the box MA205 Aktivmonitor

411

Kompakter Aktiv-Monitor

  • Leistung: 100 W
  • Bestückung: 2x 5" Speaker
  • rückkopplungsarm
  • max. Schallpegel: 113 db
  • Volumeregler
  • Eingang über Combo Buchse (MIC / Line umschaltbar) oder Cinch
  • Link out XLR male
  • Monitorschräge
  • Flansch für Mikroständermontage (5/8" Innengewinde)
  • mit schwenk- und neigbarem Wandhalter
  • horizontale und vertikale Montage (Wandhalter u. Mikroständer) möglich
  • Maße (H x B x T): 32 x 20 x 20 cm
  • Gewicht: 5,5 kg
  • für Mikroständermontage erforderlicher Adapter: Art 104870 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit April 2004
Artikelnummer 163872
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 195 mm
Tiefe 195 mm
Höhe 315 mm
Gewicht 5,5 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 5
Anzahl Tieftöner 2
Wege 1-Wege
Leistung laut Hersteller 80 W
Monitorschräge Nein
Input zeitgleich 1
Mic Preamp 1
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Nein
USB Player Nein
Low Cut Nein
Lüfter Nein
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz
Bestückung der Tieftöner 2x 5"
Mikrofoneingang 1
Hochtöner in Zoll Kein Hochtöner
Line Eingang 1
Anzahl Hochtöner 0
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Leistung RMS 80 W
Schalldruck in dB 120 dB
Frequenzbereich (-10dB) von 75 Hz
Frequenzbereich (-10dB) bis 16000 Hz
Line Out XLR
Flugfähig Nein
Ständerflansch Nein
Spezial Wandhalter 371919
Mehr anzeigen
135 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 8-10 Wochen lieferbar
In 8-10 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

411 Kundenbewertungen

202 Rezensionen

J
Idealer Kleinperfomance Aufhellmonitor
Joachim095 24.11.2010
Ich habe mir 2 dieser Boxen für unsere kleine halb-akustische Formation ( 2 Git 1 Bass 4 Stimmen) als „Aufhellmonitor“ gekauft um uns etwas direkten Schall zuzuführen. Meine Rechnung ist damit fast vollständig aufgegangen und die Boxen haben das gewünschte Resultat erzielt wenngleich mit kleinen soundlichen Schwächen.

Zum Sound: meines Erachtens mulmt die Box etwas im tiefen Bereich (bis ca. 200/250Hz) und neigt dadurch zu einem Ansatz von Dröhnen. Da keinerlei Klangreglung vorhanden ist könnte das bestimmt einfach durch einen kostengünstigen 2 oder 3stufig schaltbaren HPF (z.B. 100/120/150Hz)
verbessert werden (bekannt von manchen SubWoofer)

Verarbeitung: Hervorragend, sehr stabile Ausführung (gefühlt) und stabiler Eindruck.

Negativ:
* Adaptierung der Befestigungs - “plate“ mit etwas mickrigen (M3 oder M4?) Flügel Schrauben langfristiger Einsatz auf einem Stativ dadurch fragwürdig.
* Netzkabel kommt „fest“ raus (kein Kaltgerätestecker)

Lautstärke sehr gut und völlig ausreichend für „kleines Besteck“ Keyboard Monitor oder wie bei uns , kleinere halbakustische Bands. Sehr gut ist die Möglichkeit das Signal durchzuschleifen und die XLR/Klinke Kombibuchse.

Mein persönliches Fazit: sensationelles Preis/Leistungsverhältnis – sehr empfehlenswert wenn man weiß für was man es verwenden möchte :)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
18
3
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Unverzichtbar
BenitoB 21.11.2018
In unserer Akustik-Formation das ideale Monitorsystem. Gut ausgerichtet und EQ-ed nicht nur im Sound sondern auch in der Lautstärke völlig ausreichend. Habe da 4 Stück im Einsatz. Vom Wohnzimmerkonzert bis zur kleinen Open-Air-Bühne einfach klasse. Klar kann man bei der Grösse nicht wirklich Bass erwarten, aber dafür gibt?s dann zwei grössere Extraboxen als "Sidefills", wenn man sich den Punch wünscht. In der Praxis hat sich ein kleiner Verarbeitungsmangel gezeigt: Die XLR-Eingangsbuchsen zerlegen sich kostruktionsbedingt. Die Plastikführung für die Pins kommt manchmal mit dem Kabel beim herausziehen mit raus (funktioniert aber auch ohne). Das feste Netzkabel nervt auch manchmal, da es gelegentlich zu kurz auf manchen Bühnen einer Verlängerung (dreier) erfordert. Ne Buchse für das Netzkabel wären schön gewesen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Vielseitig einsetzbar
Anonym 27.11.2014
Die Box hat sowohl Chinch als auch einen praktischen Klinke/XLR Kombi- Eingang. Und einen XLR Ausgang zu dem das Eingangssignal am Volumeregler vorbei durchgeschleift wird. Ich nutze die Box mal als Gesangsmonitor, mal als Bassverstärker für den Akustik-Bass, bei kleineren Partys. Auch als Gesangsanlage mit einem kleinen Mischpult davor hatte sie sich schon bewährt.
Dazu hab ich allerdings eine Erweiterung eingebaut. Über einen Kippschalter kann ich die beiden internen Lautsprecher hintereinander an einen Ausgang des Verstärkerteils anschließen. Der andere Ausgang geht an eine neue zusätzliche mono Klinkenbuchse, wo ich einen weiteren externen passiven Lautsprecher anschließen kann.
Leider verzichtet die Box auf ein paar wichtige (billige) Features.
- Keine Klangregler, so ist sie oft sehr dumpf als Gesangsmonitor
- Kein Phantomspeisung für Mikros möglich
- Auch eine Phantomspeisung am Durchschleifausgang wird nicht weitergegeben
- Falls doch eine Phantomspeisung angelegt wird, spinnt die Box. Das ist fatal, wenn das nachfolgende Mischpult die Phantomspeisung nicht einzeln schalten kann.
- Ein kleiner Hochtöner würde gegen den dumpfen Klang im Gesangsmonitorbetrieb helfen.
Ich kann die Box, besonders nach den kleinen Umbauten empfehlen, klein, preiswert und kräftig.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Prima Monitor - vom Sound her
Anonym 26.09.2014
Vorab: Wir haben bei uns zwei dieser Monitore im Einsatz, einen schon seit vielen Jahren, den zweiten erst seit wenigen Wochen. Schon der Fakt, dass wir einen weiteren dieser Art gekauft haben, spricht ja für sich.

Vom Klang her kann ich wirklich nicht meckern, für unsere Zwecke (kleine Bands, 2xGit + 2xVoice) reicht es vollkommen aus. Der Bass kommt nicht voll überzeugend, aber wir wollen damit den Gesang für die Sänger verstärken und keine Kinofilme anschauen... Die normalen Gesangsfrequenzen kommen ganz klar und deutlich, perfekt für uns.

Das einzige Manko für mich ist die Verarbeitung: Bei einer Festinstallation sollte alles kein Problem sein, entsprechendes Zubehör liegt bei. Wir haben das Teil allerdings auf einem Stativ montiert, und das Zubehör dafür ist nicht sonderlich toll. Ich habe immer das Gefühl, dass der Monitor dort oben wackelt - auch wenn er insgesamt stabil steht und man keine Sorge haben muss, dass er umfällt: Da muss es doch eine bessere Möglichkeit geben?! Irgendwie sieht das aus wie selbst zusammengeflickt und nicht sonderlich professionell.

Vom Klang her aber auf jeden Fall eine gute Wahl.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden