Temple Audio Design Duo 24 GMP w. Softcase

Pedalboard

  • leichte Aluminium-Konstruktion mit perforierter Oberfläche
  • verfügt über einen Mikro- und zwei Mini-Modul-Steckplätze pro Seite (Module separat erhältlich)
  • Abmessungen (B x T x H): 622 x 318 x 66 mm
  • Gewicht: 1,54 kg
  • inkl. Softcase mit abnehmbarem Schulterriemen und großer aufgesetzter Zubehörtasche
  • made in Canada

Weitere Infos

Anzahl der Effekte 14
Inkl. Netzteil Nein
Effektschleifen Nein
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Temple Audio Design Duo 24 GMP w. Softcase
32% kauften genau dieses Produkt
Temple Audio Design Duo 24 GMP w. Softcase
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
189 € In den Warenkorb
Rockboard QUAD 4.2 B
7% kauften Rockboard QUAD 4.2 B 135 €
Temple Audio Design Duo 34 GMP w. Softcase
7% kauften Temple Audio Design Duo 34 GMP w. Softcase 229 €
Temple Audio Design Duo 24 GM Pedalboard
6% kauften Temple Audio Design Duo 24 GM Pedalboard 119 €
Temple Audio Design Duo 17 GM Pedalboard
5% kauften Temple Audio Design Duo 17 GM Pedalboard 89 €
Unsere beliebtesten Pedalboards
28 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Handling
  • Verarbeitung
Gesamt
Handling
Verarbeitung
So muss das!
Hasenmord, 08.12.2016
Als Bassist wird man ja - vor allen Dingen von den Puristen - des öfteren und bestenfalls belächelt, wenn man mit einem Effektboard auftaucht. Da gibts dann Äußerungen wie: "Zwischen Bass (idealerweise ein Fender) und Amp (idealerweise ein Ampeg im handlichen Kühlschrankformat) gehört nur ein Kabel." Darauf kann ich nur erwidern: "Ich bin machmal sooooo müde."

Nun, nachdem meine Effektsammlung auf eine durchaus ansehnliche Anzahl angewachsen ist sah ich mich gezwungen, nach einer Alternative zum kleinen Gatorboard zu suchen. Meine Entscheidung nach eine Reihe von Tests fiel zugunsten von Temple Audio. Und ich muss sagen, dass ich die Wahl bisher nicht bereut habe. Sehr geil ist erst einmal die Möglichkeit, das Board mit einer Reihe von 'Upgrades' auszurüsten. In meinem Fall ist das die Patchbay und das Stromdingens gewesen. Unterm Board ist das CS12 montiert. Perfekt. Dazu noch die LEDs und schwupps - alle glotzen erstmal.

Handling:
Klar. Das System zur Befestigung der Effekte ist sinnvoll. Die Montage geht schnell vonstatten. Kleiner Tipp: Erst einmal das Layout festlegen. Ruhig rumprobieren und mal ein, zwei Tage ins Land ziehen lassen. Grade wenn man wie ich noch eine Stromversorgung unterm Board hat, empfiehlt es sich sehr genau zu prüfen ob die gewählte Anordnung sinnvoll ist und sich die jeweiligen Befestigungsschrauben nicht in die Quere kommen. Ich war anfangs zu voreilig und hab so ein paar der Befestigungsplatten zu schnell verklebt. Macht aber nix. Die paar Euro sind zu verschmerzen. Nach einigem Hin und Her (macht ja auch Spass) hatte ich alles so, wie ich es haben wollte. Alles perfekt, aufgeräumt, keine Kabel hängen rum. Alles schön ordentlich so wie ich es gern hab. Ach so, die Montage der Patchbay und des Stromanschlusses gehen super einfach. Ich hab zwei linke Hände und 10 Daumen und habs beim ersten Mal hingekriegt. Und nochn Tip: Wenn ihr den Stromanschluss montiert, setzt den Hauptschalter nach oben. Ist auf diese Weise einfacher zu erreichen.

Praxis:
Die Transporttasche bietet genug Platz. Ist kein Profiteil, aber ich bin ja auch keiner. Ergo reichts für mich. Das Board geht schnell raus, ist schnell angeschlossen und steht fest am Boden. Die ein oder andere Äußerung bzgl. des Federns der Aluplatte bei Betätigen von Effekten kann ich nicht nachvollziehen. Das ist - wenn überhaupt - nur ein minimaler Effekt. Ich werde noch eine zusätzliche Querstrebe unters Board schrauben und dann sollte das Ding solide wie ein Panzer sein. Ich hab das Teil jetzt bei mehreren Auftritten dabei gehabt und konnte keinerlei negativen Aspekte feststellen. Bin immer der Erste, der mit Aufbau fertig ist und der Erste, der mit Abbau fertig ist. Einziger kleiner Kritikpunkt: Der Trageriemen der Tasche wirkt auf mich nicht sonderlich robust. Mein Board bringt schon ein paar Kilo auf die Waage und ich hab da schon ein wenig Angst, dass der Riemen reißen könnte.

