Teenage Engineering OP-Z

11 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
2 Textbewertungen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wie finde ich den OP-Z? ...nur zufällig mit Brille,unter der Fernbedienung ?
Herr Jemine, 11.11.2018
Ich war schockiert über die Größe des Z.
Er hat in etwa die Ausmaße einer Fernbedienung.
Das hatte ich zwar gelesen,wenn er jedoch vor einem liegt hegen sich Zweifel,ob hier noch was sinnvolles bei rauskommt.

Ich wage es mit dem Z aus Platzgründen,wegen der Portabilität ( endlich kann ich bei den Shoppingtouren meiner Frau was sinnvolles auf dem Sessel des Männerparkplatzes anstellen ) und aus Neugierde. Und trotz des hohen Preis,den ich dem Gehirnschmalz zuschreibe,der in dem Riegel steckt. Die Updates kamen bisher bei Teenager Engineering frei raus und waren sehr umfangreich...

Ich habe ein winziges recht gut klingendes PC-freies Bedroomstudio, dudel aus Spaß rum, nerve meine Frau mit Acid,Soundscapes,Noise,House, Schraube auch mal mal nen flotten Goatrack.

Der Sound klingt Teenage Engineering gemäß digital. Sehr gut aufgelöst, imho wesentlich besser als beim Op-1. Die Eingriffsmöglichkeiten sind bei den 4 Synthengines begrenzter.
Druck bekommt man hin, den Groove auch.Für klanglich vielschichtige Tracks werde ich ihn mit weiteren Instrumenten paaren.
Wirklich schade ist die fehlende direkte Samplingmöglichkeit.Das geht zwar über ein Tool oder den Op-1 ,aber nicht direkt..
Das Mikrofon ist ausschließlich für direkte Ausgabe der Stimme via Effekte installiert.

Der Sequenzer ist locker bedienbar,das Gehirn lässt sich schnell drumrum winden,man bekommt schnell Ergebnisse,komplexere als bei ner Circuit und vergleichbar schnell. Das Timing empfinde ich als scharf, ich habe das Gefühl,es hat einen besonderen Charakter,dito die Grooveeinstellunge.Kann an der Auflösung liegen.
Spaß macht das Performen,trotz der Minitasten klappen die Punch in Effekte,Tapetricks etc. recht gut,und ich habe Handschuhgrösse 10...
Ich nutze die IOS App,aber auch Standalone,was über die RGB-LED Tasten über farbliche Codierung sehr gut geht.Alles,was die App kann kann auch der Z alleine.

Nicht ansatzweise ausgereizt habe ich bisher die Step-Komponents,sie scheinen unzählige verschieden Variationen der Steps und Sequenzen zuzulassen.
Die DMX- Steuermöglichkeiten,3-D und Bildsequenzing habe ich nur angekratzt und dabei Spaß gehabt,da geht sicher für eine kleine Party einiges mehr als eine Disko- Musikorgel schafft.
Die Verarbeitung ist tadellos.Schwerer als eine Fernbedienung und durchaus als taktischer Synth einsetzbar,da überraschend scharfkantig. Die Oberfläche ist leicht marmoriert durch eingelassene Glasfasern und scheint israelischem Militärstandard zu entsprechen,also unkaputtbar. Der Akku hält etliche Stunden und ist einfach von unten erreichbar und austauschbar.

Schön ist die schon jetzt sehr lebendige online- Gemeinde,es werden Tools und Patches kostenfrei angeboten.Zu allen Fragen kommt innerhalb von Minuten sinnvolle Tips aus den Communities

Alles ins allem beschäftigt mich der Zwerg zur Zeit mehr als die meisten Großen,die ich mal hatte.
Er macht trotz seiner klanglichen Begrenzung viel Spaß,da er das ,was er bietet sehr gut kann. Mal schauen, ob ich ihn in mein Setup eingebunden bekomme.
Ich werde ihn wahrscheinlich behalten,vor allem weil er Spaß macht.

Pro
- Portabilität
- Klangqualität
- Workflow
- Sequenzer
- Instant-Performancemöglichkeiten
- Mikrofon\ -Effekte
- Multimedia/3-D Controlling
- Akkulaufzeit und - wechselmöglichkeit

Negativ
- kein echter Sampler onboard
- klangliche Begrenzung
- Preis
- Qualität der Tasten

Nachtrag:
Nach ein paar Wochen sind bereits Tasten defekt, Op-Z geht in Reparatur. Für den aufgerufenen Preis ist das nicht in Ordnung, daher zwei Sterne Abzug in der Verarbeitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kleines Teil, nicht nur für unterwegs
Dr. Moser, 08.06.2019
Als OP-1 Liebhaber und Fan von Teenage Engineering muss ich schon zugestehen, dass es erstmals eine kleine Umstellung war mit dem OP-Z zu arbeiten. Das Kultdisplay eines OP-1 fehlt am Gerät. Man lädt sich deshalb zuallererst die App herunter. Funktioniert gleichermaßen am iPhone und iPad. Nach mehrmaligem Spielen und einigen YouTube Tutorials ist man schlauer und versteht viele der zahllosen Einstellungen. Mit der Zeit benötigt man das Display dann gar nicht mehr. Ich verwendete bisher das OP-Z auch unterwegs im Zug mit Kopfhören, immer ohne Display.
Gesamt bin ich sehr zufrieden. Wobei Preis Leistung ok ist, obwohl Teenage Engineering als Apple der elektronischen Musikwelt gelten kann. Bei der Bedienung wird schon viel Zeit benötigt, um das Gerät dann wirklich gut zu verstehen. (Aber ist das nicht fast überall so ;)?) Für schnelle Songideen brauche ich es jetzt schon, jedoch verwende ich für Ausnahmen dann noch das OP-1. Die Features im Gerät sind großartig. Abzüge gebe ich nur für die fehlenden Anschlüsse. Diese werden als OPlap Modul extra verkauft. Es sollte dann einfach ins Gerät einzubauen sein. Der Sound ist gut. Ich bin sehr zufrieden. Mit der Verarbeitung bin ich auch sehr zufrieden. Es ist insgesamt schon genial in so einem kleinen Gerät alles unterzubringen und man kann es noch durchaus gut bedienen. Ein weiteres Sound und Design Meisterwerk der schwedischen Firma.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Teenage Engineering OP-Z

595 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
(1)
Kürzlich besucht
Rode Wireless GO

Rode Wireless GO; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse für...

(2)
Kürzlich besucht
Arturia MicroFreak

Arturia MicroFreak; Hybrid Synthesizer; kompaktes Performance-Instrument für experimentelle Klänge und neuartige Texturen; Touch-Keyboard mit 25 Tasten, anschlagsdynamisch und mit polyphonem Aftertouch; digitaler Oszillator mit Syntheseverfahren wie Karplus Strong, Harmonic OSC, Superwave und Texturer; analoger State Variable Filter (-12 dB/Okt.) mit...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 6 MK2

Native Instruments Komplete Audio 6 MK2; 6-Kanal Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Line/Instrument Combo Eingang XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke DC-gekoppelt, S/PDIF Eingang coaxial, MIDI Ein- und Ausgang, 2x Stereo...

(3)
Kürzlich besucht
TC Electronic Polytune 3 Noir

TC Electronic Polytune 3 Noir; Effektpedal für E-Gitarre; Po lyphonic Tuner/Buffer, Stimmgerät in Effektpedalgröße, Bonaf ide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege u nd mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit,...

Kürzlich besucht
K&M 21427

K&M 21427, Profi-Tasche für 6 Mikrofonstative, inklusive Rollen für einfachen komfortablen Transport, Obermaterial aus extrem strapazierfähigen robusten 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, inklusive Rollen, Abmessunge: 1110 x 350 x 370 mm,...

Kürzlich besucht
RCF Art 312 MK III

RCF Art 312 MK III passive Fullrangebox 12" 1", 300 Watt (RMS), 90°x60° 12" Woofer und 1" Treiber mit 1,5" Mylar-Membrane, 8 Ohm, 127 db max., Speaker Twist In/Out, Kunststoffgehäuse, 4 x M10-Flugpunkte und drei Griffe, Stativflansch, Maße H/B/T 680...

(1)
Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO

Jazzlab saXholder PRO, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im Stehen,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Custom Line Thunder 99

Harley Benton Custom Line Thunder 99, ultra-kompaktes Power Amp Pedal für E-Gitarre, passend als direkter Anschluss für jeden Preamp, Pedal oder Effektgerät, 2x 50W (4 Ohm), passend für 4-16 Ohm Lautsprecher, Master Volume Regler, L/R Inputs (6,35mm), L/R Lautsprecher Outputs...

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs The Dude V2

J. Rockett Audio Des The Dude V2; Overdrive Effekt Pedal; designt um klassische D-Style ODS Sounds und Feel zu lieferm; weniger aggressiver Volume Regler als vorhergehende Version; True Bypass; Regler für Level, Ratio, Treble und Deep; Bypass Fußschalter; 6,3 mm...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Drum

IK Multimedia UNO Drum; Analog/PCM-Drumcomputer; 6 echte analoge Stimmen für Kick, Snare, Clap und Hi-Hat; 12 PCM-Stimmen mit 54 Samples; frei kombinierbare Analog- und PCM-Klänge mit 11-stimmiger Polyphonie; Drumsounds über zahlreiche Parameter wie Level, Tune, Decay etc. editierbar; analoge Verzerrungs-...

Kürzlich besucht
K&M 21316 Select

K&M 21316 Select, große Transporttasche für Boxen- und Kurbelstative, Obermaterial aus extrem strapazierfähigem robustem 1680D Nylongewebe, alle Nähte handvernäht in hochwertiger Verarbeitungsqualität, gepolsterte Tragegriffe und ein widerstandsfähiger Reißverschluss, Maße: 1200 mm, Gewicht: 2,1kg, Farbe: schwarz

Kürzlich besucht
Jazzlab saXholder PRO XL

Jazzlab saXholder PRO XL, für Barisax, Tenorsax, Altsax und Sopransax, überträgt das Sax-Gewicht gleichmässig auf die beiden Schulter, keine Belastung der Halswirbel, mit einer Hand sekundenschnell zu bedienen, platzsparend: zusammengelegt kleiner als ein Blatt Papier, bequem im Sitzen und im...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.