the box MA100

482

Aktiver 2-Wege Monitor

  • Bestückung: 10" Woofer und 3" Konus Hochtöner
  • Leistung: 100 W RMS
  • Schalldruck 110 dB max
  • Frequenzbereich: 70 - 17.000 Hz
  • Abstrahlwinkel: H 90°; V 80°
  • 1 Line- und 1 Mikrofoneingang
  • 3-Band EQ
  • Gain- und Levelregler
  • Link-Buchse zum Anschluss eines weiteren Aktiv-, (sowie SPK-Buchse zum Anschluss eines passiven Monitors)
  • ideal auch als Drummonitor
  • Boxenflansch und Gummifüße auf der Seite
  • Abmessungen (B x T x H): 361 x 310 x 495 mm
  • Gewicht: 15 kg
  • passende Schutzhülle: Art. 275350 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Dezember 2011
Artikelnummer 264758
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 360 mm
Tiefe 310 mm
Höhe 495 mm
Gewicht 15 kg
Bauform Floormonitor
Tieftöner in Zoll 10
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 100 W
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 2
Mic Preamp 1
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Nein
USB Player Nein
Low Cut Nein
Lüfter Nein
Gehäuse Holz
Farbe Schwarz
Multifunktionsgehäuse 1
Bestückung der Tieftöner 1x 10"
Mikrofoneingang 1
Line Eingang 1
Hochtöner in Zoll 3
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Leistung RMS 100 W
Schalldruck in dB 119 dB
Abstrahlwinkel Hor 90 °
Abstrahlwinkel Ver 80 °
Frequenzbereich (-3dB) von 70 Hz
Frequenzbereich (-3dB) bis 17000 Hz
Summenklangregelung 1
Line Out XLR
Flugfähig Nein
Ständerflansch 35 mm
Thomann cover 275350
Mehr anzeigen
159 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Multifunktionaler Aktivmonitor

Mit dem MA100 bietet the box einen 2-Wege-Aktivmonitor mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis und einer Ausstattung, die einen sehr flexiblen Einsatz ermöglicht. Für einen ausgeglichenen Klang ist das kleinste Modell der Reihe mit einem 10“ Basslautsprecher ausgestattet, der zusammen mit dem Hochtöner von einer Endstufe mit 100 W Ausgangsleistung angetrieben wird. Die trapezförmige Box ist mit schwarzem Filz überzogen und bringt es auf ein Gesamtgewicht von 15 kg. Um eine einfache Bedienung zu ermöglichen und dafür nicht immer hinter die Box fassen zu müssen, befinden sich alle Anschlüsse und Regler auf der Vorderseite des Lautsprechers.

Umfassende Ausstattung

Eingangsseitig bietet der MA100 zwei getrennt regelbare Anschlüsse für Line- und Mikrofonsignale, die jeweils als XLR-Buchsen ausgeführt sind. Damit kann das Mikrofon direkt angeschlossen werden und bei Bedarf kann die Box auch mit dem Ausgangssignal eines Mischpultes versorgt werden. Um Übersteuerungen zu vermeiden, warnt eine Peak-LED bei zu hohen Eingangspegeln. Zusätzlich verfügt der Aktivmonitor noch über einen 3-Band-Equalizer, mit dessen Hilfe der Gesamtklang nach den eigenen Wünschen und Klangvorstellungen geformt werden kann. Die festen Einsatzfrequenzen der drei Bänder liegen dabei bei 100 Hz, 500 Hz und 10 kHz. Ein weiteres nützliches Feature ist die bei Bedarf aktivierbare automatische Standby-Funktion, mit deren Hilfe bei längeren Pausen im Proberaum auch Strom gespart werden kann.

Monitor oder Publikumsbeschallung

Die Box bietet einen Frequenzgang von 70 Hz bis 17 kHz (-3 db) und vereinbart dank der Bestückung mit einem 10“ Basslautsprecher leichte Transportfähigkeit mit einem ausgeglichenen Klang ohne starke Bässe. Neben dem Einsatz als Monitor kann der MA100 bei kleineren Veranstaltungen auch als Beschallungsanlage dienen. Dabei ist die Montage der Box auf einem Stativ jederzeit unkompliziert mit Hilfe des bereits eingebauten Stativflanschs möglich. Sollten für die Beschallung mehrere Lautsprecher benötigt werden, kann das Ausgangssignal durch den XLR-Line-Ausgang oder den Speakerausgang im NL4-Format zusätzlich an einen weiteren Aktiv- oder Passivlautsprecher weitergeleitet werden.

Über the box

Bereits seit 1998 gehören die Produkte von the box zum umfangreichen Thomann-Sortiment. Ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, stehen die Produkte für hervorragende Qualität und Haltbarkeit. Preisbewusste Kunden greifen häufig zu den aktiven und passiven Lautsprechersystemen, Bassboxen, Keyboardverstärkern oder Drum Monitor Systemen - jeder vierzigste Thomann-Kunde hat bereits mindestens einen Artikel von the box gekauft.