Fazit:
Mit den Zusatzoptionen (Patchbay, LEDs, Stromadapter) ist das Temple Audio für mich das ideale Board. Natürlich ist es nichts für Leute, die andauernd ihr Board umbauen. Zu denen gehöre ich aber nicht. Klar ist es nicht billig, aber wenn ich eins gelernt habe in meinen Jahren als Hobbymusiker ist es das: "Gib lieber etwas mehr Geld aus." Insofern gibts von mir eine definitive Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Extrem flexibles Pedalboard
Walter302, 22.07.2017
Ich habe mir 3 dieser Boards in unterschiedlichen Größen gekauft.

Die Boards sind allesamt erstaunlich leicht.

Durch die zahlreichen in das Board gestanzten Öffnungen gibt es, neben der von Temple Audio vorgesehenen Befestigungsmethode mittels schraubbaren Platten mit doppelseitigem Klebeband, auch die Möglichkeit der (zusätzlichen) Sicherung mit Hilfe von unterschiedlich langen Kabelbindern (30 cm - 90 cm)

Damit lassen sich auch große Pedale, wie z.B. das AX8 von Fractal sicher befestigen - und ebenso wieder entfernen.

Ein Problem können bei einigen Bodenpedalen die Gummifüßchen werden, die sich nicht so ohne weiteres entfernen lassen. In dem Fall sind Kabelbinder die bessere, aber natürlich nicht ganz so elegante Wahl zur Befestigung.

Vor der endgültigen Befstigung sollten unbedingt (!) alle vorgesehenen Pedale auf das Board gestellt UND probehalber verkabelt werden.
So entgeht man unliebsamen Überraschungen, dass da oder dort ein Winkelstecker notwendig wäre, oder das Netzkabel einfach hinten zu weit über das Board hinausragt.

Positiv wieder, dass alle Kabel durch die vielen Möglichkeiten dann endgültig mit kleinen Kabelbindern fixiert werden können, so dass sich nix versehentlich wieder locker kann.

DI Boxen, Stromversorgung und sogar der "kleine" Fuhrman finden auf der Unterseite ihr zu Hause.

Links und rechts finden sich weiters nützliche Öffnungen für die passenden Steckverbindungen von Temple Audio, oder einfach als Kabelein-, bzw. -auslass.

Die mitgelieferten Taschen sind ok - wie lange Griffe und Reißverschlüsse halten kann ich nicht beurteilen, dazu habe ich die Boards noch nicht lang genug.

Ein passgenaues, leichtes Hardcase wäre mir persönlich lieber gewesen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Geniales System, aber nicht preiswert.
Pierre1844, 14.11.2017
Ich habe mir das System zugelegt und nach und nach ausgebaut. habe es jetzt schon eine Weile und mittlerweile auch schon ein zweites kleines (Solo 18). Die Verarbeitung ist prima, leicht4es Gewicht und durch das Zubehör eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Brackets (rückwärtige Schienen) sind sehr wichtig, Dort kann man mehrere Utensilien befestigen, ohne das eigentliche Board zu benutzen.
Nur seid vorsichtig! Das Brett ist nicht sehr steil, also hoch. Somit passen nicht alle Power-Supplys unter diese Boards. Ich habe mir deswegen extra ein Strymon Ojai gekauft. Das passt immer. Mein Carl Martin musste ich verkaufen, das passte nicht mehr, genauso wie andere billigere Varianten als das Ojai, Zuma etc.
Deshalb nur 4 Sterne
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Echte Alternative
tranqilizer, 23.08.2016
Warum da früher noch keiner drauf gekommen ist... Eine wirklich gut durchdachte Alternative zu den diversen Klettband-auf-Bodenblech Konstruktionen mit etlichen sinnvollen Detaillösungen. Nach meinem Dafürhalten die beste und auch konsequenteste Lösung für professionelle und flexible Floorboard-Aufbauten. Die Alternativen gibt's zwar auch nicht geschenkt, dennoch ist das System durchaus kostspielig. In der Praxis sollte sich der Mehrpreis jedoch bald bezahlt machen. Thomann bietet alle Boards im Gegensatz zum Wettbewerb allesamt nur inklusive Softbag an. Aus meiner Sicht zwar vertretbar aber lange nicht optimal, denn einem voll bestückten Board im Roadeinsatz steht ein seriöses Case doch gut zu Gesicht. Da wäre es wünschenswert vielleicht Case und Softbag optional anzubieten...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
189 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Racks & Cases
Racks & Cases
Wer auf sein Equipment achtet, packt es richtig ein – und zwar in ein ordentliches Case.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.