Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome

Kapodaster

  • hochwertiger Kapodaster mit Pau Ferro Einlage
  • Ein-Hand-Bedienung
  • austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien
  • inkl. Standard Tension und High Tension Tuning Kits
  • jedes Tuning Kit enthält 0" für Classical, 7.25", 9.5", 10", 12", 15" & 16" (14 insgesamt)
  • High Tension Pads (2 mm länger) sind geeignet für 12-Saiter Gitarren, Ukulelen, Banjos und flache Griffbrettradien
  • Oberfläche: Black Chrome
  • inkl. Microfaser Beutel
19 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Bedienung
  • Verarbeitung
16 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Capo 'hält' leider gar nicht, was er verspricht
Gerhard aus K., 16.10.2017
Das Thema Kapodaster ist und bleibt heikel - leider, ich hatte große Hoffnungen in dieses neu am Markt befindliche Produkt gesetzt.

Die Optik des Thalia Capo ist ansprechend und sehr variabel (ich habe die günstigste Variante - weil technisch ident - gewählt) und die Idee, austauschbare Gummilippen für diverse Radien von Griffbrettern und zwei Varianten für unterschiedlichen Anpressdruck hat mir gut gefallen, und ich muss zugeben, dass ich mich von der Marketingstrategie dieses US-Hersteller zum Kauf dieses Produktes verleiten ließ.

Die aufwendige Verpackung erinnert an Premium-Mobiltelefonhersteller, Alles vorhanden, klares Handbuch mit Gitarrenhersteller-Tabellen, damit man den richtigen Capo-Einsatz auswählen kann. Der Capo selbst ist ziemlich massiv ausgefallen, hat einen eher breiten 'Finger', sieht aber mit seiner Echtholzeinlage schick aus.

Ich habe den Thalia Capo auf einer 6-saitigen Taylor (414-CE-R) und einer 12-saitigen Martin (GPC12-PA4) getestet - also nur Akustikgitarren (E-Gitarren machen normalerweise wegen des geringeren Saitenabstandes und erforderlichen Anpressdrucks wenig Probleme).

Und hier kam die Ernüchterung:
Das Aufsetzen und Umsetzen erfordert einen relativ hohen Kraftaufwand, das Zusammendrücken zwischen Daumen und Mittel/Zeigefinger ist schwieriger als bei anderen Capos mit Feder, bei denen man die Faust zum Versetzen ballen muss. Das 'Parken' am Sattel erfordert hohe Präzision und hat mich aus Platzgründen gestört.

Auf der 12-Saitigen:
Trotz der offensichtlich hohen Vorspannkraft der Feder und Verwendung der empfohlenen höheren Gummieinsatzes mit 16" Radius für Martin habe ich es nicht geschafft, den Kapo so zu positionieren, dass nichts schnarrt. Dabei habe ich sehr wohl rumprobiert (nahe am Bund, in der Mitte etc.), verschiedene Radien eingesetzt, auch die nicht empfohlenen seichteren Gummieinsätze. Und das physikalisch bedingte Problem der Oktav-E-Saite neben der tiefen E-Saiten konnte natürlich auch nicht umgangen werden (die tiefe E-Saiten muss nach unten nachgestimmt werden). Die Beherrschung genau dieser Capo-Probleme werden auf der Thalia-Homepage jedoch in den höchsten Tönen gepriesen - dem ist leider nicht so.

Auf der 6-Saitigen:
Hier konnte ich den Capo so montieren, dass die Saiten sauber klangen - aber schnell ging das nicht, Präzision/Übung ist gefragt. Dabei bemerkte ich ein anderes Phänomen: die relativ hohe Masse des Capos dämpft/verändert hörbar den akustischen Klang (zumindest für meine Ohren), und in der Parkposition wird die Gitarre zudem kopflastiger.

Ich möchte noch bemerken, dass ich seit ca. 40 Jahren Akustikgitarren spiele, dabei auch immer wieder Capos eingesetzt habe, und mich wirklich bemüht habe den Thalia eine Chance zu geben. Ich habe ihn zurückgesandt und bleibe bei meinem Shubb C3 für die Martin und C1 für die Taylor - die sind leicht, schlank, haben einstellbaren Anpressdruck und arbeiten sauber (Nachstimmen bei 12-Saitiger ist erforderlich).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedienung
Thalia Capo für 12-Saiter
Thomas S. 269, 20.10.2017
Für 12-Saitige nicht geeignet. Ich habe den Capo auf allen meinen 12-Saitigen getestet (ich habe zwölf Stück!), darunter 1 Martin und 4 Takamine - also mit Standardgriffbrettern. Und mit Elixir besaitet (10 - 47). Mit keinem Fretpad war es möglich, einen einwandfreien Druck des Capos zu ermöglichen. Alle Gitarren schnarrten, besonders stark bis zum vierten Bund. Der Druck des Capos reichte weder für die tiefen Saiten noch für die danebenliegenden Oktavsaiten.

Für 6-Saiter langt der Druck einwandfrei. Kein Saitenzirpen, kein Nachstimmen.

Die Handhabung selbst bereitet keine Schwierigkeiten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
59 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenzubehör
Gitar­ren­zu­behör
Welches Zubehör benötige ich für meine Gitarre? Was gehört zu den sinnvollen Dingen, was kann man sich sparen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(8)
Kürzlich besucht
Behringer K-2

Behringer K-2; analoger semi-modularer Synthesizer; monophone Klangerzeugung; 2x VCO mit 4 Wellenformen und Ringmodulation; VCO Mixer; Hochpass- und Tiefpassfilter mit Resonanz; LFO mit Dreieck-, Sägezahn- und Rechteck-Wellenformen; 2 analoge Hüllkurven für VCA und VCF; Signal-Prozessor mit Verstärker, Hochpass- und Tiefpassfilter...

(1)
Kürzlich besucht
Zoom F6

Zoom F6; 6-kanaliger 14-Spur Multitrack Field-Recorder; 32-Bit Float-Aufnahme über dual AD-Konverter; 6 Eingänge (XLR Female); kompaktes und leichtes Aluminium-Gehäuse; hochwertige Mikrofonvorverstärker mit bis zu 75 dB Gain; Eigenrauschen: -127 dBu (A-Gewichtung, Gain=75dB, 150 Ohm Quellenimpedanz); pro Kanal: Phantomspeisung (+48V/+24V); Look-Ahead-Hybrid-Limiter...

Kürzlich besucht
Mooer Tone Capture GTR

Mooer Tone Capture GTR; Tone Capture Tool, Sampler, EQ für Gitarren mit Tonabnehmer; ermöglicht den Sound und Klangcharakter jeder Gitarre aufzunehmen; kann ohne Sampler als EQ Effektpedal verwendet werden; 7 freie Presets für EQ-Settings und gespeicherte Gitarren-Sounds; True/Buffered Bypass (schaltbar);...

(1)
Kürzlich besucht
Fender SQ LTD Bullet Strat TTQ

Fender Squier LTD Bullet Stratocaster Tropical Turquoise; Limited Edition, E-Gitarre; Pappel Korpus; Ahorn Hals ("C" Shape); Indian Laurel (Lorbeer) Griffbrett (241 mm/9,5" Radius); 21 Medium Jumbo Bünde; 648 mm Mensurlänge; 42 mm Sattelbreite; 3 Single-Coil Tonabnehmer; Standard synchronized Tremolo; 5...

Kürzlich besucht
Sony WF-1000XM3 Black

Sony WF-1000XM3 Black In-Ear Bluetooth Kopfhörer, Truly Wireless, kabellos via Bluetooth, Optimierung digitaler Musikdateien mit DSEE HX, HD-Prozessor QN1e für Geräuschminimierung, Ergonomische Tri-Hold-Struktur, Google Assistant, 6 mm Treiber - Kalotte (Kupfer-Schwingspule), Übertragungsbereich 20 - 20000 Hz, Ein-/Aus-Schalter für Geräuschminimierung, Modus...

Kürzlich besucht
Thomann DP-51 WH

Thomann DP-51 WH Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik und Tri-Sensor, 40 Sounds, 128 stimmige Polyphonie, 50 Styles, 60 interne Songs, Reverb, Chorus, Sequencer, Dual Mode, Split Mode, Metronom, Master EQ, Transpose-Funktion, Lautsprecher: 2 x 15 Watt, 3 Pedale,...

(2)
Kürzlich besucht
Yamaha PSS-A50

Yamaha PSS-A50 Keyboard - 37 anschlagdynamische Mini-Tasten, 32 stimmige Polyphonie, 42 Voices (Instrumente), 138 Arpeggio-Typen, Phrase Recorder, Motion Effekt, USB-MIDI-Verbindung ( für DAW Homerecording Setup), Batterie- und USB-Bus-Stromversorgung (USB-Netzteil ist separat erhältlich), 1,4 W Lautsprecher, USB Kabel inklusive, Kopfhörer- und...

Kürzlich besucht
iZotope Ozone 9 Standard EDU

iZotope Ozone 9 Standard EDU (ESD); Masteringsoftware; kompaktes Masteringwerkzeug mit zahlreichen Bearbeitungsmöglichkeiten; Master Assistant unterstützt den Einstieg in den Mastering-Prozess durch Analyse des Ausgangssignals; Klangcharakter modern oder vintage wählbar; Loudness-Zielwerteinstellungen für CD oder Streaming; Vintage Module zur Erweiterung der klanglichen...

(1)
Kürzlich besucht
Roland MC-707

Roland MC-707; Groovebox; ZEN-Core Sound Engine mit bis zu 128 Stimmen; 8 Parts; 8-Spur Sequenzer mit bis zu 128 Steps; 16 Clips pro Sequenzerspur; bis zu 8 Loop-Tracks mit Time-Stretch und Pitch-Shift; 3000 Preset Sounds und 80 Drum Kits; Import...

Kürzlich besucht
Fender Squier LTD Bullet Mustang HH S

Fender Squier LTD Bullet Mustang HH SG; Sonic Grey; Limited Edition E-Gitarre, Pappel Korpus, einteiliger Ahornhals C-Shape, Indian Laurel (Lorbeer) Griffbrett, 610mm Mensur, 22 Medium Jumbo Bünde, 42mm Sattelbreite, 2x Dual Humbucker, 1x Volume Regler, 1x Tone Regler, 3-Wege Toggle...

(4)
Kürzlich besucht
Mooer GE150 Amp Modelling & Multi

Mooer GE150 Amp Modelling & Multi Effects; Multi-Effekt Prozessor; 55 hochwertige Amp-Simulationen aus der Micro Preamp Serie; 26 verschiedene Cabinet-Simulationen (IRs); Unterstützung von Impulse Responses (IRs bis zu 2048 pts.); von Drittanbietern in 10 freien User Presets; 40 Drum Rhythms...

Kürzlich besucht
Yamaha PSS-F30

Yamaha PSS-F30 Keyboard - 37 Mini-Tasten, 32 stimmige Polyphonie, 120 Voices(Instrumente), 114 Styles und Smart-Chord-Funktion, 30 Songs, kostenloses digitales Songbook, Verschiedene Funktionen (Sustain, Metronom und mehr!), Batterie- und USB-Bus-Stromversorgung (USB-Netzteil ist separat erhältlich), 1,4 W Lautsprecher, USB Kabel inklusive, Kopfhörer-...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.