Vom Proberaum auf die Bühne

Natürlich ist der MA100 in erster Linie als Monitor für Bühne und Proberaum gedacht. Hier macht er gerade Musiker ohne große Ansprüche an das Bassfundament glücklich. Aber seine Zusatzfunktionen wie der direkte Mikrofonanschluss oder die Option, einen weiteren Lautsprecher anschließen zu können, prädestinieren ihn auch für Solokünstler. So können ohne weiteres Equipment beispielsweise ein Keyboard und ein Gesangsmikrofon direkt an die Box angeschlossen und sogar getrennt in der Lautstärke geregelt werden. Der MA100 dient auf das Publikum ausgerichtet als Beschallungsanlage und bei Bedarf kann ein weiterer Lautsprecher unkompliziert direkt als zusätzlicher Monitor angeschlossen werden.

482 Kundenbewertungen

272 Rezensionen

p
Bis auf den fehlenden Tragegriff sehr gut
pcpanik 28.07.2019
Eine "kleine und günstige" Monitorbox, die dennoch ausreichend gut klingt? Ja, das geht. Nach einem Reinfall mit der MA5 bin ich auf die MA100 gewechselt - und begeistert. Auch beim gestrigen Gig in einer Kneipe kam die MA100 beim Sänger gut an.
Sie ist einfach in der Bedienung, nicht zu groß, nicht zu schwer, und klingt gut fürs Geld.
Allerdings fehlt ein Tragegriff, wie er bereits an der passiven und leichteren! aber größeren PA M 12 ECO Mk II zu finden ist. Die 2 Euro hätten durchaus noch investiert werden dürfen.
Alles in allem bin ich ausgesprochen zufrieden und werde in absehbarer Zeit eine zweite MA100 hinzu nehmen.
Meine passiven PA M ECO Mk II hätte ich sogar noch an die MA100 anschließen können, sie besitzt einen SpeakOn Out. Aber die habe ich liebend gerne abgegeben und spare nun den Platz und zudem einen Amp und extra Lautsprecherkabel. Der 10" Tieftöner der MA100 reicht für meine Verwendung als Gesangs-Montor vollkommen aus.
Man kann kann die MA100 neben dem obligatorischen Line-In direkt mit einem Mikrofon füttern und dieses Signal als Line-Out abnehmen. Allerdings stellt sie keine Phantomspannung bereit, sodass Kondensator-Mikrofone weiterhin direkt im Mischer eingesteckt werden müssen. Somit gibt es vier von fünf Feature-Sterne.
Die Verarbeitung ist ausgesprochen gut, es gibt zudem einen Metallschutz an einigen Ecken. Einen Stern ziehe ich aber für den nicht vorhandenen Tragegriff ab.
Alles in allem aber für kleinere Auftritte und den Proberaum eine klare Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DW
Hammermonitore für kleine Geldbeutel und geplagte Rücken
Dimitri W. 13.09.2019
Haben 3 von diesen im Proberaum und auch auf der Bühne im Einsatz, wurden bisher noch nicht enttäuscht. Wer es sehr! laut auf der Bühne braucht, muss evtl. auf ein 12" oder gar 15" Modell ausweichen, da sollte man sich aber schon über in-ear-Monitoring unterhalten.
Dass alle Anschlüsse und Regler nach vorne rausgehen ist Geschmackssache und kann bei engen Bühnen durchaus ein Vorteil sein (Manipulation von Aussen wird verhindert).
Die Boxen können auch als Fullrange-Boxen verwendet werden aber da würde ich eher auf Systeme setzen, die speziell dafür gebaut wurden.
Sind durch ihre Größe auch entsprechend leicht. Trotzdem hätte ein Transportgriff nicht geschadet.
Die Bedienung ist sehr intuitiv, nach 5 Minuten weiss man wie der Hase läuft.
Sehr zu empfehlen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AW
Kompakt - Preiswert - Gut
Andreas W. 612 13.01.2016
Wir setzten 2 MA100 und 2 weitere MA120 in unserer Rock-Oldie-Coverband als Monitorbox ein. Die gesamte Monitoranlage sorgt auf der Bühne und im Proberaum für einen transparenten Sound, eine gute Selbstkontrolle und macht damit genau das, was eine Monitoranlage machen sollte.

Im direkten Vergleich zur MA120 klingt die MA100 ein wenig kompakter und ausgewogener. Unseres Erachtens eignet sich damit sehr gut für den Keyboarder und Schlagzeuger. Die MA120 klingt aggressiver und fetter und wird bei uns in der Frontline (Gitarre und Gesang) eingesetzt.

Den fehlenden Griff haben wir aus dem Thomann-Sortiment direkt mitbestellt und selbst montiert. Würde ich an dieser Stelle auch unbedingt empfehlen. Vgl.Adam Hall 3423TP Carry Handle BK

Sensationelles Preisleistungsverhältnis und klare Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Zera 07.01.2022
Für den Preis nicht übel. Ziemlich dumpfer Sound, für Gesang und Gitarre über MultieffektProzessor nicht so zu empfehlen. Nehme sie jetzt als Monitor und gehe dann in eine passive Box, das klappt super.... mangels Mischpult wird es wohl kurz bis mittelfristig mein Setup im Proberaum sein, bin mit der Kombi zufrieden.... die Box alleine ist aber nicht so toll für meine Ohren
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden