Ergebnis: wie erhofft!
Als Bassboxen gehen sie auch durch, wenn auch nur als Ersatz, so richtig zum Dröhnen bekomme ich sie nicht. Ich bin überzeugt, die etwas größeren Schwestern (15er) würden diese Aufgabe meistern. Trotzdem 5 Sternchen, denn viel besser als ohne!
Im Sessioneinsatz mit mehr als 5 Musikern setzen sie sich auch deutlich durch, entweder als Gesangsanlage, wobei auch schon mal ein Piano oder Bläser dazu kommen, oder für die Rhytmusgitarre. Da das unverstärkte Schlagzeug das Maß unserer Lautstärke ist, sind die Vokalisten bzw. Musiker klar zu hören, kein Brei! Jedoch kommen die Boxen in diesen Situationen an ihre Grenzen, lauter gehts dann nicht mehr.
Ebenso auf Partys: 20 bis 30 Tanzwütige werden noch ausreichend beschallt, wenns mehr werden muß die PA von meinem Sohn ran(Eco E 800 Set).
Aber das Beste: als alter Punkrocker und Fan von lauter Mucke im Wohnzimmer bin ich von den kleinen Boxen total begeistert! Discosound zuhause! Egal ob Rock, Punk, Folk, Pop, Reggea etc., die kleinen Biester drücken richtig, und das ohne große Abstriche in der Qualität des von mir erwarteten Sounds.Der EQ im Yamaha Mixer ist aber auch wirklich gut!Bässe, Mitten Höhe regeln, fertig. Wollte anfangs nur meine Hifi Boxen schonen, inzwischen greife ich nur noch beim Jazz hören auf Hifi zurück. Sogar etwas leiser klingen die Boxen so, wie kleine PA Boxen eben Klingen, fett genug um sich wohlzufühlen!
Die 12er Boxen sind auf jeden Fall den 15ern vorzuziehen, denn sie sind voller im Klang, die Mitten kommen relativ klar rüber. Es sei denn, Electro Mucke ist der Schwerpunkt. Logisch, daß die Größeren mehr Bässe bringen.

Fazit: die absoluten Stärken der Boxen liegen für mich auf jeden Fall in deren Flexibilität.Das war auch meine Kaufentscheidung.
Den für mich besten Sound entwickeln sie bei Dreiviertel- bis Volllast, was bei meinen Exemplaren über viele Stunden möglich ist, ohne irgendwelche Macken, Kratzen oder Ähnliches. Keine Probleme mit den Kabelbuchsen.
Habe mir meine beiden Boxen übrigens mit Adam Hall Ecken aufgemotzt, schützt und sieht gut aus.
Für das kleine Geld ist der Spaßfaktor riesig, klare Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Unschlagbar als Bundle mit PA18 und dem t.amp E-800
Euer Vater, 30.10.2017
Wir haben folgenden Fall: Wir wohnen im ländlichen Raum. Die Jahrgangsstufe meines Sohnes feiert gerne. So treffen sie sich dauernd zu eigenen Parties in Grillhütten oder zuhause. Sie lieben laute und klar nuauncierte Musik. Sie haben das Komplett-Bundle Verstärker t.amp E-800, Tieftöner PA 18 und Fullrange-Lautsprecher PA12, samt Kabeln und Boxenstangen für ca. 700 Euro erworben. Jetzt das Rechenbeispiel: 160 Leute in der Stufe, ca. 100 wollten mitmachen, die Anlage GEMEINSAM zu kaufen. Das war für jeden 7 Euro, soweit klar. Die, die nicht mitmachten, sollten die Anlage für kleines Geld leihen. Jetzt, nach einem Jahr ist folgendes Resumee zu ziehen: Die Anlage ist (fast) JEDES Wochenende im Einsatz. Es gab NIE KRITIK an Power oder Soundqualität. Sie wird zudem regelmäßig für private Parties benutzt.

Eine Sache hatte ich aber zusätzlich als Schutz gebaut: Ein solides Gehäuse um den Verstärker herum, denn pfleglich wird nicht auf jeder Party damit umgegangen. (Insbesondere nicht mit Flüssigkeiten)

Und wir hatten bei der Stangenaufnahme (aus Plastik) ein Ausbrechen. Die ist einfach durchgebrochen. Zum Glück ist nichts an den Lautsprecher gekommen, lediglich der verstärkende Steg zwischen Vorder- und Rückfront brach durch. Keine große Sache, die mit wenig Aufwand und zwei neuen Stangenaufnahmen aus ALUMINIUM (bei einem großen Internet-Auktionshaus erworben ) für 8 Euro repariert wurde.

Leute, natürlich hört man sich damit nicht eine Toccata von Bach an (geht auch). Aber leise Passagen von Joe Strummer zum Beispiel oder all der moderne Kram wie Macklemore, Gorzilla oder Trailerpark geht damit dermaßen geil ab, ey!

Zur Beschallung mittelgroßer bis großer Räume astrein für den Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Kompakt und leicht im Handling!
Michael aus F., 09.10.2009
Die Boxen sind einfach und leicht zu transportieren. Ideal für Probenraum und Veranstaltungen in Gasthäusern mit kleinerem Saal oder Dorfgemeinschaftshäusern. Der Sound ist ausgewogen, wobei keine dröhnenden Bässe zu erwarten sind, die den Klang dominieren. In "Zusammenarbeit" mit The T.Mix PA 600 eine gute Kombination.

Interessant ist zudem, dass bisher bei mittlerer Lautstärke keine Feedbacks aufgeteten sind und man durchaus die Boxen auch hinter die Musiker platzieren kann. Gelungen ist die Verarbeitung der Boxen. Stabile, eingelassene Griffe auf beiden Seiten und die Ausstattung des Gehäuses mit strapazierfähigem Textilmaterial, was zudem optisch einen guten Eindruck macht. Ob Gesang, Instrumente oder einfach nur Musik von einer CD, THE BOX ist flexibel und vielseitig einsetzbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Dienstag, 21.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Lautsprecher
Lautsprecher
Sie sind das schwächste und dennoch das wichtigste Glied in der elek­tro­akus­ti­schen Über­tra­gungs­kette – Lautsprecher.
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.